Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Partner trifft Verabredungen - und stellt mich vor vollendete Tatsachen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von aolani, 21 Dezember 2009.

  1. aolani
    Gast
    0
    Liebes Forum,

    ich brauche mal ein paar Meinungen... zur Zeit haben mein Partner und ich Zoff. Ich fühle mich übergangen, weil er für die letzten Monate und auch wieder für morgen Verabredungen mit Freunden getroffen hat. Morgen habe ich eigentlich noch Uni und er hat sich bzw. uns für 17.00 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt mit 4 anderen Erwachsenen und Kindern verabredet. Ich habe aber noch Veranstaltung bis 17.45 Uhr, er meinte, dass ich das ja ausfallen lassen könnte. Auch die anderen Verabredungen (Einladungen zu uns nach Hause zum Essen, an 7 Wochenenden in 2 Monaten!!) hat er einfach so ausgesprochen und mir dann immer nur Datum und Namen mitgeteilt. Das fand ich schon krass. Vorhin habe ich noch mal darauf hingewiesen, dass ich morgen um 17.00 Uhr noch nicht kann. Außerdem hat man mir letzte Woche einen entzündeten Backenzahn gezogen, das merke ich auch noch... Daraufhin wurde er sauer und meinte, dass ich immer Ärger machen würde und mir immer alles zu viel ist was seine Freunde oder Familie betrifft und er nicht immer alleine zu Hause sitzen wolle. Heilig Abend kommt übrigens schon der nächste Besuch... Was meint Ihr? Fühle mich übergangen und nicht ernst genommen.
     
    #1
    aolani, 21 Dezember 2009
  2. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    Kann es sein, dass es noch andere Probleme außer diesem Verplanen gibt? Und dieses Verplanen dann für Machtkämpfe verwendet wird?
     
    #2
    Wipf, 21 Dezember 2009
  3. aolani
    Gast
    0
    Wir führen eigentlich eine glückliche Beziehung. Nur diese in meinen Augen ständigen Verabredungen, die er ja wie gesagt trifft, ohne mich zu fragen. Auf diesen Hinweis heißt es dann nur: "Ich kann dich nicht immer fragen wenn ich gerade telefoniere." Mir tun diese Vorwürfe weh, dass mir immer alles angeblich zu viel wird. Ich möchte halt mehr eingebunden werden und nicht nach dem Motto: Dienstag, 17 Uhr, Weihnachtsmarkt mit X und Y.
     
    #3
    aolani, 21 Dezember 2009
  4. aiks
    Gast
    0
    Wie lange seid ihr denn schon zusammen und seit wann besteht dieses Problem? Das muss sich ja irgendwie entwickelt haben?

    Gab es irgendwelche Schnittpunkte in eurem Leben - z.B. dass dein Partner arbietslos geworden ist und dadurch mehr Zeit hat? Oder dass du das Studium begonnen hast und deswegen weniger Zeit hast?

    Steckt bei dir auch die Angst dahinter, dass dein Partner dein Studium nicht ernst nimmt und nicht daran denkt, dass du die Wochenenden auch mal durchlernen musst?
     
    #4
    aiks, 21 Dezember 2009
  5. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Ich hasse es auch, wenn mein Freund einfach beschließt, dass wir auf irgendeine Party oder sonstwas kommen, ohne mich vorher zu fragen.

    Als er das das letzte Mal gemacht hat, bin ich einfach nicht mitgegangen - und bisher war das wirklich das letzte Mal. :zwinker:

    An deiner Stelle würde ich das ähnlich machen, immerhin hast du ja nie deine Zustimmung gegeben.
     
    #5
    User 12900, 21 Dezember 2009
  6. aolani
    Gast
    0
    Wir sind seit 4 Jahren zusammen und dieses Problem besteht erst seit ein paar Wochen. Ich stecke im Vordiplom, er hat sein Studium beendet und seine Disseration angefangen. Arbeitslos ist er nicht, aber er hat als selbstständiger Trainer und Coach zur Zeit recht wenig Aufträge und dadurch mehr Zeit.
     
    #6
    aolani, 21 Dezember 2009
  7. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    natürlich kann er dich schon öfters mal fragen, was du von einer verabredung hälst. wenn etwas meinen freund und mich gleichermaßen betrifft, dann sprechen wir es IMMER zusammen ab. wenn es gerade per telefon ist, dann wird aufgelegt, partner gefragt/angerufen und später es dem fragenden mitgeteilt. meist muss man sich ja nicht innerhalb von 5 min. entscheiden, ob man dann und dann zeit hat.
    ich kann mir vorstellen, dass es für dich auch stressig ist, wenn er scheinbar so viele treffen ausmacht und sich kein bisschen nach deinem zeitplan richtet. für mich wär so viel action nichts, ich bräuchte auch mal ein paar ruhige abende für mich zuhause. wenn er immer auf achse sein muss, dann kann er doch auch mal alleine losziehen und sich mit freunden treffen, oder? da mein freund auch ständig was unternehmen muss, geht auch auch oft ohne mich los und das passt eigentlich ganz gut - er hat seine action und ich meine ruhe :zwinker:
     
    #7
    betty boo, 21 Dezember 2009
  8. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Vollkommen verständlich, dass es dich stört. Zumal du dann wahrscheinlich alle bewirten darfst, die er zu euch nach Hause einlädt... Oder ist er da so "modern" und macht das selbst?
     
    #8
    User 92211, 21 Dezember 2009
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Wenn er Dich nicht fragt, dann wird er akzeptieren müssen, dass Du ggf. eben keine Zeit hast. Oder damit leben müssen, dass Du dann eben nicht anwesend bist, sondern in der Bibliothek sitzt und lernst. Ich hoffe doch sehr, dass er selbst sich ums Bewirten kümmert, wenn er einlädt, und nicht erwartet, dass Du dann auch noch einkaufst und kochst? Vielleicht hat vergessen, wie anstrengend ein Studium sein kann, wenn er jetzt mehr Zeit hat und sein eigener Herr ist?

    Ich kenn es so: Jemand schlägt ein Treffen vor samt Datum und Zeit, ich freue mich und sage, dass ich gern mitkomme und P. (meinen Freund) noch fragen muss, ob er dann Zeit hat. Und so geschieht es dann auch. Entweder er hat Zeit oder nicht. Ggf. wird das Treffen dann noch verlegt oder ich gehe eben ohne ihn.
    Ich weiß meistens vorher, auf welche Art von Unternehmung er vermutlich Lust hat, aber das bestimme ich nicht für ihn. Ich weiß auch, wann er wie lange arbeitet und welche Termine er in etwa hat - doch ich verfüge nicht einfach über seine Zeit. Eine Frage von Respekt.

    Einladungen zu uns nach Hause finden nur in Absprache statt. Natürlich ist es okay, wenn jeder von uns mal spontan einen Freund mitbringt oder einlädt, aber damit hat dann der andere nicht unbedingt etwas zu tun. Und selbst da riefe ich wohl kurz vorher an, dass ich wen mitbringe - weil ich selbst Spontanbesuche nicht so mag und weiß, dass er es auch lieber mag, informiert zu sein. Einladungen zum Kochen und Essen für mehrere plane ich auf jeden Fall mit meinem Freund zusammen bzw. er mit mir.
    Da wir beide es nicht mögen, einfach von anderen Menschen für irgendetwas verplant zu werden, sind wir da vermutlich ziemlich rücksichtsvoll. :zwinker:

    Wie gestaltet Ihr Euer Leben denn sonst so?
     
    #9
    User 20976, 21 Dezember 2009
  10. aolani
    Gast
    0
    Ansonsten gestalten wir unser Leben schon recht partnerschaftlich, können eigentlich alles miteinander besprechen und haben auch einen großen Gleichklang. Es gab und gibt im Grunde nur Ärger wegen diesen Verabredungen in den letzten Monaten, bei denen ich mich übergangen fühle und dass meine Termine einfach ignoriert und bagatellisert werden. Und mich stören die Vorwürfe, dass mir immer alles zu viel wird. Das stimmt nicht und da hat jeder das Recht auf eigene Empfindungen. Mir kommt es vor wie ein Zwang, dass mein Partner glaubt, immer und allen gerecht werden zu müssen. Die, die wir morgen treffen, haben sich ein Jahr nicht gemeldet bei uns. Und dann muss alles ratz fatz gehen, noch vor Weihnachten...ist doch Banane!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:36 -----------

    Nein, er ist modern und übernimmt das Kochen. Dennoch, die Wohnung muss sauber sein und man selber muss auch irgendwie funktionieren...
     
    #10
    aolani, 21 Dezember 2009
  11. aiks
    Gast
    0
    Hattest du denn schon ein Gespräch mit ihm darüber, dass du nicht automatisch auch mehr Zeit hast, wenn er mehr Zeit hast?
     
    #11
    aiks, 21 Dezember 2009
  12. aolani
    Gast
    0
    Ja, das habe ich ihm schon mal gesagt. Er meinte, dass wir ja im Sommer so gut wie keine Verabredungen hatten wegen meinem Vordiplom... und im Februar hätte ich schon die nächste Prüfung, dann hätte ich ja wieder keine Zeit. Quatsch ! Darum geht es gar nicht, es geht um die Verabredungen, die er nicht mit mir bespricht, sondern mir nur quasi Datum und Zeit und Teilnehmer mitteilt.
     
    #12
    aolani, 21 Dezember 2009
  13. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Mein Partner hat das auch schon gemacht - also mich einfach vor vollendete Tatsachen gestellt. Das eine Mal war im Urlaub, da hat er einfach Aktivitäten geplant, die zusätzliches Geld kosten sollten. Weil er mich nicht gefragt hat, habe ich ihm gesagt: ich will Dich vor Deinen Freunden nicht bloßstellen indem ich das WE absage, aber Du hast mich nicht gefragt und deshalb musst Du das jetzt zahlen. Denn ich muss das Geld ja auch irgendwoher nehmen und hatte hier keine Möglichkeit, zu schauen, ob ich das kann.
    Ich war damals ziemlich sauer und hab ihm das auch so klar gemacht.

    Würd ich heute übrigens genauso wieder tun. Da bräuchte er mir auch gar nicht kommen mit "immer wird Dir alles zu viel". Gerade an Deiner Stelle - ich mein: Hallo?! Du schreibst gerade Dein Vordiplom, das ist wahnsinnig stressig und gerade da haben alle Freunde Verständnis, wenn man absagt. Bloß, weil er auf allen Hochzeiten tanzen möchte, musst Du das doch nicht. Er kann doch allein gehen. Du hast ein Recht auf Deine Wochenenden und Deine freie Zeit bzw Deine Lernzeit.
    Und vor allem hast Du ein Recht auf Mitsprache. Er führt sich ja auf, als sei er Single! oder Du sein Anhängsel, das ihm auf Tritt und Schritt folgen muss.

    Ich will ihn nicht verurteilen. Doch ich an Deiner Stelle würde hart durchgreifen. Manchmal muss man unnachgiebig sein und seine Meinung rabiater vertreten, als einem lieb ist, um ernst genommen zu werden.
    Er will mit Freunden was daheim machen? Soll er tun, aber nicht in der Wohnung, in der ich in Ruhe arbeiten können möchte! Es kann ja auch jemand anderes Gastgeber sein! Und Du bist kein Spielverderber, weil Du an Deine Zukunft denkst. Er hat seine ja schon in Tüten, aber deswegen kann Deine doch nicht egal sein?!
    Ich würd ihm mal vorwerfen, dass Dir sehr wohl alles zu viel wird - nämlich sein Egotrip und seine Verständnislosigkeit für Deine Situation. Klar, das klingt jetzt erstmal krass. Ansonsten bist Du ja zufrieden in der Beziehung...aber es bringt dennoch nichts, Dein Problem mit dieser Sache deshalb weniger vehement zu vertreten, so stufst Du es (auch für ihn) nämlich nur herab.


    Oftmals sind so krasse und klare Worte ein gutes Mittel, um den andern zum Nachdenken zu zwingen. Ich bin lange geduldig, aber wenn es sein muss greife ich gezielt dazu - dann bleibt dem Gegenüber, der das so nicht gewohnt ist (weil es so selten vorkommt), nämlich erstmal die Spucke weg :rolleyes: Könnte mir gut vorstellen, dass das bei Dir genauso gut klappt.
    Lass Dich nicht unterbuttern! Zeig ihm, dass sein Verhalten Konsequenzen hat! Wenn er das merkt, hört das hoffentlich ganz schnell auf.
     
    #13
    Bailadora, 21 Dezember 2009
  14. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Und, was ist jetzt bei rausgekommen? Habt ihr inzwischen eine gemeinsame Lösung gefunden?
     
    #14
    Bailadora, 10 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Partner trifft Verabredungen
leftright
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 November 2016
14 Antworten
Pixel
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 August 2016
7 Antworten
Aipa
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Juli 2015
49 Antworten