Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Partner vorstellen zu Hause

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von User 49007, 31 August 2008.

  1. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Wie stellt ihr den Partner euren Eltern vor?
    Und wie reagiert ihr wenn sie ihn ablehnen? Oder ihre genau wisst das sie ihn nicht mögen werden?


    Meine Eltern kennen mein Partner nicht. Und ich denke es ist mal an der Zeit das sie ihn kennenlernen. Sie wissen von ihm und wissen das wir zusammen leben.
    Ich weiss aber genau das sie ihn nicht mögen werden:geknickt: . Daher meine Frage. Wie stellt ihr das an?
     
    #1
    User 49007, 31 August 2008
  2. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich stelle meinen Partner nicht als Partner vor.

    Ich frage meine Eltern, ob es ihnen etwas ausmachen würde, wenn ich Person XYZ zu ihnen mitbringen würde.

    Und dann sollen sie sich ihr eigenes Bild machen.

    Wenn sie meinen Partner nicht mögen, ist das IHR Problem, nicht meines. Es ändert nichts an meinen Gefühlen.

    Wenn sie nicht mit der Person zurecht kommen, kommen sie eben nicht zurecht. Pech. IHR Pech.

    Allerdings könnte es etwas komplizierter sein, wenn ich homo wäre ... ich weiß nicht *schulterzuck*.

    Aber aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass Mütter potentielle Schwiegertöchter und Väter potentielle Schwiegersöhne erst einmal gerne "erschießen" würden :grin:

    Bis man sich kennen gelernt und aneineinander gewöhnt hat.
     
    #2
    waschbär2, 31 August 2008
  3. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Meine Eltern haben bisher jeden meiner Freunde erstmal, ganz ohne ihn zu kennen, einfach aus der Tatsache heraus, dass er mit MIR zusammen war, gehasst. :-p

    Zusammengeblieben bin den jeweiligen Männern bin ich dennoch. Und vorgestellt hab ich sie auch alle daheim. Meinen jetzigen Freund hab ich einfach auf die Geburtstagsfeier meiner Schwester mitgenommen (er war von IHR eingeladen, meinen Eltern war das zwar nicht recht, aber widersprechen ging schlecht, war ja IHR Geburtstag). Und siehe da - ganze Aufregung umsonst, sie lieben ihn... :rolleyes:
     
    #3
    SottoVoce, 31 August 2008
  4. unhappy...
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    Single
    Meine Eltern werden erstmal ein wenig vorbereitet bzw ich erwaehne halt mal, dass ich jetzt wieder einen Freund habe, dann kommt das Gespraech von selbst ins rollen, meine Mutter ist da sehr neugierig und fragt mich dann erstmal ordentlich aus. Dann wird er halt irgendwann mitgebracht, aber das ist dann nicht so wie in den Filmen mit großem Familienessen und tamtam.
    Kam eigentlich noch nicht vor, dass meine Eltern was gegen meine Freunde gehabt haette (zumindest hat mene Mutter nie was gesagt und mein Vater tut das generell nicht).

    Wieso bist du dir denn so sicher, dass deine Eltern ihn nicht moegen werden ?
     
    #4
    unhappy..., 31 August 2008
  5. glashaus
    Gast
    0
    Ich zöger das immer so lang wie möglich hinaus weil meine Familie einfach mal gar nicht geht. :-D

    An und für sich sind meine Eltern aber immer sehr aufgeschlossen und nett zu meinen Freunden, zumindest seit ich älter bin. Mit 15/16/17 waren sie noch skeptisch.
     
    #5
    glashaus, 31 August 2008
  6. Naja sie werden den Partner wohl am Abend wenn wir kommen oder Morgens sehen.

    Ich stelle ihn nicht besonders vor, wieso auch.

    Und mir ist das ziemlich egal, ob sie sie nun mögen oder nicht.
     
    #6
    Chosylämmchen, 31 August 2008
  7. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    -Ich kenne meiner Eltern
    -Er ist ein Mann(ich auch)
    -Er ist Piercer
    -ect ect
     
    #7
    User 49007, 31 August 2008
  8. unhappy...
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    Single
    Hm okay. Warum willst du ihn dann ueberhaupt explizit vorstellen? Naja, hast ja recht, irgendwann muss das sein .. und wenn du vorher mal mit deinen Eltern sprichst?
     
    #8
    unhappy..., 31 August 2008
  9. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Willst du deinen Partner nicht vorstellen wollen?
     
    #9
    User 49007, 31 August 2008
  10. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich denke, das kannst du DEM Jahrgang deiner Eltern nicht verübeln. Die sind eben so gestrickt.
    Toleranz steht da nicht weit vorne, sondern das "was sollen die anderen Leute denken".

    Ich würde eine "geplante" Begegnung einfach vermeiden.
    Wenn es zur zufälligen Begegnung kommt, dann gut. Wenn nicht, dann nicht.

    Du wirst die Denkweise deiner Eltern nicht verändern können. Entweder sie tun es von alleine, oder gar nicht.

    Viel Glück !
     
    #10
    waschbär2, 31 August 2008
  11. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Er hat keinen Kontakt zu seinen Eltern und ich habe keinen Kontakt zu meinen. In diesem Sinne gab's da bei uns null Probleme.

    Mögen deine Eltern ihn nicht, weil er ein Mann ist ? Ich würd' meine Eltern fragen, ob sie nicht sehen, dass die Sache schon eine Weile hält und wie glücklich mich der Partner macht. Eltern sollten sich für ihre Kinder freuen und ebenfalls zufrieden sein. Wenn sie den Partner für einen "Fehler" halten, dann würde ich ihnen sagen, dass ich alt genug bin meine eigenen Entscheidungen zu treffen und ich notfalls aus meinen Fehlern lernen werde, sie aber auf meine Partnerwahl keinen Einfluss haben. Außerdem sollten sie sich bewusst sein, wie wichtig der Partner in deinem Leben ist, denn immerhin stellst du deinen Eltern ja nicht ständig irgendeine X-beliebige Person vor.

    So hab' ich das früher auch gemacht, irgendwann sind sich mein Freund und ein Elternteil eben über den Weg gelaufen, im Flur oder so und haben sich selber vorgestellt :-D
     
    #11
    xoxo, 31 August 2008
  12. unhappy...
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    Single
    Hm, wenn ich wuesste..dass meine Eltern so ein Problem mit ihm haben werden, muss das ehrlichgesagt nicht unbedingt sein..zumindest wuerd ichs dann erstmal laaaange hinauszoegern :engel:
    Augen zu und durch? :ratlos:
     
    #12
    unhappy..., 31 August 2008
  13. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    habe meine exfreunde immer dann vorgestellt,wenn die Beziehung schon etwas fester war....ich rede auch mit meiner mutter nicht über beziehungen..aber natürlich merkt sie es,wenn ein neuer mann öfter anruft,ich mti ihm weggehe,über nacht bei ihm bleibe..

    meine erste große liebe habe ich am abend,als wir zusammenkamen,vorgestellt..ging net anders,haben uns wiedergetroffen und es entstand ne fernbeziehung..irgendwo muss er ja schlafen...meine mum und er saßen morgens lachend am frühstückstisch und verstanden sich gut..
    ich verstand mich mit den eltern meiner exfreunde auch immer gut..
    meinen neuen freund werde ich denke ich mal am we oder nächstes we vorstellen....er hat mich direkt bei unserem ersten date vorgestellt...ich habe schließlich bei ihm übernachtet...und seine eltern lieben mich...meine mutter kann ihn nicht leiden...ka warum,sie kennt ihn nicht mal!!aber sie muss es akzeptieren,oder es sein lassen....ändern wird es nix..
     
    #13
    User 46728, 31 August 2008
  14. Sira
    Sira (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Ich habe, wenn ich der Ansicht war, sie wären "Vorstellungs-Wert" (also schon etwas ernsteres), sie einfach zum Essen mitgebracht. Meine Mutter war zu jedem nett und freundlich, ob sie ihn jetzt gut fand oder nicht. Ich wäre bei manchen froh gewesen, sie hätte mir ihre Meinung früher gesagt :zwinker:
    Sie hat auch wenn mein Partner dann weg war, nie mir gegenüber etwas negatives über ihn verlauten lassen, weil sie (laut eigener Aussage) der Ansicht ist/war, dass es mir gegenüber respektlos wäre einen (potenziellen) Partner zu diskreditieren.
    Mein Lebensgefährte und meine Mutter verstehen sich zum Glück super :smile:.

    Ich bin recht entsetzt, dass das bei vielen von euch so schwierig zu sein scheint?
     
    #14
    Sira, 1 September 2008
  15. Musikmädchen
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich hab davor immer schon nebenbei erwähnt, dass ich wieder 'nen Freund habe, wie er heißt und sowas... Und wenn's sich mal ergibt, weil er mich besucht oder sonst was, dann sag ich einfach zu meinen Eltern "Das is xyz" - dann wissen sie Bescheid und fertig.
    Und es kam noch nicht vor, dass sie einen Freund nicht mochten und wenn, dann weiß ich davon nichts. :zwinker: Vermutlich würden sie's mir auch nicht auf die Nase binden, wozu auch? Es ist mein Leben, mein Freund und solange ich glücklich bin, sind sie's auch. Ganz einfach. Und sie wissen bestimmt, dass es sicher nichts bringen würde, ihn mir auszureden - es wird schon Gründe haben, dass ich mit ihm zusammen bin. :smile:
     
    #15
    Musikmädchen, 1 September 2008
  16. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    also als ich ihn real kennengelernt habe, waren meine eltern dabei...
     
    #16
    CCFly, 1 September 2008
  17. Kierke
    Kierke (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    198
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Ich habe das unterschiedlich gehalten, meistens habe ich meiner Mutter (mein Vater ist verstorben) einfach von meinen Beziehungen ein wenig im Vorfeld erzählt und dann irgendwann meinen Partner mitgebracht.
    Meine Mutter ist da allerdings sehr tolerant, sie hatte über die Jahre auch unterschiedliche Partner und hat im Grunde ja dasselbe Problem mit mir. Sie ist genauso nervös, ob ich die Partner mag und wir geben uns eben beide Mühe, den Partner dann erstmal nicht direkt zu verurteilen und uns Zeit zu lassen, den Menschen kennenzulernen.
    Bisher hat sie ein einziges mal vorsichtig ihr Veto eingelegt und das war wirklich ein Vollidiot, da war ich glaube ich 15 oder so.

    Meine erste Freundin habe ich ihr allerdings ziemlich platt vor den Kopf geknallt. "Mama, ich habe eine neue Beziehung - das ist Marie." (Pseudonym)

    Dann hat sie ein paar Wochen verarbeitet, dass die Tochter bisexuell ist und seither schockt sie das auch nicht mehr :zwinker:
     
    #17
    Kierke, 1 September 2008
  18. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich `hab`s auch wiue die meisten hier gemacht: erst erzählt dass ich nen neuen Freund habe, und bisschen was von ihm erzählt, und dann mitgebracht. :smile: Meine Eltern sind dann aber auch so, dass sie Freund/Freundin von mir und meinem Bruder immer gleich einladen zu allen aufkommenden Familienfeiern und auch so zum Essen gehen etc., die sind da sehr offen (und vor allem neugierig).

    Meine Mum mag meinen Freund nicht, weil

    -ihr der vorherige so gut gefallen hat
    -er lange Haare hat und Metaller ist, was man auch an seinen Klamotten erkennen kann
    -er Motorrad fährt
    -er schon Papa ist

    Ich komme mir vor wie 17, ehrlich, als ich jeden Monat meine Eltern mit einem anderen langhaarigen Rocker am sonntäglichen Mittagstisch erfreute, einfach um sie zu provozieren! :grin:
    Mein Papa kommt prächtig mit ihm aus, ebenso mein Bruder.
     
    #18
    Piratin, 1 September 2008
  19. Dschessi
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Meine Eltern sind sowieso sehr neugierig, haben ein sehr inniges Verhältnis und wenn ich ihnen erzähle dass ich jemanden kennengelernt habe, wollen sie alles wissen. :zwinker:
    Ich habe ihnen meinen Freund recht schnell vorgestellt und sie finden ihn toll.
    Hatte auch schon Ex Freunde, die sie überhaupt nicht leiden konnten, aber das hätten sie denen gegenüber nie gezeigt.
    Wenn mein Freund, oder damals meine Ex Freunde zu Besuch kamen, waren meine Eltern immer sehr freundlich, weil es im Endeffekt einfach meine Entscheidung ist, mit wem ich zusammen bin. Und ich denke, sie wissen ganz genau, dass sie daran nichts ändern können, auch wenn er ihnen nicht sympathisch wäre.
    Aber sie sagen mit trotzdem offen ihre Meinung, was sie evtl. stört und was sie an ihm nett finden. :smile:
     
    #19
    Dschessi, 1 September 2008
  20. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Meine Eltern haben meinen Partner an dem Abend kennengelernt, als er zum ersten Mal bei mir zu Besuch war (damals hab ich noch Zuhause gewohnt). Damals war er allerdings noch nicht mein Partner, nach der Nacht dann schon. :grin:
     
    #20
    krava, 1 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Partner vorstellen Hause
Locke
Liebe & Sex Umfragen Forum
18 April 2010
40 Antworten
Pearl24
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 Juni 2008
39 Antworten
Test