Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Passen heutzutage noch Kinder ins Leben?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von DieKatze, 28 Oktober 2004.

  1. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Diese Frage habe ich mir gestellt. Ich bin 17 Jahre alt und gehe in die 12te Klasse eines Gymnasiums. Mit 19 Jahren werde ich wahrscheinlich mein Abitur haben. Ein Studium dauert ja meist so 5-6 Jahre, also beendet man so mit ca. 25 Jahren das Studium, oder manchmal auch noch erheblich später. Zudem möchte man ja meist erst etwas Berufserfahrung sammeln, bevor man Kinder bekommen möchte. Dann ist man ja meist schon 30 oder älter, wenn es soweit ist. Mit 30 steigen aber schon die Gefahren für eine Risikoschwangerschaft und wenn man außerdem noch mehrere Kinder bekommen möchte, frage ich mich, wie man das auf die Reihe kriegen soll. Nach eventuellem Erziehungsurlaub stelle ich es mir auch schwer vor, wieder in den Beruf einzusteigen. Was meint ihr? Passen heutzutage noch Kinder ins Leben? Ich bin mir da nicht so sicher. Genauso unsicher bin ich mir darüber, ob ich später einmal Kinder haben möchte. Mir ist es sehr wichtig, dass man vorher etwas erreicht hat wie einen Beruf und eine gewisse finanzielle Sicherheit. Weit über 30 möchte ich allerdings auch keine Kinder mehr haben, da ich nicht so spät Kinder haben möchte und bei mir eh schon Schwierigkeiten bzw. eine Risikoschwangerschaft auf Grund von einer Krankheit vorhanden wären. Was meint ihr zu diesem Thema?
     
    #1
    DieKatze, 28 Oktober 2004
  2. dr.kasHa
    dr.kasHa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    277
    101
    0
    Single
    1. hab ich deinen betrag nich gelesen
    2. sorry ;D
    3. hab ich abgestimmt(nein)
    4. kosten kinder geld, nerven, rauben zeit etc etc etc
    5. würde meine freundin das unbedingt wollen, dann höchstens 1

    aber ich bin grundsätzlich dagegen
    obwohl's evtl. auch manchmal ganz sk.sweet sein kann ;D

    mfg
     
    #2
    dr.kasHa, 28 Oktober 2004
  3. summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    ich will später irgendwann schon kinder haben. alllerdings nur in verbindung mit der richtigen frau, wo ich mir realtiv sicher sein kann, dass die ehe auch bestand hat. ich finde, dass kinder schon ein geregeltes umfeld haben sollen. find es nicht sehr sinnvoll wenn beide elternteile arbeiten gehen und die kinder dauernd allein sind, in horten untergebracht sind oder sonstwas.
    ich persönlich will aber erst selber ein geregeltes leben führen bevor ich an sowas denk. dazu gehört ein guter job. vor 35 brauch ich eigentlich keine kinder. kann nicht verstehen wie man mit 17 oder 18 kinder bekommen will. ich will mein leben erstmal genießen, mir was aufbauen und was von der welt sehen. mehr als 1-2 kinder brauch ich aber nicht.
    das problem der frau/mutter seh ich halt da drin, dass durch die zwangspause bei der schwangerschaft, wesentlich schlechtere berufsaussichten bestehen, als beim mann. daher wäre es eigentlich sinnvoller wenn der mann arbeiten geht und die frau sich um die kinder/haushalt kümmert, und man kann ja noch 2-3 mal halbtags arbeiten. jetzt werd ich wahrscheinlich gleich als frauenfeindlich dargestellt, aber meiner meinung nach ist das einfach finanziell das beste, und somit auch am besten für die familie. gibt natürlich auch ausnahmen, wo die frau wesentlich mehr verdient als der mann und dann macht halt der mann hausmann, wär mir persönlich auch recht :smile:

    es ist aber auf jeden fall ein negativer trend, dass immer weniger leute kinder haben wollen.
     
    #3
    summerfeeling, 28 Oktober 2004
  4. [caelum_^_^]
    0
    halli:]!

    du sprichst einen interessanten aspekt an...

    natürlich hast du recht,man sollte vor einer möglichen familie etwas in seinem leben geleistet/geschaffen haben,bevor man sich seinem vertiefenden privatleben zuwendet..ALLES richtig!

    nur: es gibt unzählige frauen,die es geschafft haben,während dem studium ein kind zu gebären,eines aufzuziehen,ein glückliches privatleben MIT kind zu führen..

    pro: sie kosten zwar geld,aber ich denke,man kann NIE sagen,dass geld über die liebe zu deinem kind steht,d.h. auch wenn du noch so viel geld für dein kind ausgeben musst,wird es dir immer VIEL MEHR geben können,als was ddir ein möglicher "superjob" geben kann..

    contra: wenn du die einstellung hast,dich unbedingt verwirklichen zu müssen,dann wird dir ein kind in der gegenwärtigen zeit im "weg" stehen...

    ^^ ist natürlich alles subjektiv,aber ich denke,dass es erfolg nicht ausschließlich auf beruflicher ebene gibt,und jeder mensch die aufgabe hat,sich mindestens einmal im leben zu vermehren,sodass es früchte trägt...

    nun ja,ich hatte sehr viele träume,doch aufgrund von misserfolgen im bereich des ferialjob,kann ich heute sagen,dass wirklich nicht alles glänzt,was den anschein trägt...somit ist zu erwähnen,dass auch wenn du studierst,erfolgreich oder nicht,gibt es NIE eine garantie,dass du dir deinen traum verwirklichen kannst..

    da frag ich mich nur,warum dann das ganze??
    warum nicht einfach einen einfachen weg gehen(z.b. ausbildung),auch wenn man auf diesem weg vielleicht nicht zum millionär wird,aber ich glaube,das sollte auch nicht unser ziel im leben sein...

    heute weiß ich,dass ich aufjedenfall maturieren möchte,und darauf hebamme werden möchte,was mir das gibt,was ich brauche,ohne viel luxus,dafür eine arbeit,in der ich mich wohlfühlen werde,und ich zeit und geld habe,um auf der privaten ebene erfolgreich zu sein!

    l.g.,natiii
     
    #4
    [caelum_^_^], 28 Oktober 2004
  5. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo nochmal!
    Klar, mit dem Geld ist das auch so eine Sache und wie sich das Ganze mit dem Beruf kombinieren lässt. Ein Mädchen aus meiner ehemaligen Grundschulklasse (auch 17) hat vor ca. 2 Jahren schon ein Kind bekommen. Ich habe keinen weiteren Kontakt zu ihr, aber ich stelle es mir sehr schwer vor, wenn man in so jungen Jahren ohne eine gewisse Sicherheit Kinder bekommt. Für mich gehört neben dieser finanziellen und beruflichen Sicherheit auch eine sichere Partnerschaft zu den Voraussetzungen. Ohne einen Partner, der einen unterstützt, ist es noch schwieriger ein Kind großzuziehen. Ich mein, Geld ist natürlich auch ein Punkt, aber wie [caelum_^_^] schon sagte, finde ich nicht, dass man Geld und ein Kind gegenseitig aufwiegen sollte. Für mich persönlich gehörten Kinder eigentlich immer in meine Zukunftsvorstellungen, jedoch bin ich jetzt am Zweifeln, ob Kinder noch in das heutige Zeitalter passen. Daher bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich so eine große Entscheidung irgendwann einmal richtig treffen werden kann. Zum Glück hab ich da ja noch einige Jahre Zeit ;-). Freue mich über weitere Antworten und Statements!
     
    #5
    DieKatze, 28 Oktober 2004
  6. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Meiner Meinung nach passen Kinder nicht ins Leben, zumindest nicht wenn man wie du erwähnt hast beruflich etwas erreichen will.
    Denn Kinder kosten Unmengen Zeit, Geld und Nerven - Resourcen die dann an anderer Stelle fehlen.
    Daher ist für mich klar dass ich keine Kinder haben möchte!
     
    #6
    Mr. Poldi, 28 Oktober 2004
  7. space
    Ist noch neu hier
    1.363
    0
    1
    nicht angegeben
    Die in fett gedruckte Aussage ist falsch. Wer jemals beim Aufwachsen eines Kindes dabei sein durfte, weiß, daß Dir ein Kind mehr gibt, als nimmt.
     
    #7
    space, 28 Oktober 2004
  8. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Erm ... wenn du deinem Kind Zeit widmest dann fehlt diese Zeit definitiv um dich weiterzubilden, für Freizeitaktivitäten, usw.
    Der Tag hat nunmal nur 24 Stunden, oder?
     
    #8
    Mr. Poldi, 28 Oktober 2004
  9. glashaus
    Gast
    0
    Das ihr das immer alle so plant. Bis soundso viel Jahren das, dann das.....kommt doch eh immer anders als man denkt. Wer keine Kinder haben möchte, der bekommt eben keine, lebt sein geregeltes Leben. Ich für meinen Teil denke, dass sich meine biologische Uhr früher oder später eh melden wird und dann wird man eben sehen wie sich das regeln lässt. Meine süße beste Freundin (20, alleinerziehend, noch in Ausbildung) kriegt das auch alles ganz gut auf die Reihe. *stolz is und Samstag auf den Kleenen aufpasst*
     
    #9
    glashaus, 28 Oktober 2004
  10. space
    Ist noch neu hier
    1.363
    0
    1
    nicht angegeben
    Vergiss' es. Ich habe das Gegenteil erlebt. Mit Kind bist Du um den Faktor 2 leistungsfähiger, hast Dein leben viel besser im Griff, etc. Streiche alle Deine überflüssigen Aktivitäten pro Tag und Du wirst sehen, Du hast genug Zeit für alles. Nicht umsonst gibt es diesen Spruch, daß Arbeitslose und Studenten keine Zeit haben.
    Aber, Kirby, natürlich weiß ich, was Du meinst. Man ist in der Tat gebunden und , auch nicht unwesentlich, Du kannst es Dir nicht aussuchen, auf was Du jetzt gerade Lust hast. Du kannst lkaum noch richtig spontan sein, alles muß ein wenig besser organisiert sein.

    Trotz allem, Du bist (im Normalfalle) ein glücklicherer Mensch. Und das merkt man in allen Lebensbereichen, auch im Job. Also, als ein Mensch, der 5 Jahre einen Sohn (mit-)erzogen hat, ziehe ich ein absolut positives Resüme. Und wenn Du der Kerl/die Kleine erstmal da ist, stellst Du Dir die Frage sowieso nicht mehr: Das nennt man dann Liebe und der sind eigentlich all die Gegenargumente wurscht.

    Meine Herren, habe ich jemals zuvor so einen moralinsauren Post geschrieben??? :ratlos:


    Verdammt, und jetzt wieder VB, ADOQueries bauen...
     
    #10
    space, 28 Oktober 2004
  11. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Sag ich doch - Kinder schränken einen ein. Und ich sehe nicht ein warum ich mir das antun soll.
     
    #11
    Mr. Poldi, 28 Oktober 2004
  12. space
    Ist noch neu hier
    1.363
    0
    1
    nicht angegeben
    Nein, Du sagtest:

    :grin: :kiss: :kiss: :kiss: ,

    Off-Topic:
    ach Kirbyschatz, wie war Dein Geburtstag? Morgen Party? Poppen?
     
    #12
    space, 28 Oktober 2004
  13. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das mit der Zeit war nur ein Beispiel das zeigen sollte wie Kinder einen einschränken ...

    > wie war Dein Geburtstag?
    Besch***eiden wie üblich.

    > Morgen Party?
    Ja

    > Poppen?
    Nein
     
    #13
    Mr. Poldi, 28 Oktober 2004
  14. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Hm..

    wenn ich ehrlich bin, eine Frau die soo lang studiert - hat später meist ne leitende Position wenn net sogar ne eigene Firma und meist keine Kinder...

    Und wenn, dann hat se nen etwas besser verdienenden Mann, der ne Babysitterin bezahlen kann bzw. das ganze Möglich macht - dass sie zuhaus studiert oder der Mann eben den "mutterschaftsurlaub" übernimmt usw. ...

    Zumindest kenn ich nur Frauen mit Kindern, die net so übel studiert haben usw. ...

    vana
     
    #14
    [sAtAnIc]vana, 28 Oktober 2004
  15. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Naja, in heutiger Zeit studieren doch bestimmt 30% der Frauen. Das ist doch dann gar nicht mehr ungewöhnlich. Aber ob man dann Babysittern oder Erzieherinnen usw. die Erziehung überlassen möchte?
     
    #15
    DieKatze, 28 Oktober 2004
  16. cranberry
    cranberry (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.602
    121
    0
    nicht angegeben
    Seh' ich auch so. Kinder gehören auf jeden Fall zu meiner Zukunftsvorstellung...

    Sicher. Wenn keiner mehr Kinder kriegt, ist dieses "Zeitalter" nämlich relativ schnell vorbei. :zwinker:
     
    #16
    cranberry, 28 Oktober 2004
  17. [caelum_^_^]
    0
    @cranberry :anbeten: :zwinker:
     
    #17
    [caelum_^_^], 28 Oktober 2004
  18. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Wieso 'heutzutage'? Früher war das von den zeitlichen Wert her gar nicht mal so anders..
    Nur hat man sich die Frage damals nicht gestellt..
     
    #18
    MooonLight, 28 Oktober 2004
  19. Shad-afk
    Shad-afk (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    Single
    mich wundert es immer wieder wenn ich solch eine frage lese ...
    ja kinder passen heutezutage ins leben

    wenn eine hoch entwickelte gesellschaft es nicht schafft für ihr fortbestehen zu sorgen (was kinder nunmal sind) ist es schon traurig, das sich die alterspyramide in D sowieso schon auf den kopf gestellt hat - oO

    komisch das in kriegs und nachkriegsjahren, in denen es schwieriger zu leben gewesen sein dürfte als heute, nicht so viele leute sich die frage gestellt haben, sonder eben kinder bekommen haben (und kommt mir jetzt jo nicht mit verhütungsmitteln)

    wobei ich mich zur zeit schon frage in was für einer gesellschaft wir leben, man is nicht mehr auf sein land stolz, ist nicht bereit sich für irgendwas zu opfern, will keine kinder mehr - man dann macht halt den laden dicht, da wundert mich das ergebnis der umfrage über selbstmord auch nicht mehr ...

    so unmut luft gemacht, kann ja nich angehn hier ...
     
    #19
    Shad-afk, 28 Oktober 2004
  20. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > man dann macht halt den laden dicht
    Es wäre für die Natur nicht unbedingt das verkehrteste ...
     
    #20
    Mr. Poldi, 28 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Passen heutzutage noch
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
22 Januar 2014
35 Antworten
Something Special
Umfrage-Forum Forum
17 August 2015
54 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
29 Dezember 2010
10 Antworten