Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

passen wir zusammen oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MiG2k2, 29 Dezember 2007.

  1. MiG2k2
    MiG2k2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    hallo liebe planet-liebe community,

    ich bin seit letzten september mit meiner freundin 3 jahre zusammen. ich hänge sehr an ihr. wir studieren beide (leider nicht an der selben uni), haben ziemlich viel zu tun und so findet sich nur am wochenende zeit zum sehen. unsere Beziehung hat schon so einige höhen und tiefen durchgemacht. letztlich haben wir aber alle tiefen immer gut überstanden und sind dadurch nur noch fester zusammengewachsen. allerdings stehen wir momentan gerade beide an einem punkt, wo wir nicht weiter wissen. in der letzten zeit hat sich einfach zu viel aufgestaut, wir streiten uns eigentlich meistens und befinden uns gerade in einem tief, aus dem wir scheinbar nicht herauskommen.

    vor etwa nem dreiviertel jahr ergab sich eine situationsänderung. bis davor hatte sie zusammen mit ihrer mutter bei deren lebensabschnittsgefährten gewohnt (etwa 15 jahre). die haben sich leider getrennt und so mussten sie sie ausziehen und wohnen seitdem zusammen in ner zweizimmerwohnung. wie sich bestimmt der eine oder die andere denken kann, krachts dann da zwischen mutter und tochter öfters mal. sie ist sehr agressiv gegenüber ihrer mutter und hat die hosen an. wenn ich als dritter dann solche situationen miterlebe, komm ich damit überhaupt nicht klar. unterbewusst stell ich mir dann immer die frage: verhält die sich mir gegenüber dann auch mal so?! verliert sie den respekt auch vor mir oder hat sie das sogar schon? unterbewusst überträgt sich der stress, den sie da mit ihrer mutter hat dann immer auf unsere beziehung, was auf dauer sehr belastend ist. ich kann da eigentlich nichts tun, änderung ist auch nicht in aussicht, aber deshalb will ich mich trotzdem nicht von ihr trennen... ich liebe sie ja. ich weiß ja, dass sie eigentlich gar nicht so ist, sonst würd ich ja nicht so an ihr hängen und wäre auch nicht so lange mit ihr zusammen. der nächste punkt, weshalb ich nicht mit ihr in letzter zeit nur schwer zurecht komm, ist ihr verhältnis zu ordnung. ich bin auch kein super ordentlicher mensch, aber mich nervt ein absoluter saustall auf dauer tierisch an. und in letzter zeit hat sie ne ganz schlimme phase, wo sie alles mögliche liegenlässt. und dann ist halt das genannte chaos da. egal auf welche weise ich ihr versuche das nahezulegen, dass ich das nicht gut finde, irgendwie hilft nichts weiter :frown:

    andererseits wird mein leben derzeit stark vom uni-stress beeinflusst. wirklich viel zeit für freundin, freunde und hobbys als ausgleich bleibt da leider nicht. ich studiere jetzt seit etwas mehr als 2 jahren und merke auch immer stärker, wie ich den bezug zu manchen bereichen auf menschlicher ebene total verloren habe. wenn man so tief im stress steck sind viele probleme bei der beziehung oder im freundeskreis gar nicht so offensichtich. wirklich wahrnehmen kann man diese dann erst, wenn man dafür zeit hat. aber oft ist es dann auch schon zu spät :frown: so ist auch meine freundin in einigen punkten unzufrieden mit mir. speziell was meine nicht-vorhandene gabe angeht, kontakt mit ihren freundinnen aufzunehmen, wenn wir mal zusammen weggehen. was eigentlich in letzter zeit so gut wie gar nicht vorkommt. sie sagt öfters zu mir ich sei anstrengend, womit sie einfach ausdrückt, dass sie nicht mit meiner art klarkommt. ich komm irgendwie nicht so recht in die pötte, bin teilweise motivationslos und nur so halb bei der sache. bin irgendwie fast schon tollpatschig und schusselig und geh den leuten damit (und mir selbst eigentlich auch) auf die nerven *seufz* wann ich mich das letzte mal in meinem körper richtig wohlgefühlt hab und "mal was aus mir gemacht hab", weiß ich auch schon nicht mehr. das letzte mal klamotten kaufen ist auch schon ewig her. *im selbstmitleid versink...* was ihr aber wahrscheinlich noch mehr zu schaffen macht ist, dass ich in wichtigen momenten, bei denen sie mich gebraucht hätte (zum reden oder einfach nur dasein) nicht da war oder einfach verrafft hab für sie da zu sein. was wiederum ihr vertrauen in mich ziemlich negativ beeinträchtigt *seufz* wie ich das wieder gut machen soll weiß ich auch nicht.

    zum austausch von zertlichkeiten oder mehr kam es deshalb in letzter zeit auch so gut wie gar nicht. eigentlich kein wunder. aber dennoch fehlt mir das. hab da auch fast das gefühl, dass ich sie da mit meinen bedürfnissen etwas bedränge. immer abgewiesen zu werden geht dann auf dauer sehr ans ego :frown: wie komm ich aus diesem teufelskreis raus?

    alles in allem sind wir über weihnachten zum entschluss gekommen, ein bisschen abstand voneinander zu nehmen um klarheit zu schaffen, wie es mit der beziehung weitergeht und wie wir vor allem aus diesem tief rauskommen wollen. dabei ist dann eben auch die frage aufgetaucht, ob wir wirklich noch zusammen passen oder ob wir uns zu sehr verbiegen müssen um die beziehung realistisch fortzusetzen. dabei ist es jetzt nicht so, dass ich auf die eigenschaften, die sie an mir kritisiert stolz bin. mir ist schon bewusst, dass ich da unbedingt an mir arbeiten muss, auch generell um den bezug zu anderen menschen nicht komplett zu verlieren. wahrscheinlich ist sie noch der mensch, der mich am besten verstehen kann und zu dem ich den besten bezug hab. aber was meint ihr dazu?


    es wäre toll, wenn jemand von euch ein paar Tipps hätte.
    ansonsten hat das schildern der situation schonmal ein bisschen geholfen den ganzen kummer loszuwerden.

    danke soweit fürs lesen!

    lg,
    markus
     
    #1
    MiG2k2, 29 Dezember 2007
  2. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Hallo erstmal!

    Hm...ich kenne das von mir selber,wenn ich mich mit meiner Mutter getroffen habe bin ich auch immer total angespannt und zu nichts zu gebrauchen (haben leider kein gutes verhältnis - mehr als oberflächlichster smalltalk ist mit ihr nicht drin) und das merkt auch mein Partner und das belastet dann auch unsere Beziehung.

    was da hilft ist vielleicht,dass du einfach für sie da bist und verständnis zeigst,wenn sie angespannt ist und es nicht persönlich nimmst.Denn wie du selber sagst findet das bei ihr unterbewusst statt.

    liebt sie dich denn auch?

    ohohhh...wenn ich nicht wüsste,dass mein Freund gerade neben mir sitzt würd ich denken,dass dieser teil von ihm stammt....er könnt mich auch manchmal gegen die wand klatschen,weil ich so unordentlich bin :schuechte ....momentan sind wir aber noch im umzug und dabei kisten auszupacken (ein glück die letzten) und da ist es auch für ihn schwer ordnung zu halten.ich geb mir aber mühe...auch wenn mein Freund das nicht immer merkt....

    hm...wenn sie von natur aus ein unordentlicher mensch ist kannst du da nicht viel machen,wenn sie sich keine mühe gibt...

    das kenn ich auch gut.als ich meine prüfungen hatte war ich auch zu nichts zu gebrauchen,konnte nicht abschalten - nichts....:ratlos:
    wie darf ich diesen part verstehen...?

    bist du also eher allgemein zurückhaltend,kannst du dich mit ihren freudinnen nicht gut unterhalten oder wie kommt es,dass du nicht so gerne kontakt mit ihnen aufnimmst?
    kann es sein,dass du schlichtweg überfordert bist?
    prüfungsstress,unzufriedenheit mit dir selber,deine familie,deine freundin und dann nich die erwartungen,die deine freundin bezüglich kontakt mit ihren freundinnen in dich hat...?

    hat sie denn kein verständnis dafür,dass du viel zu tun hast?


    wie oft seht ihr euch denn ? Merkt sie nicht,dass du überfordert bist?

    ich denke du solltest erstmal mit dir ins reine kommen.dinge für dich machen,damit du auch die kraft und energie hast etwas mit/für andere zu tun.
    d.h. im klartext:
    geh mal shoppen,nehm dir ein gutes buch und les ein bisschen oder tu etwas,was du gerne machst (computer spielen,deine freunde treffen,etc.) und nimm dir zeit für deine bedürfnisse.
    wenn du das getan hast wirst du automatisch auch wieder mehr emphatie für deine freundin haben,da du dinge getan hast,die dir gut tun.


    es klingt auch ein wenig so,als seid ihr beiden in eine art trott/routine verfallen,wo sich nun beide beklagen,dass sich nichts ändert und überhaupt.

    wie wäre es,wenn ihr mal zusammen ins kino geht,oder du ihr ein leckeres abendessen zauberst - ganz spontan.einfach dinge außerhalb des alltags miteinander unternehmt um eurer beziehung wieder frischen wind zu geben? :engel:
     
    #2
    Sunny2010, 29 Dezember 2007
  3. Nexus89
    Benutzer gesperrt
    101
    103
    2
    Single
    Moinsen MiG2k2,

    also das was du da geschildert hast,kenn ich aus meiner letzten Beziehung,es sind da nur 1 1/5 Jahre gewesen aber ich hatte denselben Krach und Streß wegen Abi und so weiter.

    Sunny2010 hat schon Recht,es normalisiert sich nach einer Weile in einer Beziehung,küssen,beisammen sein,umarmen und auch Sex wird nach ner Zeit völlig normal.
    Nur so wie du dich anhörst hat es sich eher so normalisiert das es langweilig geworden ist,durch den Streß in deinem Fall wegen Uni und in ihrem Fall wegen Mutti und so is das sicher beschleunigt worden.Also ich habe damals schluss gemacht weil es einfach nich anders ging wurde nur schlimmer,dazu will ich dir jetz nich raten,will ja keine Beziehung zerstören,wollte eigentlich helfen sie zu retten:zwinker:

    Was Sunny2010 vorgeschlagen hat is ne gute Idee,mach mal was was dir Spaß macht und nicht nur pauken pauken pauken und dann wieder zoffen zoffen zoffen.Und mach auch mal was mit ihr,Kino,essen gehn,Disco was euch halt gefällt und unterhalt dich auch mal mit ihren Freundinnen^^
    Aber ich denke ihr müsst euch vorallem nach diesem Kinobesuch oder Abendessen mal unter 4 Augen unterhalten und ohne Streit klarstellen was Sache ist.Sozusagen Schule und Mutti von Beziehung trennen das müsste doch zu schaffen sein oder?

    Die eine Frage von Sunny2010 ist allerdings echt en Problem.
    Und zwar ob dich deine Freundin noch liebt,das denk ich aber nich das sie das nichtmehr tuht ich denke sie ist einfach überfordert mit dem ganzen negativen Kram zurzeit sodass sie sich auch leicht von dir abwendet oder entfernt.

    LG Nexus89

    PS: guten Rutsch ins neue Jahr euch allen
     
    #3
    Nexus89, 29 Dezember 2007
  4. MiG2k2
    MiG2k2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    hallo ihr beiden!

    erstmal danke, dass ihr auf meinen langen beitrag geantwortet habt. ich werde mal der reihe nach eure beiträge durchgehen...

    zuerst die von sunny2010:
    die beziehung zwischen meiner freundin und ihrer mutter ist eher intensiv. vor dem umzug hab ich deren bindung trotz einiger probleme als sehr positiv empfunden. ich komm auch eigentlich ganz gut mit ihrer mutter zurecht. sie ist sehr nett oder besser zu nett, was das ganze zu kompliziert macht :frown: mir tut ihre mutter dann auch manchma voll leid, wenn sie so runtergemacht wird. da stecken aber wohl oft zusammenhänge dahinter, die ich nicht so begreifen kann ...

    ich denke schon.

    ja, der tipp "nimm das nicht persönlich" geht auf jeden fall in die richtige richtung. nur ist das leichter gesagt, als getan :frown: mich lässt das leider nicht kalt...

    das war etwa ein halbes jahr lang auch ihre begründung für die unordnung. jetzt ist die letzte kiste ausgepackt und keine veränderung ^^

    ab und an schafft sies dann auch wirklich ordentlich aufzuräumen. das problem ist nur einfach, dass sie dann direkt wieder kram einfach liegenlässt, nachdem sie ihn benutzt hat, weil sie zu faul ist das wegzuräumen oder dann keine zeit mehr hat. darauf hab ich sie speziell angesprochen - sie meint es liegt an ihrer erziehung. ihre mutter geht da mit ordentlichem vorbild voran (achtung ironie). wenn ich mich dann unwohl fühle in dem sauhaufen, was soll ich machen a) heimfahren b) sie damit so lange nerven bis die situation eskaliert c) ignorieren ?

    stimmt, da geb ich dir recht. der satz enthält nicht viele informationen, mit denen man was anfangen kann ^^ ich versuchs nochmal: durch diesen ganzen stress und leistungsdruck von der uni wirst du letztlich unweigerlich zum einzelkämpfer, der stunde um stunde mit seinem lernmaterialverbringt. das ist leider bei uns so :frown: und dabei gehen halt menschliche bezüge auf vielerlei hinsichten kaputt. beim abi war das ganz anders. da hatte man intensiven kontakt mit den mitschülern, hat auch mal privat miteinander zu tun gehabt. ist in neue freundeskreise gerutscht und hatte somit auch die gelegenheit bisschen zu lernen oder auszuprobieren, wie man mit neuen / fremden menschen umgeht. bei der uni ist für sowas einfach überhaupt keine zeit :frown:

    ich tue mir leider generell schwer mit anderen mädels zu sprechen :frown: ich weiß irgendwie nie was ich sagen soll. deswegen fällts mir halt auch so schwer mich einzubringen. aber das ist ja nicht so, dass ich darauf überhaupt kein bock hätte. es gibt auch freundinnen, mit denen konnte ich mich ganz gut unterhalten (z.B. ähnlicher studiengang oder so) aber wenn sowieso hauptthema uni ist und die da über ganz spezielle sachen sprechen, dann guck ich halt nur blöd :frown:

    äh ja, überfordert triffts ganz gut. ist aber eigentlich nicht so, dass dieser stress ganz plötzlich da war. war ja auch die letzten semester schon immer sehr stressig. hab das halt im sommer zum beispiel durch laufen ausgeglichen. trotz dem vielen stress 4x die woche zeit zum laufen gefunden und alles ging viel besser mit dem ausgleich. aber jetzt im winder klappts mit dem laufen irgendwie net mehr so :frown: dh mir fehlt der ausgleich. mal mit freunden weggehen, bringt mich auch nicht zurück zu meinem gleichgewicht, eher im gegenteil (die denken nur ans saufen, party, disco - das hilft mir bei dem stress net).

    eigentlich hatte sie soweit schon immer verständnis dafür. momentan ist es aber auch so, dass sie sehr überfordert ist, weil dieses semester bei ihr deutlich mehr arbeit anfällt. naja und da wir beide überfordert sind, ist es halt sehr schwer sich da gegenseitig zu unterstützen. wenn wir uns getroffen haben, haben wir dann zu zeit eigentlich nur zur "stressregeneration" genutzt (=gammeln) und das ist halt auf dauer nicht sehr erfüllend.


    ein bis zwei tage am wochenende. eigentlich immer mit übernachtung, was die situation für mich keinenfalls leichter macht. ich wusste / weiß zwar, dass es net angebracht war / ist mehr zu wollen, als nebereinander zu liegen, dennoch hatte/habe ich halt gerade meine phase wo die männlichen bedürfnisse etwas stärker sind. ich hab das dann meistens nicht unter kontrolle, manchmal spielt sie auch ein bisschen damit - dann ist das ganz schlimm. jedenfalls kommts dann immer wieder zur entäuschung, wenn sie mich zurückweist. hab dazu hier auch nen ganz passenden thread gefunden: Freund sauer, wenn ihr keinen Sex wollt?!

    das hört sich gut an. hab ja erwehnt, dass wir bisschen abstand halten wollen um eben bisschen die gedanken zu sortieren und energie zu tanken... nur fällts mir momentan ziemlich schwer irgendwas zu funden, um meine energie aufzutanken. sonst ging das immer z.B. durchs laufen ganz gut.

    das hört sich auch gut an. die tage um weihnachten haben wir auch ein bisschen was miteinander unternommen (kino, schwimmbad, essen gehen) und das war auch ganz toll. das hat halt so über die zeit gefehlt, die so stressig war. wirklich zeit richtig drüber zu reden hatten wir erst weihnachten, wo man mal bisschen abschalten konnte. ich bin zuversichtlich, dass diesbezüglich besserung bevorsteht: sie hat mir nämlich nen pärchen-tanzkurs geschenkt :zwinker:

    jetzt mal zu dem beitrag von nexus:
    mmh. ich würde nichtmal sagen, dass es langweilig geworden ist. wie bereits geschrieben sind wir eben beide mit der situation einfach ziemlich überfordert, haben sehr viel stress und nutzen quasi die beziehung um bisschen ruhe zu finden. viel mit unternehmen ist dann da leider nicht, was es irgendwie eintönig macht, ja... das stimmt schon irgendwie. aber ich finde weder unsere beziehung noch meine freundin langweilig.

    wie bereits gesagt, haben wir die verfügbaren tage an weihnachten genutzt um über unsere probleme zu sprechen und dabei eine provisorische lösung entwickelt -> erwartungen/wünsche jeweils dem anderen mitteilen, abstand, gedanken sortieren, frustlevel abbauen, energie sammeln, wiederversuchen. das hatte bisher eigentlich auch immer ganz gute erfolge.

    offensichtlich doch :frown:


    ich wünsche auch auch nen guten rutsch ins neue jahr !
     
    #4
    MiG2k2, 29 Dezember 2007
  5. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    freut mich,dass ich dir mit meinen Tipps ein wenig weiterhelfen konnte :smile:

    mir ist noch was bezüglich ihrer unordnung eingefallen.
    Mein freund und ich wohnen seit über 2jahren zusammen und ich hab für mich möglichkeiten gefunden,um "ordentlicher" zu werden,denn besonders unser Wohnzimmer hinterlässt immer deutliche anzeichen,wo ich mich aufgehalten hab :schuechte (wolldecke,unterlagen,Cds,etc.)

    zum einen räumen wir abends die wohnung immer auf,d.h.,das rumliegendes zeugs ordentlich weggepackt wird,sodass einmal die woche nur der normale saubermach-tag (staubsaugen+wischen) anfällt und zum anderen,dass ich mir in der alten wohnung ein kiste (in der jetzigen Wohnung nun ein schubfach) gemacht hab (und mein freund sich auch),wo ich meine sachen,die herumliegen immer reintue.da kann es aussehen,wie es möchte,hauptsache die wohnung selbst in in ordnung :engel: wie wäre es,dass deiner freundin vorzuschlagen?! :smile:


    und wenn du nicht weisst,was du machen sollst für dich,dann such dir doch eine beschäftigung.zB. eine neue sportart (die man auch im winter machen kann),treff dich mit deinem besten freund und macht was zusammen,les ein gutes buch,etc.
     
    #5
    Sunny2010, 29 Dezember 2007
  6. MiG2k2
    MiG2k2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    wegen den tipps mit der ordnung: sicher eine gute und hilfreiche sache, wenn man zusammenwohnt. ich weiß nicht, wie es sein würde, wenn wir zusammen wohnen würden. ist wahrscheinlich auch besser, wenn ich mir da jetzt keine gedanken drüber mache, weil es bis dahin sowieso noch ne ganze ecke dauern würde. aber ich denke, wenn jede "zuhause" wohnt, dann ist er für seinen eigenen saustall verantwortlich.

    und ja... das mit "dem besten freund" ist bei jungs so ne sache *seufz*
    wie gesagt, durch die uni ist wenig zeit. freundschaften haben glaube am meisten drunter gelitten.
    das fällt dann halt auch immer erst richtig auf "wenn man mal den besten freund" brauchen würde ...

    die gelegenheit mit nem freund so richtig über meine probs in der beziehung zu sprechen ergibt sich leider für mich momentan gar nicht.
    es ist nicht so, dass dafür niemand da wäre, allerdings bezweifel ich irgendwie, dass mir da momentan jemand zuhören will geschweige denn irgendwie produktiv weiterhilfen kann.
     
    #6
    MiG2k2, 29 Dezember 2007
  7. Celine02
    Celine02 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    re

    HI
    ihr beide dürftet gerade echt ne schwere phase durchmachen. die probleme die du mit dir selbst hast, kannst nur du selbst lösen, die probleme mit ihr besprechen.

    wobei ich sagen muss, aggressiv gegenüber der mutter und chaos gestalten sehe ich nicht als probleme. kanns dir nur von mir erzählen. ich wohne auch alleine mit meiner mutter, und mich nervt sie einfach oft weil ich ihr größer bezugspunkt bin - und um mich abzugrenzen werd ich eben mal aggressiv - außerdem werde ich nächstes jahr ausziehen - und da freut es mich auch nicht grad mein zimmer ständig aufzuräumen - wenn ich weiß, bald bin ich draußen. könnte mir vorstellen,dass das chaos was deine freundin gestaltet, auch für ihr momentanes chaotisches leben steht.

    nehmt euch beide mal wieder zeit, jeder für sich allein und auch zusammen...

    manchmal braucht man abstand - auch zu sich selbst !

    lg c.
     
    #7
    Celine02, 29 Dezember 2007
  8. MiG2k2
    MiG2k2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    ja, bei meiner freundin ist das genau so. ich denke sie macht das auch um sich abzugrenzen, weil es ihr einfach oft zu viel ist mit ihrer mutter. allerdings weiß ich trotzdem nicht so recht, wie ich damit umgehen kann :frown:

    das könnte ich mir auch gut vorstellen. es passt jedenfalls zur situation. meine sogar, sie hätte sowas auch mal erwähnt... wäre da nicht der anfang sein zimmer aufzuräumen, um ordnung ins leben zu bringen. oder muss das zwingend andersherum geschehen ^^
     
    #8
    MiG2k2, 29 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - passen zusammen
Horla
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 April 2015
39 Antworten
xViRulEnTx
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Februar 2014
11 Antworten
XxboomxX
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2013
7 Antworten
Test