Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pate werden

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von _Cindy_, 12 November 2009.

  1. _Cindy_
    Sorgt für Gesprächsstoff
    82
    31
    0
    nicht angegeben
    Was haltet ihr davon Pate zu werden?

    Seit ihr vielleicht selbst Pate?

    Ich habe mich nun mal im Internet umgeschaut, da mich das Thema sehr interessiert. Es gibt nur, finde ich zumindest, zu viele Organisationen für Patenschaften. Da kann man nicht mehr klar erkennen, weilche Organisation die Beste ist.
    Was könnt ihr dazu sagen?

    Und wie läuft so eine Patenschaft überhaupt ab?
    Ich habe shcon so viele verschiedene Sachen darüber gelesen und kann iwie keine klaren gedanken mir darüber bilden.
     
    #1
    _Cindy_, 12 November 2009
  2. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Ein Pate werden von einem Kind in einem fernen Land wäre nichts für mich. Meist kennt man das Kind nicht mal. Man weiss nur grob was darüber. Naja wenn ich Pate bin dann nur von einem Kind das ich kenne.

    Dann schickt man dort meist nur einfach Geld hin dabei denke ich mir. "was soll das Kind mit Geld anfangen?" Von einer Note kann es sich nichts zu Essen holen.
    Ich unterstütze lieber Organisationen von denen ich weiss das die was Sinnvolles tun
     
    #2
    User 49007, 12 November 2009
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Bei mir gilt selbiges. Wenn Patentante, dann nur die von Kindern meiner Geschwister, engen Verwandten (Cousinen und Cousins) oder meiner Freunde.
     
    #3
    xoxo, 12 November 2009
  4. donmartin
    Gast
    1.903
    Wir hatten als unsere noch klein waren eine Patenschaft bei PLAN e.V.

    Dort wurden wir informiert über jede Mark / Euro und wie sie verwendet werden.
    Es wurden die Projekte fotographiert und jeder Fortschritt festgehalten.
    Es war nicht so, dass unser PAtenkind von dem Geld unterstützt wurde sondern auch in die Infrastruktur in Ghana reingesteckt wurde.

    Am Anfang hatten wir "nur" über die Organisiation Kontakt, später dann persönlich mit "Beweisfotos".
    Auch kleine Geschenke konnte man dort hinschicken. Für uns ist eine Packung Tafelkreide "nichts" Wert, aber dort ist es fast Gold. Und als wir Fotos gesehen haben aus dem Klassenraum der Schule (die auch durch die SpendenPatenschaft erbaut wurde) in dem das selbstgemalte Bild unserer Tochter hing war das sehr emotional.....;-)

    Mit Hilfe der Patenschaften wurde ein Brunnen gebaut, nachweislich, unser Patenkind musste oft VOR der Schule 5 KM laufen um Wasser zu holen.

    Heute studiert er Medizin um wie er selber sagt "anderen zu Helfen".
    Das hätte er nicht geschafft ohne die Patenschaften Aller, sondern wäre seinem Vater gefolgt, der einfacher Bauer war.
     
    #4
    donmartin, 12 November 2009
  5. User 65313
    User 65313 (28)
    Toto-Champ 2008
    931
    178
    804
    Verlobt
    Ich habe mir schon oft überlegt, Pate zu werden, wenn ich dann mal das Geld dafür habe. Klar, irgendwie hätte man auch jetzt Geld, aber den Schritt machen werde ich wohl erst wenn ich richtig arbeite, schließlich übernimmt man ja auch irgendwo Verantwortung.
    Ich habe mich auch schon öfters ein bisschen umgeschaut und habe mir dann oft gedacht, unter welchen Kriterien man denn jetzt eine Organisation auswählen soll...? Es sind wirklich so viele. Aber ich habe ja noch ein wenig Zeit, mich damit zu beschäftigen.
     
    #5
    User 65313, 12 November 2009
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    557
    Single
    sorry aber evtl. hättest du den Thread eine bessere Überschrift geben sollen.:ratlos: 95% der Leser werden denken du willst Taufpatin oder Firmpatin bei einer Verwandten werden o.ä.:zwinker:

    kurzum: les dich ein es gibt viele Möglichkeiten zu helfen und viele Organisationen - wichtig ist das du der Organisation vertrauen kannst und du hinter dem Projekt stehst und evtl. sogar Leute kennst die persönlich im Projekt egagiert sind!
    das ist denke ich mal wichtig das man nicht speziell einen Menschen unterstützt sonder fallsmöglich Hilfe zur Selbsthilfe leistet! Das kann natürlich auch über ein "zugewiesenes" Kind geschehen da dies "greifbarer" ist - jedoch ist es denke ich mal wichtig das das eingesetzte Geld möglichst sinnvoll für die Gemeinschaft eingesetzt wird.
    Hier mal noch ein Link:
    http://www.fundraising-wiki.de/s/Kinderpatenschaften
     
    #6
    brainforce, 12 November 2009
  7. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.537
    398
    2.015
    Verlobt
    Wenn ich mal Geld habe zur freien Verfügung, dann gebe ich es an Hilfswerke mit ganz bestimmten Projekten. Und an solche, die ihre Tätigkeit offen legen.

    Die Patenschaften bei Hilfswerken sind eher virtuell. Manchmal kriegt man Post von den Patenkindern wobei nicht immer klar ist, ob sie echt von diesem Kind kommt. Bei andern Hilfswerken wird im Gegenteil Wert darauf gelegt, dass keine persönliche Verbindung vom Patenkind entsteht, um Abhängigkeit und Dankgefühle zu vermeiden.

    Manche Spender ziehen Patenschaften vor, weil sie es gern konkret haben und ihnen Hilfsprojekte zu abstrakt sind. Wer mehr emotional spendet als rational, ist vermutlich eher für eine Patenschaft zu haben.

    Ich seh grad, dass ich eigentlich auch einfach brainfoce zustimmen könnte
     
    #7
    simon1986, 12 November 2009
  8. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Ich schließe mich mal im Namen meines Vater dem juten donmartin an. Wir (bzw. er) hatten auch eine Patenschaft bei Plan, die nur leider nicht ganz so erfreulich verlief...
     
    #8
    User 50283, 13 November 2009
  9. GreenEyedSoul
    0
    Was lief denn da nicht so gut? Ich dachte eigentlich, dass Plan zu den seriösen Organisationen zählt, bei welchen das Geld auch wirklich dort ankommt, wofür es bestimmt ist.


    Um die für dich beste Organisation zu finden, würde ich mich in jedem Fall an den Ergebnissen des alljährlich verliehenen Transparenzpreises orientieren. Die Organisationen, die dort eine Auszeichnung bekommen, sind seriös und informieren ihre Spender über die Verwendung der Gelder. Nähere Informationen findest du hier: PWC Transparenzpreis 2008
     
    #9
    GreenEyedSoul, 13 November 2009
  10. _Cindy_
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    82
    31
    0
    nicht angegeben
    Ja, ich weiß nie nach welchen Kriterien ich so eine Organisation auswählen soll(te)?

    Was lief denn bei "PLAN" schief?
    Ich dachte immer, das SOS eine ganz gute Sache wäre, aber so überzeugend hört sich das nun für mich auch wieder nicht an.

    Ich möchte shcon die Möglichkeit haben, mit meinem Patenkind in Kontakt zu treten. Und ein Kind hat doch auch normalerweise nur einen Paten oder?

    @donmartin:Hattest du persönl. Kontakt zu Deinem?
     
    #10
    _Cindy_, 13 November 2009
  11. GreenEyedSoul
    0
    Dann würde ich dir empfehlen, dass du dir mal einige Organisationen anschaust und sie miteinander vergleichst.

    Was ist dir wichtig? Also mir ist es wichtig, dass von meinem Geld auch wirklich etwas in dem Projekt ankommt und nicht, dass davon ein hoher Betrag für Verwaltungskosten draufgeht.
    Dafür sind die Jahresberichte der Organisationen meist relativ aufschlussreich. Aber welche Organisation mit offenen Karten spielt und die Öffentlichkeit nicht nur über ihre Projekte, sondern eben auch über den Vertrieb und die Abläufe informiert, erfährst du im von mir bereits oben erwähnten Transparenzbericht des PWC.

    Meine Tante hat ein Patenkind bei Plan und bekommt alle 3 Monate einen Bericht, wie es dem Kind geht, wie es sich weiterentwickelt usw. Bei Plan gibt es so eine Seite, wo man Geschenke kaufen (Federmäpchen, Stifte, Puppen) kann. Das bestellt man dort im Onlineshop, bekommt es zugeschickt und kann dann einen Brief an das Patenkind schreiben (und auch eine Kleinigkeit dazulegen, z.B. Sticker oder so, also wirklich nur sehr klein).
    Das Patenkind meiner Tante geht jetzt zur Schule und hat ihr vor kurzem ein paar Grüße zukommen lassen. :smile:
     
    #11
    GreenEyedSoul, 13 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pate
Ginny
Umfrage-Forum Forum
30 Oktober 2006
49 Antworten