Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

pc als dvd-player nutzen

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von boy_X, 29 März 2004.

  1. boy_X
    boy_X (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    103
    1
    nicht angegeben
    hi leute


    ich wollt mal fragen ob ihr ne software kennt wo
    ich mein dvd-brenner als recoder benutzen kann... will mir jetzt noch ne tv karte holen damit ich sowas wie en multimedia pc hab....
    hat einer von euch eine idee wie das gehn koennt. also direkt aufnehmen? gibts da sowas wie ne software?
     
    #1
    boy_X, 29 März 2004
  2. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das wird nicht gehen denke ich.
    Du müsstest erst auf Festplatte aufzeichen (dann vmrtl. noch transcodieren, denke mal die Grafikkarte zeichnet in M-JPEG auf; Realtime MPEG2 per Software-Codec wird wohl nicht hinhauen) und dann ein DVD-Authoring machen.
     
    #2
    Mr. Poldi, 29 März 2004
  3. QuendaX
    QuendaX (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich weiß nicht ob ich Dich recht verstanden habe, aber wenn man einen leistungsfähigen PC hat (ab ca. 2 GHz, 512 MB RAM), dann sind Aufnahmen auf die Festplatte in DVD-Qualität in Echtzeit durchaus möglich.
     
    #3
    QuendaX, 30 März 2004
  4. boy_X
    boy_X (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    293
    103
    1
    nicht angegeben
    ja klar hab ich ein leistungsfaehigen pc 3,2 gh 512 ddr am.

    aber wie mach ich das dann?
     
    #4
    boy_X, 30 März 2004
  5. User 11466
    Meistens hier zu finden
    683
    128
    201
    nicht angegeben
    Die Sinnfrage...

    Die Frage ist, ob's sinnvoll ist. Analog-TV-Signale schneidet man besser mit einem verlustfreien/-armen Codec auf Festplatte mit, fitzelt evtl. vorhandene Werbung raus, vielleicht blendet man Senderlogos oder ähnliches aus, kodiert es dann als MPEG-2-Video und brennt es auf DVD. Selbst, wenn boy_X sich für eine Digital-TV-Satellitenkarte entscheidet, ist es noch sinnvoll, die bereits als MPEG-2 gesendeten TV-Bilder zwischenzuspeichern und die Werbung rauszuschneiden.

    Ich weiß auch nicht, ob sich ein PC-DVD-Brenner überhaupt direkt statt einer Festplatte so zur Aufnahme bewegen lässt, dass hinterher ein normaler DVD-Player die Disc abspielen kann - wage ich zu bezweifeln... Aber ich lerne gern dazu.

    @boy_X: schau doch mal, was bei Deiner Tunerkarte an Software dabei ist. Wie schon kurz angerissen: So schnell und direkt wie mit 'nem DVD-Videorecorder wird's nicht gehen - Du brauchst wahrscheinlich ne große, leere Festplatte für TV-Mitschnitte. Was Du sonst noch brauchst, hängt - neben der mitgelieferten Software - davon ab, ob Du TV per Kabel analog oder digital per Satellit empfängst. Schreib doch mal - dann kann man weitersehen. Weil: Über dieses Thema kann man mehrere Seiten dichten.

    Ansonsten: www.google.de

    Grüße

    Katjes
     
    #5
    User 11466, 30 März 2004
  6. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @QuendaX:
    Hmm ... also mir ist bis dato noch kein Codec/Software untergekommen der/die MPEG2 in Echtzeit codiert?
    Welche macht das?
     
    #6
    Mr. Poldi, 30 März 2004
  7. boy_X
    boy_X (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    293
    103
    1
    nicht angegeben
    habe kabel anschluss analog
    un noch keine tv-karte
    will mir erst eine holen wenn ich weis das es sich lohnt.
     
    #7
    boy_X, 30 März 2004
  8. QuendaX
    QuendaX (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich kenn zwar den Codec nicht, aber die Software dafür:

    WinDVR 3 von Intervideo, wenn ich mich jetzt nicht täusche.
    Die Qualität kann man von VCD bis DVD stellen, die Aufnahmen werden als mpg gespeichert und man muss sie dann nur noch mit einem Author-Programm zu einer richtigen DVD machen. DVD Qualität gibts dann aber wirklich nur, wenn die Quelle ebenso gut ist (bei Analog wird das schlecht gehen denke ich, aber SVCD ist allemal drin.)

    @boy_x
    Besser wäre es aber allemal, eine TV-Karte mit Hardware MPEG2 Encoder zu kaufen, da du dann nebenbei mit dem PC auch arbeiten kannst, wenn Du etwas aufnimmst. Bei Softwareencodern ist immer die Gefahr da, dass sog. "Dropped Frames" auftreten, das heißt, dass bei kurzzeitiger Auslastung des Rechners einfach ein paar Bilder vom Video rausgeschmissen werden -> die Aufnahme ruckelt.

    Allerdings weiß ich nicht, wieviel Du für eine TV-Karte ausgeben willst.
     
    #8
    QuendaX, 31 März 2004
  9. User 11466
    Meistens hier zu finden
    683
    128
    201
    nicht angegeben
    Platten-Küche

    Moin, boy_X!

    Also: Du brauchst eine TV-Karte. Bei jedem dieser Dinger sollte eine Software für die Videoaufnahme dabei sein (bitte vor dem Kauf fragen; ich kenn nicht alle Angebote). Wichtig: Die Software muss volle PAL-Auflösung unterstützen (576 x 720 Pixel, 25 Bilder pro Sekunde).

    So weit dürfte das alles nicht schwer sein. Was wichtig ist: Es gibt TV-Karten mit einem eigenen MPEG-2-Encoder (das ist das Videoformat, das auch auf DVD genutzt wird; natürlich kannst Du die MPEG-2-Videos nicht direkt auf eine DVD brennen - jedenfalls nicht so, dass ein Player das versteht). Es gibt nach den Berichten der Vorredner auch welche, die mit einem schnellen Prozessor die Kodierung per Software in Echtzeit machen (mit den selben Einschränkungen wie bei den Mitschitten der Hardware-MPEG-2-Encoder). Und es gibt TV-Karten, die nur mit recht dezent arbeitenden Codecs die Videos auf Festplatte speichern.

    Der Vorteil der MPEG-2- Aufnahme ist der geringe Platzbedarf auf der Festplatte. Mit entsprechenden Programmen kannst Du die MPEG-2-Videos dann auch so umarbeiten, dass sie DVD-konform vorliegen. (Das ist ein eigenes Thema; in c't 24/2003 gab es eine mehrseitige Geschichte dazu.) Eventuell ist bei der TV-Karte auch was passendes dabei - fragen oder mal auf den Webseiten der Anbieter nachschauen klärt da schon einiges.

    Falls die Karte kein MPEG-2 aufzeichnet, braucht der Mitschnitt deutlich mehr Platz auf der Platte. Hat aber den Vorteil: Du hast mehr Freiheiten und eine höhere Qualität bei der Bearbeitung Deines Videos.

    Anderseits: Um die Dinger spielfähig auf DVD zu bringen, brauchst Du noch Schnitt-/Authoringsoftware, also Programme, die Dir Deine Videos passend für DVD machen - und Dir helfen, die Werbung rauszuschneiden. Teilweise ist auch so was schon bei den TV-Karten dabei, teilweise kaufst Du's extra.

    Was man genau macht, ist leider nicht mit einem Satz zu beantworten. Viele Komplettlösungen fürs DVD-Erstellen kranken an einem Punkt - mal sind die Menüs, die man gestalten kann, bescheiden, mal taugt der Encoder für die finale MPEG-2-Codierung nicht wirklich - und man kann in dem Bereich von 50 bis 5000 Euro für Programe ausgeben.

    Aber noch mal zusammengefasst: Die Mitschnitte einer TV-Karte mit MPEG-2-Aufzeichnung musst Du "nur" umodeln, um sie passend für DVD zu machen; wenn die Karte andere Videocodecs für die Aufnahme verwendet, brauchst Du eine komplette Schnitt-/Authoring-Software für die Erstellung einer Video-DVD.

    So weit die Theorie - andere dürfen gern auch noch ihre Tipps/Erfahrungen beisteuern.

    Grüße

    Katjes
     
    #9
    User 11466, 31 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - dvd player nutzen
karlhugo
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
24 Januar 2011
4 Antworten
haarefan
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
21 Februar 2010
8 Antworten
BBA
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
31 Dezember 2009
11 Antworten
Test