Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

PC startet nicht

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Daucus-Zentrus, 18 November 2006.

  1. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: Mein PC startet nicht, und zwar überhaupt nicht. Wenn ich den Startkontakt kurzschließe (mit nem Schraubendreher verbinde), dreht sich der CPU-Lüfter kurz, mehr aber auch nicht. Was meint ihr, was es sein kann?

    Liebe Grüße,
    Daucus
     
    #1
    Daucus-Zentrus, 18 November 2006
  2. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Kaputtes Netzteil? Wieso überhaupt den Schaltkontakt kurzschliessen, dafür gibts doch einen Schalter...
     
    #2
    BenNation, 18 November 2006
  3. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Ganz theoretisch hätte es ja auch noch ein Defekt am Schlater sein können... Könnte es nicht genauso gut ein Fehler am Mainboard oder an der CPU sein?
     
    #3
    Daucus-Zentrus, 18 November 2006
  4. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #4
    Packset, 18 November 2006
  5. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich dasselbe Problem ist, denn ich komme ja nicht einmal so weit, dass irgendwann von CD oder sonst einem Laufwerk gebootet werden könnte.
     
    #5
    Daucus-Zentrus, 18 November 2006
  6. Packset
    Gast
    0
    hmm, schade, hätte dir gerne geholfen... has du die cd im brenner oder im cd rom laufwerk? weil der hier bootet auch nur vom brenner aus.
     
    #6
    Packset, 18 November 2006
  7. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Das ist lieb von dir! - Nein, ich hab weder ne CD im Brenner noch im CD-Laufwerk, weil das Problem ja früher im Start-Ablauf liegt. :zwinker:
     
    #7
    Daucus-Zentrus, 18 November 2006
  8. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Das macht auch keinen Sinn...
    Und wenn der PC nur kurz läuft, kann er auch nicht ins BIOS-Setup, geschweige denn von CD booten.
    Ich schätze. es liegt am Netzteil. Mainboard wäre auch ein Faktor...
    Steck mal alle Laufwerke ab und lass nur das Mainboard dran. Dann schalte mal ein. Bleibt das Netzteil am laufen?
     
    #8
    BenNation, 18 November 2006
  9. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #9
    Packset, 18 November 2006
  10. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Nein, es ist ja schon nur Netzteil mit Mainboard verbunden und es passiert nichts außer einer Umdrehung des CPU-Lüfters.
     
    #10
    Daucus-Zentrus, 18 November 2006
  11. Chimaera
    Chimaera (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    Verheiratet
    Mag sein, dass ich mich irre, aber soviel ich weiss, muss bei ATX Netzteilen auch eine Last "dranhängen", weil sie sich sonst automatisch wieder ausschalten. Hab ich zumindest mal gehört. Da würd ich mich mal schlau googeln...
    EDIT: Hab gerade gelesen, dass ja ein Mainboard dranhängt.. insofern... eine Ahnung
     
    #11
    Chimaera, 18 November 2006
  12. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Ja, sich. Er kann das Netzteil ja gar nicht einschalten (zumindest ohne Fachklenntnis), wenn das MB nicht dranhängt.

    @Starter: Also, das Netzteil geht AN und BLEIBT AN, oder? Dann kann es am RAM oder am MB liegen.
    Macht der PC keine Piepsgeräusche? Sieht man kein einziges Mal ein Bild?

    @cherryblossom: Er meinte, nur der CPU Lüfter geht an, mehr nicht... Wie soll er dann Booten, wenn noch nicht mal die BIOS-Phase zu sehen ist?
     
    #12
    BenNation, 18 November 2006
  13. Steirerboy
    Steirerboy (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Die CPU kann in so einem Fall auch beschädigt sein, ich habs gerade ausprobiert.

    Ganz wichtig: Lautsprecher anschliessen und lauschen, ob es piepst.

    Am besten mal alles rausnehmen, die Kontakte vom RAM abwischen, die Sockel ausblasen, die Kontakte der CPU genau anschauen, alles vorsichtig zusammensetzen und neu testen. Manche MB sind auch wählerisch, in welchem Sockel der RAM verbaut ist. Also vielleicht mal wechseln.

    Wenn du Zugang zu einer Diagnose-Karte hast, dann bau die mal rein. Versuch mal, den RAM bei einem Kumpel zu testen, und vielleicht leihst du dir mal seinen.

    Was man auch schnell machen kann: an einem Festplatten-Anschluß mit dem Multimeter die Spannung messen, schwarz-rot sind 5V und schwarz-gelb 12V. Wenn die stark schwankt oder garnicht da ist, dann hast du auch einen Fehler gefunden.

    Neuere Mainboards haben zusätzlich zum ATX Stecker (20Pol.) noch andere Strom-Anschlüsse, ohne die geht teilweise auch nichts. Also mal gucken.

    Was für ein System hast du eigentlich? MB, Prozessor, RAM usw.
     
    #13
    Steirerboy, 18 November 2006
  14. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Erst einmal vielen Dank für eure Versuche mir zu helfen. - Noch mal aber grundsätzlich:
    - Das Netzteil liefert Strom, sodass die Ladung reicht den CPU-Lüfter eine Umdrehung zu bewegen. Danach bewegt sich auch der CPU-Lüfter nicht. Versucht man den PC erneut zu starten (die Power-Pins kurzzuschließen), dreht sich nicht einmal der CPU-Lüfter. Nimmt man den PC kurz komplett vom Strom, kann man den Vorgang wiederholen.
    - Der Lüfter des Netzteils bewegt sich gar nicht.
    - Es piepst nichts.
    - Wenn ich mich richtig erinnere, merkt man einen defekten RAM erst später im Startablauf (bin mir aber nicht mehr sicher), in jedem Fall würde ich mir ernsthaft Sorgen machen, wenn das Mainboard jetzt nach zwei Jahren Betrieb gemerkt hätte, dass der RAM-Baustein im falschen Sockel steckt..:zwinker:
    - Es liegt in keinem Fall an irgendwelchen Laufwerken.
    - Das System besteht aus einem Thunderbird 1,333Gh, 256MB DDR-RAM (beides aus dem jahre 2001), einem ASRock Socket-A-Mainboard und einem No-Name-Netzteil, einem Toshiba-DVD-Laufwerk (5 Jahre alt), einem Medion-CD-Brenner (7 Jahre), einer IBM/(?)-Festplatte (drei Jahre alt), einem Diskettenlaufwerk, einer No-Name-64MB-Grafikkarte und einer No-Name-Soundkarte und das ganze in einem Gehäuse aus dem Jahre 1998. :zwinker:
     
    #14
    Daucus-Zentrus, 19 November 2006
  15. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    In diesem Fall könnte es jedes der Teile sein... SO lange lebt die Hardware heute nicht mehr.... Aber ganz konkret würde ich immer noch auf das Netzteil tippen...
     
    #15
    BenNation, 19 November 2006
  16. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Okay, da ich das Netzteil wegen dem lauten Lüfter sowieso austauschen wollte, werde ich erst einmal dies tun und schauen, obs hilft. - Danke!
     
    #16
    Daucus-Zentrus, 19 November 2006
  17. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Und genau das werde ich auch bald tun!:smile:
     
    #17
    BenNation, 19 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - startet
Ganzneuhier99
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
28 Oktober 2016
11 Antworten
135790
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
25 Juni 2016
1 Antworten
Sherlockfan
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
28 März 2015
21 Antworten