Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Penicillin+Milch & 100mg diclofenac/tag

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von bienchen*w*, 18 November 2008.

  1. bienchen*w*
    0
    so, mich hats mal wieder heftigst erwischt. ich sitz mit zwei hühnereiern AM hals (lymphknoten) und zwei komischen walnüssen IM hals (mandeln) zu hause und leide vor mich hin.

    zunächst mal die vorgeschichte (laaaang):

    es handelt sich dabei um einen verschleppten infekt, da mein hausarzt beim letzten mal meinte 6 tage AB würden genügen... ich war heilfroh, weil ich das antibiotika nicht vertragen hatte und ganz schlimme magenkrämpfe und hohes fieber drauf bekommen hatte, was beides sofort nachlies, als die packung zu ende war. ein großes blutbild brachte laut meinem hausarzt auch keine weiteren ungewöhnlichkeiten mit sich.
    und so hatte ich für eineinhalb-zwei wochen dann auch (eine trügerische) ruhe, aber letzten dienstag schwollen mein lymphknoten wieder bombastisch an - auf ungelogene hühnereigröße. donnerstag dann die ersten halsschmerzen.
    auf dieses antibiotika hatte ich nun wirklich keine lust mehr und hab sofort mit homöopathie angefangen. erfolg war leider gleich null. tagsüber gings ja noch... häufig schüttelfrost, immer wieder fieberschübe... aber nachts musste ich mich bis zu dreimal umziehen, weil ich alles nassgeschwitzt hatte... und ich meine wirklich nass.
    sonntag wurde ich dann von meinem freund einfach in die notaufnahme des nächsten größeren krankenhauses geschleppt, weils mir so schlecht ging (ich wollte ja eigentlich immer noch warten, aber irgendwann lies ich mich dann breitschlagen)
    ich wurde zunächst mal sofort an ein ekg gehängt - mein herz schlug viel zu schnell (fieber), die ärztin hat sich rührend um mich gekümmert, mich alles bis ins kleinste detail schildern lassen... immer wieder nachgefragt und mich letztlich vor die wahl gestellt: da bleiben, oder selbst zu hause eine therapie mit AB anfangen. ich hab mich für letzteres entschieden. zunächst ham sie mich allerdings noch an nen elektrolyttropf gehängt, weil ich aufgrund der durchgeschwitzten nacht flüssigkeitsmangel hatte. ein schnell-bluttest ergab, dass ich bereits an einer anämie litt. anschließend ließen sie noch die erste "portion" penicillin reinlaufen... die dame verschrieb mir dann auf einem privatrezept oder wie man das eben nennt, dann amoclav - dreimal täglich, diclofenac retard kapseln - 100mg morgens und 100mg abends und eine pantozol als magenschutz für morgens vor dem frühstück.

    später dann ab zur notfallapotheke, denn ich sollte ja bereits am nächsten morgen mit den medikamenten beginnen. die musste ich zunächst aus eigener tasche bezahlen, das geld würde ich aber wieder zurückbekommen, bei nachreichen des rezeptes von meinem hausarzt.

    im laufe des gestrigen tages quälte ich mich dann eben zu diesem.
    nun plusterte der sich aber fürchterlich auf, weil er sich übergangen und auf den schlips getreten fühlt und macht mords ramba zamba.
    ich könnte mich furchtbar drüber aufregen, dass er jetzt versucht dieser anderen ärztin eins reinzuwürgen!! im gegensatz zu seiner schlägt ihre therapie nämlich an und es geht mir bei weitem besser als mit seinem antibiotika-scheiß, den ich nur zweimal am tag nehmen musste und von dem es nur schlechter geworden ist. genauso der kommentar zu dem magenschutz: iiiaaah... das KÖNNTE man schon geben...
    HALLO??!! könnte???!! der mann weiß ganz genau, dass vor drei jahren an einer chronichen magenschleimhautentzündung nur ganz knapp vorbeigeschrammt bin und mir absolut ALLES auf den magen schlägt. erst recht antibiotika. aber auf die idee ist ER nicht gekommen. puuuuh!! ich bin echt sauer... er sucht jetzt überall irgendwelche gründe der was anzuhängen. und ich fühl mich schuldig, weil ich ihm halt einfach erzählt hab, wie das so abgelaufen ist. der dürfte das doch gar nicht verwenden, oder???? fällt das nicht unter ärztliche schweigepflicht???


    nun aber dazu:
    dieser stümper von hausarzt meint nun eine diclofenac abends sollte genügen. und da ich dem sowieso nicht mehr vertraue nur eben leider etwas angehängt bin hier in diesem kuhkaff, stell ich die frage eben so.
    ich hatte vor zwei, drei jahren mal leichte kristallablagerungen in den nieren (von zwei vorangegangenen nierenbeckenentzündungen, die ich mir beim snowboardfahren eingefangen hatte und durch vererbung - laut besagtem arzt)
    von meinen nieren hab ich aber seit zwei jahren (toitoitoi) nix mehr bemerkt, ich trinke auch jeden tag mindestens eineinhalb liter wasser und dazu eben morgens noch ein bis zwei tassen (grün)tee,kaffee oder milch - oft auch saft. abends gerne nochmal tee...
    so und jetzt zum eigentlichen kern. er befürchtet, die diclofenac würden da meine nieren angreifen. und ich solle nur eine nehmen entgegen der ärztin ausm dem krankenhaus, die zu zwei rät.

    heute morgen hab ich die diclofenac jetzt weggelassen und es geht mir beschissen. schlimme halsschmerzen und wenn ich auch nur versuche meinen kopf zu drehen oder leicht drankomme, bringen mich meine lymphknoten um, obwohl die bereits deutlich kleiner geworden sind.

    ALSO: doch wieder zwei nehmen oder nur eine? (in der packungsbeilage steht zu "darf nicht genommen werden..." bei schweren leber- und nierenfunktionsstörungen. na aber solche hatte ich ja auch nie)


    punkt zwei ist dann:

    ich nehme das antibiotikum Amoclav, wirkstoffe:Amoxicillin + Clavulansäure.
    da ich nun eben kaum schlucken kann, alleine wohne und eigentlich das bett hüten sollte (gerade bei dem derzeitigen sauwetter) gestaltet sich die nahrungsaufnahme etwas schwierig.
    mein kühlschrank gibt jetz an verwertbarer kost eigentlich nur noch so einen smoothie, toastbrot und JOGHURT her.

    im internet gleich mal recherchierend, bin ich drauf gestoßen, dass nur bestimmte antibiotika auf das calcium reagieren und dadurch eben nutzlos werden... penicillin gehöre nicht dazu. darf ich mir also noch heute meinen joghurt aufreißen oder nicht??

    (und keine sorge - für den "mittagsnotfall" können mir meine eltern auch noch was vorbeibringen - nur liegt meine mutter auch grad ganz schön flach, wegen einem eingeklemmten ischiasnerv und mein dad ist auch noch ziemlich überfordert mit der pflege von oma, die jetzt anstatt meinereiner bei meinen eltern wohnt)


    so, ich hoffe es macht sich jemand die mühe, das alles zu lesen - schonmal vielen dank allein dafür!!
     
    #1
    bienchen*w*, 18 November 2008
  2. Iona
    Iona (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    Mh, hört sich nicht so toll an - Gute Besserung erstmal!

    Also ich versteh nicht ganz, was das Diclo soll.
    Gegen die Entzündung nimmst du das AB, Diclo hab ich auch noch nie vertragen das schlägt mir auch immer auf den Magen.
    Würde dir da eher zu Paracetamol (oder vielleicht auch Ibuprofen) raten. Paracetamol hilft auch beim Fieber und die Schmerzen und für den Magen ist das auch viel verträglicher.

    Vor Milchprodukten würd ich bei fast jedem AB nen Bogen machen, egal was draufsteht, bei mir ging das bis jetzt immer schief dann :grin:

    Zum Essen: Hast du Brühwürfel da? Dann mach dir ne Boullion löffel sowas, noch Zwieback rein oder von dem Toast. Mir tut das immer gut bei so Halsentzündungen.
     
    #2
    Iona, 18 November 2008
  3. Lily87
    Gast
    0
    Also, wenn es Dir mit der Therapie, die Dir im KH verordnet wurde, besser geht, dann mach die weiter.

    Vl schreiben hier ja welche, die sich besser auskennen, ich bin ja kein Arzt :zwinker: genau, notfalls hol Dir noch eine dritte Meinung von einem anderen Arzt ein :zwinker:

    Zu den Lymphknoten: hast Du das oft oder "nur" wenn Du krank bist? Ich hatte das vor 6 Jahren permanent und musste 3-4 Mal die Woche mit Mikrowellen bestrahlt werden.

    Zu den Mandeln: selbe Frage; tun Dir die oft weh? Vl solltest Du mal zum HNO-Arzt gehen!?

    Und sonst: ich werde selbst gerade mit Antibiotika und zig anderen Medis vollgestopft. Gute Besserung! :knuddel:

    Oja, das nehme ich auch gerade. :zwinker:

    Aber zum einfach ein anderes Mittel nehmen, würde ich ihr nicht raten. Überhaupt weil sie noch andere Medis nimmt.
     
    #3
    Lily87, 18 November 2008
  4. bienchen*w*
    0
    das diclo vertrag ich ja eben super... problem war bei der vorangegangenen fehlgeschlagenen therapie von meinem hausarzt z.b. auch paracetamol und ibuprofen.
    beides hat mich so für 4-5 stunden in höchste höhen katapultiert und dann bin ich wieder schüttelfrost und vierzig grad fieber zusammengebrochen.
    diese diclo retard kapseln halten diese schwankungen total gering und von denen sind auch endlich meine lymphknoten abgeschwollen.
    auch mein fieber ist nicht mehr über 38,5 gestiegen. bei dem paracetamol zuvor, war das wie ne achterbahnfahrt der gefühle. entweder es ging mir blendend oder ich hätte mich am liebsten unter meiner bettdecke zum sterben verkrochen. kalter schweiß, schüttelfrost, fieberschübe...

    jetzt hab ich keine fieberschübe mehr nur leichte temperaturschwankungen, dieses nachtschwitzen hat stark nachgelassen, meine lymphknoten sehen wieder ganz manierlich aus... all das innerhalb von zweieinhalb tagen...

    brühe hab ich noch da glaub ich... gute idee. dankeschön :zwinker:

    so. ich denke ich hab meine entscheidung grad schon mehr oder weniger getroffen...

    (dieser zausel is dafür verantwortlich, dass meine mutter gerade mit dem krankenwagen geholt werden musste. seit einer woche doktert der schon an ihrem vermutlich eingeklemmten ischiasnerv herum - mit dem ergebnis, dass es immer schlimmer wurde. nach seiner gestrigen behandlung, konnte sie heute morgen ihre beine nicht mehr bewegen und schrie vor schmerzen. ich bring diesen pfuscher um, sollte der ihr irgendeinen bleibenden schaden verursacht haben! )

    so. und ich fress meine zwei diclo wieder pro tag anstatt mich hier rumzuquälen und von joghurt lass ich eben zwei stunden vor und nach dem AB sicherheitshalber die finger.
    Dankeschöööhön. :smile:

    ------------------------
    Huch... das war jetz zeitgleich...
    ich hatte so vor zehn jahren das letzte mal eitrige mandeln... davor aber in sehr regelmäßigen und kurzen abständen. eigentlich hätten die dinger damals rausgehört, nur war der damalige hausarzt genauso ein idiot, dem die vierte entzündung innerhalb von einem einzigen winter (und das ging so jahrelang!) noch immer kein grund für eine op war...

    irgendwann war dann schluss und nun hab ich nach zehn jahren frieden das erste mal wieder zwei mandelentzündungen innerhalb kürzester zeit... verschleppt eben dank dem hausarzt. (argH!!)

    ne, meine lymphknoten schwellen normalerweise nur an, wenn ich krank werde. allerdings tun sie da meist schon, bevor ich überhaupt merke, dass es mir schlechter geht. werden auch gerne recht dick, aber SO dick und schmerzhaft entzündet war neu. mittlerweile ist aber wieder so etwas wie ein hals erkennbar :freu: xD

    und nochmals vielen dank!!
     
    #4
    bienchen*w*, 18 November 2008
  5. Lily87
    Gast
    0
    Die Mandeln würde ich mir wirklich mal von einem HNO-Arzt ansehen lassen. Bei mir wars damals (ich war 6) auch so, dass die dauernd Ärger gemacht haben. Die kamen dann raus :zwinker:

    Mein Neffe hatte vor 3 Jahren alle 2-3 Wochen Halsschmerzen und Fieber. Das ist nicht lustig bei einem damals 3jährigen. Er wurde vor 2 Jahren im Sommer operiert nun geht es ihm besser :smile:.

    Dein Hausarzt ist mir suspekt muss ich ehrlich sagen :ratlos:

    Zum Joghurt: esse es nicht direkt aus dem Kühlschrank, das Kalte ist nicht gut.
     
    #5
    Lily87, 18 November 2008
  6. bienchen*w*
    0
    ich hoffe jetzt mal, dass es so rumgeht, aber sobald die auch nur wieder minimalst aufmucken, werd ich meinen (neuen) hausarzt zwingen mich zu überweisen... ich hab nämlich ansich auch die schnauze von den dingern voll...
    nur würd ich mich jetz noch mehr ärgern, quasi drei wochen lang zu leiden, wie ein schwein (anstatt dass mans schon sofort rausgenommen hätte) und die dann, wenns eigentlich wieder auf dem weg der besserung ist noch rauszunehmen... -.-

    danke für den tipp. modell "bratapfel" steht schon neben mir herausen zum anwärmen... ^^
     
    #6
    bienchen*w*, 18 November 2008
  7. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.682
    348
    3.373
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Guten Appetit und gute Besserung - das "Modell Bratapfel" esse ich momentan auch in jeglicher Variation :-D
     
    #7
    User 39498, 18 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Penicillin+Milch 100mg diclofenac
Lotusknospe
Lifestyle & Sport Forum
30 November 2016 um 08:30
56 Antworten
Kleine96
Lifestyle & Sport Forum
7 September 2011
12 Antworten
Spiderprincess!
Lifestyle & Sport Forum
31 Juli 2008
13 Antworten
Test