Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Peridualanästhesie (PDA)

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Cicero600, 14 September 2006.

  1. Cicero600
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    nicht angegeben
    Verwundert stelle ich fest,
    dass es noch keinen Thread zu dem Thema gibt :tongue:

    Hat jemand Erfahrungen damit?

    David
     
    #1
    Cicero600, 14 September 2006
  2. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Haben einige hier, ich aber nicht. Ich wollte das nicht. Allein der Gedanke, DAHIN ne Spritze zu kriegen... :ratlos: Ne, wollt ich auf gar keinen Fall, stand schon vor der Geburt fest, als ich mich informiert hab. Mir wurde auch erzählt, dass es bei den Presswehen unter Umständen schwieriger sein kann, da richtig mitarbeiten zu können, wenn die richtigen Schmerzen fehlen würden.

    Ich hab mir dann lieber einen Tropf legen lassen mit Schmerzmittel. Sie haben zwar gefragt, ob ich ne PDA will, als ich ein Schmerzmittel haben wollte (da hatte ich aber auch shcon an die 17 Stunden Wehen nonstop), aber als ich völlig panisch und entsetzt nein sagte, haben sie nicht weiter gefragt. *g* Ich hatte dann länger den Schmerztropf, bis die Wehenschwäche zu stark wurde und die Herztöne so sauschlecht, dass es auf einmal superschnell gehen musste, da haben sie mir den Tropf dann weggenommen und stattdessen einfach durch dieselbe Kanüle ein Wehenförderndes Mittel gegeben. da ich dann kein Schmerzmittel mehr hatte, hat es auf einen Satz höllisch wehgetan. Das war mir trotzdem noch lieber als ne PDA. :schuechte
     
    #2
    SottoVoce, 14 September 2006
  3. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    also ich stell mir ne PDA auch extrem unangenehm vor...
    habe auch schon von einigen gehört, wo die nicht richtig gewirkt hat, da war dann nur rechts oder links betäubt... DAS stell ich mir richtig eklig vor...

    aber ich glaube meist klappt es ganz gut... allerdings hat SottoVoce recht, dass es manchmal schwierig wird, richtig mitzupressen, einfach weil man taub untenrum ist.
     
    #3
    fractured, 14 September 2006
  4. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Also man sollte nicht wegen der Schauergeschichten auf ne PDA verzichten... aber ich hab auch lieber keine genommen. Das war auch für mich die richtige Entscheidung, denn es ging alles ganz schnell.
     
    #4
    CassieBurns, 14 September 2006
  5. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Mein bruder hat aus anderen Gründen mal eine Spritze an die gleiche Stelle bekommen. Er hat geschrien wie am Spieß (war damals noch ein Kind und es wurde nicht richtig gemacht). Obwohl es eher ein "Behandlungsfehler" war, schreckt mich das gewaltig ab. Solange es die Möglichkeit eines Tropfes gibt, werde ich diesen immer vorziehen...
     
    #5
    SottoVoce, 14 September 2006
  6. Rice
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ Sotto Voce

    Ich werde zwar erst gerade 20 und habe noch Zeit mit dem Kinderkriegen, aber das mit dem Schmerzmittel-Tropf würde mich schon interessieren :zwinker:

    Wirkte der stark und wieviele der Schmerzen nahm er dir ?

    Ich will es später auch ohne PDA versuchen, ich hasse Nadeln und Spritzen und mag erst recht keine da in den Rücken bekommen.

    Ansonsten bin ich kein Jammerhase und kann einiges an Schmerzen wegstecken, aber wer weiß, wie es unter der Geburt ist.

    Kannst du so einen Tropf empfehlen ?

    Liebe Grüße :herz:
     
    #6
    Rice, 15 September 2006
  7. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    ich hatte ja nen kaiserschnitt mit pda und ich muss sagen es tat überhaupt nicht weh.
    ich stellte mir immer froh dass es sehr unangehem sei und ich hatte angst davor, nur jetzt kann cih sagen dass es nciht schlimm ist.

    pickt etwas aber das ist auszuhalten.

    bei ner normalen endbindung wird es doch gemacht wenn man grad ne wehe hat.
     
    #7
    Ceraphine, 15 September 2006
  8. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Bei nem KS bekommt man meist ne spinale und keine PDA.
    Es sei denn man hatte vorher die Enbindung normal mit PDA angehen lassen und muss dann doch in den OP umziehen.

    Und ich kann mir nicht vorstellen das bei einer planbaren Geburt eine PDA während einer Wehe gesetzt wird, da die Dinger ja exakt sitzen müssen.
    Bei ner Wehe ist das Risiko doch viel zu groß das man sich verkrampft oder bewegt.?

    Kat
     
    #8
    Sylphinja, 15 September 2006
  9. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Bei einem KS hätte ich ne spinale gewollt, ich hätte keine Vollnarkose gewollt. Als dann allerdings der Notkaiserschnitt aufs Tapet kam, hätten sie mich der notwenigkeit halber, dass es schnell gehen musste, dann wohl doch einfach vollnarkotisiert. Zum Glück gings dann ja doch ohne KS...

    @Rice: Den Tropf fand ich super. Ich wollte ja auch immer ne Geburt ohne Schmerzmittel, weil ich immer dachte, Frauen früher habens auch ohne geschafft, das schaff ich sicher auch. Naja, weit gefehlt... :schuechte Viele Stunden gings so, dann hab ich vor Schmerzen nur noch geheult und es ging eh nix vorwärts... Dann haben sie mir so Zäpfchen gegeben, die helfen sollten, zwei Stück. Und ich hab GAR KEINEN Unterschied gemerkt, ich bin fast verzweifelt. Auch Baden und die angebliche Entspannung dabei habens kein bisschen verbessert, dabei hab ich mich sogar eher noch schlimmer gefühlt.

    Nach 17 Stunden Wehen dann (Moment *nachrechne* - ach nee, waren sogar erst 15 Stunden Wehen) kam ich in den Kreissaal und hab den tropf gekriegt. Und das war echt gut. Sie haben mir in den Handrücken die Kanüle gelegt, das hab ich ehrlich gesagt nicht einmal gemerkt. *g* Da rein lief dann das Schmerzmittel. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was genau da reinlief - hat mich überhaupt nicht interessiert und die Aufschrift auf der Flasche hätte ich eh nicht lesen können (Flasche stand schräg hinter mir).

    Das funktionierte so gut, dass ich bei den Wehen zwar noch sehr Schmerzen hatte, auch heulte und oft schrie, wenn so ne Wehe mich überrollte, aber die Schmerzen waren nicht so stark wie ohne das Mittel und leichter auszuhalten irgendwie (weg waren sie natürlich nicht). In den Pausen zwischen den Wehen konnte ich sogar einschlafen.

    Als der Tropf leer war, sah ich das ja nciht, weil die Flasche ja schräg hinter mir hing. Die Wehen wurden ganz nach und nach wieder richtig schlimm von den Schmerzen her. Nach ein paar Wehen, die kaum auszuhalten waren, kam ich auf die Idee, meinen damaligen Freund zu fragen, ob im Tropf noch was drin sei (war etwa nach 3 Stunden Tropf oder so). Aber der war leer geworden. Mein Freund klingelte dann nach der Schwester und ich bekam gleich einen neuen Tropf.

    Nach etwas mehr als anderthalb Stunden (insgesamt also viereinhalb Stunden Tropf) war mir so nach und nach superschwindelig geworden. Und das im liegen! Will ja gar nicht wissen, wie es sich angefühlt hätte, wenn ich versucht hätte aufzustehen... :eek: Mein Freund rief wieder ne Schwester und die meinte, das käme von dem Schmerztropf und den würde sie mir deshalb jetzt wegnehmen, sonst klappt mein Kreislauf zusammen.

    Naja, im gleichen Moment schrillte eh irgendeine Sirene los, weil die Herztöne vom Keks aussetzten (die kamen dann aber zu schnell und zu schwach schnell wieder) und plötzlich brach sowieso wilde Betriebssamkeit aus und dann brauchte ich ja auch das wehenfördernde Mittel und musste den Schmerztropf sowieso hergeben, weil durch die Kanüle das andere Mittel durch musste und alles ratzfatz gehen musste. Die letzten 2 Stunden hab ich dann komplett ohne Schmerzmittel überstehen "dürfen". Da hatte ich dann aber auch Presswehen und da war es dann nicht so schlimm ohne Schmerzmittel. Nur die Muttermundmassage... Die verzeih ich meiner Hebi nie! *g*
     
    #9
    SottoVoce, 15 September 2006
  10. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Darf ich mal dumm fragen wieso Muttermundmassage? damit der schneller aufgeht oder was?

    Kat
     
    #10
    Sylphinja, 15 September 2006
  11. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ja. Regt außerdem die Wehentätigkeit an. Er war erst auf 7cm und mit dem wehenfördernden Mittel kamen die Wehen schon wirklich ununterbrochen, gleichzeitig sanken die Herztöne immer weiter runter, weil der Kleine dem Druck einfach nicht weiter standhalten konnte. Dann hat die Hebi den MuMu massiert, damit er weiter aufgeht und die Wehen noch weiter angeregt werden.

    Es war das schmerzhafteste Erlebnis, das ich je hatte. :geknickt: Es war soooooo schlimm... Ich hab glaub das ganze Krankenhaus zusammengeschrien und ich hätte einfach nicht leise sein können, egal wie ich das vielleicht gewollt hätte. Ich war gleichzeitig geschockt und entgeistert, weil ich von ner Muttermundmassage davor nie was gehört hatte und entsprechend auch nicht wusste, was kommen sollte, als die Hebi mich gewarnt hat, dass sies machen würde. Der Schmerz floss völlig unerwartet über mich drüber, war überall, allumfassend. Neben mir hätt ne Bombe hochgehen können, das hätte ich überhaupt nicht mehr mitbekommen, weil außer den Schmerzen überhaupt nichts mehr existierte...

    Klingt vielleicht übertrieben, aber es war das schlimmste, was ich mir denken kann. Wenn mir mal wieder ne Hebi ankündigen sollte, dass sie das machen wird, flüchte ich umgehend aus diesem Haus.
     
    #11
    SottoVoce, 15 September 2006
  12. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Aha....ne frag nur weil ich ja auch das prob hatte das mein Muttermund nicht aufwollte....klar im Nachhinein überlegt man sich was man vielleicht hätte anders machen können, dann fallen einem plötzlich Sachen ein wie
    Fruchtblase öffnen
    Globulis usw.....aber irgendwie hat man leider für sowas echt netmehr den Kopf wenn man dann was von Notsectio hört....das ist als wenn einen ne Dampfwalze überrollen würde und man ist einfach nur noch fertig mit sich und der Welt...dazu dann noch alle 2 Minuten diese scheiß wehen.....:kopfschue

    Das nächste Mal weis ich gleich das ich ne hausgeburt will, dann mach ich das nämlich bei meiner Vorsorgehebamme.....die kommt dann halt auch sofort und kann gleich immer nach Muttermund gucken, dann muss man nicht 6-7 h hammerharte Wehen (die 30 h davor waren ja ein Witz dagegen trotz gutem Schnaufen) ertragen um dann festzustellen das der Muttermund net hinterherkam, sondern kann gleich was machen gegen nen widerspenstigen Muttermund.

    Kat
     
    #12
    Sylphinja, 15 September 2006
  13. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Die haben bei mir die Fruchtblase aufgestochen, was gar keinen Erfolg zeigte. Hat nix, aber auch GAR NIX beschleunigt. Die Wehenschwäche war da schon seit 2 Stunden und auch die nächsten 2 Stunden änderte sich an der Tatsache nix.

    Die MuMu-Massage rate ich aber nur jemandem, der schreien kann wie er will (denn sonst rufen die Nachbarn noch die Polizei :schuechte ) und der echt eher hart im Nehmen ist. Denn sowas schmerzhaftes hab ich echt noch nie erlebt. Knochenbrüche sind ein Spaziergang daneben und nach DER Erfahrung fühlten sich die Presswehen und die ganze Geburt dann eher angenehm an...

    Man hat dann auch keine Pausen zwischen den Wehen mehr. Da kommt ne Wehe, dann ist sie vorbei und DIREKT danach kommt die nächste Wehe, da kann man nicht mal Luftholen dazwischen. Zumindest war die Wirkung dieser Massage bei mir so heftig. So ging es dann auch weiter bis der Kleine auf der Welt war.

    Im Nachhinein denk ich mir aber, die natürlich Geburt um jeden Preis muss auch nicht sein. Der Keks ist lange entwicklungsverzögert gewesen und hat auch bis heute probleme mit der Sprache (also mit Nuscheln), weil er während der Geburt und danach zu wenig Sauerstoff hatte. Wie oft hab ich mir gedacht "Ach hätten sie ihn doch gleich mit Kaiserschnitt geholt...!"...
     
    #13
    SottoVoce, 15 September 2006
  14. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    das mit der Fruchtblase war nachträglich ne Idee von mir, meiner Mutter gings mit mir genauso....Muttermund wollt net auf, irgendwann Blase aufgemacht und innerhalb von 2 h war der MuMu auf und ich da.....

    Die Herztöne von eileen sind zwar auch bei jeder wehe runter aber wenn absehbar gewesen wäre das die geburt nur noch 3-4 h gedauert hätte wäre das kein Prob gewesen.

    Nur halt bei dem MuMu hätte das noch die Nacht und folgenden Tag dauern können und das hätte zum Problem werden können (

    Kat
     
    #14
    Sylphinja, 15 September 2006
  15. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Mehr Anzeichen als runter gehende Herztöne gab es beim Keks doch auch nicht. :geknickt: Die hätten im KH ja sonst gesagt, sie machen nen Kaiserschnitt. Die haben dann vor dem wehenfördendernden Mittel noch gesagt, wenn das jetzt nicht sofort anschlägt, machen sie nen Kaiserschnitt, weil ihnen die Herztöne Sorgen machen. Das Mittel hat in Verbindung mit der Massage aber sofort gewirkt, trotdem dauerte es dann noch 2 Stunden, bis der keks auf der Welt war. Trotzdem dachten alle, das gäbe keine Probleme... Aber der Keks hat halt nicht zu atmen angefangen... Und dann wars schon geschehen, er war einige Minuten ohne Sauerstoff.
     
    #15
    SottoVoce, 15 September 2006
  16. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich hatte ne spinale fürn KS und die wird ja an die gleiche stelle gesetzt (ein bischen höher glaub ich) und es hat NICHT wehgetan

    also, keine angst vor der spritze bei der PDA

    bei mir wurde die blase aufgemacht, allerdings hats nix gebracht
     
    #16
    Beastie, 15 September 2006
  17. ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    290
    101
    0
    nicht angegeben
    Bei einer Patientin mit Zustand nach Sectio macht keine verantwortungsvolle Hebamme eine Hausgeburt. :zwinker:
     
    #17
    ~Carry~, 15 September 2006
  18. CrazyJo
    CrazyJo (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    481
    101
    0
    Single
    könnt ihr mal so vor und nachteile einer pda aufzählen?
    denn ich denk mir jetzt: es gibt was,dass die schmerzen nimmt,also werde ich das sicher nehmen!
    aber kürlich dachte ich,wenn man keien schmerzen hat,wie merkt man denn wann ne wehe kommt,und wann es press wehen sind?

    und wohinen wird eine pda gestochen? und betäubt das das ganze??

    Off-Topic:
    p.s. ich hab eigentlöich einen total horror vor schmerzmittel und ich glaube auch gar nicht daran,aber gerade heute morgen nahm ich eine tablette weil ich echt sooo kopfschmerzen hatte....
     
    #18
    CrazyJo, 15 September 2006
  19. ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    290
    101
    0
    nicht angegeben
    Risiken der PDA:

    Kopfschmerzen (die können wirklich sehr, sehr stark sein, durch möglichen Liquorverlust)

    erhöhte Rate an operativen Entbindungen (saugglocke, Zange oder Sectio)

    Querschnittslähmung

    Blutdruckabfall, allergische Reaktionen

    verlängerte Entbindungsdauer

    bei aufsteigender Anästhesie ist ein Kasierschnitt notwendig

    Sensibilitätsausfälle oder Lähmungen
     
    #19
    ~Carry~, 15 September 2006
  20. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    @Carry werden wir ja sehen, ich kenne genug bei dennen es dann so ging, wird dann vom Heilungsverlauf der Wunde und vom Verlauf der SS abhängig gemacht und bei meiner Gebärmutter sieht man laut Aussage von meinem Gyn keinerlei Probleme......die sieht nichtmal anhähernd so aus als wenn ich ein Kind bekommen hätte, geschweige den ne Sectio gehabt hätte.

    Kat
     
    #20
    Sylphinja, 15 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Peridualanästhesie PDA
Piratin
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
30 April 2012
25 Antworten
Maya871
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
2 August 2009
28 Antworten