Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • nallepuh
    nallepuh (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    0
    Single
    15 Januar 2009
    #1

    Periode = Melancholie, Trauer, Einsamkeit

    hallo,
    seit ungefähr zwei wochen bin ich nicht meh rmit meinem freund zusammen. ich bin überraschenderweise bisher ganz gut mit der situation klar gekommen und war dabei, mich mit dem ende der beziehung abzufinden.

    seit heute geht es mir beschissen. ich heule die ganze zeit und vermisse ihn so unglaublich. das sind richtige seelische schmerzen. wenn nur ein lied kommt, dass ich mit ihm verbinde, brecch ich wieder in tränen aus. jede erinnerung macht mich kaputt. ich war heut schon so oft kurz davonr, ihn anzurufen, obwohl ich das eigentlich nicht will, meinem verstand nach. aber in meinem herzen spüre ich diese sehnsucht und fühle mich richtig einsam.

    meine frage ist nun, ob das vielleicht damit zu tun hat, dass ich seit heute meine tage hab. man sagt ja, dass das mit stimmungsschwankungen etc. zusammenhängt.
    oder war der zeitpunkt nur zufall?

    danke schhonmal
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Periode?
    2. Pille Periode
    3. periode
    4. Periodendauer
    5. Periode
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    15 Januar 2009
    #2
    Kann auch Zufall sein.
    Manchmal braucht es eben etwas Zeit, bis sich das Ganze etwas setzt und die "Trauerphase" setzt dann eben verzögert ein. Denke eher nicht, dass es mit der Regel zu tun hat, vor allem, wenn du da sonst keine Veränderung feststellen konntest.
     
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    15 Januar 2009
    #3
    Ich würde schon sagen, dass es was damit zu tun haben könnte. Ich kenne das von mir selbst auch, dass ich sonst mit einer Situation eigentlich ganz gut klar komme, aber wenn ich dann meine Tage bekomme, macht mich das total fertig und ich heule deswegen...
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.618
    168
    419
    nicht angegeben
    16 Januar 2009
    #4
    Ich kenn das von mir, dass ich in der Pillenpause immer ein, zwei Tage mit sehr viel Weltschmerz hatte und schnell in Tränen ausgebrochen bin.
    Wie belastbar man emotional gerade ist, hängt natürlich auch von der aktuellen Hormonsituation ab.

    Aber in deinem Fall würde ich das nicht (nur) auf die Tage schieben, sondern finde hier Nubeculas Theorie einleuchtender.
    Eine Trennung ist ein großer Schock, es kann schon mal eine Weile dauern, bis das wirklich im Kopf angekommen ist und man mit der Trauerarbeit beginnen kann.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste