Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    15 Dezember 2009
    #1

    Perso 2.0: Werdet ihr eure Fingerabdrücke speichern lassen ?

    http://news.images.technobase.eu/_s...-2009--elektronischer_personalausweis_400.jpg

    Ob man zwei Fingerabdrücke speichern lässt, ist optional.
    Werdet ihr es machen lassen ? Warum oder warum nicht ?
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.160
    598
    5.700
    nicht angegeben
    15 Dezember 2009
    #2
    Naja, als USA-Reisende wird es für dich vermutlich genauso zu spät sein wie für mich. (hab Perso und Reisepass zusammen beantragt)

    EDIT: Natürlich erstmal nur Fingerabdrücke für Reisepass... Perso werd ich nicht machen lassen, solange der Stasi äh Staat uns nicht zwingt
     
  • Amalia
    Amalia (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    122
    43
    11
    in einer Beziehung
    16 Dezember 2009
    #3
    Eigentlich möchte ich nicht, nein.
    Aber es gibt ja kein Entrinnen, oder?

    Ich finde es nicht gut, wie der Staat immer weiter in unser persönliches Leben eingreift und uns kontrolliert.
    Meine Fingerabdrücke gehen niemanden was an.

    Ich denke, ich werde es so lange rauszögern wie möglich und mir dann - sofern ich den Arsch in der Hose habe - vielleicht eine Möglichkeit suchen, einen gefakten Fingerabdruck abzugeben.
    Oder auswandern?

    Ach, ich weiß auch nicht.
     
  • kaninchen
    Gast
    0
    16 Dezember 2009
    #4
    Habe ich bis jetzt noch nciht drüber nachgedacht... Was spricht denn für euch dagegen seine Fingerabdrücke speichern zu lassen?
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    16 Dezember 2009
    #5
    Biometrische Daten im Perso sind, soweit ich weiß noch FREIWILLIG.

    Ich habe keinen neuen Personalausweis, keinen Reisepaß (mehr) und werde keine beantragen.

    Es gibt die SozialNr und die "einmalige Personenidentifikationsnummer", alles wird gespeichert von der Wiege bis nach der Verwesung.
    Sollen sie dort nachsehen wenn sie etwas wissen wollen.

    Ich habe auch nicht mehr vor, (unter meinem jetztigen Namen) in irgendein anderes Land zu reisen, erst recht nicht in die U.S.A.

    Das Einzige, was ich abgebe und ich auch freiwillig zugestimmt habe, sind meine Organe, sollte es mich dahinraffen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 39498
    User 39498 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.824
    348
    3.923
    Verheiratet
    16 Dezember 2009
    #6
    Im Reisepass sind meine biometrischen Daten längst gespeichert und wenn ich in die USA reise, muss ich nur noch einen Finger auf den Scanner legen und die sagen "Reicht schon, wir haben Sie im System" :confused: :grin:
    Off-Topic:

    @donmartin: Du möchtest nicht mehr reisen, weil du Angst vor Missbrauch deiner Ausweisdaten hast, hab ich das richtig verstanden? Ist das nicht irgendwie Quatsch, oder gibt's da jetzt auch eine Verschwörungstheorie zu? :rolleyes:
    Man, meinen Perso hat in den letzten paar Jahren höchstens mal das Flughafenpersonal gesehen und zwar, um sicher zu gehen das niemand mit meinem Ticket abhaut. Find ich eigentlich ganz nett von denen. :zwinker:
    Nicht mal am schweizer Grenzübergang, den ich recht oft überquere, werde ich jedesmal nach dem Ausweis gefragt. Meistens winken die alle durch, die ein Kennzeichen aus der Region haben...


    Ich finde es übrigens außerordentlich sinnvoll und praktisch, im Rahmen des New Public Managements mitzuspielen und solche Systeme wie E-Government überhaupt zu ermöglichen. Einerseits beschweren sich immer alle drüber wie langsam und bürokratisch die Ämter sind und das Beamte ja langsam verschimmeln, aber andererseits wehrt man sich vehement gegen jede Modernisierung. :rolleyes:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    16 Dezember 2009
    #7
    Ich kenn noch nicht alle Fähigkeiten, die der Ausweis dann haben soll. Wenn ich mit Ausweis + Fingerabdruck irgendwas schneller, besser, günstiger machen kann als ohne, dann hab ich kein Problem damit.

    Bei manchen Sachen kann ich die Paranoia nicht verstehen.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    16 Dezember 2009
    #8
    Prinzipiell ist mir das egal. Die Amis haben meine Fingerabdruecke sowieso schon. Mein Perso ist aber noch 9 Jahre gueltig und als Auslandsdeutsche ist mir der Aufwand zu gross unnoetig einen neuen zu beantragen.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    16 Dezember 2009
    #9
    Ich finde es zwar irgendwie seltsam irgendwo meine Fingerabdrücke zu hinterlassen, aber wenn's mir Vorteile bringt, warum nicht.
     
  • Wusselchen
    Wusselchen (29)
    Benutzer gesperrt
    29
    0
    1
    nicht angegeben
    16 Dezember 2009
    #10
    Ich habe mir vor 3 Wochen einen neuen beantragen müssen, da meiner schon 6 Monate abgelaufen war, aber immer noch wie neu aussah. Nun werde ich meinen die nächsten Jahre behalten und beim erneuten Beantragen auf die 2.0-Version umsteigen.

    Das mit dem Abdruck finde ich recht praktisch und vorallem auch sicherer. Eine Unterschrift kann man schnell fälschen, aber einen Abdruck der DNS/DNA eher nicht.
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    296
    113
    20
    Verlobt
    16 Dezember 2009
    #11
    amen bruder

    nie gebe ich einen staat die möglichkeit mich zu kontrollieren den ich hab aus der geschichte gelernt ein rechtsstaat brauch keine faschistoide methoden durchzusetzen
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.321
    348
    2.210
    Single
    16 Dezember 2009
    #12
    So lange die Abgabe von Fingerabdrücken noch freiwillig ist, werde ich definitiv keine Fingerabdrücke abgeben.
    Und sollte das jemals zur Pflicht werden, werde ich (sofern es nicht schon jemand anderes tut) wohl die Rechtmäßigkeit eines solchen Gesetzes vom Bundesverfassungsgericht prüfen lassen.
    Und sollte das Gesetz dann nicht vom BVerfG gekippt werden, ist das ein weiterer Grund, diesen Staat, der offensichtlich nichts aus seiner Vergangenheit gelernt hat, schnellstmöglich zu verlassen.

    Einen Reisepass würde ich, seitdem Fingerabdrücke darauf gespeicherht werden, nur noch dann notgedrungenerweise beantragen, wenn das meine einzige Möglichkeit darstellt, diesen Staat zu verlassen, um ihn anschließend schnellstmöglich auf Nimmerwiedersehen zu verlassen.
    Das finde ich aber schon extrem beängstigend...
    Genau deshalb werde ich auch unter keinen Umständen in die USA reisen, so lange die Einreisemodalitäten nicht radikal geändert werden und dort wirkliche effektive Datenschutzbestimmungen für alle trotzdem noch erhobenen Daten eingeführt werden... (Ich würde wohl eher meinen Job verlieren, als aus beruflichen Gründen in die USA zu gehen - und auch sonst bringen mich keine zehn Pferde dort hin).
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.466
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    16 Dezember 2009
    #13
    Nun, wenn das nicht zwingend sein muss, werde ich nicht drauf drängen. Und wenn es irgendwann verpflichtend wäre, würde mich das auch nicht weiter jucken.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.020
    248
    671
    Single
    16 Dezember 2009
    #14
    Im Prinzip möchte ich meine Fingerabdrücke nicht abgeben, aber ich vermute, dass es in einigen Jahren (spätestens nach dem nächsten großen Terroranschlag) sowieso Pflicht wird. Ich warte noch drauf, ab wann bei uns Männern die Penislänge und bei Frauen die Körbchengröße staatlich gespeichert werden.
     
  • x_ramona_X
    Benutzer gesperrt
    0
    0
    0
    Single
    16 Dezember 2009
    #15
    ich seh da kein problem drin zumal man ja mit nem fingerabdruck nix anfangen kann als staat, mal abgesehen wie sinnvolle dinge.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    16 Dezember 2009
    #16
    Ich habe keine Angst, dass meine Daten "Mißbraucht" werden. Man ist als Nummer heutzutage so in dieser vernetzten Welt "vereinnahmt" und es gibt sicherlich hunderte Datensätze über mich.
    Ich sehe aber keinen Sinn in diesen ganzen Aktionen! Von der Kontoabfrage, über Terrorabwehr und der biometrischen Datenerhebung.
    Ich habe keine Lust darauf, mir so etwas aufzwingen zu lassen und mich für meine Person rechtfertigen zu müssen - man wird identifiziert und unter Generalverdacht gestellt. Und ich habe etwas zu verbergen!
    Mich. Mich als Person und wenn ich nicht möchte, dass sämtliche Körperteile mitsamt meines Lebenslaufes in Datenbanken landen, dann hat ein Staat das zu akzeptieren. Und mir nicht ein System aufzudrücken und mich zu behandeln wie einen "Verdächtigen". Aber das ist eine Geschichte (ich habe mehrere Postanschriften und habe schon versucht mich "auslisten zu lassen".
    Nur - das ist ein Kampf gegen Windmühlen. Versuche mal ein Konto zu bekommen, wenn du einen "OFW" (Ohne festen Wohnsitz) Hinweis in deinem Perso hast (und dieser Eintrag steht jedem zu).....

    Egal, es handelt sich nicht um Verschwörungsszenarien, sondern meine Meinung als "freier, mündiger Bürger, dem es selber überlassen werden möchte, wem er sich als Person gläsern darstellt und der sagen möchte: Das bin ich!Und nicht "identifiziert" wird und präventiv Überwacht wird und sich für sein Dasein rechtfertigen muss. ICh bin seit zig JAhren (sind bestimmt schon 10 Jahre) in etlichen Foren aktiv (GegenVorratsdatenspeicherung, überwach.de ect und renne nicht dem Trend hinterher


    Das ich nicht mehr Reisen möchte hat eigentlich nichts damit zu tun, das hat die unterschiedlichsten Gründe, genauso wie ich seit 10 Jahren bewusst auf das Auto verzichte, weil ich gemerkt habe, dass ich nicht "in die Ferne schweifen muss", wo das Gute so Nah ist!
    Dinge ändern und Aktiv Leben in Einklang mit seiner Meinung - hier kann ich etwas Aktiv tun, unterstütze nicht den Massentourismus, den Co2 Ausstoß der Flugzeuge usw...usw....ICh lebe Bewusst so, weil ich es so für mich entschieden habe. Dinge ändern kann ich nicht, aber ich kann es mit mir und unter den Augen meiner Kinder verantworten.
    Es KANN DIR NIEMAND einen für mich vernünftigen Grund nennen, warum er 2 mal in Jahr in Urlaub fliegt....ALLES was sie dir nennen, als Grund - bekomme ich hier auch. Ich kann dir (ohne mich für meine Meinung rechtfertigen zu müssen) 100 Gründe nennen, warum man zu Hause bleiben sollte - vorrausgesetzt man schaut vor die eigene Haustüre und ist bereit zuerst dort den Besen zu nehmen und zu kehren.....

    Meine Ablehnung gegen die USA und dem "amerikanismus", den möchte ich hier nicht erläutern. Dann müsste ich ausholen bis Ultimo. Diese Ablehnung habe ich seit Jugend an.
    Eines der Gründe konnte ich schon in deiner Ausführung lesen:

    Ich wehre mich auch nicht gegen Modernisierung oder den Fortschritt, aber das nenne ich schlichtweg gruselig und Rückschritt.
    :tongue:
    Ich bin Deutscher und ich BIN. Lasse mir aber weder solche Worte, wie auch den Globalisierungs,- noch Überwachungs- und Daten/BiometrischerMerkmale-Wahn aufzwingen.

    Off-Topic:
    Das ist ein Auszug aus meiner Meinung!
    Also, jeder sollte eine haben und die sollte nicht mit der meinigen konform sein.

    Wer meint jetzt hier mit "Gegenargumenten" oder sonst etwas kommen zu müssen, den muss ich enttäuschen. Denn darauf werde ich nicht eingehen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.787
    148
    158
    Verheiratet
    16 Dezember 2009
    #17
    Ich hätte kein Probelm damit.
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.538
    248
    1.845
    Verheiratet
    16 Dezember 2009
    #18
    Ich habe dabei ein ungutes Gefühl. Ich muss aber zugeben, dass mir weder klar ist, warum plötzlich ein Fingerabdruck in den Perso soll, noch welche Datenschutzgefahren damit verbunden sind. Ich bin also bisher nicht ausreichend informiert, um mir eine abschließende Meinung dazu zu bilden.
    Bei mir steht das aber auch erstmal nicht an.

    Wie soll das eigentlich technisch funktionieren mit diesem E-Government? Mir ist überhaupt nicht klar, welche Rolle dafür ein Fingerabdruck im Perso spielen soll.
     
  • Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.787
    148
    158
    Verheiratet
    16 Dezember 2009
    #19
    Das trifft bei mir eigentlich auch zu, muss ich zugeben.
     
  • x_ramona_X
    Benutzer gesperrt
    0
    0
    0
    Single
    16 Dezember 2009
    #20
    ich versteh nur nich warum, schlimmsten falls werden die fingerabdrücke zur verbrechensbekämpfung eingesetzt
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste