Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • a-girl
    a-girl (32)
    Toto-Champ 2009 Themenstarter
    856
    103
    2
    in einer Beziehung
    15 November 2009
    #21
    bei den stellen auf die ich mich beworben habe (und in den jobbörsen, zeitungen in denen ich unterwegs bin) waren solche kenntnisse bisher nicht erforderlich. abgesehen von französischkenntnissen (die ich leider im moment auch nicht habe, weil ich mich bisher mehr mit spanisch beschäftigt habe)... allerdings waren diese auch nicht zwingend erforderlich...

    wenn ich für meinen job ein zollseminar brauche wird mir das sicher mitgeteilt werden... vor allem wird mir auch gesagt werden welches der diversen zollseminare für den job wichtig ist.

    wenn ich hier nur die 1. Seite anschaue: StepStone: Jobs und Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte

    habe ich eine Stelle gefunden bei der Zollkenntnisse gefragt sind und keine einzige bei der "exotische" Sprachkenntnisse gefragt sind. Eigentlich fast immer nur Englisch und eine andere europ. Sprache...

    vll hast du die Erfahrung und ich bin die unerfahrene "verträumte" absolventin. du kannst mir aber glauben das ich mich jetzt schon monatelang mit diversen stellenangeboten in diesem bereich auseinandergesetzt habe. da wären mir vermehrte exotische sprachkenntnisse oder eben zollkenntnisse aufgefallen...

    aber es ist egal was ich jetzt schreibe, weil ich sowieso nur doof dastehe da ich die "arme" bin die keinen job hat und sich dann auch nichtmal von einem alten hasen was sagen lässt.

    ich kann nun aber beim besten willen nicht das bestätigen was du hier schreibst so gerne ich das auch möchte. nur des friedens wegen.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:09 -----------

    ok. sorry der link geht nicht.

    einfach bei suche "logistik" eingeben und dann nachlesen...
     
  • tiefighter
    tiefighter (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    685
    103
    1
    Verlobt
    15 November 2009
    #22
    Hallo,

    einerseits kann ich dich ja schon etwas verstehen. Du hast studiert, du hast gut studiert und moechtest nun gern die Fruechte deiner Arbeit ernten. Das klappt aber nicht so ganz, weil du halt keinen Job bekommst.
    Wie waere es dann, wenn du dich mal woanders umsiehst und nicht nur bei dir in der Region?

    Andererseits kann ich es ganz und gar nicht verstehen, warum du hier so jammerst. Immerhin hast du Eltern, die die waehrend des Studiums unterstuezt haben (hatte ich nicht und musste deshalb abbrechen), hast Freunde und sogar noch relativ jung eine Beziehung angefangen, die ja anscheinend immer noch haelt.
     
  • virtualman
    virtualman (33)
    Ist noch neu hier
    1.004
    0
    5
    Single
    16 November 2009
    #23
    und dann auch noch n Tipp von mir, weiß nicht ob du es schon machst.
    Egal was für ne Anforderungen in einer Stellenanzeige stehen, mit Berufserfahrung usw..., einfach brachial bewerben!
    Wenn sie dich dann wirklich direkt fragen warum du dich den erst darauf beworben hast, was gutes einfallen lassen (mir fällt jetzt leider auch kein Spruch ein ^^). Aber anders kann mans einfach nicht machen.
    Die wollen manchmal Superman oder Superfrau haben, bloß die haben ja schon ihren Job ^^
    also nix wie ran!
     
  • a-girl
    a-girl (32)
    Toto-Champ 2009 Themenstarter
    856
    103
    2
    in einer Beziehung
    16 November 2009
    #24
    @virtualman
    danke für den tipp. am anfang war ich so doof und hatte gedacht man muss wirklich alles haargenau erfüllen. das ist allerdings oft schlichtweg unmöglich. ich bewerbe mich auch wenn ich nicht alles erfülle. grad beim punkt berufserfahrung (sonst gibt es auch fast gar keine stellen auf die ich mich bewerben könnte...)...

    irgendwie sind das meistens ja sowieso eher ideal-/wunschvorstellungen der AG...
     
  • glashaus
    Gast
    0
    16 November 2009
    #25
    Tja, also wenn du von den Bewerbungen her schon alles innerhalb deiner Vorstellungen ausschöpfst, kann man dir leider auch nicht mehr so viel dazu raten. Trotzdem rate ich dir, mal nach Beratungsstellen o.ä. zu suchen, wenn's dir so schlecht mit der Situation geht. Das ist keine Schande, sondern bringt dein Gemüt vielleicht mal wieder ein bißchen auf den rechten Weg.
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    16 November 2009
    #26
    Ich kann ihr da nur zustimmen. so wie du dich während des Studiums angehört hast, hatt ich schon den Eindruck, dass Du dir einige Dinge ganz besonders solle zu herzen nimmst. Ist ja auch nicht schlimm solange man damit klarkommt. Wenn du es aber momentan als Problem erlebst, dass deine Freundschaften belastet, dann würde ich nochmal genauer gucken, liegt es an dir oder an den Freunden udn was kann man da ändern um die Situation zu verbessern.

    Mit dem Bewerben würde ich mir auch noch etwas Zeit können. Einen festen Stichtag ausmachen und wenn Plan a da nicht funktioniert hat,dann halt andere Kriterien aufstellen oder andere Pläne verfolgen. Das Problem das ich habe, ist dass du dich während deines Studiums schon nicht glücklich damit gefühlt hast und es jetzt natürlich noch durch den Misserfolg auf dem Arbeitsmarkt verstärkt wird-obwohl du doch soviel durchlitten hast.
    ich bin auch nicht der MEinung, dass man mit einem guten Abschluss alles annehmen oder Deuschtlandweit suchen muss, aber ich sehe auch hier im Umfeld jede Woche mehrere offene Stellen auf die ich mich bewerben könnte.....
    Wie gesagt nimm dir noch etwas zeit, sonst kannst du im nächsten Jaht immer noch einen neuen Plan aufstellen,aber bitte dann auch etwas wo du dahinter stehen kannst!
     
  • a-girl
    a-girl (32)
    Toto-Champ 2009 Themenstarter
    856
    103
    2
    in einer Beziehung
    16 November 2009
    #27
    ich sag erstmal danke.
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    16 November 2009
    #28
    Hey a-girl,

    ich habe mir gerade den ganzen Thread durchgelesen und "gehofft" ich finde einen Punkt in dem ich Dir weiterhelfen kann, aber ich kann nicht wirklich etwas "finden". Anders gesagt heisst das: Du machst eigentlich alles richtig, aber der Zeitpunkt stimmt wohl nicht.

    Das du dich aus persönlichen Gründen nicht deutschlandweit bewerben möchtest finde ich nicht schlimm, solange in deiner Region die Möglichkeit zur Ausübung der Tätigkeit besteht. Da du dich für Stellen bei mindestens 45 Firmen interessiert, gehe ich davon aus, dass diese in deiner gewünscht Region liegen.

    Das dies frustrierend ist, kann ich gut nachvollziehen. Ich habe bei meinem vorherigen Arbeitgeber Bewerbungsgespräche geführt und weiss somit auch, wie schwierig es von der anderen Seite ist passende Mitarbeiter zu finden.

    Meine persönliche Einstellung zu Jobvermittlern (nicht die vom Amt, die freien) sind jedoch sehr verhalten. Sie laden schnell Leute ein, meist um selber was zu tuen haben, und vermitteln wenige weiter. Die direkte Bewerbung bei Firmen ist immer erfolgsversprechender.

    Kopf hoch! und dranbleiben! Du musst dich nicht nutzlos fühlen!
    Du tuest ja etwas sehr aktiv um nach vorne zu kommen, momentan ist das "deine Arbeit".


    Alex
     
  • a-girl
    a-girl (32)
    Toto-Champ 2009 Themenstarter
    856
    103
    2
    in einer Beziehung
    16 November 2009
    #29
    @freemind

    ganz doll danke für die aufbauenden worte. das hab ich echt gebraucht. als arbeitsloser bekommt man einfach schnell nen stempel aufgedrückt und ich will es allen beweisen.

    ich hatte am anfang die vorstellung einen "richtigen" job in einer "richtigen" firma zu bekommen. inwzischen würde ich auch zeitarbeit machen. bin da auch aktiv am bewerben etc. trotz allem hat sich da bisher nichts konkretes ergeben. versteh ich auch nicht, weil diese firmen doch unterschiedlichste kontakte haben. hätte gedacht das ich da eher was finde. was solls ich kämpfe weiter...

    irgendjemand muss mich doch brauchen können oder mir auch als berufsanfänger ne chance geben... wir haben doch angeblich fachkräftemangel :zwinker:
     
  • Starla
    Gast
    0
    17 November 2009
    #30
    Ja, aber vielleicht eben nicht in Deiner Region :zwinker: Ich finde, Du brauchst nicht zu verzweifelt sein, denn bisher hast Du noch bei weitem nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft, die Dir zur Verfügung stehen.

    Vielleicht solltest Du Dir das im Hinterkopf behalten, dass Du ja immer noch die Möglichkeit hast, nicht nur in Deiner Region zu suchen.
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    17 November 2009
    #31
    Ich kann mich dem nur anschliessen. Ich hab mir vor Jahren auch mal die Stellenangebote durchgelesen - die Anforderungen, die da manchmal gestellt werden, sind geradezu utopisch, so dass man sich echt fragen kann, ob ein Mensch überhaupt in der Lage ist, diese Anforderungen alle zusammen zu erfüllen.
    Deshalb rate ich Dir, das nicht genau zu nehmen und trotzdem Bewerbungen zu schreben, was das Zeug hält. Zu verlieren hast Du nichts, Du kannst höchstens gewinnen. Jeder hat seine Stärken und Schwächen, aber die kann man ja miteinander kompensieren. Besonders wenns darum geht, in einem Team zu arbeiten:zwinker:
    Wichtig ist, dass Du nicht aufgibst. Irgendwann findest Du schon was.
    Mein Bruder hatte auch 2 Jahre suchen müssen, bis er was gefunden hatte, was seiner Qualifikation entspricht.
     
  • quietscherle20
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    vergeben und glücklich
    21 November 2009
    #32
    Ich gehe davon aus, dass du die Fachzeitschriften liest. Wie wärs wenn du dort mal inserierst? Bei zweien gibts die Internetanzeigen für 0€ (so hab ich meinen Job gefunden) bzw. in der Printausgabe für 50€.
    Dann gibts eine Internetseite auf der sich ausschließlich Fach- und Führungskräfte der verschiedenen logistischen Bereiche rumtreiben. Nutzt du diese aktiv? Auch dort sind mehrere super Jobangebote vorhanden - vorallem aktuelle.

    Aber ich bin ja nur ein etwas älterer Hase, dessen Tips man nicht annehmen muß.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste