Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Petition zur frühen Verhütung

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von SilentBob81, 14 Juni 2007.

?

Ändern in der Verhütung?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 13 August 2007
  1. W: Die Pille und Kondom sind das einzig Wahre!

    12 Stimme(n)
    48,0%
  2. W: Wäre Wert darüber nachzudenken

    4 Stimme(n)
    16,0%
  3. W: Es muss in den Köpfen etwas geändert werden!

    4 Stimme(n)
    16,0%
  4. M: Die Pille und Kondom sind das einzig Wahre!

    1 Stimme(n)
    4,0%
  5. M: Wäre Wert darüber nachzudenken

    2 Stimme(n)
    8,0%
  6. M: Es muss etwas in den Köpfen geändert werden!

    2 Stimme(n)
    8,0%
  1. SilentBob81
    Verbringt hier viel Zeit
    474
    113
    28
    Verheiratet
    Ausgehend von folgendem Text habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht, ob die Pille wirklich das non plus Ultra für die Verhütung ist. Lest es Euch bitte durch und dann mein Statement.
    An Deinem Text ist sicherlich einiges Wahres dran, mein Kompliment dafür!

    Wir haben allerdings in unserer Gesellschaft ein sehr großes Problem, das heißt, die Pille ist annerkannt, viele kennen ausser Pille und Kondom keine anderen Verhütungsmittel und die Pillenkosten für junge Frauen und Mädchen werden, wenn das Richtig in Errinnerung habe, bis zum 18. Lebensjahr komplett von den Krankenkasse übernommen, wogegen die Spirale, Implanom, etc., komplett aus eigener Tasche gezahlt werden muss. Dazu kommt, das in den Schulen im Sexualkundeuntericht und bei den Ärzten nur von Pille und Kondom gesprochen wird. Die Alternativen werden ja eher stiefmütterlich behandelt.

    Wäre es da nicht angebracht, diese anderen Mittel in der Öffentlichkeit stärker Publik zu machen und auch durch gesetzlich zu fördern? Wenn ich allein Überdenke, die unkomplizierter und Einahmefehlerfreier diese Möglichkeiten sind, wäre es sicherlich schon positiver. Viele ungewollten Schwangerschaften könnte dadurch sicherlich verhindert werden.

    Ich will die Pille nicht verdammen, sicherlich sind viele Frauen auf die Hormaonbehandlung durch die Pille angewiesen (Schmerzen, etc.), aber der Großteil sicherlich nicht.

    Meint Ihr, so eine Initiative, evtl. Petition, sinnvoll ist? Dabei geht es mir wirklich nur im die Pille, da das Kondom (ausser totaler Enthaltsamkeit), der einzige Schutz vor Krankheiten, Hepatitis, HIV, etc. ist und wohl auch bleibt!
     
    #1
    SilentBob81, 14 Juni 2007
  2. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #2
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 14 Juni 2007
  3. SilentBob81
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    474
    113
    28
    Verheiratet
    Erklär mir dann mal bitte, warum z.B. (laut Wikipedia) die Kupfespirale und die Hormonspirale ähnlich günstige Werte haben, und die werden meines Wissen auch nur eingesetzt und man brauch sich, bis zu den Nachuntersuchungen, keine Gedanken zu machen. Und soetwas nenne ich wirklich einfach! Hier der Link:http://de.wikipedia.org/wiki/Pearl-Index#Beispiele_des_Pearl-Index
     
    #3
    SilentBob81, 14 Juni 2007
  4. kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.259
    123
    6
    Verheiratet
    ich denke es sollte dabei bleiben, dass Pille und Kondom gefördet werden aber es sollten die anderen methoden auch gefördert werden damit die wahlmöglichkeit besteht.
    ausserdem muss sich in den köpfen auch was ändern.
    das verantwortung bewusstsein muss stärker gefördert werden, grade bei den unter zwanzig jährigen, da denke ich besonders an so 14 jährige die irgendwie die pille nehmen.
     
    #4
    kagome, 14 Juni 2007
  5. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Einfach mag es ja sein, aber ich würde mir nie so ein Ding in die Gebärmutter stecken lassen. Vom erhöhten Infektionsrisiko und stärkeren Blutungen und Schmerzen bei der Kupferspirale mal abgesehen.:ratlos: Bei der Hormonspirale kann man auch gleich die Pille nehmen...
     
    #5
    User 29290, 14 Juni 2007
  6. Adsartha
    Adsartha (28)
    Benutzer gesperrt
    134
    0
    0
    Single
    Reden wir nicht drumrum:
    Ja, die Pille greift massiv in den Hormonhaushalt ein.
    Ja, die Pille kann genauso massive Nebenwirkungen haben.
    Ja, es ist wahrscheinlich dass die Pille Frauen bei der Wahl der Sexualpartner beeinflusst.
    Ja, die Pille ist bei korrekter Anwendung ein fast perfektes Instrument zur Verhütung.

    Wenn ich mir dann überlege, welche Nebenwirkungen ich merke - nämlich so gut wie keine - und die mit den Nebenwirkungen relativ weniger sicheren Verhütungsmethoden vergleiche, würde ich in jedem Fall immer bei der Pille bleiben wollen.

    Außerdem merkt man Anwendungsfehler meist zeitnah und kann sich bei Bedarf entsprechend zusäzlich schützen.

    Just my 2 Cents.
     
    #6
    Adsartha, 14 Juni 2007
  7. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #7
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 14 Juni 2007
  8. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Weder ist die Pille das einzig Wahre, noch ist sie Teufelszeug.
    Jeder sollte und kann (zum Glück) selber entscheiden, wie er verhüten will. Also was genau will diese Diskussion bezwecken?
     
    #8
    User 52655, 14 Juni 2007
  9. Soraya85
    Soraya85 (31)
    Meistens hier zu finden
    1.953
    133
    52
    vergeben und glücklich
    @TS: Ich kenne das Problem aus meinem Bio Studium sehr gut und ich stimme dem vollkommen zu, dass Frau, falls sie auf eine längere Beziehung aus ist, vorübergehend auf die Einnahme von Hormonen verzichten sollte.

    Ich selbst hab zwar noch nie nen Grund gehabt weshalb ich hätte verhüten müssen, aber ich denk zumindest schonmal vor und will das mit der nfp lernen, da ich wenns geht lieber auf Hormone verzichten will........
     
    #9
    Soraya85, 14 Juni 2007
  10. neptun1988
    Verbringt hier viel Zeit
    172
    103
    1
    nicht angegeben
    das verstehe ich gerade auch nicht wirklich... die Spirale würde für mich niemals in Frage kommen, da hab ich zu viele Horrorberichte gelesen und auch gehört. Ich bleibe bei der Pille, fertig aus
     
    #10
    neptun1988, 14 Juni 2007
  11. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    hehe silentbob, da hatten wir dieselbe idee.

    natürlich merkst du das nicht, es geht ja nicht darum, dass man durch einnahme der pille auf einmal auf blauäugige steht und es vorher grünäugige waren, das sind veränderungen auf einer ganz anderen, nicht mehr objektiv beschreibbaren, weil von der eigenen disposition (den genen) abhängigen ebene.

    besonders schlimm find ich die herrschende mentalität bei der pillenverschreibung an jugendliche. es ist fast so, als ob die pille zur verantwortungsbewussten teenagerin dazugehörte. verhütung gehört dazu, aufklärung, erziehung, aber die pille sollte wegen dieser art von schwerwiegenden nebenwirkungen eigentlich nicht so der kandidat sein..

    die frage ist, ob wir in so einer gesellschaft leben wollen, in der 70% der weiblichen bevölkerung unter dauernder, vermutlich verhaltensändernder hormonbehandlung steht. das ist ja das problem, eine reine verhütungsmaßnahme ist die pille ja nicht, der "verhütungseffekt" ist eher ein angenehmer nebeneffekt, wenn man sich die wirkungsweise so anschaut.
    man vertraut einfach blind solchen technischen lösungen und hofft, dass dahinter der freibrief zur gedankenlosigkeit auf einen wartet. allein die ganzen leute, die hier in der anderen verhütungsumfrage gepostet haben, sie würden meist mit pille UND kondom verhüten ("um ganz sicher zu gehen") sind ein exzellentes beispiel für diese herrschende ignoranz. einwerfen was geht und dann nicht weiter drüber nachdenken, nur bitteschön ja nicht schwanger werden.

    verhütung ist wichtig, auch kinder sollten immer geplant sein (im idealfall), nur stört mich die art, WIE viele leute planen, wie wenig auf eigenverantwortlichkeit und wie viel auf die-teenie-tochter-zum-fa-schleifen-damit-er-ihr-die-pille-verschreibt-und-dann-kann-ich-wieder-ruhig-schlafen gesetzt wird. die pille sollte eigentlich eine mündige sexualerziehung einläuten, aber wird eigentlich nur als freibrief zum nicht-drüber-nachdenken verwendet.. irgendwie führt doch gerade die pille bei jugendlichen zu falschen signalen, weil was denkt sich erwähnte 15jährige, die zum fa geschleift wird zur pillenverschreibung? ihr wird nicht vertraut (sicher teilweise zurecht), und was da in ihrem unterleib so passiert ist nicht gesellschaftskonform.

    das hat zwar mit der pillen-nebenwirkungs-problematik nicht viel zu tun, wollte ich aber auch schon länger mal loswerden.

    lol, meinst du das ernst? mit der frage kann man 90% der hier stattfindenden umfragen abschießen. was ein toller zweck für diskussion wäre, wäre z.b. dass die pille kurzsichtig aus komfort-gründen eingesetzt wird und eigentlich grausliche nebenwirkungen hat. und ich glaube das ist relativ massig viel zweck, verglichen mit threads die sich mit der penisdicke im verhältnis zum penisumfang hoch penislänge minus was auch immer-rechnungen beschäftigen , erstellt von männern die eigentlich nur bestätigung wollen und sich die über das diskutieren (im mathematischen sinn) ihres geschlechtsteils in einem öffentlichen forum holen.
     
    #11
    squarepusher, 14 Juni 2007
  12. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Das hast du ja jetzt sehr schön geschrieben, aber du musst mir eines nochmal erklären, da es für mich leider nicht aus deinem Text hervorgeht:
    In wiefern ist die Pille ein "Freibrief zur Gedankenlosigkeit" und andere Verhütungsmittel nicht?
    Und in wiefern ist es uneigenverantwortlich, die Pille zu nehmen?
     
    #12
    User 52655, 14 Juni 2007
  13. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Was hat das jetzt mit Ignoranz zu tun? Ich finde Kondome und Pille (wenn keine Krankheiten, Einnahmefehler, etc. vorliegen) auch überflüssig, aber nicht schwanger werden zu wollen, ist ja der Grund warum man überhaupt verhütet.:ratlos: Besser die Leute sind zu vorsichtig, als zu nachlässig.
     
    #13
    User 29290, 14 Juni 2007
  14. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #14
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 14 Juni 2007
  15. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    wie könnte das wichtig sein?

    auf jeden fall genug, um die schwangerschaft vorzutäuschen.

    umgekehrt wird der effekt eher zum tragen kommen. also frauen, die die pille nehmen und sie dann in einer partnerschaft absetzen.
     
    #15
    squarepusher, 14 Juni 2007
  16. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ja, stell dir vor, das meinte ich ernst.
    Mir stellt sich wirklich die Frage, was will uns der TS sagen?

    Will er aufzeigen, dass hormonelle Verhütung Mist ist? Warum spricht er sich dann für die Hormonspirale und das Implanon aus?
    Will er sagen, dass die Pille Mist ist? Warum sie und nicht andere hormonelle Verhütungsmethoden?
    Will er darauf aufmerksam machen, dass es auch andere Verhütungsmittel gibt? Warum spricht er ausgerechnet die Spirale an, wo es doch um "bessere" Verhütung für junge Mädchen zu gehen scheint?
    Will er anprangern, dass die Kassen keine anderen Verhütungsmittel bezahlen? Nun, soweit ich weiß, zahlen sie bei Nichtvertragen der Pille. Davon ab zahlen die Kassen in Ö die Verhütung gar nicht. Und dann kann einem auch wieder die Frage nach der Eigenverantwortung kommen...

    Das sind so Fragen, die sich mir stellen.
     
    #16
    User 52655, 14 Juni 2007
  17. Limi
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    Single
    ich will ja jetzt nicht das Ihr-seid-Männer-ihr-dürft-da-drüber-nicht-urteilen-"Argument" in den raum werfen, aber wenn man selbst in der situation steckt, eine beziehung zu haben (was bei euch ja nicht der fall ist laut status), sex haben zu wollen, eine frau zu sein und nicht schwanger werden zu wollen, dann denk ich, kann man da einfach aus eigener erfahrung sprechen.

    man macht sich gedanken über verhütungsmittel, jedes hat seine nebenwirkungen (bei kondomen würd ich jetzt den hohen PI nennen...) und man entscheidet sich eben dür das sicherste.

    was ich allerdings ganz und gar nicht verstehe, sind leute, die single sind und die pille nehmen. wenn man nen ONS hat, dann nimmt man ja HOFFENTLICH eh n gummi. das finde ich dann sinnlose belastung des körpers.

    ein verhütungspräparat aufgrund seiner hohen sicherheit auszuwählen finde ich allerdings legitim..
     
    #17
    Limi, 14 Juni 2007
  18. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    weiß ich nicht, wenn die hormone der hormonspirale und es implanons auf einem der pille gleichen mechanismus beruhen sind sie sicher auch, an den erwähnten nebenwirkungen erkennbar, "mist".

    besser oder schlechter, worin gemessen?

    ich habe das so verstanden, dass die pille einfach das nicht in frage gestellte verhütungsmittel nummer eins ist, was, zumindest wegen der erwähnten nebenwirkungen, wirklich lächerlich ist und geändert gehört.

    schon klar, aber sterilisation ist am sichersten. was da dagegenspricht, ist der spätere kinderwunsch. was genauso gegen die pille spräche, wäre der wunsch nach einer nichtbeeinflussung des eigenen hormonhaushalts, besonders im hinblick auf veränderungen in der partnerwahl. wenn euch der/die fa gesagt hätte, dass die pille solche nebenwirkungen haben kann, hättet ihr sie dann trotzdem genommen?
     
    #18
    squarepusher, 14 Juni 2007
  19. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Anhand möglicher Komplikationen und Spätfolgen.

    Nun, das ist deine Meinung.
    Für mich sind diese Nebenwirkungen noch lange nicht erwiesen, schon gar nicht allgemeingültig (nehme an, es dreht sich um die Partner wahl?).


    Aber sag, beantwortest du mir meine anderen Fragen (in dem Post weiter oben) auch noch?
     
    #19
    User 52655, 14 Juni 2007
  20. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #20
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 14 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Petition frühen Verhütung
ProxySurfer
Liebe & Sex Umfragen Forum
8 Oktober 2016
24 Antworten
NachoMacho69
Liebe & Sex Umfragen Forum
25 Juni 2016
5 Antworten
Gremlin
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 Februar 2009
57 Antworten
Test