Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pflegepferd verkauft

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Joschi, 31 März 2003.

  1. Joschi
    Joschi (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    nicht angegeben
    bin seit gestern total sauer auf die Ex-Besitzerin von meinem Pflegepferd. Sie war mal die Freundin von nem Kumpel. Ihr Pferd bin ich über ein Jahr lang geritten. Sie hat sich so gut wie nicht um ihn gekümmert. Ich wusste dass sie ihn verkaufen wollte. Aber sie meinte, wenn sie bis April keinen Käufer hat behält sie ihn. Nun kriegte ich gestern ne sms von ihr (aber nur, weil ich ausversehen eine an sie geschickt habe, die an meinen Schatz war) " Monty ist verkauft, er wird morgen um 14 Uhr abgeholt" :frown: ich kann mich nicht mal von ihm verabschieden da ich bis 18 Uhr arbeiten muss. Ich hätte erwartet, dass sie mir das früher sagt. Ich meine, es ist besser für ihn, sie war nie da, hat sich nicht gekümmert und ich hab auch nicht oft Zeit für ihn. Aber ich hätte ihn zumindest gerne noch einmal geritten, so als Abschied, auch wenn es evtl dadurch für mich nicht leichter geworden wäre. Nun kann ich meine Reitsachen wieder einmotten :frown:
    Wollte mir das nur mal von der Seele schreiben
     
    #1
    Joschi, 31 März 2003
  2. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    Och menno...das tut mir leid für dich *knuddel*..kannst du denn nicht in erfahrung bringen wohin er verkauft worden ist?..vielleicht kannst du ihn besuchen oder so...
    das mit der sms ist wirklich eine miese nummer :angryfire..hat sie dich denn nicht auf dem laufenden gehalten über den verkauf?...
    es ist immer wieder traurig, daß tiere aus zeitmangel durch die gegend verkauft werden :ratlos:....
     
    #2
    Speedy5530, 31 März 2003
  3. Joschi
    Joschi (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    nicht angegeben
    ne sie hat es mir nicht gesagt, aber ich werde sie wohl danach fragen wo er nun ist. Für ihn ist es auf jeden Fall besser. Ich hätte ihn ja auch gekauft. Aber bei mir wäre das nicht viel anders gewesen, ich arbeite immer bis ca.17 Uhr nur Mittwochs hab ich um 14.35 Uhr Schluss. Und am We bin ich bei meinem Freund, oder er bei mir.
     
    #3
    Joschi, 31 März 2003
  4. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    als mein plegepferd verkauft wurde, das ich von seiner geburt an hatte und eingeritten hab, hab ich aufgehört mit reiten..
    ich hab meine reitklamotten und sämtliches andere zeug wie sattel usw auf den dachboden quartiet und seitdem net mehr angerührt, war ein zu großer schock für mich irgendwie..
    zumal mein pferdi net verkauft werden, sondern als schulpferd eingesetzt werden sollte..
     
    #4
    Mieze, 31 März 2003
  5. FlyingAngel
    Verbringt hier viel Zeit
    256
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Huhu!

    Och mensch, dass tut mir richtig leid Joschi!
    Ich hab auchn Pflegepferd und kann das noch 4 ma die Woche reiten, da neben der Schule noch genug Freizeit ist. Ich reite es zwar erst 4 Jahre, aber ne Trennung ist auch für mich unvorstellbar. Deswegen ganz großer tröstknuddler an dich.

    Ich würde auch vorschlagen, den neuen Besitzer mal in Erfahrung zu bringen und mal anrufen oder so.

    @mieze
    wie lang ist das denn her?
     
    #5
    FlyingAngel, 31 März 2003
  6. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    @ flyingangel

    oje so 2-3 jahre denk ich, hab ziemlich früh angefangen gehabt mit reiten und dementsprechend konnt ich schon mit 14 pferde ausbilden..
     
    #6
    Mieze, 1 April 2003
  7. FlyingAngel
    Verbringt hier viel Zeit
    256
    103
    1
    vergeben und glücklich
    @mieze

    mensch und denn einfach alles aufgegeben?
    Ich hätt zwar auch meine Zeit gebraucht, aber ganz aufhören...
    Würd ich nich übers Herz bringen.

    Denk ja ma Joschi wird dat auch nich machen oder?
     
    #7
    FlyingAngel, 2 April 2003
  8. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    joah wie soll ich sagen ohne dieses pferd wollte ich einfach net mehr!
    du weißt ja sicher gar net, was du für ne bindung zu dem tier aufbaust, wenn du es zum reiten fertig machst und ihm alles beibringst..
     
    #8
    Mieze, 2 April 2003
  9. Joschi
    Joschi (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    nicht angegeben
    hm ne ich werd nicht aufhören, muss halt nur erstmal ein neues Pferd finden was mir zusagt. Im Moment hab ich die Möglichkeit mich um zwei Jährlinge zu kümmern. 16 und 17 Monate alt.
    Besser als meine Sachen komplett einzumotten.
     
    #9
    Joschi, 3 April 2003
  10. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    ich kann blondeMieze verstehen..ich habe damals in so einer ähnlichen situation genauo gehandelt und das reiten für jahre aus meiner hobbyliste gestrichen...

    @joschi: hast du denn mittlerweile was in erfahrung bringen können?
     
    #10
    Speedy5530, 3 April 2003
  11. Væna
    Gast
    0
    das kenne ich ... ist immer schrecklich, wenn man 'sein' hüü weggeben muss oder es weg geht... bei meiner ist es einfach so, dass sie nicht mehr allzu lange zeit hat, d.h. bald einschläfern müssen. sie ist seit 8 monaten wegen sehnenschaden flachgelegt und besserung ist nicht in sicht :flennen:
    es ist schwer, ein freund herzugeben... aber das reiten ganz lassen könnte ich nciht! für das bedeutet es mir einfach zuviel... ein paar monate pause, ja, aber auch nicht mehr!

    joschi, ich hoffe, du findest ihn/sie
     
    #11
    Væna, 3 April 2003
  12. Joschi
    Joschi (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    nicht angegeben
    nein noch nicht. Leider, die Ex-Besitzerin schreibt nicht zurück.

    Mein ehemaliges Pflegepferd ist sogar vergiftet worden. Und sie war dabei im 5. Monat trächtig. Und ich hab sie tot auf der Koppel gefunden. Danach hab ich das Reiten auch für längere Zeit aufgegeben.
     
    #12
    Joschi, 3 April 2003
  13. Vivian
    Gast
    0
    Ach man...ich kann das so gut nachempfinden...denn durch meine alte Volti-Lehrerin bin ich zu so einem Pferd gekommen, sie hat mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte es etwas zu pflegen und reiten zu lernen...Na ja dann habe ich auf einem M-fertigen Pferd reiten gelernt, war das beste was mir je passieren konnte...ich habe super Fortschritte gemacht und war Turniermäßig auch super erfolgreich...kurze Zeit später hatte ich einen Sponsor und so konnte ich dieses Pferd alleine weiterreiten (die frau ist schwanger geworden) und so bildete ich mich weiter, war viel Turniermäßig unterwegs...habe mich täglich sorgfältig um das Pferd gekümmert, es war mein Ein und Alles...ich habe ihn damals dann noch weiter ausgebildet..es war ein super lernwilliges Pferd, obwohl er schon ziemlich alt war ...trotz des Alters brachte ich ihm noch Piaffieren bei, Passage und die Pirouette klappte auch schon fast...Turniermäßig lief es auch gut weiter...brachte dem Besitzer ja auch gut Kohle..doch das Pferd wurde nicht junger und ich dachte mir so, dass es mit 20/21 ja doch etwas kürzer treten könnte...er hatte zwar paß an der Arbeit, aber trotzdem wollte ich das Training eher einschränken....und was passierte?! Nachdem ich es dem Sponsor erklärt hatte, meinte er, dass das Pferd ja noch Topfit sei und dann würd er halt anderen Reitschülern etwas beibringen....Sprich mit anderen Worten, er sollte in den Schulbetrieb....da war ich schonmal stocksauer, weil es Tierquälerei ist...dann hiess es aber noch mit der Einschränkung nur Erwachsene und Fortgeschrittene...Ich habe mich in der Zeit mit der Reitlehrerin, den Reitverein-Vorstand u.ä. vekracht, weil sie hätten halt einsuper Pferd bekommen...und ich hatte absolut die Schnauze voll...das Pferd und ich waren eine Einheit...ich hätte ihn sofort gekuft, nur ich konnte es mir absolut nicht leisten...und so war ich machtlos...ich konnte das Elend nicht mehr mit ansehen und so habe ich den Verein dann gemieden....meine ganzen Reitsachen (Anziehsachen, Stiefel, Kappe, Zylinder, Sattel, Trensen, Kandarre, Decken, Pflegesachen, Fotos etc) habe ich in Kisten gepackt und irgendwo in den Keller verstaut...ich konnte es nicht mehr mit ansehen...zwischendurch, wenn ich "mein" Pferd dann noch besuchen wollte, sah ich es....der gute Vorsatz war gebrochen, da der Verein zu wenig Pferde hatte, wurde mein Pferd nun auch schon in den Anfängerbetrieb eingesetzt. Es war furchtbar mit Anzusehen und wenn ich darüber nachdenke, könnte ich jetzt noch in Tränen ausbrechen. Ich mache mir genauso Vorwürfe, dass ich mein Pferd so im Stich gelassen habe..aber ich war in der Situation machtlos...
    Boah ey..was war das für ein Gefühl in den Stall zu kommen und man betrat nur den Gang und das Pferd wieherte weil es sich freute...ich habe danach noch einige andere Pferde ausgebildet oder auf Turnieren vorgstellt..doch kein Pferd gab mir eine solche Kraft bzw zu keinem Pferd hatte ich jemals wieder so eine Verbindung. Er und ich waren einfach ein Team. Wir kannten uns in- und auswendig...und ich sitze jetzt hier wieder mit Tränen in den Augen. Ich habe neulich erfahren, dass "mein Pferd" nun nur noch auf der Weide ist und schon fast blind ist...nur ich trau mich nicht zu ihm hinzufahren, weil ich ihn so im Stich gelassen habe.

    Es klingt für euch bestimmt super lächerlich, aber vielleicht gibt es welche, die mich verstehen...

    Keiner kann mir die schönen Zeiten von früher zurückbringen...ich werde niemals wieder eine solche Bindung zu einem Pferd aufbauen können....denn er war bzw ist einfach das beste Pferd auf dieser Welt.


    Es ist mein größter Wunsch eines Tages wieder anzufangen..aber ich weiß nicht, ob ich es jemals schaffen werde...

    sorry leute...aber ich bin jetzt total fertig :frown:
     
    #13
    Vivian, 6 April 2003
  14. Joschi
    Joschi (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    nicht angegeben
    Ist verständlich. Ging mir mit meinem ersten Pflegepferd auch so, auch wenn ich sie nur zwei Jahre geritten bin. Als ich anfing sie zu reiten, hatte sie ca. 9 Monate nur auf der Weide gestanden, entsprechend zickig war sie als ich sie reiten wollte. Naja, es waren harte 2 Monate, aber dann war sie soweit, dass ich mich auch mit ihr ins Gelände getraut habe. (Sie stand bei einem älteren Herrn, der sie als Fohlen gekauft hat. Sprich da war keine Halle etc.) Naja, da musste ich feststellen, dass sie vor allem möglichen Angst hatte. Schilder, Sandhaufen.. von Motorrädern, Autos und Treckern nicht zu reden... es dauerte weitere vier Monate, dann hatte ich sie soweit, dass sie so ein Vertrauen zu mir hatte, dass sie sogar als ein Motorrad an ihr vorbei fuhr und hupte (dafür könnt ich den Kerl heut noch erwürgen) ganz ruhig stehen blieb (saß da ohne Sattel auf ihr). Sie hat ab da auch immer ein bisschen auf mich aufgepasst. Sie hat gewusst, dass ich ohne Sattel, nicht den Halt hatte wie mit. Mit Sattel hat sie immer noch ein bisschen zur Seite gezuckt, wenn ein Trecker an uns vorbei fuhr, aber wenn ich sie ohne Sattel ritt ist sie immer ganz ruhig stehen geblieben. Einmal hab ich ohne Sattel im Galopp nen Krampf im Bein gekriegt und sie hat sofort bemerkt, dass was nicht stimmt und ist durchpariert. Dann nach etwa 17 Monaten erfuhr ich, dass sie ein Fohlen kriegen sollte, sie kam zu einem ganz hübschen Hengst, und es stellte sich herraus, dass es gleich beim ersten Versuch geklappt hatte. Sie war trächtig. Ich freute mich schon riesig auf das Fohlen, ab dem 2. Monat bin ich sie nur noch ohne Sattel geritten, um dem Fohlen nicht zu schaden. Eines Nachmittags, als ich zu ihr fuhr, und sie am Gatter rief kam sie nicht. Und es war auch kein Wiehren zu hören. hab mich da schon gewundert, das war ungewöhnlich. Ich dachte, evtl. hat sie der Besitzen im Stall gelassen. Als ich in den Stall trat brach ne Welt für mich zusammen, sie lag tot im Stall.
    Im 5. monat trächtig... irgendjemand hat Brötchen und Rattengift auf die Koppel geworfen... Ich möchte mal wissen was das für Menschen sind :angryfire :flennen:
    Danach bin ich auch lange nicht mehr geritten.
     
    #14
    Joschi, 7 April 2003
  15. Vivian
    Gast
    0
    Boah man...wie krass :frown:
    Ach man....es ist echt heftig, wie stark eine Verbindung zwischen Mensch und Tier sein kann
     
    #15
    Vivian, 7 April 2003
  16. FlyingAngel
    Verbringt hier viel Zeit
    256
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Oh man , nach euren ausführlichn geschichten kann ich das erst richtig nachvollziehen alles.

    Schon echt schlimm.

    Bin ja richtig froh mein Pferdi noch zu haben, wünsch den andern aber trotzdem alles gute und so .... *voll depri is*
     
    #16
    FlyingAngel, 7 April 2003
  17. Væna
    Gast
    0
    hey Vivian
    'dein' pferd lebt noch und du weisst wo es ist... dann geh zu ihm... es wird sich freuen, eine altbekannte, geliebte person wiederzusehen. du möchtest ihn doch sicher auch sehen, dann geh hin und mach ihm die freude... auch du selber wirst dich freuen, wenn du ihn siehst. geniesse ihn noch, putze ihn und geh spazieren... schenk ihm noch shcöne tage... mach dir nicht selbstvorwürfe, das bringt euch beiden nicht. ein pferd kann vergessen, aber wenn du jetzt wiederkommst, dann freut er sich nur! ich muss meine bald hergeben... daher bitte geh! es ist nur zu eurem 'besten'
     
    #17
    Væna, 8 April 2003
  18. Vivian
    Gast
    0
    Hm na ja...wird nen schwerer Schritt werden...ich erkundige mich jetzt erstmal wieder nach ihm....ach man...mein Pferdchen :frown:
     
    #18
    Vivian, 9 April 2003
  19. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    Sowas ist link...

    Keine Frage, wer weiss was die sich dabei gedacht hat, wenn sie sich überhaupt Gedanken gemacht hat. Ich denk mal sie geht davon aus, dass du die gleiche Beziehung zu dem Pferd hast wie sie und deswegen den Verkauf einfach als notiert hinnehmen würdest. So Leute kenn ich auch nur zu gut ... aber wie gesagt ich kenn die Frau nicht und könnte hier sonstwas annehmen.

    So komisch das klingen mag ich kann das nur zu gut nachvollziehen. Wir hatten mal einen kleinen Jeck Russel Terrier "jacky" und der erlitt eine Querschnittslähmung. Eines Tages dann als ich nach Hause kam war von Jacky nichts mehr zu sehen, denn Muttern liess sie einschläfern. Im Nachhinein wars für ein früher so quicklebendiges Tier die J. die bessere Alternative und die Pfötchen waren auch schon ganz aufgerissen weil sie die immer hinterherschliff *schnief* aber ich wäre doch lieber dabei gewesen.

    Der Schmerz vergeht aber irgendwann, nur bei der Wut auf die Besiterin wäre ich mir nicht so sicher :-\ Und obwohl ich Pferden nicht über den Weg traue würde ich in der Situation genauso stocksauer sein. Konzentrier dich lieber auf das Positive, dass es dem Tier nun besser gehen wird. Und vielleicht kannste es irgendwann mal besuchen fahren wenn es nicht all zu weit weg ist.
     
    #19
    DerKeks, 9 April 2003
  20. goa
    goa (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    Hallo! Ich versteh euch nur zu gut. Mir ist das in meinem Reiterleben auch ein paar Mal passiert das mir Pflegepferde weg genommen wurden oder gar gestorben sind. Habe jetzt seit fast 7 Jahren eine Reitbeteiligung und da weiß ich das die Besitzerin ihn niemals hergeben würde und wenn dann nur an mich. Ohne dieses Pony könnt ich mitlerweile auch nicht mehr leben:grin:
    @Joschi Ich hoffe du findest raus wo dein Hotti hin gekommen ist, dann kannst du ihn wenigstens mal besuchen und dich davon überzeugen das es ihm hoffentlich gut geht! Viel Glück:smile:
     
    #20
    goa, 11 April 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pflegepferd verkauft
LikeStars
Kummerkasten Forum
3 Juni 2016
12 Antworten
rowan
Kummerkasten Forum
20 Juni 2007
25 Antworten