Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Wie siehst du dich auf Fotos?

  1. w: ich finde mich auf den meisten Fotos hässlicher

    42 Stimme(n)
    49,4%
  2. w: ich finde mich auf den meisten Fotos ganz gut / wie immer

    14 Stimme(n)
    16,5%
  3. m: ich finde mich auf den meisten Fotos hässlicher

    25 Stimme(n)
    29,4%
  4. m: ich finde mich auf den meisten Fotos ganz gut / wie immer

    4 Stimme(n)
    4,7%
  • Jessy666
    Jessy666 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    103
    18
    Single
    25 Juni 2010
    #1

    Phänomen sich eigentlich ok zu finden aber auf Fotos hässlich?

    Hallo :smile:

    Also wenn ich mich vorm Spiegel anschaue finde ich mich ganz hübsch vom Gesicht und der Figur her.

    Was mir seit Jahren nachhängt ist das Phänomen, dass ich mich auf 95% aller Bilder irgendwie hässlich finde, auch zu dick etc.
    Ich sehe da ganz anders aus als wenn ich mich im Spiegel bertrachte...

    Es gibt sooo viele Fotos von mir, aber es gibt so wenige auf denen ich mich mal "ok" finde :schuettel:

    Kennen dass ein Paar von euch auch?
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    25 Juni 2010
    #2
    Ich kenne das. Ich finde mich "in echt" auch nicht gerade toll :zwinker:, aber auf Fotos ist es wirklich eine Katastrophe.
    Ich hab aber auch an mehreren kleinen Filmproduktionen mitgewirkt und da fand ich mich eigentlich meistens ganz okay.
    Mein ehemaliger Chemielehrer meinte, ich sei eher telegen als fotogen. Scheint zu stimmen :zwinker:.
     
  • Jessy666
    Jessy666 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    564
    103
    18
    Single
    25 Juni 2010
    #3
    Ja stimmt schon, es gibt schon einige die einfach nicht fotogen sind.
    Habe z.B von einem Bekannten einige Fotos da. Der sieht auf Fotos immer total daneben aus, real ist er aber 100% hübscher.
    Bei mir sagen die Leute aber dass ich normal fotogen bin, ich seh das bloß garnicht -.-
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.126
    248
    1.715
    Verheiratet
    25 Juni 2010
    #4
    Oh ja, kenn ich!
    Ich find mich auf Fotos auch immer total schlimm, aber in echt geht's :grin:...
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    25 Juni 2010
    #5
    ohh jaa :/
    liegt wohl vllt auch daran, dass die Augen automatisch fokussieren wenn man in den spiegel schaut, und das man die Kamera nie in den Augen hat ( wenn man sich selber fotografiert ), von daher der Winkel usw wieder anders is.
     
  • Jessy666
    Jessy666 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    564
    103
    18
    Single
    25 Juni 2010
    #6
    Ich habe mal gehört dass man im Spiegel automatisch hübsches oder hässliches fokussiert aber sich nie wirklich als ganzes sieht.

    Das ist echt interessant das Thema.
    Eigentlich sieht man sich ja nie so, wie andere einen sehen, die Wahrheit zeigen dann wirklich nur Fotos.
    Und wenn das so ist, dann hab ich echt verschissen :geknickt:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    25 Juni 2010
    #7
    Gesichter sind nie ganz symmetrisch. Ein Grund für das Phänomen, das man sich auf Fotos fremd ist und nicht so hübsch findet wie real: Man sieht auf Fotos eben aus, wie man tatsächlich aus der Perspektive anderer aussieht, während man sein Gesicht sonst als Spiegelbild kennt. Jeden Tag sieht man sein eigenes Gesicht im Spiegel, die gespiegelte Mimik ist einem sehr vertraut im Gegensatz zu Filmaufnahmen oder Fotos.
    Außerdem sind Fotos nur Momentaufnahmen - das Bild zeigt einen ganz winzigen Moment entweder mit "ungünstiger Mimik" oder aber die "Schokoladenseite". (Oder was dazwischen ;-).)
    Es gibt einige Fotos, auf denen ich mich sehr gerne mag. Wirklich seltsam ist es, wenn ein Freund ein Foto von einem sieht, das man selbst nicht so gern mag, und dann begeistert sagt: "JA, genau das bist Du! Gut getroffen!" :zwinker:

    Wenn ich Portraitfotos von Menschen mache, dann gern mit Reihenaufnahme, so dass direkt hintereinander oft ausgelöst wird. Da ist dann meistens mindestens ein Foto mit entspannter Mimik dabei. :zwinker:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Jessy666
    Jessy666 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    564
    103
    18
    Single
    25 Juni 2010
    #8
    Das kenne ich auch zugut :grin:

    Das was du erläuterst ist genau das, was manchmal wieder an meinem Selbstbewusstein nagt.
    Dass mich andere so sehen, wie ich nicht gesehen werden will, halt nicht so wie ich mich im Spiegelbild sehe :schuettel:
     
  • Darlene
    Meistens hier zu finden
    485
    128
    105
    nicht angegeben
    25 Juni 2010
    #9
    Ich kenne das nur zu gut! Vor allem finde ich, daß ich auf jedem Foto anders aussehe und auf keinem wirklich wie ich selbst... *lach*
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    25 Juni 2010
    #10
    Ich kenne es mittlerweile nicht mehr.
    Als ich noch knapp 10 Kilo mehr gewogen habe, hat meine Mutter mich immer dezent drauf hingewiesen, dass ich etwas aufpassen sollte. Wenn ich aber in den Spiegel geguckt habe, fand ich mich ok - da sieht man auch nicht die Hose die irgendwie kneift oder der Rock, der hochrutscht. Dann wurde jedoch ein Foto von mir gemacht und ich bin aus allen Wolken gefallen. Das war der Ausschlag gebende Punkt abzunehmen. Und seitdem stelle ich keine Diskrepanz zwischen Spiegel und Foto fest.
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    25 Juni 2010
    #11
    Ich kenns auch andersrum, ein Foto wo man mal richtig gut aussieht und dann ein "also da hätt ich dich nicht erkannt" kommt :grin:

    Habe mal gehört dass man sich nicht mag weil man sich dann zum ersten mal "richtig rum" sieht und nicht spiegelverkehrt und das eben ungewohnt ist, da wir uns ansonsten wirklich immer falsch rum sehen.
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.315
    298
    993
    Verheiratet
    25 Juni 2010
    #12
    Ja genau.
    In echt bin ich zwar auch kein Topmodel, aber ganz zufrieden mit mir-aber auf Fotos :eek:
    Unglaublich wie scheiße man da immer aussieht!
     
  • Fluxo
    Ibiza
    834
    113
    73
    nicht angegeben
    25 Juni 2010
    #13
    Ich glaub das kennt so ziemlich jeder^^

    Meiner Meinung nach sind auch meistens die Kameras (gerade die bei den Schnapschüssen) falsch eingestellt oder gar nicht für entsprechende Fotos ausgestattet. Unpassendes Licht, falscher Winkel, versucht mit was weiß ich was für Einstellungen noch was aus dem Bild zu holen... und schon sieht man wie ´ne Leiche aus :zwinker:

    Off-Topic:
    Ok, auf manchen Bildern hab ich auch etwas intus... :engel:
     
  • User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.316
    348
    2.139
    Verheiratet
    25 Juni 2010
    #14
    bei ist es so, dass es davon abhängig ist, wie ich an dem tag drauf bin.
    an manchen tagen kann ich mich optisch überhaupt nicht ausstehen und wenn dann an diesem tag irgendwo ein foto gemacht wird überträgt sich das natürlich. wenn ich aber einen guten tag habe, finde ich fotos ganz hübsch bzw. ich stelle fest das ich aussehe wie immer.

    ich hab mal "wie immer" genommen, weil das von meiner tagesform abhängig ist.
     
  • User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.816
    88
    204
    vergeben und glücklich
    25 Juni 2010
    #15
    Ich kenne das auch, wobei mir auch jeder andere bestätigt, dass ich nicht sehr fotogen bin. Wenn alles mit Licht etc perfektioniert wird gehts, aber bei Schnappschüssen wird immer meine unvorteilhafteste Seite erwischt und ich seh glaub ich generell in Bewegung besser aus.
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.270
    398
    4.518
    Verliebt
    25 Juni 2010
    #16
    Für die älteren unter uns werfe ich einfach mal das Wort "Polaroidfoto" in den Raum:grin:
    Da war wohl mit Abstand die schlimmste Erfindung der Fototechnik, nichtmal ein Topmodell hätte da gut ausgesehen.
    Zum Glück haben diese Bilder einen eingebauten Verfallsmechanismus, sozusagen natürliche Auslese.:tongue:


    Aber klar auch auf normalen Bildern kenne ich das , sogar bei den professionellen Shootings.
    Grade vom letzten habe ich ja alle 500 Bilder unverfälscht und gnadenlos in optimaler Auflösung und als ich die so naiv zum ersten Mal auf meinem Rechner als Fotoshow durchlaufen lies, war ich geschockt und fast den Tränen nahe.

    Habe ab dem nächsten Tag meine Ernährung umgestellt und vermehrt Sport gemacht.:grin:
    Es war gruselig.

    Von den 500 Bilder haben mir vielleicht 10-15 gefallen.
    Zwei Tage später selbes Spiel nochmal alle angeguckt, och doch geht ja eigentlich.

    Dann die ersten 250 einzel geschaut unter die Lupe genommen und kategorisiert, was man wem zeigen könnte und auf ein taugliches Maß reduziert, plötzlich waren das aber schon unter den ersten 250 Bildern gute 50-60 Bilder die doch irgendwie so gingen, ja sogar ganz hübsch waren.
    Bei den zweiten 250 sogar noch mehr und teilweise fragte ich mich beim blick auf die anderen, warum hats du nicht auch noch dies oder das ausgewählt.

    Je häufiger ich die Bilder sah um so milder wurde ich mit mir, hab ich mich selber immer wieder darin erkannt, "ja das bist du" "ungünstige haltung, aber das lachen ist typisch":grin::grin:

    Ich denke man hat in seinem Kopf ein Trugbild von sich und klar auch vor dem Spiegel sieht man sich anders, bzw. unternimmt ja auch sofort etwas, wenn man sich da nicht gefällt, dann dreht und wendet man sich, kämmt und styled die Haare , pudert sich das Näschen und sonstwas.
    Keiner guckt in den Spiegel und sagt "och siehst du scheiße aus" und geht zufrieden und glücklich aus dem Haus (sei denn es ist einem sowiso egal:grin:).

    Aber bei einem Bild kann man ja nix machen, es ist eine Momentaufnahme die man selber nicht unbedingt bestimmt und nicht gleich bewerten kann.
     
  • User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.094
    348
    4.939
    nicht angegeben
    25 Juni 2010
    #17
    Ich denke auch dass so ziemlich jeder das Phänomen kennt. :grin: Wie schon gesagt spielen dabei aber auch einige Faktoren abseits der eigenen "Fotogenität" eine Rolle - Der Winkel der Aufnahme, Objektiv, Licht, etc machen eine Menge von dem Bild aus, das entsteht - genauso wie die eigene Stimmung. Denkt man "Oh nein, ich werde fotografiert, da schau ich wieder doof aus!" oder fühlt man sich dabei wohl? Und man selbst geht mit den Ergebnissen meist wesentlich kritischer um als der Rest der Welt.

    Man sollte nicht den Fehler machen, den Schnappschuss von sich mit irgendwelchen professionellen Bildern in Zeitschriften zu vergleichen - merke: Für die wird eine gewaltige Menge von Fotos in Serie geschossen, nur das wo "Alles" stimmt erblickt schlussendlich das Licht der Welt. Man sollte sich also nicht gleich einreden man sei unfotogen und deshalb präventiv verkrampfen, sobald jemand mit der Kamera auf einen zielt. Manchmal hilft es - wenn es einen stört, dass es keine "schönen" Fotos von einem gibt - selbst, mit Freunden oder mit einem professionellen Fotografen einfach mal zu experimentieren. Alle Eitelkeit abzulegen und "fotografieren" spielen, auszuprobieren. Viele, viele Fotos machen, sich sagen "egal, wenn's doof ist lösch ich's halt", Spaß dabei haben und ein bißchen die Verkrampfung loszuwerden.

    Ich dachte auch jahrelang ich sei relativ unfotogen - bis ich auf einmal Bilder von mir gesehen habe bei denen ich dachte ":eek: Der schaut ja fast besser aus als ich.". :zwinker: Die Kamera sieht einen wie hier schon gesagt wurde anders als man selbst. Aus anderem Winkel, mit anderen Augen.
     
  • Jessy666
    Jessy666 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    564
    103
    18
    Single
    25 Juni 2010
    #18
    Muss sagen es gab noch nie professionelle Fotos von mir und traue mich da auch nicht so wirklich ran, weil ich vermute dass es am Ende so wird wie bei Lollypop: 500 Fotos und nur 10 die ok sind :grin:
     
  • aiks
    Gast
    0
    25 Juni 2010
    #19
    Ich bin furchtbar unfotogen, worin mich auch jeder bestätigt. Mein Freund hat mal versucht ein hübsches Bewerbungsfoto mit seiner professionellen Kamera und alles von mir zu machen. Selbst der musste zugeben, dass ich auf allen Fotos recht besch..eiden ausschau. Und er findet mich normal auch sehr hübsch :smile:

    Fotos sind echt meine Feinde. Aber ich hab keine Lust herumzukreischen, wenn mich wer fotografiert. Sollen sie doch alle Bilder des Schreckens von mir haben :hmm:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    25 Juni 2010
    #20
    kenn ich ab und zu. meistens seh ich im spiegel auch scheiße aus.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste