Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Philosophie: Beziehung wirklich das Beste?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von kilian, 21 Oktober 2004.

  1. kilian
    Gast
    0
    Hallo,

    Ich denke irgendwie, dass Beziehungen nicht das beste sind...
    Die Tatsache, dass man eine Beziehung hat, setzt einen doch unter Druck. Man KANN doch gar nicht zu jeder Zeit, jahrelang seinen Partner lieben können. Und dieser Druck, seinen Partner lieben zu MÜSSEN führt doch irgendwann zu einem Frust und damit zu einem NIE-WIEDER-SEHEN-WOLLEN.

    Ich bin absolut romantisch veranlagt, aber ich denke, das auf Dauer schönste und langfristigste ist doch eine Art der Liebe, die sehr offen ist und nicht unbedingt wirklich Beziehung ist. Also nicht Fremdgehen oder sowas, aber wirklich total ehrlich sein und eben nicht immer aufeinander rumhocken. Eben sagen können, dass man einfach mal keine Lust auf sie/ihn hat.

    Was meint Ihr?

    Gruss:

    Kilian
     
    #1
    kilian, 21 Oktober 2004
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    Auf der einen Seite ast du recht auf der anderen nicht:
    Wenn man in einer Beziehung ist muß man dem Partner sagen können was man fühlt und was man will.
    Und zwar absolut ehrlich aber auf der anderen zwaengt mich eie Beziehung nie ie sondern eröffnet mir Möglichkeiten das leben noch intensiver zu leben weil ich es mit jemandem teilen kann
     
    #2
    Stonic, 21 Oktober 2004
  3. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    101
    0
    Single
    Warum?
     
    #3
    SunsetLover, 21 Oktober 2004
  4. toemack
    toemack (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    101
    0
    nicht angegeben
    für mich ist eine Beziehung dann eine gute beziehung, wenn man monatelangund jahrelang zusammen ist, sich oft sieht...und nach dieser zeit immer noch verlibt ist und um jeden preis bei seinem partner beliben will...
    leider gibts das nur selten...aber man sollte einer beziehung vielleicht auch mal eine auszeit gönnen...denn dann merkt man erst, wie sehr man den anderen braucht...
    sobald es aufeinanderhocken ist, ist es keine liebe mehr find ich...weil man dann den anderen nur mehr als laster ansieht und nichtmehr als partner.
     
    #4
    toemack, 21 Oktober 2004
  5. sunjenny
    Gast
    0
    Hätte ich das vor einigen monaten gelesen, hätte ich auch gefragt "Warum"!!! Mittlerweile kann ich die einstellung verstehen. ich bin momentan in einer beziehung, werd auf händen getragen, mir wird die welt zu füßßen gelegt - all das was ich mir früher gewünscht hab und jetzt merk ich, dass das auch druck bedeutet, denn ich weiß, dass ich ihm nicht das gleich zurückgeben kann.
    ich kann mir ehrlich auch nciht vorstellen, wie man jemanden für ewig lieben kann.
    Für mich bedeutet beziheung uach viel vertrauen und geborgenheit, aber so wie du das ansprichst - mit der offenen beziehung (nicht auf sex bezogen) das ist für mich eigentlich das optimale...die freiheiten des singellebens und die geborgenheit usw. der beziehung miteinander verbunden - optimal...
     
    #5
    sunjenny, 21 Oktober 2004
  6. toemack
    toemack (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    101
    0
    nicht angegeben
    wobei das eine doch dem anderen wiederspricht...
    du kannst nicht in einer beziehung sein und dabei die freiheiten des singlelebens geniessen...ich meine...dein partner müsste schon sehr viel vertrauen uin dich haben, dass du nicht fremdgehst, wenn du mal jemanden ansprichst oder mit jemandem flirtest...

    ich dinde irgendwo sollte eine grenze sein...
     
    #6
    toemack, 21 Oktober 2004
  7. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    101
    0
    Single
    Ich versteh nicht ganz wie man das so als Gegensatz sehen kann... eine gute Beziehung läßt doch auch Freiräume.
     
    #7
    SunsetLover, 21 Oktober 2004
  8. toemack
    toemack (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    101
    0
    nicht angegeben
    aber nicht die freiräume, die einem das singleleben bietet....wiederspruch war vielleicht etwas unglücklih ausgedrückt...
     
    #8
    toemack, 21 Oktober 2004
  9. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    101
    0
    Single
    das is ja wohl auch klar daß das nicht geht oder?? ich weiß nicht aber ich denk mir mal, wenn ich wirklich einen menschen total liebe, dann kann ich auf die typischen single-freiheiten verzichten (noch mal: ich meine nicht "normale" freiräume für persönliche hobbies oder tage, an denen man einfach mal seine ruhe brauch). alles andere ist für mich irgenwie mischmasch.
     
    #9
    SunsetLover, 21 Oktober 2004
  10. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Eine Mindesteigenständigkeit ist sicher sinnvoll, damit sich kein Mitglied der Beziehung abhängig fühlen muß (eigenes Geld/Arbeit/Hobbies/Freunde).

    Getrennte Betten in getrennten Zimmern (oder Wohnungen), die einem Rückzugsraum bieten.
    Sowas mag in den ersten Monaten/Jahren überflüssig erscheinen, aber irgendwann besinnt sich halt das Kind (Hänschen *g* ), und merkt, es ist ja doch eine eigenständige Person mit eigenen (nicht partnerschaftlichen) Interessen, die es auch gern mal ohne Rechtfertigung leben will.

    Wenn ich an das typische Ehepaar abends im Ehebett denke, wo er sich direkt ins Kissen drückt, sie aber noch ein Buch lesen will *grummel, grummel* :kotz:
    Wo man ständig selbst bei alltäglichen Hygiene Tätigkeiten nicht allein ist, das Bad immerzu von beiden gemeinsam (einer Sche*t, der andere Badet ? ) genutzt wird ...
    Wo er die Füße auf den Eßtisch zum Nägelschneiden legt.

    Das alles mag "mal" nicht schlimm sein, aber als dauerzustand ?! :rolleyes2
     
    #10
    emotion, 22 Oktober 2004
  11. sunjenny
    Gast
    0
    Aber stellt euch mal die Frage - wieviele Menshen können das wirklich, so viel Freiraum zu geben ohne eifersüchtig zu werden usw. Ich finde zu wenige. Ich mein mit freiräumen des singellebens nicht, dass ich mit jedem ins bett hüpfe oder sonst wie, aber ich merk momentan verstärlt, dass ich zwar die gebprgenheit der beziehung, dieses vertrauen, eine person, die immer fü einen da ist brauche und damit auhc glücklich bin, aber gleichzeitig hab ich manchmal das gefühl, dass ich einfach ausbrechen müsste.
    Ich glaub es ist ziemlich schwierig das zu erklären und verstehen, wenn man nicht in der situation ist.
    auf jeden fall versteh ich kilians meinung zu einer beziehung
     
    #11
    sunjenny, 22 Oktober 2004
  12. metalcradle
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    0
    nicht angegeben
    Irgendwie haste recht :zwinker: jo man sollte die zeit genießen mit der person aber net unter druck setzen punk a) punkt b) man sollte auch für sich selber zeit haben aber man hat auch jahrelang freunde :zwinker: schauher irgendwie ist es eine art von liebe die dich mit deinen freunden verbindet ... und ich seh meine kumpels au net jeden tag von dem her würd ich sagen das man ne gute mischung findet und hmm delux find mal n mädel die wie ein freund, du verstehst dich super mit ihr aber ihr nennt euch ein paar macht gemeinsam dinge und kuschelt miteinander habt oft schönen sex ... das is wohl liebe! Ob das mal vorbei geht, liegt wohl an zwei ...
     
    #12
    metalcradle, 22 Oktober 2004
  13. BelowSummer
    0
    *unterschreib*. Kann dem nur zustimmen.. man kann jemanden nicht IMMER lieben und aufeinander rumhocken. Bei mir isses auch so: ich brauche immer mal zwischendurch "meine ruhe" ^^.
     
    #13
    BelowSummer, 22 Oktober 2004
  14. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich seh den Widerspruch da nicht... das Bild einer Beziehung ist da, dass die beiden Partner wahnsinnig hohe Ansprüche aneinander stellen, rumzicken, wenn einer mal was "gegen" den anderen sagt, etc.

    Das gibt es bestimmt in vielen Beziehungen, aber so muss es ja nicht sein.
    Gerade das mit dem "aber wirklich total ehrlich sein". Was spricht denn dagegen, in einer Bezehung total ehrlich zueinander zu sein?? Dazu gehört auch, dass man dem anderen sagt, wenn man mal seine Ruhe haben will. Oder sonstwas.
    In einer guten Beziehung hat man außer dem Sexuellen die Freiheiten des Singlelebens.
     
    #14
    Olga, 22 Oktober 2004
  15. klarna
    Gast
    0
    Hi,
    warum wird hier "jemanden immer lieben" mit "ewig auf jemandem rumhocken" gleichgestellt ?

    Ich kann doch jemanden lieben und gleichzeitig meine Freiheiten haben. Gerade weil die Liebe da ist, sollte man ja wohl das Vertrauen haben, dem Partner auch seine Freiheiten ( oder besser gesagt Freiräume ) zu lassen.

    Natürlich kann ich mich in einer Beziehung nicht so verhalten als sei ich Single - ist doch logisch oder ? Ich muss abwägen, was mir eine Beziehung wert ist, was mir die Beziehung gibt, und mich entsprechend verhalten.
    Das ist meine Meinung.

    Klarna
     
    #15
    klarna, 22 Oktober 2004
  16. süßeLöwin
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    nicht angegeben
    Auch ich kann deine einstellung verstehen kilian...eine intensive beziehung zu führen bedeutet eine menge verantwortung. man hat für den partner beinahe 24 stunden da zu sein und immer durch dick und dünn zu gehen ist leichter gesagt als getan.

    ich denke einfach, das problem vieler beziehungen ist, dass man mit der zeit einfach den alltag spürt und irgendwann für jeden der zeitpunkt kommt, an dem man begehrt und von neuem erobert werden will. daher ist es wichtig seinem partner freiheiten zu geben um sich auch manchmal ein wenig bestätigung und bewunderung von außen zu holen.
    um eine beziehung zu führen, muss man sie jeden tag von neuem beginnen!
     
    #16
    süßeLöwin, 22 Oktober 2004
  17. kilian
    Gast
    0
    Hallo,

    ich finde es einfach sooo doof, wenn sich zwei Leute total mögen, aber irgendwie doch nicht wirklich eine Beziehung wollen weil sie einfach denken, dass es noch schöner ginge, sich immer wieder sagen, dass es bloss keine Beziehung werden soll. Warum nicht einfach solange machen wie es Spass macht? Ich mein, man muss ja nicht gleich Fremdgehen, aber man kann sich doch auch vertrauen ohne immer darauf zu achten, ob es nun eine Beziehung, Freundschaft oder sonstwas ist.
    Das stresst doch so, immer zu überlegen: Darf ich das und das jetzt machen ohne dass wir eine Beziehung haben?... blablabla :grin:

    Gruss:

    Kilian
     
    #17
    kilian, 22 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Philosophie Beziehung wirklich
kevinhoh1
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 November 2016 um 17:43
5 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
groka
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2013
4 Antworten
Test