Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Philosophie oder was?

Dieses Thema im Forum "Stammkneipe" wurde erstellt von TheBigLoveQuest, 18 November 2003.

  1. Hallo, Hi, Guten Tag,
    oder wie auch immer eine Begrüßung aussehen sollte. Ich bin grad mal wieder in einer nachdenklichen
    Phase wo man sich über Gott und die Welt Gedanken macht. Und da hab ich gedacht (wenn es sowas wie denken
    überhaupt gibt) ich schreibe mal meine geistigen Ergüsse hier ins Forum, in der Hoffnung ein paar
    Diskussionspartner zu finden, die sich auch schon mal gedanken über das HIER und JETZT gemacht haben.

    Heute ist der 18.11.2003, wow ca. 2003 Jahre nachdem Christus geboren ist.
    Die Erde gibts schon seit ein paar Millarden Jahren, da fallen 2003 Jahre irgendwie nicht so recht
    ins gewicht. Die Frage ist warum gibt uns Gott erst seit ein paar Tausend Jahren Zeichen?
    Warum haben Dinosaurier keinen Erlöser gehabt und warum geht eine Katze nicht in die Kirche?

    Ein Mensch lebt je nach Region im Schnitt 50 - 80 Jahre. Und warum nehmen wir jeden Tag an, dass sich
    das ganze Leben und alle Probleme nur in dieser Zeitspanne abspielen? Was war davor, was ist danach?
    Wir rennen uns den ganzen Tag die Füße platt um Anerkennung, Ruhm und Geld zu erlangen, wozu?
    Wen interssiert es was z.B. Ali BlaBla vor 500 Jahren für Reichtümer hatte? Wen sollte es 3003 interessieren ob wir
    2003 die Weltmeisterschaft im Einradfahren gewonnen haben?

    Oder denken wir zu sehr in Kategorien, muss immer alles einen Anfang und ein Ende haben?

    Hm, ich weiß glaube ich wieso sich fast niemand darüber gedanken macht, es gibt fünf Dinge
    die zumindest mich von solchen Gedanken spielen abhalten:

    1. Liebe, 2. Sex, 3. Arbeit, 4. Sport, 5. Drogen

    Nimmt man alle Punkte weg, hat man irgendwie zuviel Zeit sich fragen zu stellen, oder nicht?
    Also ich bin froh das mir ab und an die Zeit fehlt, zuviel nachzudenken.

    Achja gestern kam noch so ein schöner Beitrag in der ARD zum Thema Psychokinese,
    das es z.B. möglich ist ohne den Körper ein Akkordeon zu spielen. Erinnert mich irgendwie an Matrix.
    Wieviel Wahrheit dahinter steckt weiß natürlich niemand, nur soviel, ich glaube wir wissen nichtmal 1 % von
    dem was man Wissen könnte.

    Hach, hab leider keine Zeit mehr, mir würden noch 100 weitere Gedanken durch den Kopf fegen, aber ich muss nacher noch was Arbeiten :zwinker:

    Gruß,
    TBLQ
     
    #1
    TheBigLoveQuest, 18 November 2003
  2. Machiavellis
    0
    Hallo TheBigLoveQuest,
    ich finde deine geistigen Ergüsse gut, du magst da in vielen punkten Recht haben.

    Doch in einem Punkt muss ich dir wiedersprechen wenn ich darf?:

    Wer zuviel Zeit hat wird sich mit den folgenden Punkten beschäftigen, Sex und Drogen.
    Jeder Mensch der in einem Wohlstand lebt sollte seine Zeit damit beschäftigen anderen Menschen was nützliches zu tun, wie zum Beispiel in der Naturwissenschaften oder anderen Wissenschaftlichen Forschungen. Ein nutzen für die Menschheit sein.
     
    #2
    Machiavellis, 18 November 2003
  3. So falsch liege ich doch gar nicht, wer Zuviel Zeit hat vertreibt Sie sich entweder mit Sex o. Drogen oder er arbeitet eben, ob das nun zum Profit oder für die allgemeinheit geschieht ist doch im Prinzip egal. Die fünf Punkte bestimmen eben unser Leben, wenn wir Sie nicht durchführen würden, würden uns die bohrenden Fragen nach dem wie und warum, kaputt machen.

    Mir ist da nochmal was interessantes aufgefallen, wenn es ein Leben nach dem Tod geben soll, wie sieht es dann aus? Wir gehen immer von unserem jetzigen Ich aus, dass Erfahrungen und Vorstellungen hat. Wie erlebt jedoch in diesem Falle ein Baby ddas gerade gestorben ist, dass Leben nach dem Tod. Es hat keine Erinnerungen so wie wir, wie würde es Glück im Sinne des Paradieses erleben?
    Fragen über Fragen, wir wiedersprechen uns in unseren Religiösen Lehrern so oft, nur merkt es fast niemand.
     
    #3
    TheBigLoveQuest, 18 November 2003
  4. SchwarzeFee
    0
    Hach, ich liebe Philosophie :smile:

    Also ich wiederspreche dir in zwei Dingen:

    Welcher Gott gibt dir denn Zeichen?
    Ehrlich gesagt sehe ich Gott als einen Fixpunkt der Menschen. Die guten lieben Leute brauchten mal wieder jemanden, an den sie sich wenden können und dem sie alles zuschreiben können. Sie akzeptieren nicht, dass es bestimmte Zeichen einfach gibt. Sie sind nicht dazu da, um sie zu hinterfragen, sondern sie sind da, um sie zu akzeptieren. Aber das ist wieder typisch Mensch, der nichts so stehen lassen kann, wie es ist. Ja, ein Thema worüber ich mich stundenlang aufregen kann, wahrscheinlich weil es für mich persönlich keinen Gott gibt!


    Wenn du das machst, ist das aber traurig.
    Ist doch ähnlich, wie die Frage nach dem Sinn des Lebens. Ist es dein Sinn zu Leben Ruhm zu erlangen und Anerkennung?
    Möchte man nicht erstmal überhaupt seinen Platz im Leben im großen Puzzle der Erde finden? Das ist doch nicht der richtige Platz, wenn du den ganzen Tag nur am Rumrennen bist für Ruhm und Ehre usw.


    So, das war erstmal mein Kommentar dazu, bei Gelegenheit erzähl ich mal mehr :zwinker:
     
    #4
    SchwarzeFee, 18 November 2003
  5. Ich habe das mit den Zeichen nicht auf mich bezogen sondern auf die ganzen Leute die von ihrer Religion überzeugt sind. Ich frag mich was die Leute dazu bewegt an etwas zu glauben was vor gerade mal ein paar tausend Jahren passiert sein soll, wo die Erde doch rein von der Wisschaftl her, Milliarden Jahre alt ist.
    Es gibt Dinge die wir nicht logisch erklären können, aber ob da der berühmte Gott, der von Religion zu Religion verschieden ist dahinter steht, ist fraglich.


    Ich versuche lediglich mich einzugliedern, zu leben wie alle anderen auch, aber ab und zu frag ich mich echt wozu man gewissen Schwachsinn ständig macht.
    Ich renn mir sicher nicht für Ruhm die Füße platt, ich lebe und gib in vielen Dingen mein bestes, nur proll ich eben nicht gleich rumm, wie toll ich doch bei diesem und jenem war.

    Ich könnte mich ab und an aufregen wie festgefahren manche ihr leben bestreiten. Morgens um 7 aufstehen, 8 h auf den Punkt genau arbeiten, Heimkommen, das gleiche wie jeden Abend machen, am Wochende ja nichts ausgefallenes tun und spätestens um 22 Uhr wiedert ins Bett, evtl. noch ein bissl Standard-Sex. WOW wie spannend.

    Hab zum Glück die Freiheit morgens zu schlafen wie es mir passt, meistens jedenfalls, denn mein Job erlaubt solche Späße, ich arbeite dafür auch solange ich lust hab und das ist meistens länger als ich müsste. Hab meinen Spaß und mach was ich will, so seh ich ein erfülltes leben.

    Wenn ich dann diese Pseudo-Kirchgänger sehe die 5 mal im Jahr in die Kirche rennen weil Sie meinen Sie müssen unbedingt um ihrerm Image was gutes zu tun, könnte ich kotzen. Da geh ich lieber gar nicht!

    Hach ich könnte mich stundenlang über Leute aufregen die einfach ohne Hirn, immer den gelichen Trott wie alle anderen machen.

    Grüße,
    TBLQ
     
    #5
    TheBigLoveQuest, 19 November 2003
  6. NenNetter
    NenNetter (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    617
    101
    0
    Single
    #6
    NenNetter, 21 November 2003
  7. Hm hab eben in den Nachrichten gehört dass in Indien ein Mann aufgetaucht ist der anscheinend seit 68 Jahre ohne Essen lebt. Nunja bin da sehr skeptisch.
    Wissenschaftler haben ihn 10 Tage untersucht und beobachtet, er hat in diesen 10 Tagen nichts gegessen und nichts getrunken und war fit!

    Hab daraufhin im Netz ein wenig recherchiert und bin auf so Yoga weißheiten gestoßen und auf andere Personen, die Yoga beherschen und so auch nichts mehr essen etc....

    Klingt interessant, teilweise aber auch etwas unglaubwürdig, was in den Yoga Lehren verbreitet wird.

    Was haltet ihr davon?

    Finde sowieso das alle Religionen und Lehren, immer teilweise was wahres haben aber genauso auch viel unmöglichen Schwachsinn.
     
    #7
    TheBigLoveQuest, 26 November 2003
  8. Drunkenfist
    0
    ich denke Leben macht keinen Sinn, sondern Sinn ist eine Erfindung des Menschen.
    Was Gott angeht, mhmm weiß ich nicht.
    Aber eines ist klar, wenn man seinen Gefühlen trauen kann und manche Sachen Sinn ergeben, wo vorher keiner war..das macht das Leben für mich spannend..
    also ich für meinen Teil lebe einfach und versuche zu verstehen..und zu akzeptieren.
    ...
    Glaubt jemand hier, daß es möglich ist das alles Leben eins ist? Jeder Mensch jedes Tier der Teil eines "Wesens" das sich vortwährend weiterentwickelt? Würde auch manche "übersinnliche" Sache erklären. Und was den Raum und so angeht..wie wäre es, wenn das alles zu dem Wesen gehört? Ich meine..nicht so wie man sich so Lebewesen vorstellt..sonden...mmhm..definiert mal bitte Leben..:-D
    und dann denkt mal drüber nach...
    Oder vielleicht sollte man es nicht Lebewesen sondern Mutter :zwinker: oder Gott? nennen?
    ...
    nur so zum Spaß,nicht Ernst nehmen..zumindest die..die schon einen festen Glauben haben!
     
    #8
    Drunkenfist, 30 November 2003
  9. Einen Sinn macht es denke ich schon, aber dieser Sinn ist eben nicht auf unsere Zeitspanne 0-100 Jahre Lebenserwartung beschränkt, sondern weitläufiger.

    Denn die Frage ist, wieso sollte ein Leben Sinn machen das schon im Mutterleib endet, oder wieso sollte eine einzelne Ameise Sinn machen, wenn Sie nach 10 min zertrampelt wird.

    Deine Theorie vom großen ganzen, ist gut, aber alles als ein "Leben" zu klassifizieren ist wohl auch nciht richtig. Jedes Leben ist für sich einzigartig und irgendetwas steckt auch dahinter, die Frage ist nur was?

    Macht es Sinn sich den teilweise idotischen gesellschaftlichen Regeln anzupassen oder soll jeder so Leben wie wer will. Ich denke schon, dass unser Verhalten hier und jetzt langfristige Folgen haben wird, die über unser Leben hinaus gehen. Was ist überhaupt Zeit? Der Mensch hat angefangen alles in Zeiträumen zu messen, evtl. ist alles Zeitlos und wir drehen uns ständig im Kreis, ohne es zu merken.
     
    #9
    TheBigLoveQuest, 1 Dezember 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test