Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Piercing "verstecken"

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von User 64981, 19 Mai 2008.

  1. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen,

    ich habe ein kleines "Problem".

    Hab vor kurzem in einem Kinderheim nen Probetag gehabt, und die Kids ham natürlich nach ner kurzen Zeit mein Zungenpiercing entdeckt. Klar, eigentlich nichts dramatisches, aber mir war das irgendwie nicht so ganz recht.

    Jetzt suche ich die Möglichkeit, das Piercing ein wenig unsichtbarer zu machen. Eine rosane Kugel (Zungenfarbe eben) brachte schon ein wenig Erfolg, und nun frage ich mich, was ich noch ändern könnte.

    Der Stab is silbern, die untere Kugel auch. Ich muss leider "normale" Kugeln reinmachen, weil die kleineren durch das Loch durchrutschen. Einen Retainer besitze ich, aber da ist das Plättchen zu schmal, der rutscht mir auch durch das Loch. Rausmachen möchte ich es nicht wirklich. Möchte nur die Aufmerksamkeit der Kinder nicht drauf lenken...

    Gibts durchsichtige Kugeln? Oder denkt ihr, ein rosaner Stab o.ä. würde schon etwas mehr bringen?

    Danke für eure Hilfe :smile:
     
    #1
    User 64981, 19 Mai 2008
  2. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo!

    Langfristig solltest du darüber nachdenken, dass du gerade in deinem Berufszweig, dich von deinem ZP trennen solltest. Kinder sind sehr aufmerksam und es werden sicher Fragen gestellt, wenn sie das sehen. Zumal du auch nicht wirklich als gutes Vorbild fungierst. Und beim Singen o.ä. wird das sicher sehr schnell auffallen.

    Warum rutschen denn die Kugeln durch? So groß ist das Loch doch gar nicht? :ratlos:

    Ich würde dir zu einem ZB aus PTFE raten, die Stablänge kannst du beliebig kürzen und ich würde den Stab auch so kurz wie möglich machen. Meiner ist selbst nur 10 mm lang. Ansonsten die Farbe sehr unauffällig, entweder rot, rosa oder durchsichtig.

    LG
     
    #2
    Lysanne, 19 Mai 2008
  3. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Hm, gut, wenn sie es erstmal sehn bzw wissen, ist ihnen das wohl irgendwann egal. Ansonsten muss ichs eben für die Arbeitszeit rausmachen.

    So nen PTFE Stab habe ich da - das ist eine prima Idee! Fehlt mir nur noch ne durchsichtige Kugel..., dann sollte das eigentlich kein Problem sein.

    Keine Ahnung, warum die Kugeln durchrutschen, aber ich habs schon getestet und das tat auf Dauer echt weh...
     
    #3
    User 64981, 19 Mai 2008
  4. User 16418
    User 16418 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.892
    123
    21
    Verliebt
    :what: dann müssen die Kugeln ja urst klein sein - oder Stichkanal sich ziemlich argh aufgeweitet haben. Ich mein das plättchen von sonem Retainer hat ja nen Durchmesser von 3,0(2,4), glaub ich, und Zunge ist standard auf 1,6 gestochen...

    Naja würd dann wohl auch zu nem PTFE Stab+Kugeln raten...
     
    #4
    User 16418, 19 Mai 2008
  5. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Du kennst die normale Kugelgröße. Die gibts ne Nummer kleiner - von denen rede ich. :zwinker:
    Ich hab keine Ahnung, wie das geklappt hat, war aber echt schmerzhaft.
    Mein Retainer liegt zwar oben gut drauf, supertoll, aber unten schiebt sich der Ring in den Stichkanal rein, irgendwann kann ich den Stab rausnehmen, aber is kein Ring mehr dran - lassen wir das. :kopfschue

    Die PTFE Idee ist bisher die Beste. Ich hab im Moment 12 mm Stab drin, denke, auf 10 kann ich runter...

    Vielen Dank!
     
    #5
    User 64981, 19 Mai 2008
  6. XyLiLiana
    XyLiLiana (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also: ich hab schon nen jahr im kinderheim gearbeitet, ich bin zungenpiercingsträgerin ... und wenn man an die richtige arbeitsstelle kommt dann ist das kein problem ... meine kollegin hat auch eins und die ist ausgebildete erzieherin und hatte ne festeinstellung (ich praktikantin) klar ist es für die kinder erst einmal was ganz neues und aufregendes aber irgend wann ist es für die kinder einfach noch uninteressant weils eben nichts neues ist.
     
    #6
    XyLiLiana, 19 Mai 2008
  7. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    danke, dass du das schreibst. :smile:

    sowas in der art dachte ich mir, dennoch möchte ich für die arbeit nicht gerade das auffälligste im Mund ham, was der Markt zu bieten hat. :zwinker:
     
    #7
    User 64981, 19 Mai 2008
  8. NetterKerl :)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Eine Freundin, ok, Ex-Freundin hatte einen roten Stecker in der Nase. Sie hatte so was ähnliches wie du gemacht... Die Kinder haben ihr immer gesagt, das sie denn einen Popel an der Nase hat. *G* Sie hat sich auch von ihrem Piercing getrennt.
     
    #8
    NetterKerl :), 19 Mai 2008
  9. NoNightmare
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    91
    0
    Single
    Ich versteh generell nicht ganz warum man das wegen der Kinder rausmachen sollte. Und warum man damit angeblich kein Vorbild mehr sein kann? :kopfschue
    Ich denke mal wenn diese Kinder Jugendliche sind werden Piercings (wo auch immer) sowieso ganz normal sein, wieso als der Aufstand? Es rennen dann doch nicht alle Kinder mit 15 zum Piercer und lassen sich nen Piercing stechen nur weil ihre Erziehrin im Kindergarten eins hatte??
    Man kann sich auch mehr Probleme als nötig machen ....
    Meiner Meinung nach wäre es völlig ok es einfach drin zu lassen. :smile:
     
    #9
    NoNightmare, 19 Mai 2008
  10. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Hey NoNightmare!

    Ich verstehe das einigermaßen mit der Vorbildfunktion - aus der Sicht der Eltern. Ich persönlich halte es nicht für eine "Verziehung", wenn eine Erzieherin ein Zungenpiercing hat. Meinetwegen dürfte das sogar ne Lehrerin haben. Eltern sehen das vielleicht ein wenig enger, es kommt auf die Einstellung diesbezüglich an - wie so oft eben.

    Ich wollte da kein Drama draus machen - ich mache mir nur Gedanken drum. Ich bin mir lediglich - sagen wir - unsicher. Und ich wollte ein paar Tips / Meinungen von euch.

    Diese Kinder sind zwischen 7 und 15, alles Jungs (9 Stück sinds) :zwinker: und ich glaube, die letzte Idee ist von denen, sich piercen zu lassen. Die haben ganz andere Probleme.

    Wie gesagt, ich mache mir eben Gedanken. Vielleicht auch zuviele...
     
    #10
    User 64981, 19 Mai 2008
  11. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Finde es auch gar nicht schlimm. Ein Piercing, auch in der Zunge, ist doch heute nichts seltenes mehr. Ich würde auf mein ZP niemals verzichten, auch nicht wegen Kinder. Was soll schlimmes dran sein?! Ist doch nur Schmuck und so kann man es auch Kindern erklären wenn sie fragen.
    Transparente Kugeln gibt es. Hab auch eine (nur mit Glitzer drin) :grin:
    Also würde mir da keine Gedanken machen wegen dem Piercing. Steht ja nicht drauf "ansehen erst ab 18 Jahre". Und so sehr fällt es ja nun auch nicht auf beim normalen Reden. Bei mir jedenfalls.
     
    #11
    Schnucki, 19 Mai 2008
  12. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Einspruch euer Ehren :grin: Ich finde es absolut abartig, wenn eine meiner Lehrerinnen ein Zungenpiercing hat. Alle meine Erfahrungen damit sind nämlich, dass die Leute damit in Gedanken immer rumspielen und dabei kann sich einem schon mal der Magen umdrehen.
    Bei kleineren Kindern ist das wohl noch mal was anderes, aber ich persönlich werde am liebsten von "unauffälligen Leuten" belehrt...
    Ist nur meine Meinung :zwinker:
     
    #12
    Die_Kleene, 19 Mai 2008
  13. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Soweit ich das mitbekommen habe, ist ein "dezentes" Piercing erlaubt bei Lehrern. Berichtete mir ein Lehrer aus Bayern...

    Hm, ich denke, bei Lehrern ist da die Vorbildfunktion immernoch zu krass, als dass man da eine generelle Erlaubnis durchsetzen könnte - ich fände es aller Wahrscheinlichkeit nach auch sehr seltsam, wenn ich sowas an nem Lehrer entdecken würde. Wäre für mich aber kein Grund, seine Autorität in Frage zu stellen. Es wäre lediglich "gewöhnungsbedürftig" - aber ich möchte hier keine Diskussion vom Zaun brechen.

    Unauffällig ist das nette Stichwort - deswegen ja auch meine Bitte nach Tips :zwinker: Ich denke eben, der Besitz is nich das schlimme, sondern die Auffälligkeit. Was man nicht sieht, stört einen nicht.

    @Schnucki : Stimmt, bei mir eigentlich auch nicht sonderlich. Aber Kinder sind sehr aufmerksam :zwinker:
     
    #13
    User 64981, 19 Mai 2008
  14. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Boah, was ist denn das für eine Aussage??? Ist jemand ein schlechterer Mensch, weil er ein Zungenpiercing hat??? Herzlich Willkommen im 18.Jahrhundert... :ratlos:

    @TS:
    Ich bin Lehrerin und habe ein Bauchnabelpiercing und bin tätowiert. Bei uns in BW wird das nicht gerne gesehen, wenn man als Lehrer sowas öffentlich zur Schau stellt, hat aber NICHTS mit der Vorbildfunktion tun, wie manche hier meinen, sondern dass man sich einfach abheben soll von den Schülern und auch eine gewisse Autorität ausstrahlt. Und wenn die da dann dastehen und das Piercing bewundern, dann wirkt das schnell zu kumpelhaft... Aber auch auf freundschaftlicher Basis kann man natürlich ein Vorbild sein - ist aber in der Schule wohl nicht ganz so angebracht.
    Ich arbeite allerdings auch so mit Kindern und Jugendlichen zusammen (betreutes wohnen, Kinder- und Jugendpsychiatrie, etc.) und da zeige ich sowohl Piercing wie auch Tattoo offen. Und natürlich fragen die anfangs nach, aber irgendwann wird das dann als selbstverständlich angesehen und es interessiert keinen mehr. Meine Erfahrung ist auch, wenn sie es gleich zu Anfang sehen, umso schneller ist es vergessen und "normal", als wenn sie es erst später bemerken, dann ist die Aufregung viel größer.

    Übrigens haben inzwischen auch schon meine 9.Klässler mein Tattoo gesehen. Ich habe seit dessen weder an meiner Vorbildfunktion noch an Respekt verloren. Ich glaub, dass haben die schon wieder vergessen...

    Also mach dir nicht zuviele Gedanken darüber. Je mehr Wirbel du machst, desto mehr Wirbel machen die Kids...
     
    #14
    NikeGirl, 19 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Piercing verstecken
Mondfinsternis
Lifestyle & Sport Forum
14 Januar 2015
6 Antworten
exotic
Lifestyle & Sport Forum
29 Juli 2014
15 Antworten
BaronBalkon
Lifestyle & Sport Forum
2 April 2009
5 Antworten