Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pille absetzen?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von mars08, 13 August 2008.

  1. mars08
    mars08 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich gehe nun für voraussichtlich ein halbes Jahr ins Ausland.
    Ich möchte dort mir wieder etwas mehr zeit für mich und meinen Körper nehmen. Das heisst ich will wieder fitter werden und auch meine überschüssigen Kilos, welche sich in den letzten Jahren angesammelt haben abbauen.

    Ich weiss jetzte nicht, ob ich die Pille absetzen soll oder weiternehmen soll. Eigentlich möchte ich sie absetzten, denn ich brauche sie da ja nicht und ich möchte einfach mal wissen wie es ohne pille ist, ob ich dann wieder mehr energie, und weniger bauchkrämpfe habe und ausserdem kostet sie ja auch. Evt. möchte ich danach auch die Pille wechseln.

    Ich zweifle nur daran weil ich nicht weiss ob es gut für meinen Körper ist und vorallem auch, da ich nach 3 Monaten für 2 Wochen wieder nach Hause komme. Wie kann ich in dieser Zeit dann sicher Verhüten - ohne Pille?
     
    #1
    mars08, 13 August 2008
  2. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    20
    Verheiratet
    Also ob du die Pille absetzen solltest oder nicht, musst du selbst entscheiden. Eins solltest du jedoch wissen, wenn du sie für ein halbes Jahr absetzt und dann wieder mit der Pille beginnst, erhöht sich das Thromboserisiko bei Wiederbeginn wieder für eine Weile. Genauer beschrieben ist es hier:
    http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/396744/9717959/

    Und falls du absetzt: für die zwei Wochen, die du wieder in Deutschland bist nimmst du Kondome. Die sind sicher genug, um eine Schwangerschaft zu verhüten. Wichtig ist halt, dass sie deinem Freund gut passen und dass ihr richtig mit ihnen umgeht. Aber das steht ja zum einen auf den Zetteln in jeder Kondompackung und außerdem dürfte das den meisten mit aktivem Sexleben ja bereits bekannt sein. :zwinker:

    LG
     
    #2
    User 84654, 13 August 2008
  3. mars08
    mars08 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Was das Thrombosenrisiko betrifft... wenn bei der ersten Einnahme der Pille ja auch nichts passiert ist, sollte es ja auch nach einer Pause nichts machen? Also ich meine damit, dass das Risiko nicht höher ist als bei der ersmaligen Einnahme?

    Und dann habe ich noch eine Frage betreffend dem Kondom. Mein Freund ist ziemlich gut bestückt und die normalen Kondome sind eher eng. Also ich weiss jetzt nicht recht wie eng anliegend das Kondom sein muss? Macht es was wenn es ziemlich locker drauf ist? Wie sollte das etwa sein?
     
    #3
    mars08, 13 August 2008
  4. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    20
    Verheiratet
    Es gibt eine Seite, die Kondomberater heißt. Gib das mal bei Google ein, müsstest du eigentlich direkt drauf stoßen.
    Da könnt ihr die Maße des Penis deines Freundes eingeben und es werden euch passende Kondome empfohlen. Dann probiert ihr ein bisschen die Handhabung aus und ob sie bequem für ihn sind. Dann kann in den zwei Wochen auch nichts passieren.

    Was die Thrombose angeht. Die Pille erhöht ja das Risiko. Nur weil bisher nichts passiert ist, heißt es nicht, dass es später nicht trotzdem passiert. Es ist eben nicht vorhersehbar. Kommt ja auch drauf an, ob es in der Familie bereits Thrombosen, Herzinfarkte oder Schlaganfälle gab und ob du rauchst oder übergewichtig bist.
    Solche Faktoren erhöhen das Risiko ja bereits, wenn dann noch die Pille eingenommen wird, erhöht es sich noch weiter.
    Aber nur weil ein Risiko erhöht ist, heißt es ja nicht, dass es dann auch eintritt.

    Das muss man dann für sich entscheiden, ob man das Risiko eingehen möchte oder nicht. Und wenn man eine längere Pause macht, dann ist das Risiko dann eben zeitweilig wieder besonders hoch.

    Na ja, letztendlich kann dir keiner sagen, was besser ist.

    Am besten ist es, du erstellst eine Pro-Contra Liste. Je nachdem was mehr ist, danach entscheidest du dann eben.

    Pro wäre, dass du Kosten sparst und deinen Körper mal wieder kennen lernst. Evtl. merkst du dann, was für Nebenwirkungen du hattest, die du nur nicht mit der Pille in Verbindung gebracht hast.

    Contra dann eben das erhöhte Risiko beim Wiederbeginn der Pille und vielleicht stärkere Regelbeschwerden, falls du deswegen mit der Pille begonnen hast. (Wobei es da genügend hormonfreie Alternativen gibt: hochdosiertes Magnesium, Mönchspfeffer, Teemischungen usw.)

    Viel Glück bei deiner Entscheidung.

    LG
     
    #4
    User 84654, 13 August 2008
  5. mars08
    mars08 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Durch Bewegung und viel Trinken kann man ja dem Thrombosenrisiko entgegenwirken. Zähl das jedoch auch bei Pilleneinnahme? Denn durch die Pilleneinnahme wird ja das Blut verändert was zum Risiko führt und ich denke eher nicht, dass dann Bewegung und Trinken hilft?
     
    #5
    mars08, 13 August 2008
  6. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    20
    Verheiratet
    Hmm, mit Thrombosen kenne ich mich nicht sonderlich aus, bin ja keine Medizinstudentin.

    Aber ich denke, mit ausgewogener und gesunder Ernährung, viel Bewegung und ausreichend Flüssigkeitszuführung kann man nichts falsch machen. :zwinker:

    LG
     
    #6
    User 84654, 13 August 2008
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Als ich für ein Jahr in’s Ausland bin, habe ich meine Pille auch abgesetzt. Der Effekt war unglaublich. Keine schlechte Laune mehr, eine viel erträglichere Periode, Libido ist angestiegen. Um genau zu sein habe ich mich rund um wohler gefühlt. An deiner Stelle würde ich die Pille absetzen. Einfach weil sich die negativen Eigenschaften langsam einschleichen und man oftmals nichts bemerkt. Und kaum setzt man sie ab … kann man ggf. „ein anderer Mensch“ sein. Natürlich muss der Effekt nicht immer so gravierend ausfallen wie bei mir, aber ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Ich verhüte seit dem mit Kondom.
     
    #7
    xoxo, 13 August 2008
  8. mars08
    mars08 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Das tönt ja schon mal toll. Aber auf Dauer möchte ich dann doch nicht mit Kondom verhüten. Das ist mir einfach zu unsicher.
     
    #8
    mars08, 13 August 2008
  9. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    20
    Verheiratet
    Nfp

    Wenn du dann merkst, dass es dir ohne Hormone besser geht, kannst du ja, wenn du zurück in Deutschland bist, mit NFP beginnen.
    Die zwei Wochen, die du zu Besuch bist, sind Kondome auf jeden Fall ausreichend. Und für später kannst du dann ja NFP anwenden. Dann kannst du auch mal die Kondome weglassen.

    Falls du darüber mehr wissen willst, kannst du ja mal nach "Malteser Arbeitsgruppe NFP", "NFP-Forum" oder "mynfp" googeln.

    LG
     
    #9
    User 84654, 13 August 2008
  10. mars08
    mars08 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Zurück in der Schweiz :zwinker:

    hmm.. aber ich weiss nicht ob die NFP Methode dann auch wirklich sicher ist... ich hatte zwar bevor ich die Pille nahm einen ziemlich regelmässigen zyklus.

    Aber was ich mir ziemlich umständlich vorstelle ist das tägliche Temperatur messen.. kann ich mir nicht wirklich vorstellen.
     
    #10
    mars08, 13 August 2008
  11. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    NFP klingt am Anfang viiiieeel umständlicher und komplizierter, als es ist :smile: Wenn du erstmal ein Weilchen dabei bist, müßt du auch garnicht mehr täglich messen, außerdem wird es super schnell Routine und ist es auch noch total spannend.
     
    #11
    rainy, 13 August 2008
  12. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    20
    Verheiratet
    Ups, tschuldigung. :engel:

    Ich selbst wende NFP seit Ende Mai an, hab damit direkt nach dem Absetzen der Pille begonnen. Und bisher bin ich sehr zufrieden damit und fühlte mich zu keiner Zeit unsicher oder völlig überfordert.

    Anfangs glaubt man noch, es wäre kompliziert, aber wenn man damit erst mal anfängt, dann merkt man, wie simpel es eigentlich ist.

    Informiere dich einfach mal ein wenig darüber, falls es nichts für dich ist, gibt es ja auch noch die Kupferkette Gynefix®. Die kann auf jeden Fall auch bei jüngeren Frauen, ohne zuvor ein Kind bekommen zu haben, eingesetzt werden. Die normale Spirale zwar eigentlich auch, aber das machen viele Ärzte nicht so gerne.

    LG
     
    #12
    User 84654, 13 August 2008
  13. mars08
    mars08 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wie ist es denn bei euch. Ich es nicht irgendei "blöd" wenn ihr dann 2 Wochen enthaltsam sein müsst und danach ein paar Tage "dürft" ich stelle mir vor, dass dann die spontanität irgendwie verlohren geht? Euer Freund weiss ja dann auch nicht wann er "darf".
    Benutzt ihr dazu noch Kondome?
     
    #13
    mars08, 14 August 2008
  14. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    20
    Verheiratet
    Also bei uns ist es so, dass wir während den fruchtbaren Tagen Kondome benutzen und während den unfruchtbaren Tagen eben keine. Und ich finde, die Spontanität geht davon auch nicht verloren. Geht doch schnell, so ein Kondom überzuziehen. :zwinker:

    Und da ich ihm auch immer mal wieder meine Kurve zeige und ihm erzähle, wie lange es noch dauert, bis ich mir freigeben kann, wenn das jetzt so weitergeht, wissen wir beide dann ja auch, wann wir auf Kondome verzichten können und wann nicht.

    Das ist auch so ein Vorteil bei NFP. Es übernehmen beide Partner die Verantwortung für die Verhütung. Denn für eine Schwangerschaft (die ja verhütet werden soll) braucht es immer zwei.
    Und nebenbei lernen beide gleich noch viel mehr über die Fruchtbarkeit und den weiblichen Körper.

    LG
     
    #14
    User 84654, 14 August 2008
  15. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Wir sind nicht enthaltsam, wir benutzen in der fruchtbaren Zeit Kondome und sonst eben nicht.

    Ich mache NFP ja jetzt schon seit 4 Jahren und irgendwie sind wie schon so eingependelt, dass er auch garnicht mehr groß fragen muß, ob wir jetzt Kondome benutzen müssen.
     
    #15
    rainy, 14 August 2008
  16. mars08
    mars08 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ja ist eine überlegung wert, jedoch ist mir halt einfach nur ein Kondom zu unsicher. Denn ich will zu 100% nicht schwanger werden.
     
    #16
    mars08, 14 August 2008
  17. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    20
    Verheiratet
    Wie gesagt, wenn das Kondom gut passt und man richtig damit umgeht, dann wird man zu 100% nicht schwanger. Denn dann rutscht es nicht ab und geht auch nicht kaputt.

    Bevor ich damals mit der Pille begann und auch lange bevor ich NFP gemacht habe, habe ich ausschließlich mit Kondomen verhütet. Das waren damals die ersten 10 Monate der Beziehung und wir hatten keinen Blümchensex. Wenn du verstehst, was ich meine. :grin:

    edit: Und wenn es eine Kondompanne gibt, dann merkt man das ja auch gleich und kann rechtzeitig mit der Notfallverhütung beginnen. Bei der Pille weiß man ja manchmal nicht, ob der Schutz jetzt nun bestand oder doch nicht.

    LG
     
    #17
    User 84654, 14 August 2008
  18. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Du könntest das Kondom mit einem Diaphragma kombinieren oder ihr verzichtet während der fruchtbaren Zeit auf Sex und macht andere nette Sachen :zwinker: So haben wir das ganz am Anfang auch gehandhabt, dann hatte ich ein Dia als doppelten Boden und jetzt benutzen wir nur noch Kondome.
     
    #18
    rainy, 14 August 2008
  19. mars08
    mars08 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Eine Überlegung wert. Warum kann eigentlich ein Kondom platzen? Wenn es zu eng ist? Oder kann das auch passieren wenn es an der Eichel etwas zu gross ist?
     
    #19
    mars08, 14 August 2008
  20. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    20
    Verheiratet
    Es kann platzen, wenn man es falsch überzieht. Es darf keine Luft im Kondom sein, deswegen muss das Reservoir beim Überziehen auch zugedrückt werden. (Aber das steht ja auf dem Zettelchen in der Kondompackung)

    Oder wenn die Scheide recht trocken ist, dann sollte man kondomgeeignetes Gleitmittel nehmen.

    Aber wenn man die paar einfachen Anwendungsregeln beachtet, dann kann es nicht kaputt gehen. Da muss schon eine höhere Gewalt ihre Finger im Spiel haben.

    LG
     
    #20
    User 84654, 14 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pille absetzen
Mairuccia
Aufklärung & Verhütung Forum
26 Oktober 2016
4 Antworten
lowgirl
Aufklärung & Verhütung Forum
23 August 2016
9 Antworten
Bubu.
Aufklärung & Verhütung Forum
9 Juli 2016
5 Antworten
Test