Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pille+Antibiotika+Periode...Gefahr?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Mutiny, 31 März 2005.

  1. Mutiny
    Mutiny (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also, der Betreff sagt noch nicht viel, daher hier die Einzelheiten:
    Meine Freundin war krank geworden und bekam Antibiotika verschrieben. Sie nimmt die Pille, aber weil ja ihre Medikamente deren Wirkung beeinträchtigen können, hatten wir erstmal (sobald es ihr wieder besser ging natürlich :zwinker: ) mit Kondom Sex. Da hat uns nicht wirklich gestört, da ja eh wenige Tage später ihre Periode fällig war.
    So, jetziges Problem: Sie hat am Samstag (glaube ich zumindest) aufgehört die Pille zu nehmen, musste noch bis gestern (also Mittwoch) die Antibiotika-Tabletten nehmen. Das mit der Regelblutung war diesmal eher schwach und daher konnten wir heute schon wieder Sex haben, hatten wir auch, ohne Kondom. Nun sind wir natürlich ein kleines bisschen verunsichert...ist da eine Gefahr, dass sie schwanger werden kann? Wenn ja, wie groß?
    Ich weiß ja sonst auch ganz gut Bescheid, aber da bin ich auch ratlos. :cry:

    Danke im Vorraus für alle Antworten die so kommen.

    Mfg, Mutiny
     
    #1
    Mutiny, 31 März 2005
  2. Engelchen1985
    0
    Da immer wieder Fragen zum Thema Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auftreten, gibts jetzt hier die komplette Liste für Östrogen-Gestagen-Kombipräparate (das betrifft fast alle Pillen, im Zweifel in die Packungsbeilage nach den Wirkstoffen schauen)
    Die Informationen habe ich aus der roten Liste, Stand Januar 2004. In dieser Liste sind alle in Deutschland zugelassenen Medikamente samt Nebenwirkungen/Wechselwirkungen usw. aufgeführt - auf diese Liste greifen auch die Ärzte zurück!


    Folgende Medikamente beeinträchtigen die Wirkung der Pille (zusätzliche Verhütung notwendig!)

    * Barbiturate (oft verschrieben bei Angstzuständen, Spannungszuständen, Ruhelosigkeit)
    * Barbexaclon, Carbamazepin, Phenytoin, Primidon (Antiepileptika)
    * Rifampicin (Antibiotikum)
    * Griseofulvin (Medikament gegen Pilze)

    (diese Medikamente sorgen für eine schnellere Verstoffwechselung der Pille)

    * Breitbandantibiotika

    (Schädigung der Darmflora)

    Die meisten hier aufgeführten Medikamente sind ziemliche Hämmer und die Betroffenen wissen was sie da schlucken und dass sie zusätzlich verhüten müssen.
    Nehmt ihr eines dieser Medikamente, gilt die Pille als vergessen, d.h. der Schutz für den KOMPLETTEN PILLENMONAT ist weg. Zusätzlich aufpassen bei Antibiotika: Erst bis zu 10 Tage nach der Einnahme kann die Pille wieder komplett verstoffwechselt werden - und erst zu Beginn der neuen Pillenpackung NACH diesen 10 Tagen ist der Schutz wieder vollständig gegeben.



    Bei folgenden Medikamenten ist der Pillenschutz vorhanden, jedoch wirkt sich die Pille auf das genannte Medikament aus:

    * Metoprolol (Beta-Blocker)
    * Imipramin (Behandlung von depressiven Erkrankungen und chronischen Schmerzzuständen)
    * Prednisolon (Cortison)
    * Coffein
    * Theophyllin (z.B. bei Asthma oder Bronchitis)
    * Phenytoin (Antiepileptikum. ACHTUNG: beeinträchtigt die Wirkung der Pille! s.o.)
    * Einige Benzodiazepine (starke Schlafmittel, rezeptpflichtig!)

    (Verstärkung und Verlängerung der Wirkung der genannten Substanzen)

    * Paracetamol (bekanntes Medikament gegen Kopfschmerzen/Fieber etc.)
    * Morphin
    * Fibrate (Lipidsenker)
    * Acetylsalicylsäure (auch bekannt unter ASS oder Aspirin)
    * best. Benzodiazepine (starke Schlafmittel, rezeptpflichtig)

    (Abschwächung der Wirkung der genannten Substanzen)

    * Paracetamol
    * Vitamin C (in hoher Dos.)

    (Erhöhung des Estrogenspiegels möglich)


    Angegeben ist jeweils der Wirkstoff, NICHT der Präparatname! Solltet ihr euch nicht sicher sein, könnt ihr mir eine PN mit dem Namen des Medikaments schreiben - aber bitte erst mal unter Wirkstoffe in der Packungsbeilage nachsehen!


    Wechselwirkungen von Medikamenten mit der Pille - aktualisiert :schuechte


    Der Schutz wäre also ab der Einnahme der ersten Pille des neuen Streifens dam wenn die AB-Einnahme 10 Tage vorher beendet wurde.
    Der Schutz müsste jedoch, weil das bei euch nicht der Fall war, auch im folgenden Zyklus flöten sein, sodass Sex ohne zusätzliches Verhüten schlecht wäre (Schwangerschaft möglich -> Pille danach), weil nötig.

    Oder hab ich jetzt vor Müdigkeit irgendwas falsch verstanden? :ashamed: :confused:
     
    #2
    Engelchen1985, 31 März 2005
  3. Mutiny
    Mutiny (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Damit ich das richtig verstehe...es besteht also eine Gefahr, richtig? Wie groß ist diese im Allgemeinen, wenn die Monatsblutung gerade vorbei ist?
    Meine Freundin hat zwar diese Woche noch einen FA-Termin, aber ich würde trotzdem gerne schon vorher was wissen!

    PS: Verdammt, komm ich mir dumm vor! :geknickt:
    (edited) PPS: danke für die antwort (deine antwort hast du nochmal nachträglich bearbeitet, oder?)
     
    #3
    Mutiny, 31 März 2005
  4. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Grade die erste Woche nach der Pillenpause/Blutung ist die wichtigste in der man die Pille nicht vergessen darf!
     
    #4
    User 29290, 31 März 2005
  5. Engelchen1985
    0
    Ja - bin etwas schusselig, weil müde... daher auch keine Gewähr für meine Antwort.
    Aber aufgrund des AB hat die Pille ja nicht richtig gewirkt (da es die Wirkung herabsetzt) und wegen der "Nachwirkzeit" wirkt sie auch nicht im nächsten Monat, weil dann die 10 tage noch net vorbei sind, bevor der neue Streifen begonnen wird... also ist der Schutz weg.
    Wie wahrscheinlich irgendwas ist bei solchen Wechselwirkungen - hm, also darüber möchte ich jtzt net spekulieren.
    Vielleicht solltet ihr euch mal (zumindest telefonisch) mit'm FA in Verbindung stetzen - würde ich jedenfalls möglichst schnell tun oder beim Notdienst nachfragen, man will ja kein Risiko eingehen?!



    Vergessen? :ratlos:
    Hab ich mich verlesen oder 'ne Hallu? :confused:
    Ich dachte es ging um Wechselwirkungen mit'm AB und ob der Scutz besteht bzw. Grund zur Sorge besteht und nicht um eine vergessene Pille am Streifenanfang. :grrr:
     
    #5
    Engelchen1985, 31 März 2005
  6. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Sorry, war abgelenkt. Schreib grad 'ne Hausarbeit :geknickt:
    Du hast natürlich Recht. Was ich eigentlich sagen wollte ist, dass es nicht sicher ist nach der Regel quasi ungeschützt (wegen Antibiotikum) Sex zu haben. Nur weil man die Regel grad hatte ist das ja keine Garantie gegen Schwangerschaft.
     
    #6
    User 29290, 31 März 2005
  7. Engelchen1985
    0
    Hm ja... :zwinker:
    Also wenn Frau ihre Tage hat ist das Risiko nicht so hoch wie zu anderen Zeitpunkten, aber da ist es schon - da kann man sich nicht drauf verlassen *find* :ashamed: Erstrecht nicht wenn Frau die Pille nimmt und mal vergisst oder diese nicht mehr wirkt wg. AB etc. - da kann man glaub garnix mehr so abschätzen (ob die Pille trotzdem evtl. noch gewirkt hat, ob nicht, ob's zum Eisprung kam oder net und wenn wann usw.), es sei dann man will Lotto spielen. :confused:
     
    #7
    Engelchen1985, 1 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pille+Antibiotika+Periode Gefahr
RobinSparkles
Aufklärung & Verhütung Forum
6 Dezember 2016 um 18:18
1 Antworten
annihunter
Aufklärung & Verhütung Forum
6 Dezember 2016 um 17:54
5 Antworten
Julian2
Aufklärung & Verhütung Forum
4 März 2016
12 Antworten