Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pille bewirkt unfruchtbarkeit

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von smu, 28 September 2005.

Stichworte:
  1. smu
    smu
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    91
    0
    Single
    Hi zusammen,

    hab heute mit meinem Engel kurz über die Pille gesprochen. Sie meinte, sie will sie nicht nehmen, da Sie später 100%ig Kinder haben will und Angst davor hat, durch die Pille irgendwas zu zerstören... Kennt ihr ein paar Prozentzahlen oder Statistiken zu diesem einwand? Ich kenn mich da nich wirklich aus!

    Bis dann mfg Patrick
     
    #1
    smu, 28 September 2005
  2. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Also, dass man von der Pille unfruchtbar wird, hab ich noch nie gehört/gelesen.

    "Gerücht Nr. 7: Die Pille macht unfruchtbar.
    Zwischen Fruchtbarkeitsstörungen und Pilleneinnahme gibt es keinen Zusammenhang, egal wie viele Jahre die Pilleneinnahme gedauert hat. Die Pille hat keine negativen Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit. Im Gegenteil, viele Frauen werden, nachdem sie die Pille abgesetzt haben, sogar sehr schnell schwanger."


    Quelle: http://www.yasmin.de/scripts/1basic_pill_facts/myths/index.php
     
    #2
    User 34605, 29 September 2005
  3. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hab das zwar gehört, aber das bezog sich auf die Pillen von vor 30 Jahren, die sehr, sehr viel höher dosiert waren als alles heute auf dem Markt erhältlichen Präparate...
     
    #3
    SottoVoce, 29 September 2005
  4. Sie
    Sie (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    101
    0
    nicht angegeben
    Naja, Unfruchtbarkeit wohl nicht unbedingt.
    Aber die Pille hat eine ganze Reihe Nebenwirkungen im Gepäck, wie zB Libidoverlust. Ich würde mir die Pille auch nicht wieder antun ...
     
    #4
    Sie, 29 September 2005
  5. illina
    illina (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich habe kien probleme mit der Pille ich würde das nciht verallgemeinern von wegen alles schlecht ,, das sie unfruchtbar macht glaub ich nciht sonst würden Frauenärzte die sicher nciht so einfach verschreiben . aber wenn diene Freundin die Pille nciht nehmen will müsst ihr euch über andere Methoden informieren
     
    #5
    illina, 29 September 2005
  6. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Ich hab mit der Pille absolut keine Probleme, meine ist sehr niedrig dosiert und ich habe überhaupt keine Nebenwirkungen. Ich glaube das man trotz Pille wenn man sie absetzt auch schwanger werden kann, denn sonst würde die Frauenärtztin alle Frauen,die die Pille nehmen darüber aufklären und dann würden längst nicht soviele Frauen die Pille nehmen.
     
    #6
    stella2002, 30 September 2005
  7. kLio
    Gast
    0
    Eine gute Bekante hat über 10 Jahre immer die Pille genommen... Dann hat sie sie abgesetzt, weil sie ein Kind wollten. Und *schwups* im ersten pillenfreien Zyklus hat's gleich geklappt. Das ganze ist also auch schon ein wenig her und da waren die Dosierungen noch höher. Ich würde mir da also keine Sorgen machen, da stände sonst sicher auch in der Packungsbeilage (bzw. müsste da stehen) und wenn die Pille solchen Einfluss darauf hätte, dann wäre es ja weniger tragisch (wenn man die Pille schon lange nimmt) mal eine zu vergessen, aber das ist es ja bekanntlich!

    Libidoverlust trat bei mir net auf, ich hab nur weniger schmerzhafte und weniger blutrünstige :grin: Tage, bessere Haut und endlich 'nen regelmäßigen Zyklus.
     
    #7
    kLio, 30 September 2005
  8. bikermädl
    Gast
    0
    @ smu
    also ich habe die pille 7 jahre lang genommen. hatte nie unangenheme nebenwirkungen. grad im gegenteil ....die haut wurde schöner, regelmäßigen zyklus und noch die kleinigkeit dass die bh größe angesteigen ist :grin:

    ich habe die pille nach 7 jahren diesen mai abgesetzt und hatte 3 wochen später einen positiven schwangerschaftstest in der hand. also soviel zur unfruchtbarkeit. :zwinker:

    liebe grüße :smile:
     
    #8
    bikermädl, 30 September 2005
  9. *wurde hiermit gelöscht*
     
    #9
    Seeregenpfeifer, 5 Oktober 2005
  10. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    was unfruchtbar machen kann und zwar auch nachweislich sind die Depopräperate wie die Ein- bzw Dreimonatsspritze. Deswegen werden die auch nur selten jungen Frauen verschrieben, die die Familienplanung noch vor sich haben.

    Kat
     
    #10
    Sylphinja, 5 Oktober 2005
  11. Kokosmuffin
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    103
    1
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich bilde mit ein, sogar schon einmal gelesen zu haben, dass nach der Pille viele Frauen "besonders" fruchtbar sind, da der zyklus etwas durcheinander sein kann und die Hormone sehr hoch im Spiel sind... ich könnte mir das gut vorstellen :smile:

    dennoch: keine garantie.... nicht das ich beschuldigt werde etwas Falsches zu behaupten gg Das die Pille schadet denke ich jedoch nicht...zumindest heutzutage bei den geringen Dosierungen nicht

    PS: habe durch die Pille schon zugenommen, sehr viel sogar das auch schwer wieder weg geht laut Hausarzt und Bluttest...irgendwie Hormone und Stoffwechsel naja...an Körperfett sowie an der Brust (von B auf C...manchmal sogar noch größer)

    Lieben gruß KOKOS
     
    #11
    Kokosmuffin, 5 Oktober 2005
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    lool
    was das bier betrifft, hab ich mal gelesen, dass da sowieso estrogenähnliche substanzen enthalten sind...vielleicht ein weiterer beitrag zur männlichen brustentwicklung nach langjährigem biermissbrauchs *g*
     
    #12
    pappydee, 5 Oktober 2005
  13. smu
    smu
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    91
    0
    Single
    *g* danke für eure Infos. Habt ihr noch irgenwelche statistiken, die dies beweisen, oder ähnliches? Das wäre echt klasse, überzeugungsarbeit ist so schwierig, aber wenn Sie es nicht will, dann is das (notgedrungen) auch okay. Aber habt ihr vielleicht noch irgendwie Infos oder so für mich?
     
    #13
    smu, 16 Oktober 2005
  14. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    schick sie mal zum frauenarzt...:smile: der wird ihr das alles genaustens erklären...

    gruß schaky
     
    #14
    Schaky, 17 Oktober 2005
  15. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Wenn die Einnahme von oralen Kontrazeptiva eine Sterilität/Infertilität verursachen würde, müßte das unter den unerwünschten Arzneimittelwirkungen in der Packungsbeilage aufgeführt sein.
     
    #15
    *lupus*, 17 Oktober 2005
  16. smu
    smu
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    91
    0
    Single
    Ich bekomm gleich nen Koller.... die frau is sowas von stur!!! Wir haben dieses Weekend mal wieder Sex gehabt, natürlich mit Kondom. Mir geht das aber voll auf den Wecker, immer diese nervige unterbrechung, aufpassen, dass nichts abrutscht, komisches Gefühl (irgendwie sehr unintensiv!), einfach BESCHISSEN!!!

    Sie is der Meinung, dass sie durch die Hormone die Gefahr hat, später nicht mehr schwanger zu werden. Und nein, natürlich will sie nicht zum FA, weil sie genau weiß, dass er ihr sagen wird, dass das nicht stimmt. (Hat sie mir so gesagt!) Was soll ich denn bitte machen?? *hilflos sei* alles so nervig, da macht dass alles kein Spaß mehr! Kann sie ja auch irgendwie verstehen, dass sie Angst vor den Hormonen hat, aber ihre Furcht ist doch wirklich übertrieben, oder? Helft mir doch bitte!!!

    Ist es wirklich so, dass man(n) mit Kondom weniger spürt? Ich hätt ja gerne einen Vergleich, aber ich glaube, daraus wird nichts.

    Vielen Dank, bis dann greetz 7Veo
     
    #16
    smu, 23 Oktober 2005
  17. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich denke nicht. Mein Freund sagt immer, wenn ich die Pille nicht mehr möchte würden ihm Kondome nichts ausmachen. Er hätte auch in früheren Beziehungen mit Kondom verhütet und findet es nicht schlimm. Ich finde Kondome allerdings grauenhaft, deshalb kommen sie für mich nicht in Frage.
     
    #17
    User 29290, 23 Oktober 2005
  18. smu
    smu
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    91
    0
    Single
    warum kann meine Freundin nich so denken wie du auch :-( *sad*
     
    #18
    smu, 23 Oktober 2005
  19. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Nein, das stimmt nicht, nicht generell.

    Ich nehme die Pille seit Jahren und über Libidoverlust konnte ich nie und kann ich immer noch nicht klagen. Allgemein hab ich - bei meiner jetzigen Pille - NUR Vorteile und absolut keine Nachteile.

    Jede Frau reagiert anders auf die Pille und es gibt keinerlei pauschal gültige Nebenwirkungen.

    Und das mit der Unfruchtbarkei ist schlicht und ergreifend falsch. Wer jahrelang die Pille genommen hat, bei dem dauert es vielleicht nach Absetzen ne Weile mit der Schwangerschaft, das ist aber auch alles.
     
    #19
    Dawn13, 23 Oktober 2005
  20. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Selbst wenn Du sie zum Arzt bekommen würdest, würde das auch nicht viel helfen.
    Dann wird sie nach dem Beratungsgespräch wahrscheinlich sagen, daß das ja klar ist, daß das ein Arzt sagt, schließlich würde er ja davon profitieren.

    Da hilft wohl nur abwarten.
     
    #20
    *lupus*, 23 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test