Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Cotch
    Gast
    0
    12 Dezember 2005
    #1

    Pille danach

    Hallo, könnt ihr mir sagen wie das ist, wenn man die Pille danach haben will?
    Also man muss zum Frauenarzt, logisch, aber muss man da vorher anrufen, kann man einfach so hingehen, wird man zuerst untersucht...??
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Pille & Pille danach
    2. Pille danach
    3. Pille danach
    4. Pille danach
    5. Pille danach
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    12 Dezember 2005
    #2
    hingehen, Problem schildern, Schwangerschaftstest machen (um bestehende Schw. auszuschließen), Rezept bekommen, gehen.

    keine ahnung, vielleicht untersuchen sie noch. brauchte noch die die PD.

    was is denn passiert?
     
  • Hansi2000
    Verbringt hier viel Zeit
    439
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 Dezember 2005
    #3
    Wir mussten die leider einmal benutezn.

    Sind ins nächsten normale Krankenhaus. Die haben uns dann zu dem Notdienst geschickt. War direkt da um die Ecke.

    Arzt dirkt Rezept gegeben einfach so. Ohne Fragen und sonstiges. Meine Freundin hat allerdings auch geweint. Danch zur Apotheke, 18 euro soweit ich noch weiß.
     
  • 2FoR-ALL
    Gast
    0
    12 Dezember 2005
    #4
    Das next mal suchfunktion benutzen :zwinker:
    denke davon gibtz scho viele :schuechte

    aber kann ja mal passiern :zwinker:

    Ciao :bier:
     
  • Kuri
    Kuri (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.777
    123
    2
    vergeben und glücklich
    12 Dezember 2005
    #5
    Wir hatten da Riesenstress, als das Kondom mal geplatzt ist... ich erinner mich echt ungern daran.

    Es war an einem Wochenende, d.h. Arztpraxen hatte nicht auf, mein FA jedenfalls nicht. Sind zum nächsten Krankenhaus und die meinten, die hätten keine gynäkologische Abteilung und dann sind wir mit dem Taxi in ein anderes gefahren. Tja, aber nicht das Ende vom Lied... Ich war zu dem Zeitpunkt 14, die eine Schwester hat rumgezickt und meinte, die kann mir nicht einfach verschrieben werden, da müssten meine Eltern herkommen. (Im Nachhinein habe ich erfahren, dass man die Eltern nicht zwingend benachrichtigen muss... war bei einer Freundin auch so... Waren stinksauer, echt.) Ich habe also meinen Vater vom Krankenhaus aus angerufen und da rumgeheult, meine Mutter war gerade nicht zu Hause und die musste dann von ihm auch noch informiert werden. Nach - gefühlten - Ewigkeiten kamen die dann und ich war schon völlig fertig. Dann saßen wir im Wartezimmer und etwas später konnte ich dann rein, Mutter mit. Tja, dort Ultraschall und: "Das sieht so aus, als seien Sie schon schwanger." Ich bin total zusammengebrochen und meine Mutter ist wohl auch fast gestorben. Also wurde mir Blut abgenommen, denn wäre ich schwanger, könnte man mir ja sowieso keine Pille danach verschreiben bzw. wär ja sinnlos. Also mussten wir warten, bis das Ergebnis der Blutuntersuchung zurückkam. Keine Ahnung, wir waren wohl gegen Mittag im Krankenhaus eingetroffen und gegen 16 Uhr saßen wir immer noch dort...wurden immer fertiger... Mein Freund tröstete mich, war aber trotzdem total schlimm. Nach diesem ewigen Warten kam dann heraus, dass ich vorher noch nicht schwanger war und bekam die Pille danach verschrieben. Tja, erst mal 'ne Apotheke suchen... und danach sollten wir eigentlich, so weit ich mich erinnere, noch zu einer Feier bei Verwandten (verheulte Gesichter, sehr passend) und ich sollte mir dann eine Entschuldigung ausdenken, wieso wir zu spät sind :rolleyes2

    Das hat jetzt keine besondere Message, aber ich wollte einfach mal davon erzählen...

    Zum Thema: Nee, muss man sich vorher nicht anmelden, aber kann gut sein, dass man länger warten muss, da man ja keinen Termin hat.
     
  • mona0309
    mona0309 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    286
    101
    0
    Single
    12 Dezember 2005
    #6
    Bei mir ist es an einen Freitagabend passiert. Ziemlich unpassend, Praxis hatte nicht mehr offen. Wir haben das nächstgelegene Krankenhaus angerufen, sind dann gleich reingefahren. Haben dann ungefähr 10 Minuten warten müssen. Dan kam die Oberärztin stellte sich vor & war auch ziemlich nett. Sie hat mir einige Fragen gestellt, wie alt ich bin, seit wann ich meine Periode habe, ob ich sie regelmäßig habe.
    Dann machte sie Ultrallschall von der Scheide um eine vorherige Schwangerschaft auszuschließen (ist gar nicht schlimm - nur bisschen kalt)
    Sie hat mir auch alles erklärt, war eigentlich voll nett.
    Dann schrieb sie mir das Rezept, hat mir erklärt wie ich sie nehmen muss, Nebenwirkungen.
    Dann sin wir zur Notapotheke und haben sie geholt. So ca. 20 Euro gezahlt.
     
  • Hansi2000
    Verbringt hier viel Zeit
    439
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Dezember 2005
    #7
    Für mich klingt das ziemlich inkompetent von den Leuten, was dir da passiert ist Kuri.
     
  • helicop
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    19 Dezember 2005
    #8
    hallo!

    falls du mal in frankreich oder der schweiz urlaub machen solltest: da gibt es die pille danach ohne rezept. ich habe jetzt einfach eine für den fall der fälle da - da kann man auch am wochenende sex haben, ohne in panik geraten zu müssen, wenn man zig stunden zeit in der notaufnahme des krankenhauses verschwendet bis man dann das rezept erhält. seltsame regelung hier in deutschland. ich verstehe ja, dass es sinnvoll ist, mit dem arzt/ärztin zu reden. aber wenn das mein risiko erhöht, aufgrund der langen wartezeit ungewollt schwanger zu werden - hmmm....
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    19 Dezember 2005
    #9
    nun ja, helicop. ich finde es sogar sehr sinnvoll, dass man hier die pille danach nicht einfach so in der apotheke bekommt. weil es eben eine ziemlich hohe hormondosis ist und nicht eine weitere verhütungsvariante. es ist für den NOTFALL.

    eine halt da zu haben für den fall der fälle...wie verhütest du denn, wenn du meinst, dass das nötig ist? hast du selbst schon die pille danach nehmen müssen?

    wenn man eine verhütungspanne bemerkt, mal eben die pille danach einzuwerfen, halte ich für etwas leichtfertig, auch was den eigenen umgang mit der regulären verhütung angeht. motto: wenns kondom reißt oder mir einfällt, dass ich die pille gestern vergessen hab, dann hab ich ja die pille danach da. das will ich DIR jetzt gar nicht unterstellen - aber die gefahr könnte bestehen, wenn die pille rezeptfrei "mal eben" zu erhalten wäre.

    da finde ich eine ärztliche untersuchung und beratung besser.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    19 Dezember 2005
    #10

    Echt übel so was. Ich glaube, ich wäre da auch total fertig, vor allem, wenn da der Arzt noch was von Schwangerschaft erzählen würde.

    @topic:
    Ich bin damals zum Frauenarzt (vorher kurz angerufen, war alles kein Problem), Problem geschildert, ohne Untersuchung Pille danach verschrieben bekommen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste