Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • -Sternchen-
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Februar 2005
    #1

    Pille, die nicht verhütet?!

    Hallo!
    Meine Freundin hat sich die Pille verschreiben lassen, aufgrund massiver Regelprobleme. Sie nimmt jetzt die Tricilest, die ich auch nehme. Komischerweise meinte ihr Frauenarzt aber, dass die Pille bei ihr nicht verhüten würde, sondern nur Haut- und Regelprobleme regulieren würde. Ich nehme die Tricilest aber zur Verhütung (und bis jetzt ist auch nix passiert....).
    Kann das sein, dass man die Pille nimmt, aber nicht geschützt ist, weil sie z.B. zu niedrig dosiert ist oder so? Mir kommt das alles etwas komisch vor, würde gerne mal eure Meinung darüber hören.

    Liebe Grüße,
    Sternchen
     
  • xXCherryXx
    xXCherryXx (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Februar 2005
    #2
    Mhm komische Pille muss das sein.
    Aber mit der Dosierung hängt das glaub ich nicht zusammen, hatte "früher" die Lamuna 20, welche auch ziemlich niedrig dosiert ist, aber verhütet hat sie immer, sonst wäre ich jetzt wohl im 6 Monat ^ ^

    aber mehr kann ich dazu nicht sagen, syr
    *wink*
    cherry :engel:
     
  • cat85
    Gast
    0
    13 Februar 2005
    #3
    soweit ich weiß ist die Tricilest ne ganz normale Pille und damit auch ein Verhütungsmittel. du wirst doch sicher ne Packungsbeilage haben, die deine Frage beantworten sollte. ich würde den Arzt aber ochmal darauf ansprechen, obwohl ich glaube, dass deine Freundin etwas falsch verstanden hat.
     
  • keenacat
    keenacat (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.622
    218
    277
    vergeben und glücklich
    13 Februar 2005
    #4
    das könnte eigentlich nur sein wenn deine freundin schwer übergewichtig ist, dann kann die dosierung zu niedrig sein, aber da ists ja dumm wenn er ihr nicht iene höher dosierte verschreibt weils ja dann zur hälfte rausgeschmissenes geld ist?!?!
     
  • cat85
    Gast
    0
    13 Februar 2005
    #5

    BITTE WAS??? :eek:
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    13 Februar 2005
    #6
    ich denk mal das sie hormonprobleme hat, und das ihr die pille verschrieben wurde um die hormone wieder einzupendeln. das steht dann im vordergrund, nicht die verhütung.

    ich brauche keine verhütung, da ich nicht mehr schwanger werden kann. ich habe aber einige zeit die pille bekommen, damit ich meine tage habe.. vielleicht ist es bei ihr ähnlich?
     
  • -Sternchen-
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Februar 2005
    #7
    Jep, so ist das bei ihr. Aber dann ist das auch trotzdem (ein wirksames) Verhütungsmittel, auch wenn die hormonelle Behandlung im Vordergrund steht.
    Hat mich halt einfach verwundert, dass bei mir die gleiche Pille als Verhütungsmittel verschrieben wurde und bei ihr gesagt wird, sie würde bei ihr nicht verhüten. Dann müsste sie ja ordentliche Hormonprobleme haben, was ich mir wiederrum auch nicht vorstellen kann. :grrr:

    Das mit dem Übergewicht hab ich auch mal gelesen. Kann aber nicht zutreffen, weil sie superschlank ist.

    Werde das nächste Mal beim Frauenarzt ihn auf jeden Fall darauf ansprechen.
     
  • cat85
    Gast
    0
    13 Februar 2005
    #8
    Das mit dem Übergewicht halte ich für völligen Blödsinn...kenne viele übergewichtige Mädchen, die die gleichen niedrig dosierten Pillen bekommen, wie jedes andere Mädel! wo kommt denn sowas her?
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    13 Februar 2005
    #9
    es ist wirklich fakt das niedrigdosierte pillen bei stark übergewichtigen nicht sooo gut wirken KÖNNTEN! Hormone werden ja auch im fettgewebe gebildet (- oder so, zumindest hat man mit viel speck von einer gewissen sorte mehr), und dann KÖNNTE es die verhütung beeinträchtigen.

    die pille verhütet bei deiner freundin trotzdem. wenn sie wirklich starke hormonprobleme hat, kann es sogar sein das sie später die pille nehmen muss wenn sie schwanger werden will 1. schritt mit pille die hormone einpendeln, 2. schritt hormonbehandlung.

    ich weiß nicht was genau das für eine pille ist, aber es gibt wenig niedrigdosierte pillen die bei hormonproblemen wirklich ratsam sind. irgendwie gibt es zwei verschiedene wirkungsarten von pillen (habs genauer vergessen), ich hab erst die falsche(belara) bekommen, was bei mir im endeffekt alles noch schlimmer gemacht hat - zumimdest auf lange sicht gesehen. danach hab ich diane bekommen, die wirkt irgendwie anders, da war es aber schon zu spät
     
  • Knuffeline19
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Februar 2005
    #10
    was war denn schon zu spät, marla?? wenn man fragen darf :schuechte hört sich irgendwie schlimm an!
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    13 Februar 2005
    #11
    ich hab nen extrem krassen testosteron spiegel. der liegt noch über dem maximum für männer. letztes jahr hätten meine eierstöcke rausgemusst, hab mich aber noch nicht getraut zum arzt zu gehen.
    es kann tatsächlich sein das das mit der falschen pille im falschen augenblick zusammen hängt
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    13 Februar 2005
    #12
    Das mit dem Übergewicht ist völliger Blödsinn.

    Hormone wirken nach dem "Alles oder nichts"- Prinzip, sprich entweder sie erzielen die erwünschte Wirkung (Vortäuschen der Schwangerschaft) oder es passiert gar nichts. D.H. bei einer Übergewichtigen Frau hätte die Pille GAR KEINE Wirkung - und jetzt rechne dir mal aus, wie viele Amis da schwanger werden würden..


    @Thema
    Nimmt sie vielleicht ein Antibiotikum für die Haut (also in Tablettenform)? An sonsten wüsste ich nicht, warum die Pille nicht verhüten sollte..
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    13 Februar 2005
    #13
    hmm... ich hab nicht lange gesucht, und schau mal HIER

    da steht, dass übergewicht sehr wohl die pille beeinträchtigen kann
     
  • cat85
    Gast
    0
    13 Februar 2005
    #14

    hmn, hab ich vorher nie von gehört... :eek4:
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    13 Februar 2005
    #15
    Also, von so einer Pille habe ich noch nie gehört. Kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, schließlich ist die Verhütung ja doch die eigentliche Hauptaufgabe einer Pille.
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    13 Februar 2005
    #16
    Mhm, das Problem ist folgendes: Aus diesem Ergebnis kannst du genau so gut ableiten, dass Dicke vergesslicher sind oder öfter Antibiotika nehmen.

    D.h. (und ich hab bis jetzt keine anderen Angaben gefunden), dass irgendwer gerufen hat "Wer wurde trotz Pille schwanger" und diese Personen haben sich gemeldet.. Nirgendwo stand, dass dieser Test unter Loborbedingungen gemacht wurde, sprich

    -aufpassen, dass die Pille jeden tag pünktlich eingenommen wurde
    -Medikamentenkontrolle
    -Stuhlkontrolle
    -Erbrechen (kontrolliert (wie auch immer..)

    (Mal davon ab ist die Personenanzahl ganz schön mau für ne aussagekräftige Studie.. Also ich würd das nicht so unbesehen glauben..)
     
  • Marla
    Marla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.437
    123
    1
    nicht angegeben
    13 Februar 2005
    #17
    den link habe ich auch eben erst gesehen, somit habe ich auch eben erst von der studie gehört. ich weiß aber das schon viele THEORIEEN aufgestellt haben, das es bei dicken tatsächlich schneller zu einer schwangerschaft kommen könnte. wer weiß, vielleicht stimmt es, vielleicht nicht. aber es gibt mittlerweile viele tatsachen die auch lange zeit nur "dummes zeug" oder eben eine theorie waren. Asbest war auch nicht von anfang an als krebsfördernd bekannt..
     
  • -Sternchen-
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Februar 2005
    #18
    Das ganze Thema mit Pille und Übergewicht kam soweit ich weiß auch von Amerika. Ich wohn da zur Zeit und in Zeitschriften und auch beim letzten Frauenarztbesuch stand das irgendwo. Aber im nächsten Satz stand auch gleich wieder, dass das alles noch nicht erforscht ist und es nur gewisse Studien gäbe.
    Ich kann mir allerdings vorstellen, dass bei gewissen Leuten hier, die Pille wirklich nicht wirkt (also gar nicht, wg. dem alles oder nichts- Prinzip), da es hier extrem fette Leute gibt (in Deutschland gar nicht vorstellbar). Aber auf der anderen Seite, kann man hier ja auch immer sofort klagen und die Schuld auf irgendwas schieben. Vielleicht kam das ganze nur durch ne komische Verkettung von Zufällen zustande. Kümmer mich jetzt auch nicht so drum, da ich das Problem ja nicht hab. :smile:
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    13 Februar 2005
    #19
    Klar, 100%ig ausschließen kann mans nicht. Aber die Pille ist schon das ein oder andere Jährchen auf dem Markt und sowas müsste denke ich aufgefallen sein.. Zumal es da ab einem BMI von 27,3 los geht - das ist nicht mal extremes Übergewicht.. Und die Theorien sind auch nicht sehr stichhaltig, z.B. hat auch jemand der viel Sport macht einen höheren Stoffwechsel..

    So eine Studie müsste wenn dann größer angelegt sein (also sagen wir mal >5000 Frauen) und man müsste wirklich Laborbedingungen schaffen, damit sie aussagekräftig wäre..
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste