Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Juli 2006
    #1

    Pille mit 20 Jahren zwingend selbst bezahlen?

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage bzgl. der Kostenübernahme der Pille durch die Krankenkasse:
    Normalerweise werden die Kosten der Pille ab dem 21. Lebensjahr nicht mehr von der Krankenkasse übernommen, man muss sie also selbst bezahlen. Gilt dies ebenso, wenn sie nicht (primär) aus verhütungstechnischen Gründen verschrieben wird, sondern aus gesundheitlichen (z.B. Linderung der Beschwerden werden der Periode etc.)?

    Gruß,
    Spice
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    7 Juli 2006
    #2
    Soweit ich weiß, schon. Meine Freundin hat sie nur wegen der Haut bekommen und musste auch ab 20 zahlen.
     
  • Girlie23
    Girlie23 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    778
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Juli 2006
    #3
    Du kannst aus finanziellen Gründen die Pillenkosten erstatte bekommen, dann könntest du dich hier informieren:

    In Berlin (und einigen anderen Bundesländern) könnt Ihr beim jeweilig zuständigen "Sozialmedizinischen Dienst für Eheberatung, Familienplanung und Schwangerschaft" eine Kostenübernahme beantragen. Fragt z.B. Euren Gynäkologe nach der zuständige Stelle. Andere Auskunftsstellen, die Bescheid wissen könnten oder teilweise selbst zuständig sind, sind das Gesundheits-, Sozial- oder Jugendamt oder Beratungsstellen für Jugend-/Sexualhilfe. In München (nur Stadt) kann z.B. Pro Familia ein Sozialrezept ausstellen. Auch die Frauenreferentin Eurer Studierendenvertretung könnte näheres wissen.(http://www.studis-online.de/StudInfo/pille.php)


    Oder die Kosten werden aufgrund einer "Krankheit" von der Krankenkasse übernommen:
    Dazu zählen zum Beispiel Hautkrankheiten, wie Akne oder wenn du unter dem Polyzystischen Ovarsyndrom (PCOS) leidest.

    Ob so "stinknormale" Sachen wie Bauchweh auch als Grund annerkannt werden, weiß ich nicht. Bei Migräne könnte ich es mir vorstellen, aber bei Bauchschmerzen? Glaube eher nicht. Aber wie gesagt, weiß ich nicht. Am besten du redest mal mit deinem FA oder deiner Krankenkasse.
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    7 Juli 2006
    #4
    Wie bist du denn versichert?
     
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Juli 2006
    #5
    Meine Freundin ist gesetzlich versichert. :zwinker:
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    7 Juli 2006
    #6
    dann schauts schlecht aus...
     
  • *Anrina*
    *Anrina* (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.366
    123
    3
    vergeben und glücklich
    7 Juli 2006
    #7
    Jupp, ich bin privat versichert und bekomme sie bezahlt, die gesetzliche hat sie mir damals nicht bezahlt.
     
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Juli 2006
    #8
    Okay, vielen Dank für die Antworten. Mal schaun, was ihre Ärztin dazu sagt, vielleicht haben wir ja Glück. :zwinker:
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2006
    #9
    Interessant ich bin privat versichert und muss die Pille trotzdem selber zahlen :ratlos:
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2006
    #10
    Die Krankenkasse übernimmt die Kosten sofern dein Gyn das auch SO als Rezept ausstellt.

    Er kanns schon weiter als Kassenrezept ausstellen mit der Begründung das es medikativ verschrieben wird (sprich Linderung PMS, Akne usw).

    Weis net ob er dir das So aufs rezept schreibt, wenn ja dann zahlt das weiter die Kasse. Wenn nein dann zahlst du selber.
    Und es gibt nicht wirklich viele Gynäkologen die es als Kassenrezept weiter verschreiben, einfach weil die kasse ja jederzeit nachfragen kann, ob und warum das notwendig ist.
    Das ist dann viel Hickhack mit dennen, den sich der Arzt gerne ersparen möchte.

    Davon abgesehen das jeder Arzt ja nur ein Budget hat, das er verschreiben darf usw.

    Kat
     
  • *Anrina*
    *Anrina* (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.366
    123
    3
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2006
    #11
    Meine Frauenärztin schreibt auf das Rezept, dass ich die Valette wegen Akne nehmen muss, aus diesem Grund bezahlt mir die Kasse die Pille.
     
  • spice
    spice (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Juli 2006
    #12
    Und du hast Akne? :zwinker:
     
  • *Anrina*
    *Anrina* (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.366
    123
    3
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2006
    #13
    Nö, ich hab überhaupt keine Hautprobleme, da die Valette aber ne Hautpille ist schreibt meine FÄ das drauf.
     
  • kessy88
    kessy88 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.123
    148
    152
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2006
    #14
    und genau darüber ärgere ich mich, wenn ich gegen ende des monats oder quartals zum hno muss wegen meinen allergietabletten. bin da schon manchmal für umsonst hin.

    nee, da kann deine freundin eigentlich nur mal höflich nachfragen wie das dann läuft oder ob es da ne möglichkeit gibt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste