Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pille - Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Mik5, 30 Oktober 2007.

  1. Mik5
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    88
    1
    vergeben und glücklich
    Meine Freundin und ich sind erst seit kurzem zusammen, wir hatten zusammen beide unser erstes Mal und haben die wenigen Male als wir Sex hatten immer mit Kondomen verhütet. Nun will meine Freundin auf die Pille umsteigen, da es sicherer, praktischer und billiger sei. Ich als Junge hab ja nicht besonders viel Ahnung davon und mache mir jetzt Sorgen inwiefern es bei der Pille negative Nebenwirkungen gibt. Man hört ja allerlei Schauergeschichten über durcheinander gebrachten Hormonhaushalt, unreine Haut usw.

    Inwiefern ist da was dran? Ich will doch nur das beste für sie. :frown:
     
    #1
    Mik5, 30 Oktober 2007
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Wie bei allen Medikamenten gilt: Nebenwirkungen können auftreten, müssen aber nicht.
    Oftmals hilft ein Pillenwechsel, wenn die jeweilige Pille nicht vertragen wird.

    Die Liste der möglichen Nebenwirkungen ist lang, das stimmt, aber letztlich ist sie das bei Aspirin auch.
    Da hilft erstmal nur abwarten - min. 3 Monate, solange braucht der Körper zur Umstellung.
     
    #2
    User 52655, 30 Oktober 2007
  3. erbsenbaby
    Verbringt hier viel Zeit
    1.465
    121
    0
    vergeben und glücklich
    hihi süß, dass du dir so gedanken machst.

    also es kann viele nebenwirkungen geben, wiebei jedem anderen medikament auch. aber das is von frau zu frau unterschiedlich.
    da wäre unreine haut, selten regelschmerzen, verstärkter ausfluss, migräne, libido verlust etc.
    es gibt aber auch vorteile: die haut kann besser werden, die regelschmerzen werden meist schwächer und solche dinge.

    voraussetzung sollte sein, dass deine freundin lactose verträgt, weil die glaub ich sogar in jeder Pille enthalten ist.
    und den rest sollte der arzt erklären und steht dann auch in der packungsbeilage.

    sie muss die pille natürlich immer korrekteinnehmen und bei durchfall und/oder erbrechen gilt wieder was anderes und sowas halt.
    aber wenn sie sich die pille wirklich verschreiben lässt, dann könnt ihr das auch alles in der packungsbeilage nachlesen.
     
    #3
    erbsenbaby, 30 Oktober 2007
  4. Mik5
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    14
    88
    1
    vergeben und glücklich
    Erstmal danke für die bisherigen Antworten. :smile:
    Ich hab mir schon gedacht dass es immer recht unterschiedlich ist. Was würdet ihr denn empfehlen? Mir ist noch nicht ganz wohl bei dem Gedanken dass meine Freundin regelmäßig ein Medikament nehmen soll und vieleicht all das Zeug ertragen muss obwohl wir genauso gut einfach Kondome verwenden könnten. :ratlos:
     
    #4
    Mik5, 30 Oktober 2007
  5. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Was denn empfehlen?

    Deine Freundin muss das "Zeug" ja nicht ertragen. Wenn - falls - sie Probleme hat, kann sie immernoch die Pille wechseln und wenn gar nichts geht auch immernoch eine andere Verhütungsmethode wählen.
    Keiner muss die Pille ewig nehmen, wenn er einmal damit angefangen hat, aber wer es ausprobieren will, soll es doch gerne tun.

    Letztlich ist die Pille - bei korrekter Anwendung - eins der sichersten Verhütungsmittel und bietet eben auch ein paar Annehmlichkeiten, wie positive Auswirkungen auf das Hautbild und auf Menstruationsbeschwerden oder einen regelmäßigen Zyklus und die Möglichkeit diesen zu verschieben.
    Das alles bietet ein Kondom eben nicht.

    Ich würde niemandem sagen, er soll die Pille nehmen, wenn er dies nicht möchte, aber genauso wenig kannst du deiner Freundin da reinreden, wenn sie findet, dass es das Richtige ist.

    Aber ich finde es gut, dass du dir Gedanken machst. Vielleicht beschäftigst du dich mal ein wenig mit der Wirkweise etc., es kann nie schaden, wenn beide über die Verhütung bescheid wissen.
     
    #5
    User 52655, 30 Oktober 2007
  6. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Da kann dir keiner eine Empfehlung abgeben.
    Deine Freundin soll sich bei ihrem Frauenarzt mal beraten lassen und dann einfach eine Pille ausprobieren.
    Es gibt so viele verschiedene Präparate, da kann sie, falls wirklich Nebenwirkungen auftreten sollten, auch einfach nach 3 Monaten wieder wechseln.
    Aber: Nebenwirkungen müssen gar nicht sein. Unter Umständen verträgt sie die Pille super und merkt überhaupt nichts davon. Oder sie hat sogar positive Nebeneffekte, die es durchaus auch geben kann.

    Ich finde es gut, dass du dir so viele Gedanken darüber machst, aber sieh das ganze als Chance und denk nicht imm vorraus schon das schlechteste.
     
    #6
    User 48246, 31 Oktober 2007
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Deine Freundin sollte sich einfach mal beim Frauenarzt beraten lassen.
    Und macht euch nicht schon im Vorfeld verrückt wegen der MÖGLICHEN Nebenwirkungen. Es kann gut sein, dass deine Freundin die Pille problemlos verträgt. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.
    Ich nehme die Pille selbst seit 7 Jahren und hatte nie irgendwelche negativen Nebenwirkungen.
     
    #7
    krava, 31 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pille Nebenwirkungen
Noir Désir
Aufklärung & Verhütung Forum
5 August 2016
17 Antworten
cmon
Aufklärung & Verhütung Forum
10 Dezember 2015
19 Antworten
Streuselchen
Aufklärung & Verhütung Forum
29 August 2015
5 Antworten