Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.447
    148
    251
    nicht angegeben
    7 Oktober 2005
    #1

    Pille oder Schmerzmittel?

    Also, ich hab da mal eine Frage:
    Da ich während meiner Tage immer starke Schmerzen habe, hat mir meine Frauenärztin ein relativ starkes Schmerzmittel verschrieben.
    Hier ist es unter dem Namen Ponstan im Handel, wie es in Deutschland ist, weiss ich nicht. Es enthält jedenfalls 200mg Mefenaminsäure (wenns wem was sagt...). Ich nehme davon so viel wie man darf pro Tag... da es eben so stark ist, stellt sich für mich die Frage, ob es wirklich sinnvoll ist, das zu tun.

    Meine Ärztin hat auch gesagt, es wäre möglich, die Pille zu nehmen, um die Schmerzen etwas zu verringern. Sie rät mir jedoch davon ab, da sie findet, solange es nicht nötig sei (d.h. ich einen Freund habe, und die Pille zur Verhütung möchte), rate sie niemandem zu Hormonen.

    Nun hätte ich gerne eure Meinung gehört...
    Danke schon im Voraus!
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    7 Oktober 2005
    #2
    Das die Pille gegen Mensschmerzen hilft ist eher optional, wenn du Glück hast klappt es, wenn du Pech hast halt net.

    Von daher find ich die Einstellung deiner Ärztin durchaus sinnvoll.

    Kat
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    7 Oktober 2005
    #3
    Die Pille kann durchaus helfen. Habe seit ich die Pille nehme keine einzige Schmerztablette mehr gebraucht und vorher war ich eine Woche im Monat arbeitsunfähig. Habe nicht einmal mehr Kopfschmerzen.

    Bin dankbar, dass mir damals meine FÄ gesagt hat, die Pille könnte eine Lösung sein.
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    7 Oktober 2005
    #4
    Bei mit hat die Pille nicht geholfen, brauchte trotzdem Schmerzmittel...
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.447
    148
    251
    nicht angegeben
    7 Oktober 2005
    #5
    Naja, ich wage mal nicht zu hoffen, dass die Schmerzen rein von der Pille ganz verschwinden, aber vielleicht, dass sie etwas weniger stark werden und ich auf weniger starke Tabletten zurückgreifen kann.

    Danke schon Mal für eure Meinungen.
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    7 Oktober 2005
    #6
    genau, die pille kann die schmerzen lindern, muss aber nicht...

    gibt's außer verhütung keinen grund für eine pilleneinnahme? hautprobleme etc.?
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.447
    148
    251
    nicht angegeben
    7 Oktober 2005
    #7
    Die Haut wär schon ein zusätzlicher Grund, allerdings komme ich bisher auch so zurecht...

    Zur Stärke der Schmerzmittel noch kurz: ich habe dieselben Tabletten bekommen, als ich nach einer OP schmerzen hatte. Ich schlucke pro Monat eine Packung. In der Beilage steht, man soll die Tabletten nicht zu oft benutzen, weil sonst Leberschädigungen etc. auftreten können. Das beunruhigt mich...
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    7 Oktober 2005
    #8
    ja, das ist bei schmerzmitteln immer das problem: bei häufiger einnahme kann es wirklich schädigend sein.
    würde es dann nicht wenigstens auf den versuch ankommen um sich nicht ständig mit schmerzmitteln vollpumpen zu müssen? du nimmst die ja doch recht häufig...
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.447
    148
    251
    nicht angegeben
    7 Oktober 2005
    #9
    Hm... wenn ich es nicht tue, liege ich einfach für ein paar Tage flach. Das kann ich mir im Moment wirklich nicht leisten, da wir praktisch jeden Tag Prüfungen schreiben und die Noten wichtig sind.
    Ich habs wirklich lange ohne starke Schmerzmittel ausprobiert, mit Tees, Wärmflaschen, etc. Allerdings wurden die Schmerzen praktisch von Mal zu Mal schlimmer, so dass ich die letzten Male einfach nur zwei Tage im Bett lag, nicht geschlafen habe und mich dauernd gekrümmt habe.
    Ich bin nicht so der Tabletten-Freak und würde auch nicht auf Tabletten zurückgreifen, wenns mir nicht wirklich einfach über Tage hinweg mies ginge und ich demzufolge das Bett hüten muss.
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    7 Oktober 2005
    #10
    das war ja auch kein vorwurf von mir, nur würde ich mir halt auch ne andere alternative überlegen, wenn es mir so wie dir ginge.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    7 Oktober 2005
    #11
    Ich denke, sternenfängerin meinte, es auf einen Versuch mit der Pille ankommen zu lassen?

    Bei mir war's auch immer so, daß ich ziemliche Schmerzen hatte. Nicht so extrem, daß ich flachlag, aber meine Tage waren schon recht stark, und teilweise eben auch Unterleibsschmerzen.

    Seit ich die Pille nehme, sind meine Tage deutlich schwächer geworden. Ich hab EINEN einzigen Tag der Pause Kopfschmerzen (die sind dann aber wirklich so RICHTIG übel, daß ich auch meistens eine Tablette nehme), aber damit kann ich mich gut arrangieren, da ich ja weiß, woher es kommt. Sind meistens auch eher ein paar Stunden als den ganzen Tag lang.

    Außerdem gibt es, wenn du die Pille nimmst, auch die Möglichkeit, sie drei Monate ohne Pause durchzunehmen. Das würde bedeuten, selbst wenn deine Tage immer noch schmerzhaft wären, hättest du sie nur noch viermal im Jahr und nicht mehr alle vier Wochen...

    Denn Monat für Monat für den Rest deines Lebens Schmerzmittel zu schlucken, das kann's ja auch nicht sein!

    Sternschnuppe
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.447
    148
    251
    nicht angegeben
    8 Oktober 2005
    #12
    Ich habs auch nicht als Vorwurf aufgefasst. Ich habe zuvor schon andere - schwächere - Schmerzmittel getestet, jedoch haben die entweder nichts genützt, oder meine Nieren haben so geschmerzt, dass ich dann deswegen zu Hause bleiben musste.
    Ich habe auch bereits so pflanzliche Sprays getestet, die haben aber nichts genützt.
    Auch mache ich im Moment eine Magnesium-Kur, allerdings bringt die auch nicht soo viel.
     
  • Safia147
    Safia147 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    62
    91
    0
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2005
    #13
    Probiere es zuerst mit Medikamenten..

    Hallo!

    Also ich würde es erst mal mit Schmerztabletten versuchen, wenns hilft ist ja gut, wenn nicht, kannst du ja immer noch zur "Pille" greifen. Deine FA hat absolut recht :!:

    ich hatte immer sehr starke und schmerzende Perioden, musste am 1. Tag immer erbrechen, hatte Durchfall, Fieber , Migräne und es war mir sehr übel und hatte miese Krämpfe. Dies war bei mir immer am 1. Tag so.
    Ich hatte es auch mit Ponstan versucht, hat leider nicht gewirkt. :cry:

    Hab mich dann auch "durchchecken" lassen, war aber "Nichts" zu finden.. naja auf jeden Fall habe ich dann auf Anweisung der FA mit der Pille angefangen. Und seitdem war für mich die Periode wie "Weihnachten". :gluecklic Ich hatte keines der oben genannten Symptome mehr :smile: hatte die Mens viel leichter (vorher war es immer ein halber Wasserfall).. und an diesem Tag konnte ich meistens auch nicht viel mit mir anfangen! ...

    Nun ja hatte dann für eine Zeit lang die Pille nicht mehr genommen..
    Damals habe ich immer bereits beim ersten Anzeichen der Mens 2 Stück "Dysmenol" genommen, das hat wirklich geholfen...

    Nun nehme ich die Pille zur Verhütung .. und hab natürlich noch die positive Wirkung, dass ich keine Probleme habe mit einer schmerzhaften Mens!

    Probiere zuerst mal die Medikamente, danach kannst du ja immer noch die Pille nehmen!! PS: Es gibt auch Tees die helfen...

    Viele Grüsse :winkwink:
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.447
    148
    251
    nicht angegeben
    8 Oktober 2005
    #14
    Mit den Schmerzmitteln bin ich jetzt dann ziemlich durch.
    Dysmenol hat eben zu Nierenschmerzen geführt, obwohls geholfen hat.
    Und Ponstan ist mir zu stark, um es über Jahre hinweg zu nehmen.

    Die Tees wären auch eine Möglichkeit, werde ich versuchen.
     
  • infernallady666
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    0
    Single
    8 Oktober 2005
    #15
    mir gings so wie dir. irgendwann hatte ich alle schmerzmittel durch, meist ohne erfolg bzw musste ich wirklich on mass nehmen und es hat stunden gedauert bis sie gewirkt haben....

    das ist jetz mit der pille anders...jetzt nehm ich nur noch 1-2 tabletten am ersten tag und das wars und sie wirken auch nach ca. 20min (naproxen)...

    bedenke, dass die pille eben auch nebenwirkungen haben kann, wobei die schmerzmittel ja auch nicht ohne sind und irgendwann wirken sie ja auch nicht mehr....ist echt schwierig :-(
     
  • Safia147
    Safia147 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    62
    91
    0
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2005
    #16
    mhh.. naja..

    Ich denke die Pille ist halt auch ein chemisches Verhütungsmittel. Ponstan auch ein Medikament.. scheint wohl Beides nicht 100% gesund zu sein, da es halt Chemie ist!

    Also für eine langfristige beschwerdenfreie Periode hat bei mir die Pille wirklich Sinn gemacht! Aber eben, das hat bei mir geholfen.. jede Frau ist ja individuell! Ab und zu nehme ich auch noch ein "Dysmenol" bei ganz leichten Beschwerden... (am 1. Tag 1. Stück)

    Versuche es mal mit Frauenmanteltee, täglich trinken (auch ausserhalb der Mens) oder auch Magnesium eventuell, was mir auch noch geholfen hat waren Tropfen von Similisan (Periodenbeschwerden)..

    Viel Glück! :tongue:
     
  • Kuri
    Kuri (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.777
    123
    2
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2005
    #17
    Ich habe vor etwa einem Jahr angefangen, die Pille zu nehmen... Meine Tage sind weder schwächer noch die Schmerzen weniger geworden. Bei mir hatte sie also keinen Einfluss auf die Schmerzen... wär ja auch zu schön gewesen -_- Bei mir ist es nur leider so, dass ich nicht nur während meiner Tage Schmerzen habe, sondern auch schon eine Woche davor, manchmal sogar noch eher...
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.592
    248
    716
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2005
    #18
    mir hat die pille insofern geholfen,dass ich jetzt nur noch 1 tag schmerzen und 5 tage blut hab anstatt vorher 5 tage schmerzen und 12 tage blut :grin:
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.447
    148
    251
    nicht angegeben
    8 Oktober 2005
    #19
    Hm... scheint sich ja sehr zu unterscheiden ^^
     
  • Masha
    Gast
    0
    9 Oktober 2005
    #20
    Hallo,

    ich hatte ähnliche Beschwerden incl. zyklusabhängiger heftigster Migräne.
    Durch eine Freundin bin ich bei der Cerazette gelandet, die durchgehend genommen wird und bei uns beiden hat sowohl die Migräne stark nachgelassen und die Mens bleibt zu 99% auch aus, ganz selten gibt es mal minimale Schmierblutungen aber ohne jegliche Schmerzen.
    Wir sind beide absolut zufrieden und und haben seitdem keine Schmerztabletten mehr wegen Unterleibsschmerzen genommen und auch wesentlich weniger der starken Migränetabletten. Ich würde die Pille sicherlich starken Schmerzmitteln in der Menge vorziehen, die Du benötigst und ich kann gut nachvollziehen, dass Du ohne nicht auskommst. Sprich doch mit Deiner Frauenärztin mal über diese Möglichkeit, lt. unserer Ärzte ist es möglich, die Pille über einen läneren Zeitraum ohne Pause durchzunehmen.

    LG,

    Andrea
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste