Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pille ohne Pause??

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Iona, 26 September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Iona
    Iona (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    Hallöchen!

    War länger nicht mehr hier, hoffe also, dass dieses Thema nicht schon bis zum Abwinken hier war!

    Also: Ich hab jetzt letztlich so nen Beitrag im Fernsehn gesehn dass es Studien gibt, die belegen, dass Frauen, die die Pille ohne Pause (also ohne zwischendurch ihre Tage zu kriegen) nehmen, dadurch keinerlei Schaden haben bzw. eigentlich nur Vorteile: Kein PMS, keine Bauchschmerzen, keine Kopfschmerzen, keine Pickel usw.

    Fänd das jetzt für mich mal ganz interessant, weil ich während meiner Periode immer sehr leide. Bin teilweise über ne Woche nicht zu gebrauchen, hauptsächlich wegen der Bauchschmerzen, aber auch wegen Kopfschmerzen und Konzentrationsschäche...

    Will jetzt hier mal fragen, ob irgendwer von euch damit Erfahrung hat, also mit Pille durchnehmen!

    Was sagt ihr zu dem Argument: "Ohne Periode kann man sich nicht als Frau fühlen - die gehört zum Frau-sein dazu!"

    Noch einen Vorteil: Grade bei sehr schlanken Frauen und bei jungen Mädchen hat der Blutverlust während der Periode oft gravierende Auswirkungen - ebenfalls von einer Studie belegt...


    Will beim nächsten mal meine Frauenärztin mal darauf ansprechen, aber was die sagt....naja...würde erst mal lieber Erfahrungsberichte hören!!
     
    #1
    Iona, 26 September 2003
  2. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ja kenn ich,

    würde ich aber nicht übertreiben und mehr als zwei mal durchnehmen. Kommt nicht gut, weil sich dann alles staut.
     
    #2
    Tiffi, 26 September 2003
  3. Iona
    Iona (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    Da staut sich ja nix, das isses ja grade!
    In der natürlichen Periode (ohne Pille) baut sich die Gebärmutterschleimhaut auf und die muss halt jeden monat mal weg, wenn kein befruchtetes Ei auftaucht.

    Bei der Pille ist das anders. Soviel ich weiß kommt es nur zu ner Blutung, weil der Körper ein bestimmtes Hormon nicht mehr kriegt. Deswegen soll es ja auch mit der Pille nicht mehr so weh tun (in punkto Bauchschmerzen).

    Die Blutung wegen der Pillenabsetzung hat also biologisch und medizinisch absolut keinen Nutzen.
    Also warum dann der ganze SCH.... jeden Monat??
     
    #3
    Iona, 26 September 2003
  4. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    die studie wurde mit der Pille yasmin gemacht!

    und die periode ist wenn man die pille nimmt keine natürliche periode. im prinzip hat man die pille so konzipiert, das man in der einnahmepause die tage bekommt, damit frau sich doch noch als frau fühlt. man hätte sie aber auch weglassen können!

    bei der yasmin haben die frauen die pille ein halbes jahr genommen und dann erst wieder eine pause gemacht und vielen ging es einfach viel viel besser!

    ich gehöre auch zu denjenigen, die beim nächsten fa besuch erstmal nachfragen, ob das auch mit anderen pillen geht.
    ich brauche meine tage definitiv nicht, um mich als frau zu fühlen, ich könnte auch gut und gerne drauf verzichten!
     
    #4
    twinkeling-star, 26 September 2003
  5. Felicitas86
    Verbringt hier viel Zeit
    161
    101
    0
    vergeben und glücklich
    manche frauen brauchen auch das gefühl der sicherheit. denn wenn man seine tage hat, kann man eigentlich 99%ig davon ausgehen, dass man nicht schwanger ist. deshalb auch die blutung trotz der pille.
     
    #5
    Felicitas86, 26 September 2003
  6. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    *lol* nein nein, natüüüürlich hat die Blutung keinerlei Nutzen... deswegen machts unser Körper ja - aus reiner Bosheit *tz*. Ihr könnt davon ausgehen, dass etwas, was für den Körper ohne jeglichen Nutzen wär, der Körper auch nicht machen würde - da es reine Energieverschwendung wäre.

    Die Blutung hat einen Nutzen... und net nur einen. Wenn der Körper keine Chance bekommt, das aufgebaute Gewebe und den Schleim (die Schleimproduktion wird durch die Pille sogar gefördert - ist eine der Verhütungswirkungen) abzusondern, kann es zu Problemen kommen. Verhärtungen dieses Gewebes (es wird dann event. schwer ein Kind zu bekommen), Entzündungen, etc. Die Blutung dient dem Körper zur Reinigung und für die Selbstregenerierung, falls es in der Gegend irgendwelche Probleme gibt.
    Außerdem dient sie der Schwangerschaftskontrolle.

    Bei längerer durchgehender Einnahme KÖNNEN Beschwerden verschwinden - die Betonung liegt auf "können". Es gibt zwei Seiten... die eine verträgt das Durchnehmen ohne Probleme, die andere bekommt dadurch noch mehr Probleme, als es ohnehin schon gegeben hat.
    Es kann zu unkontrollierbaren Zwischenblutungen kommen, Krämpfen (wie Regelkrämpfe nur ohne bluten), enormen Stimmungsschwankungen, etc... eigentlich alles was man vielleicht vorher auch hat, nur stärker, da eine dauerhafte Hormonzugabe erfolgt. Es kommt darauf an, wie man die Pille sonst verträgt... wenn man Nebenwirkungen hat, verstärken sie sich oder verschwinden. Nur kann mans vorher nicht abschätzen.

    Alles was ich gesagt habe, findet ihr ebenso im Internet - wenn ihr bereit seit, nicht nur die tollen postivien Seiten zu sehen, sondern auch die negativen (die die Befürworter dieser Sache natürlich nicht nennen... blöd wären sie *g*)
     
    #6
    Teufelsbraut, 26 September 2003
  7. Iona
    Iona (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    @ Teufelsbraut

    Das haste schon richtig erkannt, der Körper macht es aus reiner Energieverschendung! Zumindest dann, wenn er 21 Tage vorher mit Hormonen versorgt wird...von nem anderen Fall bin ich ja nciht ausgegangen! Aus diesem Grunde heißt die Blutung bei der Pilleneinnahme ja auch Entzugsblutung
    Nach meinen Informationen (und ich denke zu den ganz dummen in Bio gehöre ich nicht) wird die Gebärmutterschleimhaut bei der Pilleneinnahme nicht zusätzlich aufgebaut. Und der Schleim wird vielleicht dickflüssiger, aber nicht mehr (Mengenmäßig) als sonst auch.

    Außerdem ist ja auch nicht davon die Rede, dass man jetzt 5 Jahre lang keine Pause macht! Aber es gibt einem doch wesentlich mehr Freiheit!! Ich fange jetzt zum Wintersemester an zu studieren und es wird ein verdammt hartes und anstrengendes Studium. Da hab ich doch keinen Bock eine ganze Woche jeden Monat zu opfern, wenn es nicht sein muss. Wenigstens probieren möchte ich es und wenn ich nicht damit klarkomme, ok! Dann lass ich es halt! Hab hier ja auch lediglich gefragt, ob da jemand Erfahrungen mit hat.

    Außer Frage: Es gibt immer Menschen, die was anders vertragen und bei denen es vielleicht nicht der erhoffte Segen ist. Aber ganz so negativ würd ich dem nicht entgegentreten.
    Und wenn dazwischen mal ne Schmierblutung kommt ist das bestimmt nicht angenehm, aber da belegen wiederum Studien, dass diese, wenn der Körper sich an die verlängerte Pilleneinnahme gewöhnt hat, auch ausbleiben.

    Hab da auch aus einer wirklich vollkommen neutralen Stelle, wos wirklich nur rein um die Wirkweise der Pille geht, noch nicht mal darum ob die Pause sinnvoll ist, das hier gefunden:


    Die 6 oder 7 einnahmefreien Tage in einem Pillenzyklus sind medizinisch nicht unbedingt notwendig, entsprechen aber vielfach dem Wunsch der Pillenverwenderin, im Auftreten der dann zu beobachtenden Blutung den "Beweis" für die Wirkung der Pille im vorausgegangenen Zyklus zu haben. Abgesehen davon, daß weder das Fehlen der Blutung anzeigen muß, daß eine Schwangerschaft eingetreten ist, noch das Auftreten der Blutung dies ausschließt, entspricht der Einnahmerhythmus von 22+6 bzw. 21+7 Tagen der Vorstellung, auch den Pillenzyklus an den regulären Monatszyklus mit 28 Tagen anzupassen.

    Das zeigt nämlich noch einmal, dass die Erfinder der Pille damals nur auf die Wunsch der Frauen eingegangen sind, immer noch(wie gewohnt) jeden Monat eine Blutung zu bekommen.
     
    #7
    Iona, 26 September 2003
  8. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Wie gesagt, der Körper betreibt KEINE Energieverschwendung... würde er das dauernd so halten, wären wir net mal überlebensfähig *ggg*.
    Die normale Regel rennt streng genommen net anders - sie wird auch vom Körper eingeleitet, da diverse Hormonsignale nicht bzw nicht mehr erfolgen (zb weil das "du bist schwanger"-Hormon net auftaucht)... der Zyklus der Frau funktioniert hauptsächlich über Hormone. Der Unterschied liegt darin, dass man mit Pille den Zyklus unterstüzt und lenkt und ohne Pille tut er, was die Natur ihm sagt.

    Ich finde es eigentlich nach wie vor ziemlich schlimm, wenn Frauen ihre Periode als etwas sehen, das ihnen im Weg ist oder gar tun, als wärs die allerschlimmste Krankheit auf der ganzen weiten Welt (wie haben die Frauen nur über all die Jahrhunderte überlebt, jaja).
    Es gibt heutzutage soviele Wege, sich die Sache so angenehm wie möglich zu machen - auch ohne zu schweren Medikamenten zu greifen.

    Wie gesagt, würdest du dich bemühen, würdest du ebenso die negativen Meinungen im Internet finden. Aber wie ich das sehe, bist du gar nicht wirklich an einer ehrlichen Meinung interessiert, sondern einfach nach Zustimmung.
    Aber leider hat alles auch seine negativen Seiten, die man nie außer Acht lassen sollt... und in diesem Fall schon gar net mit "soll man mal net so übertrieben sehen". Man sollte nie vergessen, dass die Pille ein Medikament ist, das Hormone enthält - keine Brausetablette.

    Ich sag gar net, dass es unmöglich ist, oder "tut es bloß nicht" - ich sage nur "überlegt vorher und übertreibts es nicht". Ich habs ja selbst schon ein paar Mal gemacht - und wie "toll" es war, findest ebenfalls in entsprechenden Threads :zwinker:
    Mir is nur wichtig, dass Leute auch die Risiken und Nebeneffekte kennen und akzeptieren, damit sie nicht eines Tages heulend hier landen, weil sie aus allen Wolken gefallen sind und ihr Körper am Rad dreht.
     
    #8
    Teufelsbraut, 28 September 2003
  9. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    Mal ne unquallifizierte Männermeinung:

    Ich kann jede Frau verstehen, die jede Möglichkeit in Betracht zieht die Regelschmerzen zu mindern (oder ganz zu beenden). Ich kann als Mann zwar nicht gross mitreden wenn es im Regelschmerzen geht aber ich bekomm bei meiner 0815 Migräne schon immer die Kriese, dass ich alles dagegen tun würde!

    Wenn diese Möglichkeit klappt, die Pille (egal welche Marke) durchzunehmen würde ich das als Frau das durchaus in Erwägung ziehen.

    So nun zu Teufelsbraut:
    Im Monat eine Woche zu haben in der man nichts mehr geregelt bekommt weil man sich nicht konzentrieren kann und teilweise vor Schmerz kaum aus dem Bett kommt, das steht einem sicher im Weg. Vor allem im Studien- und Berufsleben, wo man sich nicht mehr alle Termine so legen kann wies passt.

    Wenn man schon alles ausprobiert hat um sich das Problem "so angenehm wie möglich" zu machen, und der Pool der Möglichkeiten erschöpft ist, dann bleibt einem garnichts anderes über als jede Neuerung mindestens in Erwägung zu ziehen und sich darüber zu informieren. Und nichts anderes will Iona hier machen.

    So long
     
    #9
    DerKeks, 28 September 2003
  10. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    *ggg* muß ich mich zwingend wiederholen?
    Ich hab oben schon gesagt - prinzipiell isses mir schnurz piep egal, wer sich wie lange Hormone reinpfeift (is sowieso net mein Körper).... allerdings halte ich überhaupt nix von Blauäugigkeit. Und in der Hinsicht irgendwelche Risiken mit einem Schulterzucken und "wird schon net so schlimm sein" abtun zu wollen, find ich einfach nur albern und unverantwortlich. Und das is das einzige, wogegen ich mich hier wehre.
    Die Langzeiteinnahme JEDES Medikamentes hat Risiken... und nur weil die positiven Effekte der Pille so furchtbar angenehm sind, heißt es nicht, dass die ganze Sache keinerlei negative Effekte haben kann.
    Und ich finde halt auch, man sollte es vielleicht vorher auf den nicht so hammerartigen Weg versuchen - wir wissen beide net, was genau die Threaderöffnerin schon alles probiert hat. Und vielleicht gibt es noch Dinge, die ebenso helfen können.
     
    #10
    Teufelsbraut, 28 September 2003
  11. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    Hier liegt der Irrtum auf deiner Seite. Ich weiss was die Threaderöffnerin schon alles versucht hat, und deswegen kann ich nur nochmal unterstreichen, dass man ohne weitere Möglichkeiten jede neue Idee wenigstens in Betracht ziehen muss.

    Davon es zu machen war bisher nicht die Rede. Denn eigentlich wollte die "Threateröffnerin" nur die rein objektiven FÜRs und WIDERs wissen.

    So long
     
    #11
    DerKeks, 28 September 2003
  12. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Irrtum? Welcher Irrtum? Ich hab nach bestem Gewissen und mit den mir von der Threaderöffnerin gegebenen Infos geantwortet. Wer allgemein schreibt, kriegt ne allgemeine Standard-Antwort. Wer ne spezifische Antwort will, muß spezifisch fragen. Und leider hat sie mit keinem "muh" oder "mäh" erwähnt, was sie schon alles probiert hat.
    Und nachdem ich immer noch nicht unter die Hellseher gegangen bin (dann wär ich sowieso nimmer hier, sondern würd mein Geld am Telefon verdienen *g*), kann ichs leider auch net riechen uns somit auch keine abgestimmten Ratschläge geben. Wer nun in diesem Thread ohne Schuld sei, werfe den ersten Stein :zwinker:
     
    #12
    Teufelsbraut, 28 September 2003
  13. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    Ohne Schuld ist hier sicherlich keiner.

    "Dein Irrtum" beschränkt sich ledeglich darauf, dass wir beide die Threateröffnerin nicht kennen sollen. Ich bin seid etwas über einem Jahr mit ihr zusammen, daher sollte ich sie schon kennen. Aber das hätte ich evtl. doch erwähnen sollen, mea culpa

    Dem Umstand unserer Beziehung verdanke ich, ziehmlich genau zu wissen, was meine Freundin alles schon so getan hat um der Lage Herr (Herrin) zu werden. Nachdem sich dann auch eine Heilpraktikerin ergebnisslos an der Lösung versucht hat ist wirlich jede Möglichkeit ausgeschöpft.


    Es geht ja auch noch nicht darum, dass sie das sofort machen würde. Ich hätte da nebenbei bemerkt auch noch diverse Fragen + Restunsicherheit bezüglich Verhütung und Sicherheit. Aber Infortmationen einzuholen, da sind wir uns ja einig, ist durchaus legitim. Daher versteh ich den "angreifenden Ton" nicht, den du anschlägst wenn du nur deine Meinung mitteilen willst.
     
    #13
    DerKeks, 28 September 2003
  14. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Jep, die lieben Mißverständnisse :smile:
    Wir lesen uns ja schon länger hier, und ich glaube, du weißt, dass ich nie ohne Grund einen schärferen Ton anschlage. Auch in ähnlichen Themen nicht, außer man kommt mir eben mit "ach was, die negativen Effekte sind doch gar net soooo schlimm - alles übertrieben"... da kommt mir leider die Galle hoch *gg*.
    Egal, wie sehr man versucht, mich mit positiven wissenschaftlichen Ergebnissen zu erschlagen - es gibt ebenso viele gegenteilige wissenschaftliche Ergebnisse und ich hab noch dazu genug private Erfahrung in meinem Umfeld damit gemacht, die leider auch nicht sehr erheiternd waren.
    Nehmt einfach diese negativen Informationen ebenso an, wie ihr die positiven angenommen habt - dann ist auch das Risiko net so groß, nachher ein böses Erwachen zu haben. Und das wollen wir alle net, denk ich mal.
     
    #14
    Teufelsbraut, 29 September 2003
  15. spicy
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    nicht angegeben
    ich bin immer wieder erstaunt mit welchem wissen teufelsbraut an diese sache geht, fast besser als jeder mediziner kann ich dazu nur sagen. Wie wärs denn mit einem medizinstudium, wärst sicher eine gute frauenärztin!:cool:
     
    #15
    spicy, 30 September 2003
  16. Iona
    Iona (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    Kann mal bitte einer den Beitrag da über dem hier wegmachen? Mir wird schlecht!
     
    #16
    Iona, 30 September 2003
  17. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Mist, neue Seite - jetzt steht doch glatt über deinem Beitrag nix :zwinker:
    Spicy's Kommentar is vielleicht OT, aber das passiert hier sowieso in jedem zweiten Thread, was solls *g* (aja, übrigens danke @ spicy).
    Ich finds auf jeden Fall gut, wenn auch jemand negative wissenschaftliche Aspekte interessant findet und sie respektiert - und nicht einfach annimmt, dass ich hier nur den üblen Spielverderber mach und aus reiner Boshaftigkeit anderen die Tour vermiese. Deswegen wird mir bei dem Kommentar gar net schlecht.
     
    #17
    Teufelsbraut, 30 September 2003
  18. Iona
    Iona (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    @ Teufelsbraut

    Sorry, eigentlich wollte ich zu dem Thema nichts mehr schreiben weils einfach unter meinem Niveau ist mich mit so jemandem wie dir hier rumzustreiten...

    Ich hab mich über die negative Seiten informiert und ich glaub du bist einfach zu voreingenommen von dir und deinem Wissen (oder besser gesagt eingebildetem Wissen), um mir da in irgendeiner Weise folgen zu können.
    Hab hier mit Grund einige positive Effekte hingeschrieben, weil sie für mich Sinn machen und mir ein wenig Hoffnung geben.

    Und von wegen du hättest das ja schon ausprobiert und nur schlechte Erfahrungen gemacht:
    Hast du das auch unter fachärztlicher Aufsicht mit der "richtigen" Pille gemacht? Mit Sicherheit nicht!
    Und wenn DU damit schlechte Erfahrungen hast musst du nicht gleich manifestieren, dass NIEMAND damit klar kommt. Und sorry, red dich nicht raus, genau SO kam es in deinen Beiträgen rüber.

    Heute war ich bei meiner Frauenärztin und die hat mir, nachdem ich ihr von der immer wiederkehrenden Migräne erzählt habe, von sich aus zu einer Minipille geraten, bei der es auch nach einiger Zeit zu keiner Regelblutung mehr kommt.
    Denn, auch gegen dein Wissen ist diese aus medizinischer Sicht bei der Hormoneinnahme nicht mehr nötig. Kann dir jetzt noch einen Vortrag über Östrogene und Gestagene halten, aber das würdest du ja sowieso nicht verstehen und als falsch werten, weils ja nicht deine Meinung ist und dem wiederspricht, was du vorher in diesem Thread geschrieben hast.

    Wenn sich manche Mädels ohne Tage nicht weiblich fühlen, sollen sie es natürlich lassen, aber da ich damit (bzw. ohne) leben kann, werd ich das so machen.

    Und fang jetzt bitte nicht an sämtliche negativen Seiten der Minipille hier aufzuzählen.
    Wenn ich mir Mühe gebe kann ich auch an "Allem" nur was Negatives finden.
    Aber statt von vorn herein dagegen zu sein informier ich mich erstmal objektiv.

    Ich seh das ganze einfach als Chance, ein bißchen mehr Lebensqualität zu erlangen. Wenns klappt, freu ich mich, wenns nicht klappt muss ich halt weiter nach was anderem suchen das
    mir helfen kann.
     
    #18
    Iona, 30 September 2003
  19. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Schön - du hast dich also über die negativen Seiten informiert... und dann hast du beschlossen (aus welchem Wissen auch immer heraus), dass sie schwachsinnig sind - sorry, aber SO kam es in deinen Beiträgen rüber (um deine Worte zu verwenden).

    Ich habe einen sehr guten Draht zu meinem FA... der meiner Meinung nach auch einer der besten seines Fachs ist. Ein guter Bekannter von mir ist ebenfalls angehender FA - ich denke also nicht, dass es mir an guten, vertrauenswürdigen Quellen fehlt :zwinker:
    Dass niemand damit klar kommt habe ich in keinster Weise irgendwo angedeutet. Ich hab sehr wohl gesagt, dass es Menschen gibt, da hauts hin, aber leider auch ebenso viele, wos net hinhaut (bisserl genauer lesen und ein bisserl weniger angegriffen fühlen könnt net schaden *g*) - leider kann mans vorher net abschätzen, deswegen muß mans probieren (aber nicht ohne vorher die Risiken richtig einzuschätzen).

    Und an sich sehe ich gar keine negativen Seiten an der Minipille - ich hoffe, ich enttäusch dich jetzt net :smile:
    Das einzige, was mir einfallen würde ist, dass man sie halt genauer nehmen muß, als die normalen Mikropillen. Aber sowas stellt ja kein Problem dar.
    Eigentlich hat die Minipille mehr positive Seiten, weil sie nicht so hammerartig ist wie die normalen Mikropillen... is doch schön, wenn du damit vielleicht einen Weg gefunden hast.
     
    #19
    Teufelsbraut, 1 Oktober 2003
  20. keine panik
    0
    @ Teufelsbraut:Es gab schon immer(besonders im Mittelalter) Menschen, die gegen den medizinischen Fortschritt waren!

    Meine Berichte:
    ich nehme nun schon seit einem Jahr die Belara jeweils für drei Monate durch und bin damit voll und ganz zufrieden.
    Ich hatte fünf Jahren Migräne und Menstruationsbeschwerden, habe so ziemlich alles versucht und ausprobiert von Massage bis Akupunktur bis harte Schmerzmittel nichts hat geholfen.
    Bis Mein Neurologe ,meine Hausarztin und Meine Frauenarztin mich von dieser Therapieform informiert haben.
    Ich habe mich genug informiert und seit ich die Pille für drei Monate durch nehme, geht es mir sehr gut. Keine Regelschmerzen, Migräne nur alle drei Monate und zwar wenn ich dann für 7 tage Pause mache.

    Durch die Einnahme der Pille ohne Pause wird der Körper gut kontroliert, so kommt es nicht zu unterschiedlichen Hormonschwankungen die sonst während jeder Blutungsphase entstehen, die übrigens auch zu Zystenbildung führen können.
    Die Einnahme ist viel sicherer und hyginischer.
    Die Behauptung, dass es zu Stauung kommen könnte ist einfach falsch, wenn es zu keinem Eisprung kommt, staut sich auch nichts.
    Zu späteren Schwangerschaftswunsch kann ich nur sagen schaut doch andere Methoden der Verhüttung z.B Spritze für drei Monate oder ein Jahr, sind auch Hormone, die dem Körper zugefuhert werden.Viele Frauen sind aber trotzdem schwanger geworden.
     
    #20
    keine panik, 24 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pille ohne Pause
bibi1234
Aufklärung & Verhütung Forum
20 Oktober 2016
3 Antworten
Epiphany
Aufklärung & Verhütung Forum
22 September 2016
1 Antworten
Wolfsgirl
Aufklärung & Verhütung Forum
14 März 2016
2 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test