Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Pille" schuld an Behinderung?

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von User 34625, 29 Mai 2009.

  1. User 34625
    User 34625 (45)
    Meistens hier zu finden
    1.141
    133
    36
    in einer Beziehung
    Nachdem eine junge Schweizerin die Pille verschrieben bekam, ist sie nun ein Pflegefall - für immer. Nach kurzer Einnahmezeit der Antibabypille "Yasmin" (ein Bayer-Präparat), erlitt sie eine schwere Lungenembolie. Durch den Ausfall der Lungen kam es zum Herzstillstand. Das Gehirn konnte nicht mehr mit genügend Sauerstoff versorgt werden und wurde schwerstgeschädigt.
    Zwar konnte ein direkter Zusammenhang mit der Pille nicht bewiesen, aber auch nicht ausgeschlossen werden.


    Quelle
     
    #1
    User 34625, 29 Mai 2009
  2. PolishLady
    Sorgt für Gesprächsstoff
    41
    31
    0
    Es ist kompliziert
    Die Pillen heutzutage, soweit ich weiß, können nur schädlich sein wenn man während der Einnahme raucht, also Zigaretten, da sich die Hormone der Pille und die Schadstoffe (Nikotin, Teer etc.) nicht besonders gut vertragen. Aber das auch nur nach längerer Zeit. Ausgeschlossen ist auch, dass die Pille das Krebsrisiko erhöht o.ä. Die pille ist, wissenschaftlich bewiesen, nicht gesundheitsschädlich (außer halt beim Rauchen, jedoch auch nur unwahrscheinlich). Vielleicht ist es einfach nur ein Zufall gewesen, dass die Lungenembolie genau da auftrat, wo die Pille angefangen wurde zu nehmen. Ich würde beides aber nicht in einen Zusammenhang bringen.
     
    #2
    PolishLady, 17 Juli 2009
  3. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #3
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 17 Juli 2009
  4. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Das stimmt so nicht. Die Pille erhöht das Risiko für Thrombosen (Stichwort "Virchowsche Trias"), Rauchen erhöht das Risiko auch noch. Ein gewisses Alter ist nochmal ein Risikofaktor. Das heißt aber nicht, dass mit Pech die Pille allein nicht langt.

    Auch die Krebs-Geschichte ist mir anders bekannt: Die Pille erhöht das Risiko einer Krebsart, dafür gehts für eine andere runter.

    Die Pille ist kein Bonbon, das sollte schon bewusst sein, wenn man sie nimmt.
     
    #4
    User 505, 17 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pille schuld Behinderung
Guinan
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
12 November 2015
1 Antworten
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
28 März 2015
5 Antworten
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
5 Januar 2015
27 Antworten