Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Milly77
    Milly77 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    175
    101
    0
    Verliebt
    29 Dezember 2005
    #1

    Pille umsonst - wo beantragen ?

    Hallo,

    ich habe schon öfter gehört, das man bei zu geringem Einkommen die Pille bezahlt bekommt.

    Ich bekomme Hartz 4, muss davon zur Zeit monatlich 100 € an Schulden tilgen. Durch meine leider noch vorhandene Akne, empfielt mir mein FA die Pille. Die 3Monatsspritze habe ich abgesetzt, wegen Geldmangel.

    Wo kann ich das nun beantragen? Hat jemand sich schon die bezahlen lassen, und wenn ja wo? Und wo liegen da die Einkommensgrenzen?

    Milly
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Pille umsonst als Studentin?
    2. Pille bis 21 umsonst?
  • Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.931
    123
    6
    nicht angegeben
    29 Dezember 2005
    #2
    Hmmm, da würde ich einfach mal zu der örtlichen Geschäftsstelle deiner Krankenkasse gehen.
    Persönlich klärt sich sowas am besten und die müssten eigentlich wissen, wie das da alles vonstatten geht.
     
  • JackDanielsfrau
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    29 Dezember 2005
    #3
    Pille umsonst?

    000000000-
    00000000-0
    0000000-00
    000000-000
    00000-0000
    0000-00000
    000-000000
    00-0000000
    0-00000000
    -000000000
    0-00000000
    00-0000000
    000-000000
    0000-00000
    00000-0000
    000000-000
    0000000-00
    00000000-0
    000000000-
    00000000-0
    0000000-00
    000000-000
    00000-0000
    0000-00000
    000-000000
    00-0000000
    0-00000000
    -000000000
    0-00000000
    00-0000000
    000-000000
    0000-00000
    00000-0000
    000000-000
    0000000-00
    00000000-0
    000000000-
    00000000-0
    0000000-00
    000000-000
    00000-0000
    0000-00000
    000-000000
    00-0000000
    0-00000000
    -000000000
    0-00000000
    00-0000000
    000-000000
    0000-00000
    00000-0000
    000000-000
    0000000-00
    00000000-0
     
  • Milly77
    Milly77 (41)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    175
    101
    0
    Verliebt
    29 Dezember 2005
    #4
    Die Krankenkasse hat nichts mit zu tun, soviel weiß ich.

    Und bei welchem Amt hast du gefragt?

    Ich dachte an Gesundheitamt, oder evtl. frage ich mal bei ProFamilia.

    Milly
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    29 Dezember 2005
    #5
    wenn du starke akne hast, geh ma zum Hautarzt und lass dir dort die Pille verschreiben.
    weiß ncih ob das so is, aber da du sie ja dann aus medizinischer Notwendigkeit bekommst...vielleicht zahlt die Kasse ja?!
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    29 Dezember 2005
    #6
    es wäre mir neu, dass für erwachsene personen hormonelle verhütungsmittel bei geringem einkommen von irgendwelchen ämtern bezahlt werden. ich kann deine notlage schon verstehen, aber die pille zur verhütung ist letztlich privatvergnügen wie kaffeetrinkengehen oder kino. so wird das gesehen. im monat sind die kosten für die pille nun ja auch nicht so hoch.

    ob es anders wäre, wenn dein arzt - ggf. hautarzt - der akne wegen dir die pille verschreibt, weiß ich nicht. da würde ich nochmal in der praxis nachfragen. vielleicht eben direkt beim hautarzt statt beim frauenarzt.
     
  • Milly77
    Milly77 (41)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    175
    101
    0
    Verliebt
    29 Dezember 2005
    #7
    Also, wenn ich die vom Hautarzt bekomme, dann wirds nicht anders. Außerdem ist mir das da zu riskant, weil die ja nicht mein Körper von innen kennt :link: , also ich meine, der Frauenarzt kann mich ja wegen Hormonen und so Zeug besser kontrollieren.

    Doch, habe das schon ofte gehört, das es in vershciedenen Regionen sowas gibt, aber eben nicht überall.

    Klar ist es nicht so viel, aber für mich schon. Wegen meinen Schulden :geknickt:

    Hier mal ein Link, also in Berlin ist das möglich:

    Link

    Siehe da bei Familienplanung und so. Die übernehmen die Kosten.
    Aber ich bin aus Brandenburg, weiß einer obs hier auch sowas gibt?

    Milly
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    29 Dezember 2005
    #8
    wenn du doch sowieso wegen Akne die Pille nimmst, kannst du die auch vom Hautarzt verschreiben lassen und dann trotzdem zur kontrolle zum FA gehen. is doch kein Problem.
     
  • Milly77
    Milly77 (41)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    175
    101
    0
    Verliebt
    29 Dezember 2005
    #9
    Ich nehme ja keine. Hab die letzte vor 10 Jahren genommen.
    Darum müsste mich mein FA erstmal auf eine einstellen.

    Milly
     
  • kLio
    Gast
    0
    29 Dezember 2005
    #10
    Na wenn's wegen hautproblemen ist wird's vermutlich 'ne antiandrogene Pille...
    Da gibt es ja garnicht so viele und ob jetzt ein hautarzt vermutet welche gut ist oder ein FA macht glaub ich keinen Unterschied - ist ja eh von Frau zu Frau verschieden.
    Geht wohl eher um die Kontrolluntersuchungen...
    Und ohne die verschreiben Hautärzte nicht mal eben so die Pille, bin ich früher mehrfach kläglich mit gescheitert - keine Chance. :grrr:
     
  • Milly77
    Milly77 (41)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    175
    101
    0
    Verliebt
    29 Dezember 2005
    #11
    Ist die antiandrogene Pille also gut für die Haut?

    Und falls ich doch keine Stelle finde, die die Kosten übernimmt...habe ich mir überlegt, im Ausland welche zu holen. Da kann ich doch ganz normal rüber gehen, und in der Apotheke auch mit dem deutschen rezept hin...da sind die Medis doch viel billiger.

    Mir schwebt da Polen vor, hat jemand da Ahnung? Sind doch auch nicht anders als unse medis, oder? Da gibts jedenfalls viele sachen, die hier in unseren Apotheken auch stehen.

    Milly
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    29 Dezember 2005
    #12
    geh erstma zum hautarzt. und sag ihm dass du gern die Pille nehmen würdest, die auch gegen Akne hilft.
    und ob das die Krankenkassen bezahlen.

    mach dich einfach mal schlau ob das so geht (eigentlich dachte ich nämlich dass man die Pille nicht bezahlen mus, wenn sie aus medizinischer Indikation (in deinem Fall Akne) verschrieben wird. denn du brauchst sie ja dann)
     
  • kLio
    Gast
    0
    29 Dezember 2005
    #13
    Also antiandrogene Pillen sidn "Hautpillen".
    Belara, Diane 35, Valette würden mir da spontan einfallen - sidn aber noch mehr... Und auch Pillen, die nicht ausdrücklich antiandrogen sind, helfen z.T. bei Hautproblemen.
    Muss man einfach austesten welche die richtige ist. :-/

    Bei einer PRIVATEN krankeversicherung stimmt das def., ob bei der gesetzlichen auch wieß ich nicht...
     
  • Lis@
    Lis@ (27)
    Benutzer gesperrt
    616
    0
    1
    vergeben und glücklich
    29 Dezember 2005
    #14
    weiß wer wie das in österreich ist mit pille kostenlos?
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    30 Dezember 2005
    #15
    Ne beantragen kannst du da nix, aber wenn dein GYn dir eh die Pille wegen Akne verschreibt, kannst du ihn fragen ob er sie dir als Medikament richtig verschreibt und net auf nem Privatrezept.

    Sobald die nämlich aus medizinischer Sicht und net zur Verhütung verschrieben wird, zahlen das die Kassen auch.

    Kat
     
  • Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.716
    123
    3
    Verheiratet
    30 Dezember 2005
    #16
    Damit man keine Zuzahlung für Medikamente und keine Praxisgebühr mehr zahlen muss geht man einfach zu seiner Krankenkasse, die rechnen einem dann aus wieviel Geld man für Medikamente ausgeben können muss und dann bekommt man ne Befreiung. Viele Krankenkassen bieten es auch an, dass man Anfang des Jahres den gesamten Betrag bezahlt und dann gleich befreit wird.
    Also man muss 2% des Brutte Jahreseinkommens für Medikamente ausgeben können, bei chronisch kranken Personen isses 1%
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    30 Dezember 2005
    #17
    Ja aber die Pille wird (wenn sie zur Verhütung verschrieben wird) nicht als Medikament gesehen, sondern als "Familienplanungsinstrument"


    Kat
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    30 Dezember 2005
    #18
    ja eben, deshalb soll sie ja auch zum Hautarzt gehen und sie sich dort wegen medizinischer Indikation verschreiben lassen.
    anders hat sie keine Chance dass sie sie bezahlt bekommt.

    oder? :ratlos:
     
  • kLio
    Gast
    0
    30 Dezember 2005
    #19
    Sie wird die ber nicht vom hautarzt verschrieben bekommen, sondern eher vom hautarzt zum FA geschickt/überwiesen zwecks Untersuchung/en usw.
    War jedenfalls bei mir so als ich nachfragte ob das gehen würde...
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2006
    #20
    @f.MaTu die Aussage von mir galt Deufelinsche. Denn die Zuzahlungsbefreiung gilt nur für Medikamente, sprich für Sachen die man medizinisch notwendig verschrieben bekommt. Und net für Privatspaßrezepte.

    Und in erster Linie wird die Pille eben net als Medikament verschrieben, ist halt net SO einfach.

    Im übrigen ist das dann immer noch der Gyn der einem das DIng verschreiben muss, und net der Hautarzt, der kann einen nur weiterüberweisen an den Gyn, so das der sieht, das wirklich ein Hautproblem vorliegt.
    Aber das mit dem Rezept ist immer ne SAche ob der Gyn das mitmacht, viele machen das net, weil sie Ärger mit der Kasse befürchten.

    Kat
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste