Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Prinzesschen :)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.162
    121
    0
    Single
    1 August 2008
    #1

    Pille und Antibiotikum

    Hey,

    ich hab heute die Cefuroxim-ratiopharm 250 mg Filmtabletten verschrieben bekommen (Erkältung, Lymphknotenschwellung usw.)
    Da das ja ein Antibiotikum ist und ich die Pille nehme, bin ich grad etwas verwirrt...
    Wie das ist mit der Einnahme usw.
    Hab schon im Beipackzettel nachgeschaut aber da stand nichts weiter darüber drin.
    Ich hatte jetzt meine Pillenpause (mach LZZ, also nehm immer 3 Blister durch)
    und hab gestern angefangen (6. Pillenpausetag) wieder die 1. Pille vom neuen Blister zu nehmen.

    Wie muss ich weiter vorgehen?

    Danke schonmal für eure Hilfe!
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Antibiotikum
    2. Antibiotikum
    3. Antibiotikum?
    4. Pille Pille und Antibiotikum
    5. Pille und Antibiotikum
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    1 August 2008
    #2
    Erstmal: Hattest du Sex während der Pillenpause?

    Du musst während der Einnahme des Antibiotikums und weiteren 7 Tage (an denen Pillen eingenommen werden müssen) zusätzlich verhüten.
     
  • Prinzesschen :)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.162
    121
    0
    Single
    1 August 2008
    #3
    Ja, am 2. Tag der Pillenpause.
    Bis Mittwoch (06. August) muss ich das Antibiotikum nehmen.
    Also ich muss dann einfach meine Pille wie gewohnt (die 3 Blister) weiternehmen und bis 13. August zusätzlich mit Kondom verhüten?
    Ab dem 14. geht es dann wieder ohne oder? :zwinker:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    1 August 2008
    #4
    Ungünstig.
    Durch das Antibiotikum kann die Pause quasi verlängert werden und dann wäre der Schutz auch rückwirkend für die Pause weg.

    Vielleicht kann jemand von unseren Ärzten sagen, ob dieser Wikrstoff tatsächlich kritisch ist.

    /edit: Okay, Doc Magoos hat mir gerade bestätigt, dass dein Antibiotikum tatsächlich wechselwirken kann.
    Nun ist die Frage, was man tun kann.
    Wenn du die Einnahme noch etwas rauszögern kannst und erst 7 Tage nach dem Sex beginnst, wärst du sicher.
    Aber das geht natürlich je nach Schwere der Erkrankung nicht.
    In dem Fall, dass du sofort anfangen musst, könntest du noch die Pille danach nehmen, die wird zwar durch das Antibiotikum ggf auch etwas abgeschwächt, wäre aber besser als nichts.
     
  • Prinzesschen :)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.162
    121
    0
    Single
    1 August 2008
    #5
    Also der Arzt hat gemeint das ich heute damit anfangen muss, hab jetzt auch schon eine Tablette genommen... Das ist das Problem. :/
    Der Sex war schon 5 Tage her (Sonntag).
    Und am Freitag hab ich meine letzte Pille genommen und dann gestern wieder angefangen (also 6. Tag der Pillenpause).
    Was muss ich jetzt machen? :geknickt:
    Kann da schon was passiert sein?
    :geknickt:
    Ich bin total am Ende..

    Hab da noch was gefunden:
    Es reicht aus, wenn ab Beginn der Einnahme des ABs zusätzlich verhütet wird - Geschlechtsverkehr der davor ungeschützt stattgefunden hat, stellt kein Problem dar. Das Antibiotika setzt die Wirkung der Pille nicht schlagartig ausser Kraft.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    2 August 2008
    #6
    Und wo hast du das gefunden?

    Es stimmt so nicht vollumfänglich. Und zwar aus dem einfachen Grund, dass Spermien ne Weile (bis 7 Tage) überleben können. Du hast erst zwei Pillen genommen, bist ab jetzt sowieso ungeschützt, aber eben auch rückwirkend für die Pause, eben weil diese quasi verlängert wurde, was man NIE darf. (alles kann, nichts muss, aber "kann" ist eben normalerweise schon zu viel). Sprich es kann noch zu einer Befruchtung kommen, auch wenn der Sex ein paar Tage her ist.

    Nubecula hat's schon gesagt: Pille danach. Besser als nichts. Schwangerschaftstest in 19 Tagen.
     
  • Prinzesschen :)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.162
    121
    0
    Single
    2 August 2008
    #7
    Hab das hier gefunden:

    Link wurde entfernt

    Bringt es vll. was wenn ich die Einnahme von Antibiotika jetzt abbreche?
    Aber die Pille danach bringt doch nur 72 Stunden danach was.. Und der GV ist ja 5 Tage her.. ?!

    :flennen:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    2 August 2008
    #8
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • Prinzesschen :)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.162
    121
    0
    Single
    2 August 2008
    #9
    Naja also brauch ich mir die Pille danach ja jetzt nicht mehr holen, dass war ja schon länger als 72 Stunden her, der GV war ja am Sonntag...
    Jetzt muss ich halt abwarten und hoffen. :geknickt:
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    2 August 2008
    #10
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • Prinzesschen :)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.162
    121
    0
    Single
    2 August 2008
    #11
    Okay. Ich muss heute eh mal ins Krankenhaus...
    Stellen dir mir das Rezept dort gleich aus? Weil die Apotheken haben nur bis 13 Uhr geöffnet und eher kann ich nicht! :geknickt:
    Werden da die Eltern benachrichtigt? Nein, oder?
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    2 August 2008
    #12
    Das Rezept bekommst du direkt in der Klinik. Apotheken haben heute ja auch Notdienst. Musst halt nur mal gucken welche. Ansonsten kannst du dich auch an die Krankenhausapotheke wenden.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    2 August 2008
    #13
    Ich hab ja schon in deinem anderen Thread geschrieben, dass ich die Notwendigkeit des ABs für fragwürdig halte.
    Wegen der Erkältung ist es definitiv schwachsinnig, weil es gegen VIren nichts ausrichten kann. Und die Lymphknotenschwellung dürfte nur eine Begleiterscheinung der eben durch Viren ausgelösten Erkältung sein, von daher sehe ich auch da die Notwendigkeit nicht.

    Inzwischen wird es ja zu spät sein, aber unter DIESEN hier beschriebenen Umständen hätte ich an deiner Stelle erst recht nicht mit dem AB angefangen.
    Ich bin kein Mediziner, aber die MÖglichkeit einer Schwangerschaft besteht nunmal und eine Lymphknotenschwellung ist meiner Ansicht nach kein so dringlicher Fall, dass man mit der Einnahme nicht noch warten kann. Aber es ist deine Entscheidung.

    Off-Topic:
    Würde mich trotz allem mal sehr interessieren, wie der Arzt die Notwendigkeit des ABs begründet hat. :ratlos:
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    2 August 2008
    #14
    @Krava:

    Du hast nicht in ihren Hals gesehen. Wenn die Tonsillen (Mandeln) betroffen sind, oder die Seitenstränge entzündet sind, ist es ein ärztlicher Kunstfehler kein Antibiotikum zu verschreiben. Mittel der Wahl wäre Penicillin. Cephalosporine der zweiten Generation wie hier verwendet sind aber auch eine Möglichkeit. Hauptgrund ist die Prophylaxe vor einer Endokarditis. Diese wird nämlich von Erregern des Halsbereiches ausgelöst.

    Nicht immer ist das AB als Medikament gegen Krankheiten indiziert, oft aber zur Prophylaxe vor schlimmeren Sekundär- und Folgeerkrankungen.

    Insofern solltest du nicht immer so vorschnell sein und das AB bei Erkältungen und Entzündungen verteufeln. Es hat seinen Grund.
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    2 August 2008
    #15
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • Prinzesschen :)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.162
    121
    0
    Single
    11 August 2008
    #16
    So.
    Konnte mich jetzt erst melden, hatte in letzter Zeit viel Stress.
    Meine Schwellung ist endlich weg :smile:

    Also ich hab mir die Pille danach geholt und auch gleich eingenommen. Meine letzte Antibiotikaeinnahme war am Mittwoch...
    Also mindestens noch bis diesen Mittwoch zusätzlich verhüten.
    Wann kann ich dann eig. meine Pillenpause einlegen?
    Also wieviel Pillen muss ich mindestens nach dem Antibiotikum einnehmen um wieder sicher geschützt zu sein?
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    12 August 2008
    #17
    Um den Schutz sicher zu erhalten, solltest du zwischen der letzten Einnahme des Antibiotikums und der Pause min. 14 Pillen nehmen.
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    13 August 2008
    #18
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • Paris Gibson
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    13 August 2008
    #19
    du musst bist du den nächsten folienstreifen anfängst noch zusätzlich verhüten...sehr sehr wichtig
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    13 August 2008
    #20
    Nein.
    Wenn sie bis zur nächsten Pause noch min. 14 Pillen nimmt, ist sie bereits 7 Pillen nach der letzten Einnahme des Antibiotikums wieder geschützt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste