Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pille und Migräne

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Sunflower84, 21 November 2006.

Stichworte:
  1. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Hat von euch irgendjemand Erfahrungen bezüglich Pille und Migräne?
    In letzter Zeit leide ich nämlich recht häufig (im Schnitt einmal die Woche) an Migräne. Eine Freundin hat mich jetzt drauf gebracht, dass das evtl auch mit der Pille zusammenhängen könnte. Ihre Mutter erleidet seit sie die Pille nicht mehr nimmt nur noch sehr selten Migräneanfälle. Dagegen als sie die Pille noch nahm, hatte sie sehr oft Migräne.
    Könnt ihr da ähnliches berichten?

    Ich habe zwar schon seit meiner Kindheit immer wieder mal Migräne, aber bis vor einiger Zeit hielt sich die Zahl der Anfälle in Grenzen (max. 3 im Jahr).
    Die Pille nehme ich zwar auch schon länger (ca. 5 Jahre) und die Migräne hat sich erst in den letzten Monaten so verschlimmert, aber sein könnte es trotzdem, oder?
     
    #1
    Sunflower84, 21 November 2006
  2. starlight169
    Verbringt hier viel Zeit
    484
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mir geht es genauso wie dir. Ich bin mir auch noch nicht sicher ob es wirklich daran liegen kann, aber mittlerweile fällt mir kein anderer Auslöser mehr ein!
    Die Pille hat definitiv als Nebenwirkung Kopfschmerzen (zumindest meine), und ich werde bei meinem nächsten FA Besuch auch mal nachfragen was sie davon hält.
     
    #2
    starlight169, 21 November 2006
  3. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ja! Migräne kann auf jeden Fall von der Pille kommen. Eine Freundin von mir litt früher ca. 2mal im Jahr unter Migräne, seitdem sie die Pille nimmt aber regelmäßig alle vier wochen und bei ihr ist es sogar so schlimm, dass sie sich immer übergeben muss und alles.

    Sie hat sie jetzt wieder abgesetzt und nimmt den Nuvaring, da bei dem die Hormondosierung nicht zu hoch ist, mal gespannt wie es klappt.
     
    #3
    User 37284, 21 November 2006
  4. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hatte solche Probleme auch. Und wie...! Das erste Jahr war gar nichts. Pille genommen, aber nie Migräne gehabt. Und dann fing es langsam an. Im Laufe des zweiten Jahres wurde es immer häufiger und immer schlimmer. Dann hab ich die pille gewechselt und es war kurzzeitig wieder besser. Aber dann hat sich das wiederholt, die Abstände wurden auf einmal wieder kürzer, am Ende hatte ich mindestens einmal in der Woche einen starken Migräneanfall.

    Und dann hab ich die Pille einfach ganz abgesetzt Mitte Oktober. Und seither hatte ich keine Migräne mehr, kein einziger Anfall. Scheint also wohl doch miteinander zusammenzuhängen...
     
    #4
    SottoVoce, 21 November 2006
  5. Sunflower84
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    @Sandee:
    Ja, so ist das bei mir auch. Zwar nicht immer, aber wenn es ein starker Anfall ist, dann muss ich mich schon ein paar mal übergeben.
    Ist das bei deiner Freundin so, dass die Migräne mit dem Zyklus zusammenhängt (->alle 4 Wochen)? Das hab ich nämlich auch schon öfter gehört. Manche kriegen regelmäßig vor ihrer Menstruation Migräne.
    Dies ist aber bei mir nicht der Fall. Also die Migräne ist zyklusunabhängig bei mir.

    @Sotto-Voce:
    Wie verhütest du dann jetzt? Hab auch schon überlegt, die Pille ganz abzusetzen. Aber außer der Gynefix-Kupferkette sagt mir keine Methode wirklich zu.
    Außer vielleicht, es würde das Umsteigen auf eine Methode mit einer niedrigeren Hormon-dosierung auch schon was helfen.
     
    #5
    Sunflower84, 21 November 2006
  6. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Bei ihr ist das glaub wirklich zyklusabhängig, sie bekommt die Migräne meistens wirklich auf den Tag genau alle Vier wochen, ob jetzt vor oder nach ihrer Periode, weiß ich nicht... Sie hat auch zwischendurch mit dem Ladycomp problemfrei verhütet!! Da hatte sie dann auch keine Migräneattacken mehr.

    Wie oft hast du denn Migräne und warst du mal beim Arzt deswegen?
     
    #6
    User 37284, 21 November 2006
  7. Sunflower84
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Momentan im Schnitt einmal in der Woche.
    Ja, ich war schon beim Neurologen deswegen und bin komplett durchgecheckt worden. Also CT, Hirnstrommessung... Da ist bei mir alles normal - keine Auffälligkeiten.
    Die Veranlagung zur Migräne hab ich geerbt. Mein Papa hatte es in seiner Jugend und meine Brüder nach wie vor. Allerdings hat's keiner so oft wie ich. Bei weitem nicht. Vielleicht einmal im Jahr.
    Es muss irgendeinen Auslöser geben, der diese enorme Häufigkeit bewirkt. Und da ist das mit der Pille das einzige, was ich mir noch vorstellen kann.
     
    #7
    Sunflower84, 21 November 2006
  8. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Hast du die ganze Zeit die gleiche Pille genommen?? Ansonsten könntest du auch einfach mal das Präperat wechseln statt die Pille gleich ganz abzusetzen und schauen ob das was hilft....
     
    #8
    User 48246, 21 November 2006
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Stress ist auch häufige Ursache für Migräne! Bist du denn in letzter Zeit in stressigen Situationen? An deiner Stelle würde ich es wohl mal mit nem pillenwechsel versuchen und vorher natürlich mit dem FA absrepchen, ansonsten wohl auf andere Verhütungsmethoden zurückgreifen.
     
    #9
    User 37284, 21 November 2006
  10. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Momentan verhüten wir mit Kondomen. Ich bin aber am Überlegen, ob ich mir wieder ne Kupferspirale einsetzen lassen soll. Das hatte ich schonmal und war eigentlich ganz okay... Gegen die Schmerzen hab ich für mich ja jetzt Magnesium entdeckt, also wäre es wohl auszuhalten, nochmal ne Spirale zu haben.

    Die Veranlagung zu Migräne hab ich auch geerbt, von meiner Mutter. Und sie hat auch keine einzige Pille vertragen, sie hat alles mögliche durchprobiert. Am Ende hat mein Vater ne Vasektomie machen lassen, als eh feststand, dass sie keine Kinder mehr haben wollen.

    Was mein Arzt mal zu mir sagte: Die Migräne würde durch den östrogen-Anteil in der Pille ausgelöst. Und ein Implanon hätte kein Östrogen. Ich glaub, die Cerazette hat auch kein Östrogen. Vielleicht würde es damit gehen?
     
    #10
    SottoVoce, 21 November 2006
  11. Sunflower84
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Ja, ich nehm seit 5 Jahren die Valette.
    Pille wechseln ist jetzt mal das nächste, was ich probieren werde. Ansonsten werd ich mir wohl langfristig was anderes überlegen.

    Ich hab zwar schon ein wenig Stress von der Uni her, aber ich glaub in dem Fall nicht, dass es damit zusammenhängt. Besonders schlimm ist es im Moment (noch) nicht mit dem Stress und begonnen hat das stärkere Ausmaß der Migräne in einer Zeit, wo ich überhaupt keinen Stress hatte.

    Die Spirale fällt bei mir als Möglichkeit weg - bin selber trotz Spirale entstanden. Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass mir das gleiche passiert, ich könnte mich einfach damit nicht fallen lassen.

    Danke für den Tip mit der Östrogen-freien Pille oder Implanon. Da werd ich meine Ärztin drauf ansprechen.
     
    #11
    Sunflower84, 21 November 2006
  12. fragment
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Ich hatte litt während der Pillenpause unter Migräne, hab dann von der Petibelle auf eine andere gewechselt und schon war das Problem weg. Also kam man das schon auf die Pille zurückführen.
     
    #12
    fragment, 21 November 2006
  13. Zanzarah
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    101
    0
    nicht angegeben
    Bei den ganzen "normalen Pillen" habe ich auch ständig Migräne gehabt (vor allen in den Pausen). Seitdem ich eine Minipille nehme, habe ich auch keine Migräne mehr.
    Scheint wohl an den Östrogenen gelegen zu haben, die bei der Minipille ja nicht mehr enthalten sind.
    Es steht ja auch oft in den Packungsbeilagen von den "normalen Pillen", dass diese oft Migräne als Nebenwirkung auftauchen kann eben wegen den Östrogenen.
     
    #13
    Zanzarah, 21 November 2006
  14. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    ich hab auch oft migräne, seit ich die pille nehme...
    hatte es aber besonders, wenn ich sie mal 1 stunde später oder früher genommen habe....

    jetzt teste ich gerade den Nuvaring, bei dem der hormonspiegel ja glatt ist... warte da also jetzt 2 monate ab und wenn ich davon immer noch migräne bekomme, wechsel ich auch mal auf ne minipille
     
    #14
    fractured, 21 November 2006
  15. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Ich hatte oft migräne, als ich noch eine mikropille genommen habe, wirklich mehrmals im monat... Seit ich die cerazette (eine minipille) nehm, hab ich gar keine migräne mehr. Es war von einem auf den anderen tag weg. Bin so glücklich gewechselt zu haben, da ich davor schon ungefähr 5 verschiedene präparate hatte, sowohl normal als auch im LZZ, nichts hat geholfen...

    Zanzarah geht es ja wie mir und die nimmt auch die cerazette, wie ich aus nem anderen topic weiß... :smile:
     
    #15
    Rapunzel, 21 November 2006
  16. Zanzarah
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    :jaa:
     
    #16
    Zanzarah, 21 November 2006
  17. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Off-Topic:

    Komm, wir machen noch ein bisschen mehr werbung dann für unsere tolle pille :zwinker:
     
    #17
    Rapunzel, 21 November 2006
  18. Sunflower84
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Eure Werbung wirkt! :smile:
    Danke für die Tips!
    Ich hab nächste Woche einen Termin bei meiner Frauenärztin. Da red ich mal mit ihr drüber.
    Das mit dr Cerazette klingt echt gut. Hab zwar auch schon schlechte Sachen darüber gehört (Haarausfall, Pickel...), aber ich denk, man hört über jede Pille auch Negatives. Jede Frau ist anders. Ich schätz mal, ich muss jetzt halt einfach mal ein bißchen ausprobieren, was für mich gut ist.
     
    #18
    Sunflower84, 21 November 2006
  19. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    ganz genau... gibt überall postives und negatives... obs dir taugt stellst ja dann bald fest!!
    Viel Glück beim wechseln..
     
    #19
    User 48246, 21 November 2006
  20. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Also wenn es dir hilft, hab zwar im durchschnitt einen pickel mehr davor im monat und das find ich nicht schlimm, immer noch besser als migräne... Aber meine haare waren mit der mikropille nicht so schön und sind auch mehr ausgegangen...
    Ach, ich liebe meine pille :herz:

    Aber nebenwirkungen kann man ja mit jeder pille haben, wie du an der valette siehs... (die nimmst du doch, wenn ich mich recht erinner :zwinker: )
     
    #20
    Rapunzel, 21 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pille Migräne
dini
Aufklärung & Verhütung Forum
14 Februar 2006
7 Antworten
december
Aufklärung & Verhütung Forum
20 Februar 2004
17 Antworten