Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • LittleFreak
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    21 Mai 2006
    #1

    Pille und PMS

    Hey, ich hatte mir letztens mal Gedanken drüber gemacht, wie es funktionieren kann, dass man trotz Pille PMS hat! Im Grunde hat man mit der Pille einen konstanten Hormonspiegel, aber manche Frauen haben auch PMS. Können diese auch einfach Zyklusbedingt auftreten, oder ist das Einbildung? Kann mir da jemand weiterhelfen?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Pms
    2. Pms
    3. PMS ?
    4. Pms?
    5. pille und "PMS"
  • bjoern
    bjoern (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    21 Mai 2006
    #2
    Genau das ist der Punkt, der Hormonspiegel ist eben nicht konstant. In der Pillenpause fällt der Hormonspiegel schnell ab, und genau dadurch wird (bei manchen Frauen) PMS ausgelöst.
     
  • darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.019
    148
    159
    vergeben und glücklich
    21 Mai 2006
    #3
    Ähh ... was'n PMS?
     
  • SchwarzerEngel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.163
    121
    0
    Single
    21 Mai 2006
    #4
  • darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.019
    148
    159
    vergeben und glücklich
    21 Mai 2006
    #5
    Ach so ... warum sagt ihr nicht einfach "Menstruationsbeschwerden"? Immer diese seltsamen Abkürzungen ... :zwinker:
     
  • bjoern
    bjoern (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    21 Mai 2006
    #6
    Nee, es geht ja gerade nicht um Menstruationsbeschwerden, sondern um die (zum großen Teil auch psychischen) Auswirkungen, die davor auftreten.
     
  • Tigerlilly
    Tigerlilly (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    201
    101
    0
    Single
    21 Mai 2006
    #7
    wenn man PMS hat, hilft es dann die pille zu wechlsen? weil ich habe desmin 20 und ich habe PMS... nur ich haeb mich damit halt abgefunden...aber wäre natürlich gut wenn ich das nicht mehr hätte... kann mir da jemand nen präparat empfehlen was ich meine FÄ mal vorschlagen kann?
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    21 Mai 2006
    #8
    Gibt zwar Berichte, dass ein Wechsel der Pille helfen kann, aber erwiesen ist es nicht. Die Vermutung des Zusammenhangs eines Hormonproblems (Schwankung von Gestagen und Östrogen) mit PMS konnte nicht nachgewiesen werden. Obwohl dies allein vom zeitlichen Faktor schon sehr naheliegend ist.
    Echte starke PMS behandelt man mit anderen Medikamenten. Dazu gehören auch Diuretika und Antidepressiva.
     
  • Ishtar
    Gast
    0
    21 Mai 2006
    #9
    Bei sehr starkem PMS kann man auch die Pille im LZZ einnehmen, und halt dadurch die Blutung auf wenige Male im Jahr reduzieren.
    Wird ja auch in solchen Fällen vom FA empfohlen. :smile:
    Vllt deinen Arzt einfach mal darauf ansprechend Tigerlilly?

    Die Desmin20 ist halt relativ niedrig dosiert und wird deshalb eher ungeeignet dafür sein.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste