Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pille vergessen mit vielen "aber´s"

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von *sternschnuppe*, 23 Dezember 2008.

  1. *sternschnuppe*
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    93
    2
    nicht angegeben
    Also, ich schilder mal kurz und bündig das Problem, vielleicht könnt ihr ja mal eure Einschätzung dazu abgeben :schuechte

    Ich nehme seit letztem Dienstag nach etwa 1-jähriger Pause wieder die Pille. Ich habe sie immer Abends gegen 21-22Uhr genommen. Nun hab ich sie Montag Abend (also am 7. Tag) vergessen und habe sie heute am Dienstag um 11.30 Uhr nachgenommen.
    Nun steht in der Packungsbeilage folgendes: "Wird die Pille in der ersten Woche vergessen und hat vorher GV stattgefunden, besteht die Möglichkeit einer Schwangerschaft." Ich hatte sowohl Sonntag als auch Montag GV, kann also theoretisch schwanger sein, wenn ich das richtig sehe. Jetzt kommen die ganzen "abers" , auf die ich hoffe.
    Die Pille danach würd ich nämlich nur sehr ungern nehmen...

    1) Statt 12 Stunden Verzug, in denen der Schutz ja gewährleistet ist, waren es bei mir ja "nur" etwa 14 Stunden. Und ich denke mal, so ne kleine Pufferzone werden die da ja einbauen, oder?

    2) In der Beilage steht: Wenn die Pille vorher 7 Tage lang eingenommen wurde, besteht voller Schutz. Bei mir waren es immerhin 6 Tage :engel:

    3) Ich blute immer noch ein wenig. Also, keine Massen, aber schon noch so, dass ich lieber n Tampon benutze.

    Was meint ihr? Es ist mir klar, dass ich mich nicht drauf verlassen kann, dass das nochmal gut gegangen ist, aber die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ist doch sehr gering, oder?
    Wie soll ich es interpretieren, dass ich immer noch blute? Also, das ist bei mir nicht so ungewöhnlich, dass die Regel auch mal ne Woche dauerte. Kann in der Zeit trotzdem n Eisprung stattfinden oder schließt es das quasi aus? Mein Zyklus ist/war sowieso schon immer ziemlich unregelmäßig-macht das eine Schwangerschaft wahrscheinlicher? Vielleicht wird das Sperma/Eizelle ja auch durch die Blutungen wieder rausgespült, bzw. kann sich nicht einnisten? Oder aber eine Seite der Gebärmutter blutet, die andere ist schon einnistungsbereit??
    Und in der Packung steht: "Pille in 1 Woche vergessen- Die Wahrschienlichkeit einer Schwangerschaft ist umso größer, desto näher der GV an der üblicher Einnhmepause liegt"
    An welcher Pause-der vorherigen oder der kommenden?

    Ihr merkt, ich mach mir Gedanken - vielleicht könnt ihr mir ja helfen :schuechte
     
    #1
    *sternschnuppe*, 23 Dezember 2008
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Also ich würde mir an deiner Stelle auf jeden FAll die Pille Danach holen, wenn du auf keinen Fall ein Kind möchtest. Mehr gibts da im Prinzip auch nicht dazu zu sagen.
    Du hast den 12-Stunden Puffer aber keinen 14-Stunden Puffer und du hast sie 6 Tage genommen aber nunmal keine 7.

    Es kann dir hier niemand sagen, wie groß genau die Wahrscheinlichkeit ist. Leider...
     
    #2
    User 37284, 23 Dezember 2008
  3. timtam
    timtam (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    441
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mir passierte mal genau der gleiche Fehler. Ich habe die Pille sogar "nur" 12.5h zu spät eingenommen. Ich habe dann aber trotzdem die Pille danach geholt. Wenn du dich an die Angaben der Packungsbeilage hälst, solltest zu mit 100% Wahrscheinlichkeit nicht schwanger werden. Vielleicht wird man in deinem Fall in 95% aller Fälle auch nicht schwanger. Aber willst du wirklich zu den 5% gehören, bei denen es gleich einschlägt? (ACHTUNG: Die Zahlen sind nur ein Beispiel!:zwinker:)
    Wie man die Blutung interpretieren soll, weiss ich auch nicht.
    Zu dem was in der Beilage stand: Von der Logik her müsste der GV ja näher an der vorherigen Pause sein, weil du dann noch weniger Pillen eingenommen hast.

    Fazit: Hol dir die Pille danach, dann bist du auf der sicheren Seite. :smile:

    PS: Ich war in einem kleinen Dörfchen in den Bergen, als der Fehler passierte und musste 1h Bus fahren, um zum Arzt zu kommen, da durfte ich noch 1.5h warten... Lieber ein paar Unannehmlichkeiten als eine Schwangerschaft (jedenfalls in meinem Fall)
     
    #3
    timtam, 23 Dezember 2008
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich sehe das genauso.
    Auch wenn es nicht super wahrscheinlich ist, kann es trotzdem zur Schwangerschaft kommen und dann? Dann bereust du es, dass du sie dir nicht geholt hast.
     
    #4
    User 37284, 23 Dezember 2008
  5. *sternschnuppe*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    93
    2
    nicht angegeben
    hm..vielen Dank schon mal.
     
    #5
    *sternschnuppe*, 23 Dezember 2008
  6. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Eine Abtreibung kannst du nicht mit der Pille danach vergleichen.
    Das eine ist ein Schwangerschaftsabbruch, das andere eine (Notfall-)Verhütung.
    Und ein Schwangerschaftsabbruch hat nicht nur körperliche, sondern auch psychische Folgen.

    Davon ab ist die Pille danach zwar nichts, was man sich alle 2 Wochen einschmeißen sollte, aber sicher nicht so extrem gravierend in den Nebenwirkungen. Viele Frauen haben gar keine Nebenwirkungen.
     
    #6
    User 52655, 23 Dezember 2008
  7. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Irgendwo haben die Forscher etc. eine Grenze ziehen müssen und sie werden wohl rausgefunden haben, dass 12 Stunden Verspätung noch i.O. sind. Sicherlich gibt es einen Puffer, aber willst du das Versuchskaninchen spielen?

    Da steht aber 7 Tage und nicht 6. Wenn 6 Tage ausreichen würden, würden sie es auch so schreiben. Man kann sich auch passend zurecht reden :zwinker:

    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Du kannst trotzdem schwanger werden.

    Sicherlich mußt du selbst entscheiden, wie du dich verhältst und letztenendes mußt du mit den Konsequenzen leben. Das mußt du wissen. Ich und viele andere auch würden sie für die Pille danach entscheiden. Wenn dein einziges Argument gegen die PD die Hormondosis ist, weiß ich nicht so ganz, weshalb du dich entschieden hast, mit der Pille zu verhüten (zwar ist die Einzeldosis nicht so hoch, aber du hast die Zufuhr der künstlichen Hormone über Jahre).

    P.S. Was der Vergleich der Pille danach und einer Abtreibung angeht: Die PD verhindert das Eintreten eine Schwangerschaft, eine Abtreibung beendet sie. Ich glaube mehr muß man dazu nicht sagen, oder!?
     
    #7
    rainy, 23 Dezember 2008
  8. timtam
    timtam (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    441
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Es ist eine hohe Hormondosis, ja, aber glaubst du echt, eine Pille hat ähnliche Auswirkungen auf den Körper wie ein "manueller" Eingriff? :eek: Mal abgesehen von den psychischen Folgen einer Abtreibung!
    Die PD verhindert das Einnisten der befruchteten Eizelle. Eine Abtreibung entfernt die eingenistete Eizelle bzw. den Embryo/Fötus. Je nach Zeitpunkt hat das kleine Ding dabei schon alle Organe ausgebildet und man kann sogar kleine Fingerchen erkennen. Ist ja wohl ein ziemlich grosser Unterschied. :kopfschue
     
    #8
    timtam, 23 Dezember 2008
  9. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Deine "abers" sind keine.

    Du hast ZWEI Fehler gemacht in der kritischsten Zeit. 12 Stunden sind aus einem Grund 12 Stunden und nicht 14, 7 Tage sind 7 Tage und nicht 6 - diese Ober- resp. Untergrenzen gibt es aus einem Grund. Die Wahrscheinlichkeit kannst du dir selber ausrechnen, wenns dich beruhigt, nützt dir allerdings eher wenig, kann nämlich keiner sagen. Wenn du auf keinen Fall ein Kind willst, dann hol die Pille danach, du kannst nämlich durchaus schwanger sein. Tust du das nicht, dann ist das sicherlich deine Sache, aber dann beklag dich nachher nicht über eine ungewollte Schwangerschaft.

    Und selbstverständlich ist die Pille danach nicht mit einer Abtreibung zu vergleichen.
     
    #9
    Samaire, 23 Dezember 2008
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Die zwölf Stunden SIND schon die Pufferzone. Zwischen zwei Pillen dürfen MAXIMAL 36 Stunden liegen, um die Wirksamkeit der Verhütung noch zu gewährleisten - die 36 Stunden hast Du deutlich überschritten.
    Klar ist es Deine Wahl, ob Du das Risiko eingehen willst oder nicht. "Ach, ob 12 oder 14 Stunden, sechs oder sieben Tage...was solls" wirste von mir nicht hören.

    Deine Abers halte ich für konstruiert. Wenn Du die Pille danach nicht nehmen willst, dann lass es bleiben, dann wirst Du eben ein paar Wochen "zittern", ob Du nun schwanger geworden bist oder nicht. Wenn Du damit dann klarkommst und im Fall einer Schwangerschaft eine Abtreibung für akzeptabel hältst, wünsche ich Dir, dass es für Dich dann auch wirklich "nicht so schlimm" wär im Fall des Falles - ich würds nicht so locker sehen.
     
    #10
    User 20976, 23 Dezember 2008
  11. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Also ich habe selten so einen Blödsinn gelesen. :kopfschue Ich musste die PD einmal nehmen und hatte - außer großer Müdigkeit und Erschöpfung, so dass ich rund 16 Stunden am Stück geschlafen habe - keinerlei Nebenwirkungen... Kein Vergleich zu einer Abtreibung, die ein "mechanischer" Eingriff in den Körper ist, nicht nur physisch sondern auch psychisch.

    Im Endeffekt musst du entscheiden, wie wichtig dir das ist oder ob du mit einer Schwangerschaft/ einem Kind leben könntest. Aber an den Haaren herbeigezogene, nicht haltbare Argumente werden sowohl deinen Eizellen, wie auch seinen Spermien egal sein... ^^
     
    #11
    NikeGirl, 23 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pille vergessen vielen
bibi1234
Aufklärung & Verhütung Forum
20 Oktober 2016
3 Antworten
sophiex21
Aufklärung & Verhütung Forum
9 September 2016
2 Antworten