Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pille - wer hat/hatte Probleme?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Cinnamon, 14 April 2005.

  1. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    So, passend zu meinem anderen Thread frag ich mal alle weiblichen User hier:

    Hattet ihr Probleme mit eurer Pille? Wie wars, als ihr sie das erste mal genommen habt? Habt ihr direkt Veränderungen gespührt?

    Bin für jede Antwort dankbar :schuechte
    Cinnamon
     
    #1
    Cinnamon, 14 April 2005
  2. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Darf ich auch für meinen Schatz antworten?

    Sie nimmt jetzt seit ziemlich genau zehn Jahren die Minulet und hat damit praktisch keine Probleme. Die Blutung wurde etwas schwächer, Regelbeschwerden hatte sie auch vorher fast nicht, also konnte sich auch kaum was verändern. Nach ca. einem Jahr war im US-Bild eine leichte Vergrößerung des Uterus nachweisbar, aber das ist in dem Umfang absolut unkritisch. Am vierten Tag der Pillenpause hat sie manchmal etwas PMS, aber auch das hält sich zum Glück in Grenzen. Es ist ihr übrigens erst aufgefallen, nachdem ich sie darauf aufmerksam gemacht habe. :zwinker:

    Einzige echte Nebenwirkung war ein extrem unregelmäßiger Zyklus, als sie die Pille mal für ein halbes Jahr wegen eines Auslandsaufenthalts abgesetzt hat.
     
    #2
    bjoern, 14 April 2005
  3. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    ich nehme die monostep und zu beginn bestand das problem, daß sich mein zyklus erst nach 3 monaten eingependelt hatte...
     
    #3
    Speedy5530, 14 April 2005
  4. KleeneMaus
    KleeneMaus (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.085
    121
    0
    Single
    Die einzigen Veränderungen die ich bemerkt hab waren die, dass ich kaum noch Bauchschmerzen während meiner Regel hatte (ich hatte immer totaaaaal schlimme Bauchschmerzen) und ich hatte auf einmal überhaupt keine Pickel mehr (hatte davor eh kaum welche aber dann überhaupt keine mehr).
     
    #4
    KleeneMaus, 14 April 2005
  5. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Nur positives, hab deinen anderen Thread gelesen, musst dir da wirklich keine Sorgen machen, es kann eigentlich nix wirklich Schlimmes passieren, bei mir sind die Schmerzen besser geworden, und die Menstruation kürzer :smile:
    Solltest du Nebenwirkungen bekommen kannst du sie ja auch absetzten oder wechseln. Man fühlt sich durch die Pille nich anders als sonst auch :zwinker:
     
    #5
    Numina, 14 April 2005
  6. murmelmonster
    0
    Ich habe 15 Jahre lang die femovan genommen.... von anfang an hatte ich fürchterliche regelbeschwerden, die brüste haben gespannt, ich habe fast 20 kg zugenommen...
    vor ca. 2 jahren habe ich mich nun sterilisieren lassen und habe keine dieser beschwerden mehr.und die 20 kg sind auch wieder weg
     
    #6
    murmelmonster, 14 April 2005
  7. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    keine probleme, nur vorteile: regelmäßige periode, weniger beschwerden, weniger pickel.

    vielleicht n bisschen zugenommen, aber ob ich das wirklich auf die pille schieben kann... :grrr:

    :zwinker:
     
    #7
    JuliaB, 14 April 2005
  8. Sweetlana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Bei der Leios hatte ich Probleme weil ich ständig Durchbruchsblutungen hatte. Laut Frauenärztin war die Leios zu schwahc dosiert für mich.
    Mit der Microgynon gings eigentlich super...
    Mit der Valette habe ich schon veränderungen bemerkt...die erste zeit starke stimmungsschwankungen und über langzeit habe ich jetzt das gefühl dass ich manchmal leichter gereizt bin. Hoffe die erwünschten nebenwirkungen treten auch mal bald auf :grrr:
     
    #8
    Sweetlana, 14 April 2005
  9. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    probleme hatte ich zum glück noch nicht mit der novial... hatte ne zeit lang leichte migräne aber das hat sich wieder gegeben, schieb das deshalb nicht auf die pille...
    ansonsten nur positives bzw. neutral... kürzere regel, regelmäßiger zyklus, besseres hautbild... und regelschmerzen haben sich weder verbessert noch verschlechtert...sind immer noch da...egal..
     
    #9
    ~°Lolle°~, 14 April 2005
  10. User 19803
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    101
    0
    nicht angegeben
    ---
     
    #10
    Zuletzt bearbeitet: 11 Juni 2015
    User 19803, 14 April 2005
  11. BloodY_CJ
    Verbringt hier viel Zeit
    2.659
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich hab ein ganz klein bisschen zugenommen nach der Pille, aber nicht viel. Bin zufrieden damit :smile2:
     
    #11
    BloodY_CJ, 14 April 2005
  12. User 15156
    Meistens hier zu finden
    3.387
    148
    170
    vergeben und glücklich
    ich nehm die miranova und hatte am anfang totale depri-phasen...und zugenommen hab ich auch.
    jetzt hat sich das aber eingependelt und ich hab keinerlei beschwerden mehr.
     
    #12
    User 15156, 14 April 2005
  13. Reese
    Gast
    0
    Ich habe 3 Pillen ausprobiert, leider weiss ich die Namen nicht mehr so genau, bzw. die Reihenfolge (Leios, Minisiston, ...?...).
    Die erste Pille habe ich 7 Jahre lang super vertragen, ohne unerwünschte Nebenwirkungen. Bis ich mich plötzlich, von heute auf morgen, immer wieder übergeben musste davon.
    Die nächste Pille hat bei mir ununterbrochene Zwischenblutungen ausgelöst - zum Kotzen!
    Und die dritte hat mich depressiv gemacht - auch "toll".

    Nun nehme ich gar keine Pille mehr und damit geht es mir recht gut :smile:!
    Evtl. will ich bald den Nuvaring ausprobieren.
     
    #13
    Reese, 14 April 2005
  14. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Hier...schuldig im Sinne der Anklage...


    Hm...ich hab mit 16 die Valette bekommen....zu Anfang habe ich keine Probleme gehabt bzw. keine sehen wollen, weil ich einfach froh war, dass ich nach 4 Jahren endlich einen regelmäßigen Zyklus hatte und meine Krämpfe sich endlich im Rahmen hielten.

    Hab nur festgestellt, dass ich sehr launisch, depressiv bin, was allerdings nicht viel sagt, da ich von natur aus eher melancholisch und aufbrausend zu gleich bin.

    Wurde dann von einem guten Freund ( :smile: ) mit der Nase drauf gestoßen - eh voila der Übeltäter PMS wurde entdeckt.

    Nehme jetzt die Petibelle und bin rund um glücklich.

    Bella
     
    #14
    User 20345, 14 April 2005
  15. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Sorry, ist zwar absolut Off-Topic, aber ich muss jetzt grad mal das Teufelchen gaaaanz lieb knuddeln. :knuddel:
    Und einen lieben [​IMG] gibts auch noch. :jaa:

    Manchmal ist man halt selbst viel zu blind für die eigenen Probleme und schon zu sehr an sie gewöhnt, um sie noch erkennen zu können. Bei meinem Schatz war es ja auch so, dass ich schon seit langem wusste, an welchen Tagen ich ziiiieeeeemlich vorsichtig mit dem sein musste, was ich zu ihr gesagt habe, ihr selbst war der Zusammenhang zum Zyklus aber einfach nie aufgefallen.
    Ich war übrigens überzeugt davon, dass ihr klar sein müsste, dass das PMS ist... War reiner Zufall, dass wir dann wirklich mal darüber gesprochen haben.
     
    #15
    bjoern, 14 April 2005
  16. Maerchenfee
    0
    ich nehme jetzt auch wieder die valette und habe seit dem des öfteren depressive verstimmungen und auch wieder migräne. ich weiß auch nicht, ob sich das nach längerer einnahme noch ändert oder ich die pille nicht vielleicht doch besser wechseln sollte.
     
    #16
    Maerchenfee, 14 April 2005
  17. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Maerchenfee, da muss ich Dich leider enttäuschen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Probleme einfach von selbst wieder verschwinden, ist leider ziiiieeeemlich gering. Oft treten gerade diese Nebenwirkungen erst nach einigen Monaten auf, manchmal aber auch von Anfang an. Wenn Du aber einmal damit zu kämpfen hast, dann hilft normalerweise nur ein Pillenwechsel. Vorübergehend kann es immer mal besser werden, wenn sonst alles im Leben gut läuft, aber die Neigung zu depressiven Verstimmungen bleibt trotzdem bestehen.
     
    #17
    bjoern, 14 April 2005
  18. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    seit 1999 miranova.
    keine negativen veränderungen.
    ich wieg jetzt mehr als damals, aber das steht nicht in kausalem zusammenhang mit der pille. lust hat sich nicht verändert durch die pille. zeitlang hatte ich kaum lust, aber das lag eher an der stagnierenden beziehung.

    fühlte mich kein stück anders, als ich anfing mit der einnahme. hab auch gedacht, dass sich doch bestimmt irgendwas bemerkbar macht...war aber nix.

    und von der verhütungswirkung weiß ich ja auch nur insofern, als dass ich bislang nicht schwanger wurde ;-).

    positiv: geregelte regel ;-), kürzer, schwächer, kalkulierbar.

    weder früher noch heute "pms".
     
    #18
    User 20976, 14 April 2005
  19. Maerchenfee
    0
    @bjoern
    ich hatte so etwas befürchtet *mist*. aber würde eine andere pille denn dann nicht auch diese nebenwirkungen aufweisen, wo mein körper auf die hormone so sensibel zu reagieren scheint? ... :confused:
    da ich, was depressionen anbelangt, eh schon vorbelastet bin, ist besonders diese nebenwirkung auf dauer nicht wirklich tragbar.
     
    #19
    Maerchenfee, 14 April 2005
  20. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    @Maerchenfee: Nein, diese Probleme müssen nicht zwangsläufig bei jeder Pille auftreten, wenn Du sie mit einer hast. Die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch, dass Du durch eine Pille mit einem anderen Gestagen viel weniger (derartige) Probleme haben wirst. Gerade die antiandrogenen Pillen (zu denen die Valette gehört) haben eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für depressive Verstimmungen. Kannst ja mal Bella fragen, bei ihr hat der Pillenwechsel ganz deutliche Besserung gebracht, und sie hatte vorher ähnliche Probleme.

    Die PN, die ich ihr damals mal geschrieben hatte, hab ich übrigens zu einem großen Teil auch später mal hier gepostet. Kannst Du DIr ja mal anschauen.

    Ich wünsch Dir alles Gute!

    Björn
     
    #20
    bjoern, 14 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pille hat Probleme
100000Volt
Liebe & Sex Umfragen Forum
22 Mai 2016
10 Antworten
Cinnamon
Liebe & Sex Umfragen Forum
18 Juli 2005
37 Antworten