Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pille Yasmin, erst Durchfall, jetzt Haarausfall

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von NadineSchrempp, 30 September 2006.

Stichworte:
  1. NadineSchrempp
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!
    Ich weiß, solche Themen gibt es schon sehr oft, aber ich habe in der Suchfunktion nicht wirklich etwas Passendes gefunden. Hoffe mal ihr helft mir trotzdem :smile:

    Also, vor fast 5 Monaten hab ich mit der Pille Yasmin (meine erste Pille) angefangen und während der Einnahme des 3. Blisters wurde mir furchtbar schlecht und ich hatte Wochen (!) lang Durchfall. Mir ging es richtig schlecht und ich hätte mich am Liebsten die ganze Zeit auf der nächstbesten Toilette eingesperrt. Wenn ich z.B. abends weg war, wurde mir auf einmal total schlecht, das ging dann ca. 2 Stunden, bis ich Durchfall bekam und danach dauerte es ca. 20 Minuten und alles war wieder in Ordnung, nur um dann am nächsten Tag wieder von neuem anzufangen. Daraufhin ging ich natürlich zu meinem FA und der meinte nur, ob dieses Schlechtsein vor oder nach Einnahme der Pille kommen würde und ich erklärte ihr, dass dieses Schlechtsein eben immer da ist, aber ihr schien das relativ egal zu sein "Ich solle einfach mal abwarten" und da nahm ich die Pille weiter. Das Schlechtsein hörte dann tatsächlich nach ca 3 Wochen auf, worüber ich natürlich unheimlich glücklich war und dann bekam ich das erste mal in der Pillenpause Kopfschmerzen (ich hatte noch nie zuvor in meinem Leben Kopfschmerzen!) und am ersten Einnahmetag nach der Pillenpause (also, beim Start des 4. Blisters) fing auf einmal der Haarausfall an. Mittlerweile verliere ich an guten Tagen ca. 80-100 Haare und an schlechten 150-160 schätze ich. Natürlich bin ich auch damit zu meinem FA, dem schien der Haarausfall aber komplett egal zu sein und erklärte mir nur, dass der seiner Meinung nach nicht von der Pille kommen können, da die Haare erst mit ca. 6 monatiger Verspätung reagieren und so lange würde ich die Pille ja noch nicht nehmen und damit war das Thema für sie erledigt. Das einzige was sie meinte war, dass ich eben die Pille wechseln soll oder eben ganz aufhören muss, wenn das mit den Kopfschmerzen nicht aufhört... Man muss dazu sagen, dass ich seit ca. einem Jahr Antibiotika gegen meine Akne nehme und momentan dabei bin diese abzusetze (Ende Oktober müsste ich also mit dieser Einnahme fertig sein). Mein FA reitet jetzt schon die ganze Zeit darauf herum, dass die ganzen Nebenwirkungen wohl von dem Anitbiotikum kommen, obwohl ich mir aber ziemlich sicher bin, dass die von der Pille kommen (oder eben durch die Wechselwirkung mit dem Antibiotikum, obwohl ich selbst das für unwahrscheinlich halte).
    Jetzt bin ich natürlich ziemlich verunsichert...:cry:
    Soll ich die Pille wechseln? Oder abwarten und hoffen, dass sich der Haaraufall legt (beginne jetzt nach der 7-tägigen Pause mit dem 5.Blister)? Und meint ihr, dass diese Nebenwirkungen eher von der Pille oder eher vom Antibiotikum oder durch die Wechselwirkung beider zustande kommen? Und wenn ich mich jetzt entscheiden würde die Pille zu wechseln, welche würdet ihr mir raten und ab wann könnte ich eine Verbesserung meines Haarausfalls sehen?
    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe, bin im Moment echt etwas aufgeschmissen :kopfschue
     
    #1
    NadineSchrempp, 30 September 2006
  2. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das hört sich ja wirklich unangenehm an.......... :ratlos:

    Bezüglich des Schlechtseins kann ich dir eigentlich keinen Rat oder Erfahrungstipps geben, ich weiß nur, dass wen das bei mir auftreten würde und ich sicher wäre, dass das von der Pille kommt, die Pille wechseln bzw. nicht mehr nehmen würde.

    Mit den Kopfschmerzen in der Pillenpause hab ich auch so meine Probleme. Habe die Microgynon genommen und pünktlich mit Einsetzen der Regel kamen die Kopfschmerzen. Hab jetzt die Pille gewechselt und muss schauen, obs besser wird, aber allg. bringt ein Pillenwechsel bei Kopfschmerzen in der Pause nicht viel, da die Kopfschmerzen durch den Östrogenentzug entstehen und das Östrogen ist in jeder Pille enthalten. Von daher kann ein Wechsel kurzzeitig Besserung bringen, aber unbedingt damit rechnen, dass die Kopfschmerzen nicht wieder kommen, brauch man nicht.

    Wegen dem Haarausfall fragst du am besten mal Dreamerin hier aus dem Forum. Die nimmt (nahm?)glaub ich die gleiche Pille und hat(te) auch Probleme mit Haarausfall.
     
    #2
    Cinnamon, 30 September 2006
  3. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Solange du noch das Antibiotikum nimmst, wirkt die Pille ja sowieso nicht.

    Vielleicht solltest du einfach mal abwarten, bis diese Antibiotikaeinnahme abgeschlossen ist, und danach nochmal mit einer anderen Pille neu beginnen!
     
    #3
    Sternschnuppe_x, 30 September 2006
  4. NadineSchrempp
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Danke erstmal euch beiden :smile:
    Die Kopfschmerzen finde ich bis jetzt auch noch gar nicht so schlimm, was mir natürlich riesig Sorgen macht ist dieser Haarausfall :cry: Sonst geht es mir eigentlich recht gut mit der Pille (abgesehen von den Stimmungsschwankungen, die ja aber ziemlich typisch sind bei quasi jeder Pille; und der anfänglichen Übelkeit, die jetzt aber zu 95% weg ist). Ich hatte auch schon überlegt die Pille vllt abzusetzen und dann nochmal, nach Beenden der Antibiotikaeinnahme neu anzufangen (mit einer anderen Pille dann), aber wenn ich mir überlege jetzt einen Monat die Pille abzusetzen und dann gerade wieder mit einer neuen anzufangen, bringt das meinen Körper nicht noch mehr durcheinander, als wenn ich jetzt die Yasmin noch bis Ende Oktober (also noch ca. einen Blister) lang nehmen würde und dann (nach Beenden der Antibiotikaeinnahme) mit was neuem anfangen würde? Kenn mich mit sowas nicht gerade aus :kopfschue War auch recht dumm von mir im Nachhinein die Pille anzufangen, während ich das Antibiotikum noch nehme. Doch vor kurzem wusste ich nicht mal, dass es die Wirkung beeinträchtigt und mein FA hat mich auf eine eventuelle Beeinträchtigung auch nicht hingewießen...:flennen: Hätte da noch eine Frage: Wie lange dauert es denn, bis der Wirkstoff (weiß nicht genau wie man das nennen soll) aus dem Körper draußen ist? Könnte es tatsächlich sein, dass wenn ich die Pille jetzt absetze und in einem Monat mit etwas anderem beginne der Wirkstoff der Yasmin aus meinem Körper schon draußen ist?

    Was würdet ihr mir raten? Pille weiternehmen und hoffen, dass der Haarausfall genauso verschwindet wie die Übelkeit und der Durchfall oder mit der Pille aufhören und nach Beenden der Antibiotikaeinnahme mit einer neuen Pille anfangen? :ratlos:
    Oder könnte ich auch, wenn ich jetzt die Yasmin nach der Pause (die morgen beginnt) weiternehme und merke, dass sich nach zwei Wochen der Haarausfall immernoch nicht einstellt, einfach so auf eine neue Pille wechseln? Theoretisch denke ich geht das schon, oder!? Aber wann würde diese neue Pille dann wirken?
    Ui, Fragen über Fragen :zwinker:
     
    #4
    NadineSchrempp, 30 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pille Yasmin erst
Merkur12
Aufklärung & Verhütung Forum
27 März 2013
30 Antworten
-Honey-
Aufklärung & Verhütung Forum
20 April 2012
5 Antworten
tine25
Aufklärung & Verhütung Forum
4 Mai 2011
10 Antworten