Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Malibu-Barbie
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Mai 2006
    #1

    *Pillen-Time!* Einnahme in 3. Woche vergessen

    HEy Leutchen,

    ich wiess solche fragen gibts hier shcon zu genüge aber ich hab nichts gefunden was da wirklich auf mich zurtrifft.
    Also:


    Ich habe die Pille gestern( also Montag) vergessen.Und auch die Nachnehmzeit verschwitzt.
    Ich hab eigentlich noch 6 oder 7 in dem Pillernkärtchen drin die ich nehmen muss.
    Achso: Und ich hatte am Sonntag das letze mal Sex.


    Und jetzt meine Ultimative-Pillen-Frage:
    Was sollte ich jetzt am besten tun ?
    -Einfach durchnehmen und ab jetzt Kondom benutzen ?
    -Oder gleich ganz aufhören und die Pause gehen ?
    -Pille danach vom Arzt holen gehen ?


    Danke schonmal für eure Hilfe !

    Malibu-Barbie
     
  • kleene nana
    Verbringt hier viel Zeit
    684
    101
    0
    Es ist kompliziert
    23 Mai 2006
    #2
    ja,wenn du mind. 14 pillen genommen hast dann beginnst du am besten mit der pause !:zwinker:
     
  • Malibu-Barbie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    50
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Mai 2006
    #3
    Gut ehm...hehe..

    Und was ist, wenn ich meine Tage noch nich haben will, weil ich jetzt beispielsweise ( xD ) am Wochenende (also Donnerstag) zu ihm fahren will ?
    Also ihr wisst schon was ich meine :zwinker:
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.616
    168
    402
    nicht angegeben
    23 Mai 2006
    #4
    ein pillenvergesser in der zweiten einnahmewoche (bis 14. pille)ist nicht so wild.
    nimm die vergessene pille auf jeden fall nach, auch wenn du dann zwei an einem tag nehmen musst.
    dann nimm die aktuelle packung ganz normal zu ende.
    wenn du ganz auf nummer sicher gehen willst, verhütet noch zusätzlich mit kondom (ist aber nicht zwingend erforderlich, sondern bleibt deiner risikofreudigkeit überlassen).

    wenns nicht die 14. pille war, sondern später, solltest du entweder direkt in die pause gehen oder aber noch mindestes sieben pillen nach der vergessenen einnehmen, um in der pause sicher geschützt zu sein. in diesem fall einfach zwei oder drei pillen aus einem anderen streifen nehmen und anhängen.
     
  • bjoern
    bjoern (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    23 Mai 2006
    #5
    @Aiva: Es war ja in der dritten Woche, also gilt dein letzter Absatz.

    Handtuch unterlegen... :zwinker:

    Was ist Dir lieber für das gemeinsame Wochenende? Sicherer Pillenschutz oder keine Blutung?

    Nach einer vergessenen Pille in der dritten Einnahmewoche ist die beste und sicherste Lösung, sofort mit der Einnahmepause zu beginnen und dabei den Tag der vergessenen Pille als ersten Pausentag zu zählen. Insgesamt darfst Du natürlich die Pause nur sieben Tage lang machen.

    Tja, und gegen die Entzugsblutung kannst Du leider nichts machen.
     
  • Ishtar
    Gast
    0
    23 Mai 2006
    #6
    Durchnehmen kannst du ja auch wenn du bis auf die vergessene Pille alle genommen hast bisher. (Meines Erachtens exakt genauso sicher wie Pause machen)

    Kannst auch mal bei www.pille.com unter "Pille vergessen, was tun?" schauen.
    Da werden die beiden Möglichkeiten nochmal genannt. :zwinker:

    So lässt sich dann evtl eine Blutung umgehen, aber wenn deine Pille relativ niedrig dosiert ist bekommst du vllt sowieso Zwischenblutungen.
     
  • bjoern
    bjoern (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    23 Mai 2006
    #7
    Wenn eine Pille in der dritten Einnahmewoche vergessen wurde, dann wird von etlichen Pillenherstellern (aber noch längst nicht allen) wirklich als eine Option empfohlen, den nächsten Streifen direkt dranzuhängen. Einige reden dabei von durchgehend erhaltenem Schutz, andere empfehlen für diesen Fall siebentägige zusätzliche Verhütung.

    Aus diesen unterschiedlichen Ratschlägen kannst Du schon sehen, dass dies Grenzbereiche sind, in denen sich auch die Fachleute nicht ganz einig sind.

    Ich würde jedenfalls im Zweifel lieber auf Nummer Sicher gehen und den Rat befolgen, in dem sich alle einig sind. Alles andere sind grenzwertige Einnahmebedingungen, unter denen zwar meistens nichts passiert, die aber genau die Fälle darstellen, die den Pearl-Index der Pille von null verschieden machen...
     
  • Ishtar
    Gast
    0
    23 Mai 2006
    #8
    Mhh finde ich nicht.. Denk nur mal drüber nach:

    Die vergessene Pille war wenn sie durchnimmt quasi ihre Pillenpause!
    Die kann man ja bekanntlich machen, sobald man 14 Pillen regulär genommen hat.
    Vergisst man dann in Woche 3, kann man logischerweise die Pause vorziehen oder den einen Tag quasi als Pause sehen und direkt weitermachen, wodurch man die frühzeitige Abbruchblutung umgeht.

    Vom Schutz sind beide Varianten exakt gleich gut. :smile:
     
  • bjoern
    bjoern (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    23 Mai 2006
    #9
    Und genau das ist das Problem, ein Tag Pillenpause ist zu kurz. Wenn die Entzugsblutung in einer viel zu kurzen Pause sofort wieder durch neue Hormongaben unterdrückt wird, dann fängt auch kein neuer Zyklus an, der wieder voll durch die Pilleneinnahme kontrolliert wird.
     
  • Ishtar
    Gast
    0
    23 Mai 2006
    #10
    (Ist nicht böse gemeint, aber eure Ansichten hier sind wirklich total überholt)

    Pillenpause ist überhaupt nicht erforderlich. Geschützt ist man durch einen sicheren Hormonspiegel und der wird gewiss nicht durch Pause machen aufgebaut! Ohne Pause nehmen ist ja sogar sicherer, weil dann eine Vergessene nicht so ins Gewicht fällt.

    Genau so ist es in dem Fall. Klar kommt es bei einer Vergessenen nicht zur Abbruchsblutung, aber die ist doch überhaupt nicht erforderlich.

    Dein Zyklusdenken im Bezug auf die Pille finde ich sowieso interessant :smile:
     
  • bjoern
    bjoern (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    23 Mai 2006
    #11
    Ich bleib solange bei den klassischen Empfehlungen, bis sich wirklich alle auf eine einheitliche Linie einigen konnten. Ich hallte es z.B. auch für ziemlich gewagt, Empfehlungen, die für die Valette gegeben, einfach unbesehen z.B. auf die Biviol zu übertragen. Klar, dass bei einer wegen kurzer Eliminationshalbwert des verwendeten Gestagens ausgesprochen (in Bezug auf das Gestagen) hochdosierten Pille mehr Spielraum drin ist als bei einem modernen Hormonsparwunder.

    Den man aber bestimmt nicht durch das Vergessen einer Pille sicherstellt.

    Aufgebaut nicht, aber falls es wirklich durch eine Panne zu einer Ovulation gekommen sein sollte, dann kann eine Abbruchblutung noch als letzte Notbremse wirken. Oder natürlich ein Hormonschock durch die Pille danach...

    Stimmt, da gebe ich Dir Recht. Im LZZ ist eine verspätete Einnahme etwas unkritischer als zu Einnahmebeginn. Aber wir reden ja in diesem Thread auch nicht vom LZZ, sondern von einem Vergessen am Anfang der dritten Woche.


    OK, ich gebs zu, dass Zyklus unter Pilleneinnahme ein nicht ganz korrektes Wort ist. Ich lege ja selbst auch Wert auf die Differenzierung zwischen Menstruation und Entzugsblutung. Mir ist auch durchaus bewusst, dass trotz des Auftretens einer Blutung in der Pause eine Schwangerschaft vorliegen kann, das hab ich ja oft genug hier gepredigt... :zwinker:

    Trotzdem ist es hilfreich, die durch Einnahmepausen getrennten Pilleneinnahmeintervalle als Zyklen zu betrachten, die halt entweder fehlerfrei durch die Hormongaben kontrolliert werden oder durch Einnahmefehler mit Risiken behaftet sind.
     
  • Ishtar
    Gast
    0
    23 Mai 2006
    #12
    Hier gings nicht um die Biviol, sondern um ein Einphasenpräparat. :zwinker:

    Ähm und überhaupt finde ich deine Argumente ja relativ nett, aber doch irgendwie hinfällig... Denn wenn du dich mal genauer mit der Thematik beschäftigst wirst du feststellen, dass die Aussagen über Vergessene Pillen schon relativ einheitlich sind.

    Und gerade das Durchnehmen bei einer Vergessenen in Woche 3 ist für mich durch logisches Denken zu erklären.
    Kannst auch mal eine e-mail an Schering schicken, die sind kompetent und nett.
     
  • bjoern
    bjoern (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    23 Mai 2006
    #13
    Stimmt, aber trotzdem gibts da leider eine ganz schöne Tendenz zum Verallgemeinern.

    "Relativ einheitlich" ist ganz schön relativ...
    Zur Minulet wird z.B. bis heute bei einer vergessenen Pille, egal in welcher Woche, zusätzliche Verhütung vorgeschrieben. Stand der Packungsbeilage November 2003, ausgeliefert mit einer aktuellen Packung, MHD 10/2008.

    Du weißt schon, warum Du Dir Schering ausgesucht hast...
    Kannst ja mal eine Mail an Weyth schicken.

    Und solange die Angaben so unterschiedlich sind und vor allem einige Pharmafirmen ganz offen die Risiken ansprechen, andere sie aber eher verschweigen und kleinreden, bleibe ich bei Ratschlägen, die auf der sicheren Seite bleiben.
     
  • Ishtar
    Gast
    0
    23 Mai 2006
    #14
    Die Femigoa ist z.B. von Wyeth und auch in der Packungsbeilage steht genau das! soviel dazu :zwinker: .. Kannst also auch gerne dahin schreiben, Schering war nur ein Beispiel..

    Hier ist die PB, falls du sie nicht zur Hand hast

    Genauso Trigoa Leios, Minulet (von der du das Gegenteil behauptest!)

    fröhliches lesen.. :smile:
     
  • bjoern
    bjoern (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    23 Mai 2006
    #15
    Mooooment... Du hast oben geschrieben, dass das Durchnehmen genauso sicher ist wie das Vorziehen der Pause:

    Das heißt, dass Du zusätzliche Verhütung für überflüssig hältst, oder?

    Dann schau Dir die von Dir verlinkte Packungsbeilage nochmal genau an:

    Das sind absolut eindeutige Anweisungen, die ganz klar machen, dass eine einzelne, mehr als 12 Stunden lang vergessene Pille, egal in welcher Einnahmewoche ein Risiko darstellt.
     
  • Ishtar
    Gast
    0
    23 Mai 2006
    #16
    Irgendwie ist das öde hier... ;-)

    Dann schau mal bei der Leios, die ist aktueller und da steht definitiv drin weitere Maßnahmen sind nicht erforderlich und der Schutz bleibt in beiden Fällen erhalten. (Und das die Leios extrem niedrig dosiert ist lässt sich nicht leugnen, auch niedriger als die Femigoa).

    Ist ja schön und gut, ich seh schon du willst bei deinem Standpunkt bleiben, aber dann frag mal bei Wyeth an und die werden dir genau das für die Femigoa auch sagen.
    Ich finde das relativ pedantisch ehrlich gesagt, dein gesunder Menschenverstand sollte doch einsehen, dass deine Ansichten etwas überholt sind. (und deine Quellen scheinbar auch)

    Die PB der Femigoa ist schlicht ungenau, damit sie absolut idiotensicher ist. Manche können tatsächlich nicht zwischen den Einnahmewochen unterscheiden und durch die 7 Tage sind sie immer auf der sicheren Seite.

    Ehrlich gesagt hab ich auch keine Lust mehr.. :wuerg:
    Vorallem wird man hier immer gleich blöd angemacht wenn man was anderes sagt - und das ist für mich kein Zeichen von Kompetenz sondern von Ignoranz.
     
  • bjoern
    bjoern (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    23 Mai 2006
    #17
    Also langsam reichts mir auch.

    DU hast eine Quelle genannt und verlinkt, die angeblich Deinen Standpunkt untermauern soll, und nur weil die Quelle eben doch, genau wie ich, auf der sicheren Seite bleibt, behauptest Du jetzt, ich würde mir die Quellen passend raussuchen.

    Nur weil einige Quellen inzwischen was anderes behaupten heißt das noch lange nicht, dass automatisch alle anderen überholt sind. Auch die heute aktuell herausgegebenen Informationen von z.B. Weyth sprechen eine eindeutige Sprache.

    Wenn Du für Dich persönlich die Entscheidung triffst, mit dem Risiko nach einer einmalig vergessenen Pille leben zu können und deshalb auf zusätzliche Verhütung verzichten zu wollen, dann ist das Deine persönliche Entscheidung, die Du entsprechend Deiner Lebenssituation zusammen mit Deinem Partner treffen musst. Aber bitte versuche hier nicht den Eindruck zu erwecken, dass diese erhöhten Risiken nicht existent wären und damit andere, die lieber auf der sicheren Seite bleiben wollen, zu gefährlichen Trugschlüssen zu verleiten.

    Ansonsten finde ich es schon etwas seltsam, dass Du eine Quelle, die Du vorhin noch selbst genannt hast, jetzt selbst in Zweifel ziehst, nur weil Du Dir inzwischen die Mühe gemacht hast, sie mal richtig zu lesen und dabei festgestellt hast, dass sie eben vorsichtiger ist als Du es gerne hättest.
     
  • Ishtar
    Gast
    0
    23 Mai 2006
    #18
    Ich hab sie alle gelesen bevor ich sie verlinkt habe.. herzlichen Dank auch.
     
  • Malibu-Barbie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    50
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Mai 2006
    #19
    Oha...Hier geht ja m al die Party ab :zwinker:


    Okay also ich danke euch allen für die Antworten !
    Ich werde da natürlich auf nummer sicher gehen.
    Und ich hab auch für heute ienen termin gemacht bei meiner FÄ die frag ich auch noch einfach mal !


    Danke !

    Malibu-Barbie
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.616
    168
    402
    nicht angegeben
    23 Mai 2006
    #20
    @björn: danke, dass du dich mal in die diskussion eingeklinkt hast :anbeten_alt:
    ob noch 2. oder schon 3. woche wusste die threadstarterin selbst noch nicht genau ("noch 6 oder 7 pillen in der packung").

    @ishtar: hattest du nicht gestern versprochen, nix mehr zu diesem thema zu sagen?^^ :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste