Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pillenfrage

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Macanzie, 24 Februar 2010.

  1. Macanzie
    Macanzie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    315
    103
    11
    Verliebt
    Hi,

    ich hab auch mal eine Pillenfrage, denn ich bin dabei umzusteigen und blick nicht mehr durch.

    Ich habe vor einiger Zeit, da ich eine stärker dosierte
    Pille haben wollte gewechselt, diese gabs dann nicht mehr und ich stieg auf Empfehlung des FA auf Biviol um.

    Nur gefällt mir die Pille nicht, ich nehme sie immer
    Morgens auf und ich habe nach dem Schlucken ein komisches Gefühl. Man kann fast sagen Übelkeit. Hatte ich nie, da
    ich generell kaum negativ auf Medikamente reagiere.

    Nun hab ich diverse Namen gefunden wie Valette, Belara
    etc. Auf welchen Bestandteil sollte man achten wenn man eine höher dosierte haben möchte? Sind diese Pillen immer zwei-phasen-pillen? Das stört mich persönlich schon etwas daran, denn ich nehme bisweilen die Pille durch.

    Vll kann jemand licht ins dunkel bringen. :smile:
     
    #1
    Macanzie, 24 Februar 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Valette und Belara sind Einphasenpillen. Sind eigentlich die meisten Präparate auf dem Markt. Mehrphasenpillen sind eher die Ausnahme.

    Was meinst du mit höherer Dosierung? Womit begründest du diese?
    Und warum sprichst du nicht einfach mal mit deinem Gyn darüber?
    Warum nimmst du überhaupt eine Mehrphasenpille? Hast du die einphasigen schlecht vertragen?
     
    #2
    krava, 24 Februar 2010
  3. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Warum wolltest du eine stärker dosierte Pille haben?

    Ein komisches Gefühl ist aber nicht unbedingt ein Wechselgrund, wenn du ansonsten gut damit klar kommst.

    Wie lang nimmst du die Biviol schon? 6 Monate sollte man nach einem Wechsel schon warten, bevor man die Hormonumstellung dem Körper erneut zumutet.

    Was versprichst du dir denn von einer höheren Dosierung? Normalerweise schaut man eher, dass die Dosierung so niedrig wie möglich ist.

    Welche Pille du gut verträgst, dass kann man so pauschal nicht sagen. Da bleibt nur testen (mind. 6 Monate lang.).
    Aber wie gesagt, wenn du keine echten Nebenwirkungen hast, wieso willst du das gefährden?

    Und nein, die "normalen" gängigen Mikropillen sind alle einphasig.
    Durchnehmen kann man diese im Prinzip auch alle.
     
    #3
    User 48246, 24 Februar 2010
  4. Macanzie
    Macanzie (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    315
    103
    11
    Verliebt
    Ich habe mit meiner FA über eine höher dosierte Pille geredet, darum ja der damalige Wechsel (Grund war steigerung der Hormone). Da ich generell kaum auf Medikamente jeder Art reagiere, die gering dosiert sind, ist das bei mir nicht so das Problem mit der Dosierung bzw ich reagierte bisher nie negativ oder empfindlich. Und so kam ich dann zur zweiphasenpille, davor hatte ich auch die gängige einphasenpille.

    Doch für mich ist ein komisches Gefühl ein Wechselgrund, denn immerhin hatte ich bisher 4 oder 5 verschiedene Pillen, ohne je irgendwas daran auszusetzen zu haben. Auch ist Biviol nur eine Notlösung gewesen, da die Pille die ich davor hatte (und sehr gut fand, leider name vergessen) vom Markt genommen wurde. :/

    Das mit dem warten mag sein, meine FA hatte aber keine Einwende das ich die neue beim nächst möglichen Termin wieder einnehme. Hab eigentlich nie Monate oder so gewartet beim Wechsel, gab nie Probleme.

    Ich bin nun am überlegen ob ich auf eine neue stärkere umsteige oder wieder die Ministron nehme, mit der ich damals angefangen habe und meine erste Pille war. Ich will nicht mehr dauernd wechseln, darum denk ich ja so drüber nach.Hat mich echt geärgert das man die andere vom Markt genommen hatte.
     
    #4
    Macanzie, 24 Februar 2010
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Wenn eine Einphasenpille vom Markt genommen wird, dann gibt es doch meistens identische oder beinahe identische ebenso Einphasenpillen von anderen Herstellern. Kann ich also nicht ganz nachvollziehen, weshalb man deshalb auf eine Zweiphasenpille umsteigt. :ratlos:
     
    #5
    krava, 24 Februar 2010
  6. User 95143
    Meistens hier zu finden
    899
    148
    459
    vergeben und glücklich
    Die erste Pillenpackung die ich in der Hand hatte, war eine Belara. Sie war allerdings nur so zum Kennenlernen der Pille. Bekommen habe ich später eine andere. Laut Packungsbeilage ist Belara "eine niedrig dosierte Pille (Mikropille), die neben einem Östrogen (Ethinylestradiol) als Gestagen (...) (Chlormadinonacetat) enthält. Der Rest kurz zusammen gefasst sagt noch das es dem männlichen Hormon, welches für unreine, fettige Haut verantwortlich ist, entgegenwirkt.
    "Die Pille ist bereits seit 35 Jahren auf dem Markt und wurde in dieser zeit stets weiter verbessert."
    Mehr weiß ich leider nicht. Diese Daten habe ich alle aus dem Heftchen, das bei der Packung dabei war.

    :smile:
     
    #6
    User 95143, 25 Februar 2010
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Was für einen Gyn hast du denn?
    Er gibt dir eine Probepackung Belara und verschreibt dir dann eine andere Pille? Warum denn? Die Belara wurde doch gar nicht vom Markt genommen. Oder kamst du mit der nicht klar?

    Bei dem ganzen Wirrwarr würde ich mir schon überlegen, den Arzt zu wechseln. :ratlos:
     
    #7
    krava, 25 Februar 2010
  8. User 95143
    Meistens hier zu finden
    899
    148
    459
    vergeben und glücklich
    Ich hatte an der Pille überlegt bzw. war mir sicher, dass ich sie haben will :grin: . War dann beim FA und um die Pille überhaupt kennen zu lernen (Nebenwirkungen, Wirkungen, Vorteile...) habe ich dann diese Packung bekommen, allerdings ohne Pillen. Sollte erst irgendso ein anderes Mittel gegen Krämpfe bei den Blutungen bekommen, nur leider hätte das dann nicht verhütet. :engel:
    Nachdem ich dann auch meine Mutter "überzeugt" hatte (richtig dagegen war sie nie, nur noch nicht sicher) waren wir wieder beim FA und da habe ich dann die Pille bekommen, die am Besten zu mir passen sollte. (War sie leider nicht. Deswegen noch eine Neue.)
     
    #8
    User 95143, 25 Februar 2010
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Welcher Gyn verschenkt denn leere Pillenpackungen zum Kennenlernen? :ratlos:
    Was soll man so denn kennenlernen????
     
    #9
    krava, 25 Februar 2010
  10. User 95143
    Meistens hier zu finden
    899
    148
    459
    vergeben und glücklich
    Wie geseagt: Nebenwirkungen, Wirkungen, Vorteile... Sie wollte halt nett sein und ich wusste glaube ich zu dem Zeitpunkt noch nicht so viel darüber. Deswegen war ich ja beim FA. Ich sollte halt erst wissen was, wie, und wann ich es schlucke, bevor ich es nehme.
     
    #10
    User 95143, 25 Februar 2010
  11. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Welche Nebenwirkungen man letztlich kriegt und welche nicht merkt man ja aber erst, wenn man die Pille auch schluckt und mit einer leeren Pillenpackung geht das ja schlecht. Und welche Vorteile die Pille bieten kann, merkt man auch erst in der Praxis... Versteh ich also nicht wirklcih, was dein Gyn damit bezwecken wollte.
     
    #11
    krava, 25 Februar 2010
  12. User 95143
    Meistens hier zu finden
    899
    148
    459
    vergeben und glücklich
    Auf so einem Beipackzettel steht aber auch schon so einiges. Und besser als nichts, fand ich es schon.
     
    #12
    User 95143, 25 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pillenfrage
appletree
Aufklärung & Verhütung Forum
7 Mai 2013
6 Antworten
angelgirly1991
Aufklärung & Verhütung Forum
15 Oktober 2012
4 Antworten
Libellchen
Aufklärung & Verhütung Forum
11 September 2012
4 Antworten