Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pillenpause wegem hohen Blutdruck

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Dasmaedl, 10 Juni 2008.

  1. Dasmaedl
    Dasmaedl (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    ich nehme jetzt seit ca. 5 Jahren die Pille Lamnua 20. Vor ca. 1,5 Jahren wurde zu hocher Blutdruck bei mir festgestellt. Aber es hies immer nur, dass ich das beobachten müsste. Mitte April sagte meine Frauenärztin, dass ich evtl. mal einen Mnat mit der Pille aufhören soll, damit sich der Blutdruck wieder einpendelt. Naja habe ich nicht gemacht, weil es eine total Umstellung nach fünf Jahren ist. Vielleicht kennen das ja einige von euch. Naja, vor knapp 6 Wochen hats mich in der Arbeit komplett zerlegt. Ich habe mich gefühlt, als hätte ich nen Dauerrausch und würde Karusell fahren. Bin dann abends zum Arzt, dort hatte ich einen Blutdruck von 180:125, ich wurde sofort mit blutdrucksenkenden Mitteln bombadiert und erstmal außer Gefecht gesetzt ;-)
    Seit diesem Vorfall habe ich aufgehört, mich ungesund zu ernähren, am Wochenende zu rauchen, morgens meinen schwarzen Tee zu trinken und wenn ich Party mache, Cola zu trinken. Mitte Mai habe ich dann mit der Pille aufgehört. Im Großen und ganzen gehts mir besser, wobei der Blutdruck trotzdem manchmal zu hoch ist.

    Ende Mai habe ich von meinem Hausarzt ein 24h Blutdruckmessgerät verpasst bekommen, allerdings ist nach 6h die Batterie leer gewesen und jetzt gibt er nur der Pille die Schuld, weil der Blutdruck in den 6h durchschnittlich bei 130:90 lag. Am nächsten Tag, als ich das Gerät wieder hingebracht habe, lag der Blutdruck aber wieder bei 140:100

    Habt ihr mit sowas Erfahrung? Habt ihr dann endgültig mit der Pille aufgehört oder es erstmal mit einer anderen Sorte probiert. Auf was seit ihr alternativ umgestiegen?


    Viele Grüße
     
    #1
    Dasmaedl, 10 Juni 2008
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ich hab die Pille nach 7 Jahren vor 3 Monaten abgesetzt, weil aufgrund einer anderen Erkrankung mein Blutdruck immer mal wieder ausreißt im Moment und da er bei der FA bei 160/100 lag, hat sie gesagt, sie kann mir die Pille nichtmehr geben. Nicht, weil der Blutdruck durch die Pille kommt, sondern weil sie zusätzlich das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen erhöht.

    Nunja, da somit jegliche hormonelle Verhütung erstmal tabu ist, solange die andere Erkrankung nicht korrekt medikamentös eingestellt ist, nehmen wir jetzt Kondome. Haben auch keine Probleme damit.

    Allerdings solltest du, wenn du das Gefühl hast, dass deine Blutdruckgeschichte noch nicht durch ist, das ganze nochmal abklären lassen. Was für Untersuchungen wurden denn da gemacht?
     
    #2
    User 52655, 10 Juni 2008
  3. Dasmaedl
    Dasmaedl (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für deine schnelle Antwort.

    Der Arzt hat mir blutdrucksenkende Medikamente aufgeschrieben, allerdings nur für vier Wochen, die sind also mittlerweile schon alle. Dann wurden mir 5 Kanülen Blut abgenommen, außerdem wurde mir ein EKG angelegt, da war auch alles in Ordnung. Vor zwei Wochen hatte ich diesen 24h Blutdruck (naja, es waren ja nur sechs) und in zwei Wochen bekomme ich nochmal einen Nierenultraschall, also das volle Programm.

    Habe am Mittwoch erstmal nen Frauenarzttermin und ich werde auch nochmal um den 24h Blutdrucktest fragen, da ich gerade mal 20 bin, weder fettleibig oder sonst was. Ich wiege 60kg, bei einer Größe von 1,66m
     
    #3
    Dasmaedl, 10 Juni 2008
  4. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Naja, mir wurde vom Kardiologen mal gesagt, dass man bei vielen Bluthochdruckpatienten die genaue Ursache nicht findet und dann eben mehr oder weniger symptomal mit blutdrucksenkenden Medikamenten behandelt.

    Warum hat dir der Arzt denn eigentlich nur für 4 Wochen was verschrieben? Normalerweise sollte man solche Medikamente ja schon etwas länger nehmen und vor allem nicht abrupt absetzen (kommt aber wohl auch auf die Doseirung an). Hat er dazu was gesagt?

    Welche Blutwerte wurden denn überprüft, hat das der Arzt dazugesagt?

    Vielleicht können unsere "Forenärzte" sich ja auch nochmal äußern. Ich kenn mich da jetzt auch nicht soo gut aus und kann dir letztlich auch nur sagen, was mir mein Arzt/meine Ärzte gesagt haben und was eben für mich relevant war.
     
    #4
    User 52655, 10 Juni 2008
  5. Dasmaedl
    Dasmaedl (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo, so ich bins mal wieder.

    Die Pille war tatsächlich schuld an meinem hohen Blutdruck, hab sie jetzt im Mai abgesetzt und mache mir jetzt natürlich Gedanken um ein neues Verhütungsmittel, da ich keine Lust habe die nächsten 7-10 Jahre, bis ich mit der Familienplaung beginnen möchte mit Kondomen zu verhüten.
    Ich war bei einer Frauenärztin, die hat gesagt, ich darf nie wieder östrogenhaltige Verhütungsmittel nehmen, daher fallen die Pille, der Ring, das Stäbchen und das Pflaster schonmal weg.

    Sie hat mir die Hormonspirale empfohlen, war natürlich erst etwas kritisch, da ich immer dachte, dass diese nur bei Frauen eingesetzt wird, die bereits Kinder geboren haben. Die Ärztin verneinte das und eine Bekannte, die Chefhebamme einer Klinik ist, verneinte es ebenfalls.

    Allerdings habe ich jetzt einige Links und Meinungen von Personen gelesen bzw. gehört, die mit der Hormonspirale nicht sehr zufrieden sind, da Akne, Übelkeit, Depressionen und Antriebslosigkeit zu einem Alltagsbegleiter geworden sind.

    Habt ihr Erfahrungen mit der Spirale, ich habe nämlich keine Lust 400,00€ dafür zu bezahlen und sie mir dann nach einer Woche wieder entfernen zu lassen, da ich schmal gebaut bin und ich es vor Schmerzen evtl. nicht mehr aushalte.

    Danke für eure Antworten
     
    #5
    Dasmaedl, 30 Juli 2008
  6. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Wenn du ein reines Gestagenpräperat nehmen darfst, wie wäre es dann mit einer Minipille?
    Vorzugsweise die Cerazette, da diese als einzige auch den Eisprung unterdrückt und eine 12h Karrenzzeit hat.

    Ansonsten bliebe noch Kupferspirale (wird aber auch eher nicht für junge Frauen empfohlen), Gynefix, NFP oder Lea/Diaphragma.

    Ich habe ja auch die Pille abgesetzt und wir benutzen seit dem ausschließlich Kondome und ich muss sagen es läuft gut und stört kaum, aber wenns für euch nichts ist, bringt dir das ja wenig :zwinker:
     
    #6
    User 52655, 30 Juli 2008
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    die bluttfettwerte können aber nicht mit der pille zusammenhängen, oder? :schuechte
     
    #7
    User 37284, 30 Juli 2008
  8. User 62847
    User 62847 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    103
    7
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Du meinst einen erhöhten Cholesterinwert? Die Mikropille ist so niedrig dosiert, dass diese den Fettstoffwechsel eigentlich nicht beeinflusst. Früher, als die Kontrazeptiva noch deutlich höher dosiert waren kam es zur Beeinflussung des Fettstoffwechsels. Sollte sich der Cholesterinspiegel sich bei dir erst mit der Pille erhöht haben, solltest du das mal bei deinem Arzt ansprechen. Meiner Meinung nach gibt es da aber heute keine Beeinflussung mehr.
     
    #8
    User 62847, 30 Juli 2008
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    ok, danke :schuechte
    Ja, ich muss in ein paar Wochen wieder zur blutabnahme, weil nicht klar war, woran es liegt. Ich habe auch ne Schilddrüsenunterfunktion, da waren die Werte auch schlecht... vielleicht liegts auch daran.
    Mich hat das jetzt nur mal interessiert, ob das auch mit der Pille zusammenhängen kann.
     
    #9
    User 37284, 30 Juli 2008
  10. haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich hab die Hormonspirale und bin voll und ganz zufrieden.
    Ich habe auch noch keine Kinder und das einsetzen war nicht im entferntesten so schlimm wie man es im Internet zu lesen bekommt.
    Aber das variiert wohl auch von Frau zu Frau.
    Wenn du allerdings schon so negativ an die Sache ran gehst dann wird es vermutlich auch nicht gut gehen.

    Das Stäbchen - Implanon - hat aber auch kein Östrogen, wieso sollst du das nicht nehmen?

    Ich würde die FA wohl auch mal nach der Minipille befragen, ist auch eine gute Vorbereitung falls du später mal das Implanon haben willst. Dann siehst du gleich ob du es evt. vertragen würdest.
     
    #10
    haeschen007, 31 Juli 2008
  11. Dasmaedl
    Dasmaedl (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Dankeschön für eure Antworten.
    Ich hatte mich vielleicht noch nicht genug informiert, allerdings hatte halt meine Frauenärztin gesagt, dass nur die Hormonspirale ohne Östrogene ist, allerdings liest man ja im Internet anderes ;-)

    Ich werde definitiv noch eine 3. Meinung einholen, die erste Frauenärztin hat mir immer wieder die normale Pille verschrieben, und wenn mir die Minipille zusagt, dann denke ich werde ich die nehmen und schauen, ob ich sie vertrage, denn den Hormonring kann ich mir immer einsetzen lassen und da ich nicht vorhabe in den nächsten 7-10 Jahren schwanger zu werden, kann ich locker an die Sache heran gehen.

    Ist denn die östrogenfreie Pille genauso sicher wie die normale Pille?
    Und habe ich auch die Einahmezeiten wie bei der normalen Pille, damit meine ich, ob es ok ist, wenn ich die Pille statt um zehn mal um zwölf nehme?

    Vielen Dank für eure Antworten
     
    #11
    Dasmaedl, 31 Juli 2008
  12. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Bei der Cerazette hast du auch die 12h-Karrenzzeit und sie dürfte ähnlich sicher, wie eine Mikropille sein, da sie auch den Eisprung unterdrückt. Daher habe ich ja zu dieser geraten :zwinker:

    Bei anderen Minipillen hast du nur eine Karrenzzeit von 2-3 h, sie sollte also am besten immer zur selben Zeit eingenommen werden. Der PI liegt hier mit 0,5 - 3 etwas höher, als bei Mikropillen (0,1 – 0,9).
     
    #12
    User 52655, 2 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pillenpause wegem hohen
feline_soul
Aufklärung & Verhütung Forum
7 Juni 2009
5 Antworten
virginsuicide
Aufklärung & Verhütung Forum
29 November 2008
2 Antworten
nanna00
Aufklärung & Verhütung Forum
18 April 2006
13 Antworten
Test