Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pillenwechsel solls bringen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von keep0r, 24 April 2008.

Stichworte:
  1. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Hallo zusammen!
    Ich weiß nicht, obs hier rein passt aber ich versuchs einfach mal...

    Also, meine Freundin hatte seit wir zusammen sind (jetzt 7 Monate) eigentlich noch nie so recht die Lust auf Sex. Am Anfang ging es, klar. Aber da war wahrscheinlich auch noch alles neu und aufregend. Jedenfalls ist das immer schlechter geworden dass ich mich schon freue, wenn wir einmal in der Woche Sex haben.
    Und damit komm ich nicht klar. Das belastet mich wirklich sehr. Sie sagt halt immer, dass sie es nicht so oft brauch und ich das doch verstehen soll. Ich verstehs ja auch. Allerdings sagt sie, dass es ihr doch auch Spaß macht und dass sie es auch will, aber dass sie es halt nicht so oft brauch.

    Gut, jetzt hab ich am Wochenende glaub ich mal gefragt, ob sie denn früher mehr Lust gehabt hätte, als sie die Pille noch nicht bzw. noch nicht so lange nahm. Ja, hatte sie.
    Ok, jedenfalls hab ich ihr dann erzählt, dass das durchaus an der Pille liegen kann und sie sie nicht so recht verträgt.
    Beim durchlesen des Beipackzettels der Pille stellte sich dann heraus, dass sie auch mit anderen dort aufgeführten Nebenwirkungen zu kämpfen hat.

    Jetzt hoffe ich natürlich, dass es nach dem Pllenwechsel besser wird, frage mich aber gleichzeititig, ob das wirklich an der Pille liegt.
    Versteht mich nicht falsch, ich bin ein Mann, habe also noch keine Pille genommen... :zwinker:
    Ich kanns nur nicht so recht verstehen bzw. glauben, dass es so extrem sein soll, dass man sich der Nähe bzw. der Sexualität so verschließt. Ich musste immer den Anfang (ok, nicht immer, aber meistens ca. 98%) machen und selbst dann bin ich noch des öfteren zurückgewiesen worden...

    Ich will es halt verstehen. Wäre schön, wenn mir hier einige dieses Verhalten bestätigen könnten und auch die anschließende Besserung bezeugen könnten, damit ich beruhigt bin... :zwinker:

    Also, schonmal vielen Dank!
     
    #1
    keep0r, 24 April 2008
  2. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Also ja Libidoverlust steht in der PB bei den Nebenwirkungen. Er kommt aber eigtl nicht so oft vor, wie man meint (oder liest :zwinker:).

    Oft wird die eigentliche Ursache nicht gefunden und dann wird es eben auf die Pille geschoben.

    Überlegt also erstmal gemeinsam, was noch der Grund sein kann. Habt ihr Probleme in eurer Beziehung?

    Hatte sie vorher "viele" andere Partner, dass sie das überhaupt so beurteilen kann?

    Vielleicht liegt es wirklich nur an ihrem natürlichen Verlangen? ES gibt ja genug, die auch ohne hormonelle Verhütung weniger Lust haben...

    einfach mal darüber nachdenken :zwinker:


    Um zum Pillenwechsel zurückzukommen: wie lang nimmt sie die Pille schon? Hat sie schon mal gewechselt? Welche nimmt sie?
    Und: was hat sie noch für nebenwirkungen?

    Man sollte eigtl nicht die PB durchlesen und sagen: oh das hab ich und das hab ich und das hab ich auch...

    Versteh mich nicht falsch, die Pille kann schon Nebenwirkungen mit sich bringen (ich bin auch bei meiner 4.), aber nicht an jeder Kleinigkeit ist die Pille daran schuld.

    Wenn sie zu dem Schluss kommt, dass sie gerne wechseln möchte, muss sie sich im klaren sein, dass die Nebenwirkunegn erstens nicht von heute auf morgen verschwinden und dass auch neue hinzukommen können (wobei einen das nicht von einem Wechsel abhalten sollte).
    Dann soll sie zu ihrem FA gehen und einen Wechsel einfach mal ansprechen.
     
    #2
    User 48246, 24 April 2008
  3. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Klar, die Pille kann Ursache oder zumindest Teilursache für sexuelle Unlust sein. Genauso wie für Launenhaftigkeit, depressive Verstimmungen, Hautprobleme, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme etc.Kann. Alles Standardproblemchen, die so ziemlich jede Frau irgendwann mal hat :zwinker:
    Grundsätzlich halte ich nichts davon, die böse Pille für all das verantwortlich zu machen. Die allermeisten der heutigen Präparate sind so niedrig dosiert, dass die Verträglichkeit für die große Mehrheit der Frauen sehr gut ist. Aber ist halt bequem, gleich einen Sündenbock zu haben.... Versteh mich nicht falsch, ich will den Eingriff in den Körper, den diese tägliche Hormongabe darstellt, nicht kleinreden oder verharmlosen. Auch ich mache drei Kreuze, wenn ich sie irgendwann nicht mehr nehmen "muss". Trotzdem denke ich, dass sich viele in was verennen, wenn es um Beurteilung der Nebenwirkungen geht, grade was die "psychischen" betrifft. Nur in Einzelfällen ist wirklich die Pille die alleinige Ursache für Lustlosigkeit.
    Vielleicht bringt ein Wechsel auf ein anderes Präparat oder auf Nuvaring/Pflaster etc. eine Besserung. Víelleicht seid ihr auch mit einer nicht-hormonellen Verhütungsmethode besser bedient. Vielleicht aber auch nciht. Probiert es aus, aber versprecht euch erstmal nicht zu viel davon und seid nicht enttäuscht, wenn sich nichts ändert. Einmal die Woche Sex finde ich zwar nicht viel, aber noch absolut im Rahmen. Zumal du ja schreibst, dass es am Anfang der Beziehung, als noch alles neu und aufregend war, mehr war. Vielleicht fehlt doch was ganz anderes...?!
     
    #3
    Miss_Marple, 24 April 2008
  4. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Na, ihr macht uns ja nicht grad Hoffnung... :frown:

    OAber glaubt mir, ich habe mir wirklich sehr viele Gedanken darüber gemacht, ganz ehrlich. Und sie auch denke ich. Sie hat mir ja gesagt, sie wolle es ändern, aber es hat sich halt nix geändert... Und sie sagte mir ja auch, dass sie früher (als sie die Pille noch nicht nahm) deutlich mehr Lust hatte!

    Zu den anderen Nebenwirkungen: Schmerzen in den Armen, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Trockenheit der Scheide...

    Alles nicht immer, aber doch recht häufig...
     
    #4
    keep0r, 24 April 2008
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Selbst wenn sie weniger Lust auf Sex hat, ihr Bedürfnis nach Nähe und dem ganzen Drumherum sollte ja wenigstens noch da sein, denn mit Sex hat das ja gar nichts zu tun. Wenn sie sich in der Beziehung also auch zurückzieht, dann würde ich eher nach einer anderen Ursache suchen.
    Oder fühlt sie sich evtl. unter Druck gesetzt? Dass sie denkt bei jeder Kuscheleinheit müsste gleich Sex folgen?
    Dass sie dich eben einfach nicht enttäuschen will?

    Du hast Mietzies Frage nicht beantwortet, welche Pille sie nimmt und wie lange schon.

    Bauch- und Kopfschmerzen sind schwer mit der Pille in Verbindung zu bringen, weil die eben auch tausend andere Ursachen haben können. Hat sie in der Pillenpause denn weniger Probleme oder da eben mehr Lust auf Sex?
     
    #5
    krava, 24 April 2008
  6. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Yasminelle seit keine Ahnung wie lange. Würd jetzt mal schätzen so 2-3 Jahre...

    Ich habe keine Ahnung, ob sie in der Pillenpause mehr Lust hat, da sie "es" nicht mag, wenn sie ihre Tage hat... Also kann ich dazu leider nix sagen.

    Ich hoffe einfach mal, dass es bach einem Wechsel besser wird... :flennen:
     
    #6
    keep0r, 24 April 2008
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Das ist ziemlich lange. Hat sie die Probleme denn schon genauso lange? 3 Jahre sind ja ziemlich lange her. Weiß sie, dass es davor wirklich anders war mit der Lust? Hatte sie da denn einen anderen Mann?

    Sie sollte auf jeden Fall mal mit ihrem FA reden.

    Aber geh nicht davon aus, dass sie einfach nur eine andere Pille nehmen muss und plötzlich will sie jeden Tag 5x Sex. Ich weiß ja nicht, wieviel Lust sie früher hatte, aber es spielen soooo viele Faktoren eine Rolle. Die Pille KANN einer sein, aber wohl nicht der Einzige. Kann genauso gut sein, dass deine Freundin irgendein negatives Erlebnis mit Sex verbindet oder vielleicht mit sich selbst, also mit ihrem Körper nicht so zufrieden ist oder was weiß ich. Da gibts viele Spekulationsmöglichkeiten.
    Ich drück euch trotzdem die Daumen, dass ihr das irgendwie in den Griff kriegt.
     
    #7
    krava, 24 April 2008
  8. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ich wil dir ja nicht alle Hoffnung nehmen, aber die Yasminelle ist eh schon eine der niedrigst dosierten Pillen, die in Deutschland zu kriegen ist. Vielleicht hilft ein Wechsel zu einem Präparat mit anderem Gestagen, aber ich würd nicht zu viel drauf geben.
     
    #8
    Miss_Marple, 24 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pillenwechsel solls bringen
Oneboy9870
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 September 2016
34 Antworten
Ichbinanonymyay
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Juni 2015
34 Antworten
bndguy
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Februar 2015
4 Antworten
Test