Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pillenwechsel

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Cobra, 20 Juli 2007.

  1. Cobra
    Gast
    0
    Hallo, meine Freundin hat ihre Pille gewechselt. Ihre alte Pille hat sie ganz normal genommen. als die zu Ende war, ist sie in die Pillenpause gegangen und hat dann am ersten Tag ihrer Blutung (ca. 2 Tage nach der letzten Pilleneinnhame) mit der neuen Pille (Novial) angefangen. Ist Sie nun weiter geschützt oder muss man einige Zeit warten, bis die neue Pille einen "Schutz" aufgebaut hat?

    Danke
     
    #1
    Cobra, 20 Juli 2007
  2. kessy88
    kessy88 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.124
    148
    152
    vergeben und glücklich
    es kommt drauf an, welche Pille sie vorher hatte und ob die höher oder niedriger dosiert war als die neue. je nachdem wechselt man verschieden. wenn sie gewechslet hat, wie es ihr fa gesagt hat, dann sollte alles in ordnung sein. um wirklich sicher zu gehen, dass nix passiert, könnt ihr doch immernoch bei großer unsicherheit einfach ein Kondom benutzen und warten, bis sie 7 pillen eingenommen hat. dann dürfte sie auf alle fälle geschützt sein, wenn sie keine einnahmefehler gemacht hat.
     
    #2
    kessy88, 20 Juli 2007
  3. Cobra
    Gast
    0
    Sie wechselt von Belara auf Novial. Sie hat am Samstag gegen Abend angefangen mit der Novial, würde also heute abend dann die siebte Novial einnehmen.
     
    #3
    Cobra, 20 Juli 2007
  4. Cobra
    Gast
    0
    Also ihr Frauenarzt meinte, sie soll am ersten Tag ihrer Blutung mit der Einnahme der Novial beginnen. Mich irritert das nur etwas, da meines wissens die Novial höher bis gleich dosiert ist wie die Belara und ich dachte man sollte dann normal 7 Tage Pause machen und dann wechseln. Wobei es ja eigentlich kein Problem sein sollte, wenn sie die Belara korrekt zu Ende genommen hat nur eine zwei Tägige Pause zu machen und dann mit der Novial zu beginnen, die Pillenpause verkürzen, sollte ja eigentlich den Verhütungsschutz nicht beeinträchtigen und so hat sie die Pause halt dann von 7 auf 2 Tage verkürzt. Was meint ihr, ist der Schutz nun noch gegeben?
     
    #4
    Cobra, 21 Juli 2007
  5. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Wenn sie am ersten Tag ihrer Blutung auf die neue Pille gewechselt ist, ist der Schutz durchgängig erhalten. Wenn sie so vorgegangen ist, ist die Dosierung egal.
    Probleme gibt es nur dann, wenn man regulär die Pause macht und von einer höher dosierten Pille auf eine niedriger dosierte wechselt.
     
    #5
    User 52655, 21 Juli 2007
  6. Cobra
    Gast
    0
    Ok gut, weil sie hat ja dann zwischen der alten Belara und der neuen Novial zwei tage lang, bis eben die Blutung eingesetzt hat, keine Pille genommen, das macht dann also nichts aus und der schutz bleibt erhalten?
     
    #6
    Cobra, 21 Juli 2007
  7. Cobra
    Gast
    0
    Also auch der Hersteller Organon, der Pille Novial, empfiehlt die alte Pille bis zum Ende des Blisters zu nehmen, dann eine kurze Pillenpause zu machen, bis die Blutung einsetzt und dann mit der Novial zu beginnen. Hat meine Freundin also genau richtig gemacht und bleibt geschützt.
     
    #7
    Cobra, 23 Juli 2007
  8. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Ja, deine Freundin hat es richtig gemacht.

    Ich persönlich würde jedoch 7 Tage zusätzlich Kondome benutzen...

    LG
     
    #8
    Lysanne, 23 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pillenwechsel
CreamyVanilla
Aufklärung & Verhütung Forum
23 April 2016
4 Antworten
anil94
Aufklärung & Verhütung Forum
18 Februar 2016
10 Antworten
bramm97
Aufklärung & Verhütung Forum
14 Februar 2016
4 Antworten
Test