Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Xeviltan
    Xeviltan (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    nicht angegeben
    13 März 2008
    #1

    Pillenwirkung noch gegeben?

    Ich habe eine einfach Frage:
    Folgender Fall - Freundin hat die Pille um 19:30 genommen. Dann hat sie um 22:00 Uhr vom Arzt einen Einlauf bekommen.
    Ist die Wirkung gegeben?
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    13 März 2008
    #2
    Die wievielte Pille war es und warum wurde der Einlauf gemacht?
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    13 März 2008
    #3
    Die wievielte Pille wars und was hat der Einlauf bei ihr bewirkt?
    Durchfall?
     
  • Xeviltan
    Xeviltan (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    163
    101
    0
    nicht angegeben
    13 März 2008
    #4
    :ratlos: Wie was soll er den bewirkten? Ist ja wohl klar, dass man ganz schnell groß auf Klo muss.:tongue:
    Naja sie hatte Verdacht auf Blinddarmentzündung musste deshalb ins Krankenhaus und hat dabei halt en Einlauf bekommen. 10 Minuten später musste sie auf Klo. Also nix wegen Magen oder so.
    Es war übrigens die 4 Pille. In anderen Foren wurde aber schon gesagt, dass es nichts macht, weil der Einlauf nur im Enddarm wirkt und den Dünndarm in dem die Pille aufgenommen wird, in Ruhe gelassen wird.
     
  • EisEngelxx
    EisEngelxx (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 März 2008
    #5
    Wieso hat sie nicht einfach eine nachgenommen? Anscheinend war euch doch bewusst, dass eeventuell die Wirkung herabgesetzt werden konnte
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    13 März 2008
    #6
    Schon klar, aber man bekommt ja nicht ohne Grund nachts um 22 Uhr einen Einlauf und das meinte ich auch.
    4.Pille ist auf jeden Fall die kritischste Woche. Wo der Einlauf nun genau wirkt, das kann DocMagoos verlässlicher beantworten als ich, aber an Stelle deiner Freundin hätte ich einfach eine Pille nachgenommen, um sicher zu gehen.
     
  • Xeviltan
    Xeviltan (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    163
    101
    0
    nicht angegeben
    13 März 2008
    #7
    Ja das ist uns dann erst am nächsten Tag abends in den Sinn gekommen, weil wir an dem Tag erst um 1 Uhr nachts heimgekommen sind und uns um ganz andere Sachen Sorgen gemacht haben.
    Mal angenommen sie hat nicht mehr gewirkt, wie wäre denn jetzt das weitere vorgehen, unter Berücksichtigung das sie seit gestern AB für 5 Tag nehmen muss.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    13 März 2008
    #8
    Relevant wäre dann erstmal die Frage, ob ihr an den 7 Tagen vor ihrem EInlauf Sex hattet. Wenn nein, dann müsst ihr ab sofort während der AB-Einnahme plus 7 Tage danach zusätzlich verhüten.
    Nach den 7 Tagen Nachwirkzeit ist sie dann wieder geschützt.

    Falls ihr vor dem Einlauf Sex hattet und die Pille wirklich nicht gewirkt hat (was ich ja noch nicht weiß), dann könnte es zu einer SS kommen wegen der Überlebenszeit der Spermien.
    In dem Fall solltet ihr dann über die Pille danach nachdenken, wobei die bei der AB-Einnahme im Moment auch nur sehr unzuverlässig wirkt.

    /edit
    Da sie ja jetzt in der ersten Einnahmewoche ist, ist Sex der letzten 7 Tage auch dann kritisch, wenn ihr Einlauf nicht bewirkt hat, dass die 4.Pille nicht wirkt. Weil sie jetzt ja das AB nimmt.
    Also wenn ihr in den letzten 7 Tagen Sex hattet, dann könnte es zu einer SS kommen bzw. gekommen sein und ihr solltet auf jeden Fall nach 19 Tagen einen SST machen.
    PD bringt wie gesagt nicht viel, weil das AB die Wirkung aufheben kann.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    13 März 2008
    #9
    Kann, aber nicht muss.
    Einen Versuch wäre es wert. Jedenfalls besser als nichts zu tun.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    13 März 2008
    #10
    Ja klar kann mans probieren, falls es überhaupt relevant ist.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    13 März 2008
    #11
    Die Sache mit dem Einlauf hat sich eh erledigt, da deine Freundin ein Antibiotikum bekommen hat. Da es sich bei Darmgeschichten oft um fakultative Bakterien handelt, wird ein Breitspektrum-AB oder eins gegen gramnegative Bakterien gegeben. In allen Fällen aber eins, dass die kontrazeptive Wirkung in Frage stellt.

    Ein Einlauf erreicht aber wirklich nur den unteren Teil des Darms. Hier wird die Pille nicht mehr resorbiert. Der Einlauf hätte also keine Probleme gemacht.

    Und was die Sache mit dem Notfallkontrazeptivum angeht, schließe ich mich Nebucula:zwinker: an. Die Wirkstoffe sind sehr hoch, da kommt definitiv etwas an. Denn der enterohepatische Kreislauf wird nicht zu 100% ausser Kraft gesetzt. Obs reicht ist eine andere Frage. Einen Versuch wäre es also Wert, wenn denn überhaupt notwendig.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste