Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

pillenwirkung und antibiotika-prophylaxe vor op

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von feini, 4 Oktober 2006.

Stichworte:
  1. feini
    feini (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    moin zusammen!

    ich kenn mich grad nicht so richtig aus:

    bin am montag ambulant operiert worden (lokalanästhesie) und hab vor der op intravenös eine antibiose (so nannte es die schwester) bekommen.
    gibt es unterschiede zwischen oral eingenommenen antibiotika und intravenös zugeführten oder beeinträchtigen beide die pillenwirkung gleich?
    und wenn die pillenwirkung beeinträchtigt ist: wie lange dauert es, bis der schutz wieder da ist?
    ich hab im internet recherchiert und dort in mehreren medizin-foren die info gefunden, dass der schutz nach 7 richtig eingenommenen pillen wieder gegeben sei. hier wird allerdings immer gesagt, dass man noch eine nachwirkzeit von 10 tagen einplanen muss.

    ich nehme derzeit die pille im langzeitzyklus und wollte eigentlich heute die letzte pille vor der pause nehmen. wenn ich dann wieder anfange (nächsten donnerstag also), wären die 10 tage nachwirkzeit rum. wäre ich dann sofort wieder geschützt?
    wenn es allerdings nach der meinung der doktoren im anderen forum geht, wäre es schlauer, die pause um ein paar tage zu verschieben, um nach den 7 eigenommenen pillen wieder geschützt zu sein.

    was würdet ihr machen?
     
    #1
    feini, 4 Oktober 2006
  2. User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.569
    168
    296
    nicht angegeben
    Antibiotika sind auf zwei Arten problematisch: zum einen stören sie die Darmflora und dadruch den sogenannten enterohepatischen Kreislauf, wobei die Wirkstoffe der Pille mehrmals aus dem Darm rückresorbiert werden. Einige AB beschleunigen zudem den Abbau der Pillenhormone in der Leber, was auch einen Wirkungsverlust bedeuten kann - auch bei intravenöser Gabe.

    Ob du jetzt, wie in letzter Zeit oft empfohlen wird, nur für die nächsten 7 Tage zusätzlich verhütest oder ob du lieber auf Nummer sicher gehst, ist deine Entscheidung.
    Das Risiko, dass nach einer Woche Pille noch was passiert ist gering - aber eben ein bisschen größer als beim klassischen Vorgehen. Wie gesagt - deine Entscheidung :smile:
     
    #2
    User 22419, 4 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten