Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • SAMM
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    101
    0
    nicht angegeben
    24 April 2005
    #1

    Pillenwirkung

    hey hab mal wieder ne frage:

    die antibabypille wirkt doch auf 2 weisen.

    1. soll sie durch hormone den eisprung verhindern, weil eine schwangerschaft vorgetäuscht wird
    2. entwickelt sich ein schleim, der für sperma undurchlässig ist.

    punkt 2 jetzt für meine frage.

    im eingangsbereich der scheide hält sperma doch nicht allzulange, erst wenn es weiter drin ist (liege ihc hier richtig?) wo wirkt dieser schleim, der für sperma undurchlässig ist. bleibt das sperma dann im sauren millieu, wo es eher zu grunde geht :zwinker: oder doch erst tiefer drin, wo die lebensdauer von sperma dann mehrere tage berägt.

    weil dann würde ja eventuell durch die pille indirekt die lebensdauer des spermas in körper der frau heruntergesetzt.

    vielleicht habe ihc ja gerade totalen bull shit erzählt aber dann wäre ich für eine aufklärung sehr dankbar.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Pillenwirkung
    2. pillenwirkung
    3. pillenwirkung
    4. Pillenwirkung
    5. Pille Pillenwirkung
  • darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.038
    121
    1
    nicht angegeben
    24 April 2005
    #2
    also meines wissens (geb allerdings keine garantie für :smile:) wirkt die pille 1. so wie du geschrieben hast das kein eisprung stattfindet und 2. baut sich die schleimhaut der gebärmutter nicht so weit auf das nen ei sich gut einnisten könnte.
    der schleim ist ne normale schutzfunktion vom körper, allerdings nicht gegen sperma sondern gegen krankheitserreger. kurz vorm eisprung wird dieser schleim dann dünner damit spermien hindurchkommen.
     
  • SAMM
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    182
    101
    0
    nicht angegeben
    24 April 2005
    #3
    ja aber es gibt doch auch die minipille, die nur diese schleimbildung als wirkung hat.


    also ich mich würde das inswweit interessieren, dass ich samstag nach gv mit meiner freundin hatte, die die pille nimmt.
    jetzt ist die aber für eine woche weg, und mich würde interessieren, was passiert, wenn sie jetzt die pille vergessen sollte.
    würde dieser besagte schleim (der ja nach meiner meinung durch die pille entsteht) das sperma aufhalten und in einem millieu bewahren, wo sie schnell zu grunde gehen, müsste ich mir ja keinen kopf machen.

    ist des nicht der fall halten die spermien 3/4 tage durch, und könnten bei einer nicht einnahme der pille zur schwangerschaft führen.
     
  • Alvae
    Alvae (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.732
    121
    2
    vergeben und glücklich
    24 April 2005
    #4
    von dem schleim hab ich nie was gehört :ratlos: kenn das eben nur damit, dass die pille dem körper eine schwangerschaft vorgaukelt. wieso sollte sie denn die pille vergessen? spermien können bis zu 6 tagen in der scheide überleben!
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    24 April 2005
    #5
    Die Pille führt auch zu einer Viskositätszunahme des Zervix(Gebärmutterhals)sekrets. (außerdem haben sie noch einen negativen Effekt auf die Motilität der Eileiter)

    Die Spermien können so nicht in die Gebärmutterhöhle aufsteigen.
     
  • SAMM
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    182
    101
    0
    nicht angegeben
    24 April 2005
    #6
    und wo überleben die spermien am längsten ?????

    ach warum sollte sie die pille vergessen.


    kann doch vorkommen.
    kennt jemand vllt. die Toleranzzeit von der Monostep. 12 stunden oder ?
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    24 April 2005
    #7
    ja genau...
     
  • SAMM
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    182
    101
    0
    nicht angegeben
    24 April 2005
    #8
    na ja 12 stunden geht ja.
    aber ausszuschließen, dass sie nicht vllt. doch vergessen wird kann man ja nun nicht.
    und deshalb mache ich mir die gedanken. sonst verhüte ich immer mit kondom, so dass ich hier meinen teil dazu tun kann. so ist MANN quasi machtlos.
    klingt jetzt komisch, aber ihr wisst wie es gemeint ist.

    aber mit meiner schleimthese stehe ich ja schienbar alleine auf weiter flur.
    :zwinker:
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    24 April 2005
    #9
    Nö, das mit dem Schleim ist schon richtig, bloß ist es aus meiner Sicht eher von untergeordneter Bedeutung. Der Hauptmechanismus ist eben die Unterdrückung des Eisprungs und die Veränderung der Gebärmutterschleimhaut, so dass sich keine befruchtete Eizelle einnisten kann, wie schon von den anderen gesagt. Dass sich der Schleim verändert und die Spermien behindert ist wohl nur noch ein zusätzlicher Schutz, um vielleicht noch ein paar Zehntel Prozent mehr Sicherheit zu geben.
     
  • SAMM
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    182
    101
    0
    nicht angegeben
    24 April 2005
    #10
    gut dann versuch ichs noch mal :smile:

    wenn der schleim vorhanden ist, dann wird ja verhindert, dass spermien in die gebärmutter gelangen, und sich somit noch weiter in der scheide befinden.
    dort überleben sie normal ja nur wenige stunden.
    in die gebärmutter wo sie ja bis zu 6 tage überleben können, gelangen sie dann ja nicht.
    folglich müssten alles spermien abgestorben sein, bevor es zu einer befruchtung einer eizelle nach dem eisprung kommen könnte ???
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste