Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pilz! Mitbehandlung?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von KISSa, 10 März 2009.

  1. KISSa
    KISSa (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    Single
    hallo leute,

    tjaa wies ausieht hats mich nun auch zum 1 mal erwischt. hab einen scheidenpilz. nun habe ich eine frage : mitbehandlung bei freund. mein arzt hat mir biofanal tabletten verschrieben, ich habe mir dann noch selbst zusätzlich die dazugehörige creme geholt. wie soll das jetzt bei meinem freund aussehn? soll ich ihm einfach dieselbe creme geben? wie lange muss ER sie nawenden damit nachher kein ping pong effekt entsteht? mein arzt hat zu dem thema iwie nix gesagt :hmm: , is mir dann zuhause eingefallen...
    ich will ihn auf jeden fall mitbehandeln, desswegen frag ich da lieber euch erfahrene forumnutzer ^^..., is nämlich was neues für uns^^, bisher ging da alles pilzfrei :zwinker:...

    dankeschöön LG
     
    #1
    KISSa, 10 März 2009
  2. ülpentülp
    0
    ich kenn es nur so, das der männliche part dann ebenfalls die tabletten nehmen sollte.
    die salbe wird wohl äusserlich angewendet nix bringen *maldenk*.

    im übrigen bin ich erstaunt, das dein doc sich dahingehend nicht geäussert hat - ist eigentlich normal, das beide behandelt werden.

    Gruß
     
    #2
    ülpentülp, 10 März 2009
  3. KISSa
    KISSa (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    248
    101
    0
    Single
    das hat mich auch gerade gewundert! ich glaub ich geh morgen einfach mal vorbei und frag der doc persöhnlich...is mir erlich gesagt auch zu doof, wenn wir dann was falsch machen. *doc in arsch treten will*...

    müssen die partner dann echt die tabletten nehmen? wie solln das aussehn, also ich hab vaginaltabeltten bekommen. was müssen sich den die jungs reinschieben Oo oder sind das normale tabletten? ich dachte ne salbe reicht bei männern...hm...:ratlos:
     
    #3
    KISSa, 10 März 2009
  4. ülpentülp
    0
    männer nehmen die zäpfchen einfach oral .. :-D :wuerg: :zwinker:

    nee - es gibt durchaus auch normale tabletten für sowas. die Pille für den mann quasi.
    es sei denn, der doc hat eine infektion durch den partner ausgeschlossen - dann erübrigt sich das natürlich.

    Gruß
     
    #4
    ülpentülp, 10 März 2009
  5. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    er kann die salbe anwenden, das reicht. die tabletten sind NUR zum einführen bei der frau!!!
     
    #5
    CCFly, 10 März 2009
  6. User 54961
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    103
    8
    vergeben und glücklich
    ülpentülp, ich glaube, du solltest dich erst informieren, was Scheidenpilz überhaupt ist :ratlos:

    @TS dein Partner soll die Salbe benutzen. Wir hatten damals zwei Tuben Salbe bekommen (für jeden eine), und mussten sie solange schmieren, bis die Tube leer war (4 Wochen waren das glaube ich).
     
    #6
    User 54961, 11 März 2009
  7. Delonnor
    Gast
    0
    Jopp... auch er muss schmieren. Das auch unter der Vorhaut (glaube ich). Aber die Salbe sollte er auf jeden Fall nehmen.
    Eigentlich sollte dir dein Arzt aber sowas von sich aus sagen... Bei uns war es zumindest so...
     
    #7
    Delonnor, 11 März 2009
  8. agony
    Gast
    0
    Nein, muss er nicht. Der Pilz, der deine Scheideninfektion hervorruft, ist Candida albicans - das ist ein Hefepilz, der ueberall, auch auf der Haut vorkommt. Dass du eine Infektion davon bekommen hast, hat nichts mit Ansteckung zu tun, sondern mit deiner Scheidenflora, die aus welchen Gruenden auch immer dem Pilz nicht genug entgegenzusetzen gehabt hat. Den Hefepilz wird dein Freund immer auf dem Penis haben, da helfen alle Pillen nichts.

    Ihr solltet allerdings jetzt erst mal nur mit Kondom miteinanderschlafen, bis die Infektion ganz abgeklungen ist, um eine unnoetig hohe Anzahl an Pilzsporen auf dem Penis deines Freundes zu vermeiden, mit denen dann naemlich tatsaechlich eine Wiederansteckung erfolgen koennte. Eine "Ansteckung" des Mannes, die dann eine Wiederansteckung der Frau verursacht, gibt es nicht.
     
    #8
    agony, 12 März 2009
  9. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    und wieso erzählen einem dann frauenärzte was anderes? :grrr_alt:
     
    #9
    CCFly, 12 März 2009
  10. agony
    Gast
    0
    Weil sie im Schnitt vor 25 Jahren studiert haben, als die Lehrmeinung noch eine andere war. Die Zeiten aendern sich. Nur in wenigen bestimmten Faellen muss der Mann mitbehandelt werden.
     
    #10
    agony, 12 März 2009
  11. ülpentülp
    0
    Off-Topic:
    ülpentülp, ich glaube, du solltest dich erst informieren, was Scheidenpilz überhaupt ist


    das habe ich. zwangsläufig. und: es gibt nicht nur einen (pilz) ..
     
    #11
    ülpentülp, 12 März 2009
  12. User 54961
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    103
    8
    vergeben und glücklich

    Entschuldige, aber dem muss ich widersprechen. Es ist nicht der Mann, der Pilzerreger auf seinem Penis trägt (es sei denn er hat sich bei einer Frau infiziert), es ist die Frau, in deren Scheidenmilieu Pilzerreger vorhanden sind (plus dazu im Magen-Darm-Trakt). Und wenn es zu einer Gleichgewichtstörung in der Scheidenflora kommt, vermehrt sich der Pilz und es kommt zu einer Pilzinfektion. Wenn man dann GV ohne Kondom hat, kann es sein dass der Mann sich angesteckt hat und mitbehandelt werden muss.


    ülpentülp, klar gibt es mehrere Pilzarten. Aber hier gehts um Scheidenpilzinfektion, und du hast von "Pille für den mann" geschrieben, was eigentlich was gaaanz anderes ist. Und die Tabletten gegen Pilzinfektion für die Frau sind Scheidenzäpfchen, die man in die Scheide einführen muss und nicht einnehmen.
     
    #12
    User 54961, 12 März 2009
  13. ülpentülp
    0
    das weiß ich. deshalb steht das auch in " .... *tz*
    aber es ist nun mal so, das es infektionen gibt, die bei W mit zäpfchen und bei M mit oraler medikation zu behandeln sind (bei gleichzeitiger behandlung).

    das soll jetzt kein "besserwissezeigefinger" sein: ich bin einige stunden älter als du .. :zwinker:
     
    #13
    ülpentülp, 12 März 2009
  14. agony
    Gast
    0
    nein, das stimmt nicht. der mann kann sich nicht "anstecken", er kann hoechstens kolonisiert sein, sprich eine hoehere anzahl an hefezellen auf dem penis oder wo auch immer haben als sonst. und das geht durch duschen ab, da braucht man keine fungizide creme draufschmieren.

    und wo die candida am ende herkommt, ob vom penis oder vom perineum oder ob sie schon vorher da war - fakt ist, dass es keine "ansteckung" in diesem sinne ist, sondern ein ungleichgewicht im scheidenmilieu der frau, die das wachstum des pilzes erst moeglich macht. candida vermehrt sich auf der penishaut normalerweise nicht, das ist viel zu trocken.
     
    #14
    agony, 13 März 2009
  15. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ich hab auch schon kapseln gegen scheidenpilz genommen, klar wirkt das auch so. aber das ist nur dann sinnvoll, wenn lokal nichts mehr geht. systemisch eingenommen belastet das nämlich den ganzen körper (siehe nebenwirkungen von dem zeug). und es ging hier um scheidenzäpfchen und ne creme. und die reicht in dem fall aus für den mann. da muss er nicht seinen körper belasten, wenn das zeugs vorne am penis klebt.
     
    #15
    CCFly, 13 März 2009
  16. User 54961
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    103
    8
    vergeben und glücklich
    klar geht es mir der Ansteckung. Oder was verstehst du unter "Ansteckung"? :zwinker: Ich verstehe drunter, dass der Penis von dem Pilz befallen wird, der dadrauf überlebt, sich ggf. vermehrt und kann beim Sex wieder an die Frau übertragen werden. Und mit Wasser kann man den Pilz sicherlich nicht abwaschen :ratlos: Wenn es so wäre, müssten die Frauen ja auch keine Creme benutzen.
    Übrigens schreibe ich aus eigener Erfahrung. Mein Freund hatte schon mal eine Pilzinfektion, die er sich von mir geholt hat. Woher hast du deine Informationen?


    ülpentülp, in "" steht es bei mir, weil ich dich zitiert habe :grin: wie dem auch sei, bleibt es dir überlassen, ob du dich über Scheidenpilz genauer informierst oder es auch sein lässt :zwinker: Und was das Alter damit zu tun hat, weiß ich auch nicht. Ich als Frau hatte sicherlich häufiger mit einer Pilzinfektion zu tun als du.
     
    #16
    User 54961, 13 März 2009
  17. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    das ist nun quatsch. weil die frau ja den pilz innen in der vagina hat und da kann sie ihn logischerweise nicht abspülen. außerdem ist innen schleimhaut und außen nicht. in der schleimhaut kann der pilz gut nisten und sich festsetzen (zb auch im mund der sog. soor).
     
    #17
    CCFly, 13 März 2009
  18. User 54961
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    103
    8
    vergeben und glücklich
    Vagina "durchspüllen" geht ja auch. Aber abgesehen von dem Pilz im Inneren (die Zäpfchen wendet man normaleweise eh nur 3 Tage lang an), muss die Frau trotzdem weiterhin außen die Creme anwenden. Und wenn man den Pilz bei einem Mann mit Wasser abwaschen könnte, wieso dann nicht bei einer Frau? Unlogisch, oder? Ich sage nur, dass Männer Vorhaut und nicht immer trocken im Genitalienbereich sind. Dem Pilz reicht es aus, um sich wohl zu fühlen.
     
    #18
    User 54961, 13 März 2009
  19. agony
    Gast
    0
    also erstmal, die infos hab ich aus 6 jahren studium.
    zweitens: man muss unterscheiden zwischen kolonisation und infektion. bei einer kolonisation hat man die zellen auf der haut und sie vermehren sich kaum. das ist das, was jeder von uns auch auf dem arm hat. candida albicans gehoert zur transienten hautflora. dann gibt es die infektion: der pilz vermehrt sich stark, lebt in der schleimhaut der vagina und verursacht natuerlich auch probleme.
    das zweite muss man behandeln, das erste nicht. denn wir haben alle eine bestimmte hautflora, und natuerlich kann man die abwaschen! die anzahl der hautkeime incl. candidazellen reduziert sich beim haendewaschen um 2-3 logstufen. sprich 99% der keime sind nach dem haendewaschen weg, ein paar bleiben. deshalb ist man nach dem haendewaschen auch nicht steril, so wie man menschliche haut ueberhaupt niemals steril kriegt. wenn aber jetzt ein mann mit einer frau schlaeft, die eine scheidenpilzinfektion hat, hat er natuerlich jede menge candida auf der haut. wenn er danach aber duschen geht, ist das wieder auf ein normales mass reduziert.
    in seltenen faellen befaellt candida auch die schleimhaut des penis oder der harnroehre oder sogar normale haut. das passiert aber entweder wenn man wirklich eine riesenmenge zellen irgendwie _in_ die haut bringt, die betroffene hautstelle dauernd feucht ist (z.b. unter der brustumschlagsfalte oder in hautfalten von sehr dicken leuten) oder der patient immungeschaecht ist. kommt vor, ist aber extrem selten. und da ein penis normalerweise relativ trocken ist, man ihn regelmaessig waescht und der traeger ueblicherweise kein HIV hat, gibt es maennliche genitalcandidiasis nur selten. wenn er keine symptome da unten hat, reicht waschen.

    und dass bei der frau keine "scheidenspuelung" (macht man ohnehin nicht) ausreicht ist ja klar, wenn der pilz in der haut lebt, nicht obendrauf.
     
    #19
    agony, 13 März 2009
  20. KISSa
    KISSa (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    248
    101
    0
    Single
    oki danke leute! also ich werde ihm dann einfach mal VORSICHTSHALTBAR die creme besorgen, schaden kanns ja nicht., damit wieder alles in butter is :zwinker:
     
    #20
    KISSa, 17 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pilz Mitbehandlung
Tangerine
Aufklärung & Verhütung Forum
7 Januar 2012
8 Antworten
Magali
Aufklärung & Verhütung Forum
9 Dezember 2011
19 Antworten
Sebbel92x
Aufklärung & Verhütung Forum
30 Juni 2011
2 Antworten
Test