Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.030
    248
    672
    Single
    25 Juli 2010
    #1

    Pinkeln bei Dopingkontrolle

    Im TV sagte kürzlich eine Sportlerin: "Dopingkontrollen sind zwar notwendig, aber demütigend. Da schauen dir wildfremde Leute zwischen die Beine und gucken dir beim Pinkeln zu, sogar bei 14jährigen Mädchen. Und du musst dafür ständig zur Verfügung stehen."

    Angenommen, du könntest Spitzensportler(in) werden. Wäre das ein Grund, lieber Amateursportler zu bleiben? :ratlos:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Pinkeln
    2. Pinkeln
    3. pinkeln
    4. Beim Pinkeln
    5. Männer beim Pinkeln
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    25 Juli 2010
    #2
    Es gibt genügend Leute die bescheissen, also sollte man dadrüber stehn so peinlich das auch sein mag. Ne ich würde auf diese Chance nicht verzichten wenn ich sie bekomme
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.340
    348
    2.218
    Single
    25 Juli 2010
    #3
    Das Pinkeln unter Aufsicht bei Dopingkontrollen wäre jetzt für mich kein Grund, nicht Spitzensportler zu werden... aber andere Regeln der NADA und WADA wären durchaus ein Grund dafür, da sie für Leute, die ihren Sport nicht hauptberuflich betreiben, teilweise mit erheblichen Einschränkungen verbunden sind. (Und in allen möglichen Randsportarten kann nicht mal ein Weltmeister von seinem Sport leben).


    Weiterhin gibt es für mich auch noch viele andere Gründe, warum ich niemals Spitzensportler sein möchte:
    Ich habe z.B. schon aus erster Hand einiges darüber erfahren, wie unzählige talentierte Kinder verheizt und körperlich geschädigt werden, um ein paar Spitzensportler herauszufiltern... und ich habe schon oft genug gesehen, wie manche Trainer und Betreuer im Kinder-Spitzensport mit ihren kleinen Kindern umgehen. - So etwas möchte ich niemals erleben und jedes Kind, das so etwas ertragen muss, tut mir wahnsinnig leid.

    In sofern interessiert mich diese ganze Anti-Doping-Schikane, die ja wenigstens teilweise noch irgendwie sinnvoll ist, überhaupt nicht. Auch ohne das käme der Spitzensport für mich niemals in Frage.
     
  • Catter
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    Es ist kompliziert
    25 Juli 2010
    #4
    Ach laber doch keine scheiße...oO
    dasstimmt nicht. wenn du diesen sport machst gehpört das sicher da zu aber erst aber der Jugend U19 dh bis du 17 bist guckt dir da gar keiner zu!!! und diese doping anforderung werden auch nur unter verdacht gestellt und du muusst wenn du richtig gut bisdst wenn eh nur max 2mal eine probe abgeben... und wenn? ich meine frauen gehen doch auch zum frauen arzt. mit den leuten hast du ja nix zu tun die gucken halt nur ob du was dabei ahst und gucken dir nicht umdeingt beim Pinkeln zu...
     
  • karlhugo
    karlhugo (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    212
    103
    4
    Single
    25 Juli 2010
    #5
    fänd ich zwar wahrscheinlich nicht so prickelnd, aber die tw. üblichen Blutentnahmen, würden mich noch viel mehr stören.
     
  • Ophelia
    Ophelia (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    18
    28
    2
    Es ist kompliziert
    25 Juli 2010
    #6

    Das stimmt nicht, zwei meiner Freundinnen sind Leistungsportlerinnen (eine war schon bei Olympia, die andere Olympia B-Kader ) und die mussten beide vor solch großen Wettkämpfen zum Test, auch wenn kein Verdacht bestand...
    Aber das mit dem Zuschauen stimmt definitiv nicht, sonst hätte sich mindestens eine schon tierisch darüber aufgeregt bei mir :grin:

    Aber trotz allen nervigen Kontrollen und fiesen bösen Trainern haben sies sehr sehr weit gebracht und lassen sich auch nicht von ihrem Weg abbringen.
    (Wäre ich noch in der Lage dazu Leistungssport zu betreiben, wäre das auch kein Hindernis für mich :smile: )
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    5.030
    248
    672
    Single
    25 Juli 2010
    #7
    Aber die Sportlerin (Imke Duplitzer, Fechten, im ZDF-Sportstudio) hat das tatsächlich so gesagt, dass "die dir beim pinkeln zusehen".
     
  • DarkSilver
    Gast
    0
    26 Juli 2010
    #8
    zusehen?

    "Körper von den Brustwarzen bis zu den Knieen nicht von Kleidung bedeckt, freie Sicht des Kontrolleurs auf den Körper".... also viel mehr zusehen geht nicht....
     
  • User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.135
    168
    322
    Verlobt
    27 Juli 2010
    #9
    Nein, mein Grund, Amateursportler zu bleiben, ist, dass ich für eine Profikarriere einfach viel zu schlecht bin. :tongue:
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.384
    348
    4.770
    nicht angegeben
    27 Juli 2010
    #10
    Es steht halt jemand (nur vom gleichen Geschlecht natürlich!) daneben und guckt, dass man da nicht irgendwie mit Plastikbeuteln etc. pfuscht. Aber viel genauer gucken die auch nicht hin.

    Ich glaube vielen Leuten ist das nicht peinlich, aber sie können gar nicht pinkeln, wenn ihnen da jemand so zuguckt, deswegen kann sich sowas ziehen.
     
  • solarfighter
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    103
    53
    nicht angegeben
    28 Juli 2010
    #11
    Ist dies, mal nüchtern betrachtet, nicht eine Kleinigkeit, wenn man die anderen Rahmenbedinungen eingehen will?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste