Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Plötzlich Schluss..

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 81102, 1 Juni 2008.

  1. User 81102
    Meistens hier zu finden
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    hallo ihr...

    ich kann nicht mehr. Ich steh vor einem riesen Loch, mir gehts so schlecht...so wahnsinnig schlecht...ich weiß nichtmal wo ich anfangen soll wie ich erklären soll, was passiert ist.
    Ich weiß nur, dass ich nicht klar komme.

    Mein Freund, den ich seit 9 Monaten heiß und innig geliebt habe, hat Donnerstagabend für mich vollkommen überraschend Schluss gemacht. Aus heiterem HImmel mehr oder weniger, ich bin aus allen Wolken gefallen, mein Boden ist weg, mir gehts so schlecht.
    Ich hab seit dem kaum was gegessen oder getrunken, weine bis es nicht mehr geht, seh nichts mehr positives, fühl mich sooo wertlos und ich träum ständig von ihm wo noch alles glücklich war. Wirklich es bringt mich um es kam so plötzlich.

    Wir hatten eine sehr glückliche Beziehung, er 20 ich noch 17, wir haben immer über ALLES reden können waren uns sehr nah es war für uns beide die erste richtige Beziehung wir haben uns geliebt und hatten Tiefen und Höhen wie jedes Paar. Wir hatten viele gemeinsame Erlebnisse und haben Erfahrungen gesammelt...es tut so weh...wir haben so super harmoniert...

    Es war halt so, dass er sich entschieden hatte vor ca. 4 Monaten, seine Ausbildung abzubrechen und zur Bundeswehr zu gehen...weit weg, wir hätten ne Fernbeziehung gehabt. Er geht in 4 Wochen.
    Er hätte auch da studiert und so weiter. Da haben die Probleme angefangen ich war vollkommen fertig, voller Angst dass es nicht klappt ich hab Panik gehabt und viel geweint...er war total zuversichtlich, meinte, das klappt schon, wir packen das..
    weil wr uns ja lieben. Auf der anderen Seite wollte er ansonsten nie drüber reden, er hat kaum drüber nachgedacht hat sich einfach aus Vernunft dafür entschieden...er war halt so, er ist ein Bauchmensch, der spontan entscheidet...bzw. Sorgen und Ängste immer gut verdrängen konnte und nich drüber nachdachte.
    Das hat mich aufgeregt.
    Mit der Zeit aber ging es ich gewöhnte mich an den Gedanken und war zuletzt der Meinung das es schon klappen würde...das es unsere Beziehung vllt auch gut tun würde,sie stärken würde...

    wir haben uns allerdings recht oft gestritten...ich hab das nie als so ernst gesehen und hab nie gemerkt, dass er das so ernst sah. Es ging halt eigentlich immer darum, dass ich aus Angst ihn zu verlieren mir eingeredet hab da wär irgendwas...er guckt andere mehr an...er distanziert sich...er war so komisch...und so weiter. Für mich war das einfach ein verzweifeltes Suchen nach Bestätigung. Er gab sich immer total Mühe mich zu bestätigen, hat sich immer schuldig an allem gefühlt hat immer gesagt er ändert sich. Ich hab nie registriert das er das so ernst sah denn wir hatten vllt für 2 Stunden einen Streit und dann wars gut und wir waren versöhnt.
    Die Streitereien häuften sich etwas weil ich immer angespannter wurde. Mein opa starb, mein Pferd musste verkauft werden und ich hatte Panik vor der Bundeswehr. Aus diesem Grund klammerte ich mehr und unterstellte ihm mehr. Das weiß ich jetzt. Er meinte öfters, das geht so nicht weiter, es hat doch so keinen SInn. Hat aber immer die Schuld bei sich gesehen und das Recht bei mir. Also er hat immer gedacht, er zeigt mir nicht genug wie wichtig ich ihm bin. Es war halt auch so, dass ich ihn so oft es geht sehen wollte, er mich auch aber ab und zu dann auch was mit seinen Freunden machen wollte. Ich war traurig, hab ihn aber natürlich machen lassen hab ihm aber hinterher gleich unterstellt dass er lieber was mit denen macht als mit mir usw...ich weiß ich hab echt viel zu heftig....keine ahnung was. Es war falsch. Aber er hat das nich gesehen er sah nur dass er es falsch macht.
    Trotz allem war die Beziehung glücklich, die STreitereien kamen hin und wieder vor und machten ihn immer hoffnungsloser, ich hab sie bloß nie als so schlimm angesehen weil ich ja im Grunde wusste er liebt MICH.

    am 1.Mai war er mit seinen Jungs unterwegs...Tannen stellen und einem Mädel nen Baum. Er wollte keinen stellen weil ja Schaltjahr und so. Ich wär halt dran und so weiter. Jedenfalls hab ich dann was auf dem Dorfplatz mit Freunden gemacht und ich und er hatten abgesprochen das er hinterher dahin kommt weil ich mir mit ihm und nem guten Freund ein Taxi teilen wollte...er kam und kam nicht, ich rief an und fragte und die waren nochnichmal halb mit der Runde durch. Die Zeit die so ungefähr anvisiert war, zog vorüber und ich war frustierter und wütender. Hab dann nochmal angerufen um halb 2, als die Musik schon aus gemacht wurde und die meisten gingen, war total enttäuscht. Er war mit seinen Kumpels immernoch nich fertig, meinte dann ich solle doch dahin kommen wir könnten von da zusammen nach Hause fahren. ich super stinkig, wir hatten es anders abgesprochen. Er kam lezttendlich dann mit dem Taxi mich abholen sozusagen und meinte es tut ihm Leid.
    Wir hatten sowas öfter, er hielt sein Wort nicht, es tat ihm hinterher immer schrecklich Leid, er machte sich Vorwürfe, aber wirklich geändert hat sich eben nix. Und dann dazu noch dass ich nur meine Gefühle sah und nie erkannte, dass ich ihn total verletze.Ich liebte ihn ja, die schönen Zeiten überwogen und er war auch glücklich. Jedenfalls war ich an dem Abend noch obendrauf enttäuscht weiln ich sicher war, er hat mir keinen Baum gestellt, fährt aber dann mit anderen rum um Quatsch zu machen und lässt mich da allein stehen. Wir hatten zuhaus dann nen riesen Krach, ihm tats nur Leid, ich hab nur geheult...hatte das Gefühl, dass ich ihm nich so wichtig bin. Das ging echt total weit und irgendwann verlor er die Fassung, machgte die Rollos hoch und da stand ein Baum...ihr könnt euch vorstellen wie geschockt ich war. Ich hab noch mehr geheult, klar, er hat sich nciht richtig verhalten, aber auf der anderen Seite hatte ich wieder Gespenster gesehen.
    Der Abend ging dann recht gut aus, wr versöhnten uns unter Tränen und vergaßen den Streit wie die vielen davor.
    An seinem geburtstag dann war alles wunderschön nur am Abend waren wir an nem Fluss mit Freunden grillen und ich fühlte mich mal wieder unsinnig vernachlässigt...er war halt immerschon ein bisschen taktlos, hat sich auch echt angestrengt und ich hab aber immer weiter die Beleidigte gespielt. Jedenfalls haben wir da auch gestritten und er fühlte sich schuldig und meinte so kann es nicht weitergehen. Ich habs aber wiegesagt wieder nicht gesehen.
    Dann hat er irgendwas gesagt in Bezug auf die Bundeswehr, dass mich verletzt hat.Er wollte eigtl sagen, dass er doch nur aus Vernunftgründen dahin geht, hat aber gesagt, selbst wenn ich mit Schlussmachen drohen würde, würde er das machen und die Beziehung dafür riskieren. Ich war so sehr verletzt er hat angefangen zu weinen, was er vorher noch nie tat und es tat ihm so sehr Leid. er meinte es anders doch ich war so verletzt er wusste nicht wie er das wieder gerade biegen sollte iund hat aus lauter angst noch mehr falsch zu sagen nur noch geweint. Ich hab ihn noch nie so erlebt. Das war wohlgemerkt vor 3-4 Wochen...ich wusste auch nicht weiter, denn ich konnte ihms chlecht in den Mund legen, wie er es mir erklären soll. ich war so verletzt...jedenfalls ging das die ganze nacht durch, es war der erste wirklich üble streit...wir wussten beide das erste mal nicht weiter..das erste mal. am nächsten morgen saßen wir am frühstückstisch, er hat einmal sogar da angefangen zu weinen.hinterher meinte er dann er würde schluss machen. es hätte ja keinen sinn mehr er würde mich immer nur enttäuschen und verletzen er wäre nicht gut genug...ich war total geschockt, er wollte schluss machen weil er meinte es wäre besser für MICH.
    Ich trieb ihm das aus, wir versöhnten uns beide totaaal fertig und am weinen. daraufhin war alles so super...am 8.mai dann war 8monatiges er schrieb mir das er mich mehr denn je lieben würde...
    wir haben usn das nur sehr selten gesagt, nur wenn man es absolut durchgehend gefühlt hat
    und er meinte es ernst ich weiß es...daraufhin kamen 2 recht schöne Wochen, wir haben viel unternommen, auch von ihm aus...natürlich. Er hatte zu dem Zeitpunkt dann frei bis zu dem Tag wo er zur Bundeswehr geht...wir haben sehr viel unternommen.
    wir hatten glückliche tage wie die monate vorher auch haben soviel gelacht und geliebt. dann letzte woche freitag waren wir mit nem pärchen weg, samstag hat er mir superviele komplimente gemacht wir haben bei mir gegrillt...sonntag haben wir draußen bälle geworfen, filme geguckt und er meinte noch, wir müssten bald mal mein zimmer umstreichen ich sollte mir ne farbe aussuchen...montag wollte er mich ins kino einladen, abends brachte er mir ne schokolade mit wir verabredeten für samstag (gestern) dass wir uns nen spiel angucken fahren...wir schliefen miteinander. da war es das erste mal das er mir komisch vorkam. ich fragte ihn obs ihm gefallen hätte er kam mir so ein bisschen abwesend vor. er meinte natürlich nicht und klar hats ihm gefallen...wieder ein bisschen beleidigt und ich habs dann gelassen, dachte, ich hätte sowieso nur wieder gespenster gesehen. dienstag sind wir auf ne show gefahren, die hatte ich ihm zum geburtstag geschenkt. es war wirklich sehr schön aber er kam mir wieder irgendwie abwesender vor. wir waren dann zuhaus und ich sprach das an. er war direkt total angenervt total ...er meinte, verdammt nochmal, ich fand den tag schön und so...das er nich verstehen kann dass das jetzt schon wieder irgendwie für mich komisch war...nein er wär nich distanziert gewesen es war alles in ordnung....in wirklichkeit wollte er dann da schluss machen, aber es war schon zu spät, ich lag neben ihm und ich hatte am nächsten tag schule..er hat sich nichts weiter anmerken lassen...mittwoch morgen verabredeten wir uns für donnerstag abend er meinte wir machen uns nen schönen abend er freut sich und so weiter...abends dann holte ich onch mein schlafzeug ab aufm rückweg vom sport und er gab mir nen kuss, wünschte mir viel glück für die klausur...ich wollte gehen, er hielt mich fest und hat mir noch nen kuss gegeben. lächelnd...ich hatte drüber nachgedacht das er mir schon länger nich mehr sagte das er mich liebt, hab aber gedacht ich seh nur gespenster...außerdem vor 3 wochen hat ers ja gesagt und wiegesagt wir sagten das selten...wir zeigten und das eher und ich hatte absolut das gefühl das er mir das zeigte. ich wollte ihn mit so nem hirngespinst nicht schon wieder belasten! dann kam der donnerstag, ich voll gut drauf, freute mich die ganze zeit auf den abend. er kam, gab mir keinen kuss, hatte kein schlafzeug dabei. Ich fragte ihn verwundert, er meinte, wir müssten mal reden. wir gingen in mein zimmer, ich dachte mir noch nix. kaum waren wir drin, sagte er er mache schluss. der grund sei er könne mir nich soviel geben wie ich wollen würde, das hätte schon immer zu streitereien geführt, es ginge so nich weiter er sieht keinen sinn mehr. wenn er wegginge würde es nur noch schlimmer werden, wir würden das nich mehr schaffen, er wolle schluss machen. ich hielt es erst für einen schlechten scherz ich konnte nich mehr ich konnte es nich fassen...ich akzeptierte es nicht und erst auf mehrmaliges drängen hin gestand er, ohne mihc ein einziges mal anschauen zu können, die gefühle seien weggegangen. ich fragte warum und er meinte wegen der Streitereien es habe doch keinen Sinn mehr. Er liebe mich nicht mehr. Das hat mich soooo umgehauen. er ging dann.

    Ich hab abends mit seinem guten Kumpel telefoniert, der wusste von nix, Flo hatte mit niemandem drüber geredet. Der Kumpel kam her und fuhr später zu Flo...und der hat sich mehr oder weniger betrunken war aber immernoch auf seinem Standpunkt, meinte, die Gefühle seien so schleichend weggangen, er habe es nicht bemerkt, wolle es incht wahrhaben, es gab Höhen und Tiefen, doch die Höhen hätten ihn am Ende nicht mehr überzeugt.
    Und er meinte, es hätte eh keinen Sinn, wegen der Bundeswehr.

    Ich bin so kaputt...ich kann nicht mehr mir gehts so schlecht. Gestern abend war ich mit Freunden unterwegs, ich wollte auf nhe Party, rief Phil (den Kumpel) aber an und fragte ob die auch da seien. Ja Flo sei auch da...ich fragte wie es ihm ginge und Phil meinte, er käme soweit ganz gut zurecht, er sei natürlich aufgewühlt und er würde sich durchgehend ablenken...und das er anfangs nich mehr mit mir reden wollte aber nach zureden dann zustimmte, dass es besser sei nochmal mt mir zu reden. Das er halt Zeit braucht um nochmal nachzudenken und dann mit mir reden wollen würde...aber nich um die ENtscheidung zu überdenken sondern wahrscheinlich eher nach nem bisschen Abstand nochmal reden einfach. Es tut so weh!!!!!!!!
    Ich kann das nich glauben!!!!!
    Er hat es seit Dienstag gewusst und sich Mittwoch noch so verstellt! Mich noch geküsst! Und ich kann nich glauben, dass der Mensch, den ich liebe, der mir zur absoluten Stütze wurde im letzten 3/4 Jahr, mit dem ich so geliebt und gelitten habe...dass der jetzt einfach aufgibt, die Gefühle innerhalb von 3 Wochen schwanden, mich vor vollendete Tatsachen stellt und jetzt in der Lage ist feiern zu gehen auf ner Party..

    ich hab heut morgen die ganze Zeit gedacht, es sei nur um abzulenken aber das er ja bedrückt sein müsse..meinte phil ja auch,er sei aufgewühlt. Aber eben schrieb mich ne Freundin an die auch da war...sie hat Flo gefragt, wo ich denn sei und er meinte es sei Schluss. Weil die Gefühle nich mehr so da gewesen seien.
    Und sie meinte, dass er wirklich so klnag, dass es besser so sei und das er eher befreit und fröhlich gewesen sei. Halt normal. Aber nicht irgendwie trotzdem unglücklich...

    ich kanns nich fassen es passt wirklich nich zu ihm. Er KANN das nich so verloren haben er hat nix gezeigt. NIX. Mit mir noch Pläne fürs Wochenende gemacht...niemandem was erzählt. Es geht mir so dreckig...
    mein Herz sagt mir dass er das nich is. Er liebte mich vor 3 Wochen noch ohne Ende, hat vorher bitterlich geweint weil er wegen mir Schluss machen wollte. Und jetzt kam er so ruhig und kontrolliert herein in mien Zimmer und machte einfach nen Schlussstrich. Wir haben nich mehr geredet, das tut so weh...er meinte nur am Donnerstag noch dass er siet ner Woche drüber nahcgedacht hätte...es sei besser für uns beide. Es hätte ja keinen Sinn mehr...

    ich denke die ganze Zeit, er muss merken, dass ich ihm fehle. er ist immerhin allein zuhause, hängt den ganzen Tag rum, weil er ja bis zur Bundeswehr frei hat. Bisher hab ich seine Tage ausgefüllt und sie waren bis vor ner Woche auch für ihn sehr glücklich...dachte ich...

    ich kann es nicht glauben...ich hab dem Phil jetzt gesagt das ich erstma nich reden will. weil ich so verletzt und enttäuscht bin, dass flo damit so unerwartet hereinplatzte. aber es tut so weh...ich will ja mit ihm reden, ihn durchschütteln ihm sagen wir haben es bisher auch immer gemeistert. 9 Monate!! und jetzt gibt er auf? total plötzlich ohne sich was anmerken zu lassen? ohne mit jemandem zu reden...aber er war entschlossen und hat es auch gestern abend noch so gesehen, Das es besser so war...

    FALLS er zurückkommt...kann er dann nach 2 Tagen schon merken, dass es die falsche ENtscheidung war? Alle meinen (Eltern, freunde von mir), dass er erstma dahin kommen muss, dass ich ihm tatsächlich fehle...aber das ich vom schlimmsten ausgehen muss...dass er das erst im laufe der zeit merken wird, obs tatsächlich so richtig war und ob die gefühle weg waren...aber er scheint sich das ja wirklic gut überlegt zu haben...alle sagen ich soll ncih anrufen, ihm erstmal abweisend erscheinen...er soll auf mich zukommen...aber es tut so weh.
    ich hab das gefühl ich werde nie darüber hinwegkommen, ich liebe ihn so...

    ja ich weiß es hört sich wirklich schlüssig an, dass es einfach so kam jetzt. aber so war er nicht, und ich hätte es doch ernszthaft gemerkt. kann man sich wirklich so verstellen?
    noch am mittwoch sagen, man freue sich auf donnerstag, auf heile welt machen, vor 4 wochen noch so geweint haben und dann einfach schluss machen ohne kompromisse??????
    phil der mit ihm redete meinte es seien wirklichn die gefühle...auch die freundin meinte, er wirkte überzeugt davon...mein verstand sagt es mir auch, aber mein herz, dass seines so gut kannte, sieht es nicht ein. es ist zerbrochen, mir gehts so übel wie noch nie in mienem leben....der boden ist weg...
    mein vertrauen ist weg...wir haben immer über alles geredet und jetzt geht das nicht mehr ich kann nicht mehr.

    ich kann es nicht glauben. ich weiß das sich alles furchtbar schlüssig anhört, aber ich kanns nicht fassen er war immer der der so litt unter den streitereien, WEIL er mich liebte und verletzt war, dass ich ab und zu zweifelte...es hat ihn zermürbt, ja, das sehe ich, aber kann es nich sein, dass er jetzt kopfmäßig schluss gemacht hat? das er die gefühle nur nich mehr gesehen hat, auch weil er das erste mal richtig über die Bundeswehr nachdachte?????

    Dass er noch merkt dass ich ihm fehle?
    Alle sagen, ich soll Zeit geben, aber natürlich ohne große Hoffnung...aber ich habe Hoffnung...ich kann einfach nciht anders als es nicht hinzunehmen. ich soll zeit geben, dass er erstmal merkt ob die entscheidung richtig war oder nich...
    aber anscheinend war sie das. ja er will nochmal mit mir reden um es zu klären für mich aber es tut so weh.
    ich will ncih nochmal hören dass es tatsächlich von tag auf tag vorbei is und nich mehr ging.
    ich hätte sovieles anders gemacht und er wollte keine chance mehr geben...

    die drei Freunde von uns die das von ihm erfahren haben haben allesamt den Eindruck dass es tatsächlich so is...er meinte er sei sich sicher die Gefühle seien weg. Und er sei sich sicher dass es besser so sei.
    Und ich hänge hier und KANN es nich glauben. ich will das garnich durchdringen lassen mir gehts so schlecht...HILFE:...

    und es will nicht in meinen Kopf rein, dass es so endgültig sein soll. Dass er auf alle, die ihn danach sahen, NICHTMAL bedrückt wirkte!!!!
    Nicht mal das! Und ich weiß doch wie sehr er immer an mir hing und an der Beziehung...und selbst wenn keine Gefühle mehr da sind...er wäre trotzdem traurig, oder??? Es waren 9 verdammte Monate!!!Er sagte vor 3 Wochen noch ich sei seine erste große Liebe...

    man muss noch dazu sagen, dass er gefühle nie gut zeigen konnte.
    er hat nichma geweint, als sein vater starb,er meinte das wär halt einfach so gekommen...er hat geweint, asl sein hund starb, aber als wir was unternahmen, konnte er sich so ablenken, dass er nich mehr bedrückt war.
    und jetzt wirkt er total kontrolliert und als ob ihn das kaum mitnehmen würde...klar es halt noch aufgewühlt aber er is so befreit meien die anderen...so ruhig jetzt weil er weiß es is besser so...es tut SO WEH.
     
    #1
    User 81102, 1 Juni 2008
  2. 10010110
    Benutzer gesperrt
    62
    0
    0
    nicht angegeben
    Mein Mitgefühl ist dir sicher. Wir haben alle mal jemanden verloren, den wir geliebt haben. Und du willst es vielleicht nicht hören oder mir nicht glauben wollen, aber: Das wird schon wieder. Ich kann dir mal aus meiner Erfahrung sagen, dass es sogar gut ist, so eine (oder mehrere) Trennung(en) mal durch zu machen, denn am Ende ist jede Erfahrung eine positive, nämlich in der Hinsicht, dass man dadurch lernt, mit unangenehmen Dingen um zu gehen und man lernt viel für sich selbst und weiß mit … ich sag’ mal 23 oder so … wirklich genauer, was man für einen Menschen an seiner Seite haben will.

    Die erste Zeit ist immer schwierig, aber du musst da jetzt durch. Umgib’ dich mit netten Menschen, die dich ablenken und… naja, meine Oma hat immer gesagt: „Wenn du heiratest, ist alles wieder gut.“
     
    #2
    10010110, 1 Juni 2008
  3. User 81102
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    Im moment hab ich ne Wut das gibts nicht.
    Und sie hilft mir!!
    Aber das wird vermutlich auch wieder in totale Verzweiflung umschlagen...jetzt gerade denke ich mir...

    wenn er mich nicht mehr will, hat er halt Pech gehabt. Soll er jetzt erstmal sehen wie das ohne mich ist.
    Ich jedenfalls werd jetzt versuchen stolz zu sein und weiterzu powern...das ist die beste Lösung.
    a) um ihn zurück zu bekommen! Er sieht, was er an mir verloren hat und wird insbesondere wenn er beim Bund ist sehen, dass was fehlt...
    b) wenn er nicht zurück kommt, hab ich bis dahin wenigstens darauf hingearbeitet, wieder selbstständig zu werden.

    Das Leben geht weiter so seh ich das zumindest im moment...
    das ist zwar nur gerade die erste Wut und ich muss ja erstmal in den Alltag hineinkommen jetzt (alle Freunde sehen, alles ohne ihn machen) und auch ICH seh jetzt erst wie das ohne ihn ist...

    aber ich weiß so wenigstens, dass ich ihn damit überrasche weil er garantiert nicht damit rechnet, dass ich jetzt so stark bin. er muss ja nicht wissen dass ich mehr oder weniger "so tue".

    hab auch gesagt ich will erstma nicht mehr reden, dafür hat er zu großen mist gebaut und dafür bin ich zu wütend.
    ich find das klingt gut.
    Denn im moment tut er bei ALLEN so, als wärs das beste und es würd ihm gut dabei gehen.
    Selbst wenn er keine Gefühle mehr hatte...nach 9 Monaten ne plötzliche Trennung, das MUSS jedem aufs Gewissen drücken...
    wenn er so tut tu ich auch so und damit schock ich ihn das weiß ich. Weil ich nie so war in der Beziehung und das war mein Fehler irgendwo. Ich war zu sehr verfügbar, zu sehr da...er musste kaum was machen um mich zu gewinnen. Klar, die STreitereien...aber er war sich trotzdem immer sicher, dass ich bleib...so denk ich mir das zumindest schon.

    Er WIRD auch in ein Loch fallen, auch wenns vielleicht kleiner ist als meins und er da schnell herauskommt. Aber das Loch wird kommen und wenn er jetzt von allen Seiten hört, wie ich mich grad am steigern bin und das ich wütend bin und ich ihn garnicht mehr haben WILL (natürlich nicht wahr), dann wird IHN das auch verletzen...er erwartet nach 9 monaten ja auch was andres.
    Nun er hat Schluss gemacht, dann werd ich ihm jetzt auch sofort die Konsequenzen zeigen...

    obs was bringt ist ja nicht sicher aber so gehts mir zumindest im moment besser...ich denk ich bekomm bald wieder nen Einsturz und würd am liebsten sofort hin aber irgendwo hab ICH auch meinen Wert...!!

    Er hat nunmal sehr unfair Schluss gemacht, geschauspielert obwohl er schon entschieden hatte. Ich habe ein recht darauf, verletzt zu sein aber gleichzeitig auch zu denken, dass er mir nun auch am Arsch vorbei gehen kann.

    Ich weiß im moment sagt es sich für mich so leicht...
    aber ich hab das Gefühl, dass es so wenn überhaupt der einzige und beste weg ist. Sowohl in die Richtung dass er zurückkommen könnte und auch in die Richtung, dass ich mich selbst wieder finde.
    So oder so ist es das beste.

    Hinterherlaufen bringt nichts er würd ja so auch garnicht sehen was er da verloren hat...ich wäre theoretisch immer da, FALLS er sich umentscheiden sollte...vor allem würd ich ihn nur unter Druck setzen und jetzt im moment hat er eh noch nicht gesehen, was das für Folgen hat ohne mich zu leben. Er lenkt sich nur ab, es ist nicht lange her und er MUSS noch überzeugt sein, sonst hätte er seine Entscheidung nich so klar fällen können.

    ich zeig ihm jetzt erstmal, dass ich stark bin und dass er so nicht mit mir umgehen kann.

    Er meinte ja, ER überlegt sich, wann er dann mit mir redet, halt dann, wenn ER soweit ist.
    Als ob. Ich hab da wohl das größte Wörtchen mitzureden, ICH bin die verletzte und muss schauen, WANN ich ihn wieder sehen möchte.

    Achja, und selbst WENN das der schlechteste WEg wäre...
    ICH will meinen Stolz zurück!!
    So oder so.
    Wenn ich ihm nur hinterherlaufe...und er kommt zurück...wird die Beziehung nicht besser. Weil ich dann immer in Angst lebe und er mir nicht beweisen musste das es klappen kann. Wenn er nicht zurück kommt wird das nur noch mehr weh tun.
    Wenn ich ihm die kalte Schulter zeige, und da hab ich das Recht zu, und er will zurück, dann muss er erstma was dafür tun und damit erhöht sich die Chance, dass es noch was werden könnte. Wenn er nicht zurückkommt, hab ich währenddessen wenigstens ein bisschen mien Leben wieder bekommen auch wenn ich genau genommen ja nur so "tue"...trotzdem bin ich dann unter Leute gegangen und hab es ausgehalten, mich von ihm fernzuhalten.

    Also WENN überhaupt ist der zweite Weg der einzig wahre...ich muss da so oder so jetzt durch.
     
    #3
    User 81102, 1 Juni 2008
  4. User 81102
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    hab mir grad gedacht, dass ich es noch bis nächsten sonntag packen muss...dass ich ihn dann bete, zu mir zu kommen, dass wir spazieren gehen und nochmal über alles reden.

    oh gott...ich halts nich so lang aus, aber ich muss so lang wie möglich eben durchhalten...
    und wenn ich ihn dann sehe wirds nochmal richtig übel. aber es geht nicht anders...
     
    #4
    User 81102, 1 Juni 2008
  5. Billy Fresh
    Benutzer gesperrt
    123
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich finde echt scheiße von dein freund das er dich im stich gelassen hat außerdem soll er mal lernen für immer treu bleiben bis zum tod das nenne ich TRUE LOVE!!!
     
    #5
    Billy Fresh, 1 Juni 2008
  6. User 81102
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    mhm...ich durchlebe ein echtes Wechselbad der Gefühle...

    es geht mir nach wie vor überhaupt nicht gut.
    Ich konnte mich gestern super ablenken, war von morgens an bis abends um halb 9 weg, musste danach was für die Schule machen und und und...ich hoffe, heute klappt das ähnlich.
    Ich frage mich, wie es ihm geht. Wo er doch frei hat und nur zu Hause hängt und niemand da ist. Bis auf abends.
    ER kann sich bestimmt kaum ablenken und denkt sicher viel nach.

    Das, was richtig scheiße ist, sind meine Träume.
    Das ist so hart, jede nacht seit Donnerstagabend träum ich von ihm in unseren glücklichen Zeiten.
    Und wenn ich aufwache...na ihr könnt euch denken, wie es mir dann geht.

    Ich hatte aber auch viel Zeit zum nachdenken und mir ist einiges klar geworden..die Beziehung WAR gegen Ende nicht mehr so wirklich glücklich, wenn ich ehrlich bin, WAR er distanzierter und komischer...wir sind beide nachlässiger geworden.
    Dennoch denke ich, dass wir das hätten packen können. JETZT wüsste ich, wo wir ansetzen müssten, wo das Problem lag...JETZT...
    Auf der anderen Seite weiß ich garnicht, ob ich nochmal eine Beziehung versuchen würde mit ihm.
    Natürlich vermisse ich ihn sowas von, die Zeit mit ihm fehlt hier einfach total, ich vermisse die schönen kleinen Augenblicke, dass jemand an meiner Seite war, der immer da war und mcih unterstützte...dass ich mit ihm eingeschlafen und aufgewacht bin...dass ich nicht alleine war...IHN...
    aber es müsste von ihm aus schon viel passieren, dass ein Neuanfang -überhaupt- nochmal glücklich werden könnte...
    und ich weiß nicht, ob er sich reinhängen würde, selbst wenn er merkt, dass er mich doch noch liebt...

    ich weiß auch nicht, wie das jetzt weitergeht.
    Ich brauche ein abschließendes Gespräch, sonst kann ich es nicht abarbeiten und irgendwann "ad acta" legen.
    Das geht einfach nicht, weil soviele Fragen da sind und sovieles, was ich an IHN loswerden will.
    Auf der anderen Seite hab ich riesig Angst vor unserer Begegnung...es wird bei mir alles aufgerissen, ich mein, ich HAB ja jetzt solang ich will die Distanz, ihn nicht zu sehen oder zu hören.
    Bei einem Treffen wird er aber wieder REAL und die Zeit mit ihm kommt wieder hoch...
    aber vielleicht ist das dann der letzte Schmerz und es kann endgültig bergauf gehen? Ich weiß es nicht...

    ich weiß es einfach nicht.

    Neuester Standpunkt: ich vermisse nicht ihn, sondern den Flo, der mich liebte...und die Zeit, bevor wir uns beide hängen ließen und die Beziehung nicht mehr so lief...
    und ich vermisse, überhaupt jemanden zu haben.

    Natürlich sagen immer alle, dass man auch neu lieben lernt, dass man oft sogar feststellt, dass man noch mehr lieben kann..
    aber ich liebe ihn seit letztem Sommer, dass muss sich erstmal abstellen... :'(
     
    #6
    User 81102, 3 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Plötzlich Schluss
Young Boy
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 August 2016
3 Antworten
Cupcake1000
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 August 2016
39 Antworten
wanda851
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 April 2015
5 Antworten