Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Plastik Existenz?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von timeWITHOUTyou, 29 April 2005.

  1. ...
    Jeden Tag die selbe Leier.
    Aufstehen, man ist tot müde und kommt langsam aus dem Bett gekorchen.
    Wenn es nach einem ginge würde die Schule erst um 10:00Uhr beginnen.
    Gezwungen Aufzustehen stolpert man über sein Chaos im Zimmer und ist sich bewusst, das dieses so Inaktzeptabel für seine Elts ist.
    Entweder man ist einer von der starken Sorte und geht duschen oder man wäscht sich putz Zähnchen und sucht seine Kleidung für heute aus.
    Hmm wieder die Schwarze BaggyPants von gestern oder nehm ich die dunkel Braune Cord hose.
    Egal schon 7:15Uhr.
    Computer anmachen um Musik zu hören? Lohnt sich nicht.
    Ab in dei Küche, begegnet man seinen Elts die schon wieder seit 6UHr auf sind.
    Guten Morgen, kommt noch gemuffelt herraus und man steht vor der Entscheidung zu Frühstücken oder sich Brot mit zunehmen.
    Arrrg schon 7:20 noch 10 mins.
    Zack eine Scheibe eingepackt, wird wohl reichen sind ja nur 8 Stunden heute. :what:
    Schnell was zu trinken eingepackt gehts auch schon los zur Schule.
    Tschüüüüssss, bin um halb 4 wieder da, während man diese Worte auspricht wird doch einem erneut bewusst was einem bevorsteht.
    Ein 8 Stunden Tag.
    Soviele Doppelstunden auf einen haufen und dann noch deine absoluten Nullpunkt fächer.
    Urgs, das ist scheiße.
    Man schleppt sich hin, hungert sich einen ab, weil man nur ein Brot eingepackt hat und würgt sich den mist aus dem Unterricht rein.
    Letzten 2 Stunden, die wollen einfach nicht vorbei gehen.
    Man fühlt sich gefangen.
    10 Minuten vor Schluss endlich geschafft, doch dann...

    ... Hausaufgaben (boa wie scheiße ist das denn?!)
    Nicht zu wenig weil man hat ja schon um 3 Uhr Schluss da kann man ja noch was machen.
    Voll gepackt mit tollen Sachen, pilgert man hungrig nach hause und nimmt sich nen happen irgentwas, hauptsache befriedigt den hunger für kurze Zeit.

    Halb 4 zuhause und zack zack Pinkeln, Schule vergessen und genüßlich seine Sachen in die Ecke werfen.
    Ab ins Chaos und aufs Bett gehüpft.
    Der Tag äusserst anstrengend und man kompensiert mit einer guten Stunde schlaf den Stress.
    Rehabilitieren.
    Uff schon 5 Uhr, man steht auf und setzt sich zunächst an den Computer surft bissl hier, bissl da.
    Nebenbei Musik am start und fleißig am Posten.
    6 Uhr, immer noch nichts gescheites gegessen und im Zimmer Chaos versunken.
    "Mach ich morgen", kk :smile:.

    Entweder man ist einer von der Sorte die es schafft, sofort die Hausaufgaben zu machen, oder man gehört der Gruppe der meißten Menschen an und schiebt es erstmal auf 7-8 Uhr abends.
    Hausaufgaben gemacht und der Tag vorbei.
    Abends liegste im Bett, immernoch nichts gescheites im Magen und hoffst einfach das dieser scheiß Tag vorbei geht und er nicht wieder kehrt.

    Der nächste Morgen verläuft ganz gut, doch dann steht man auf...
    Ja ! Der selbe scheiß nochmal juhhhhhhuuuu.


    So siehts atm bei mir aus, ich habe so das eintönige Scheiß RL atm.
    Ich kann nicht um 6 zu meinen Freunden, weil die auch nur vorm Comp. sitzen oder diese zuweit weg wohnen.
    Es lohnt sich also nicht das Haus zu verlassen.

    Ich weiß nicht was ich da machen soll.
    Immer das selbe, immer das selbe und immer das selbe.

    Aufstehen -> Schule -> Schlafen -> Comp. -> Hausaufgaben -> Schlafen.

    Ich möchte gerne wissen wie das bei euch aussieht was ihr macht um der täglichen einöde zu entfliehen?
    Ich meine es ist doch kaum möglich als Oberstufenschüler was anderes zu machen.+
    Manchmal kommt noch das gemecker von Mam' dazu die meint du seihst total Faul und würdest nichts tun.
    "Schule ist mein Job ich muss da sauviel lernen mitkriegen etc."
    "Jaaaa klar, ich wäre froh wieder in der Schule zu sein"
    "Mama, du sitzt nen ganzen Tag zuhause hast unendlich freiheiten und ausserdem ist Realschule was anderes als Oberstufe.
    Oberstufe ist schwer und es ist ein Job, der täglich mind. 8 Stunden mit Hausaufgaben in anspruch nimmt."
    "Jaaaaaa du bist nur zu Faul, das ist alles. Und nu' ab Abwaschen"
    *Autsch* ganz Klasse aktion 10 Punkte.

    Respektieren eure Eltern Oberstufe auch nicht als Beruf?
    Ich meine das ist die höchste Bildungstufe in dem Alter die man machen kann.
    Das ist schon total hart.

    Man freut sich Tag für Tag einfach aufs Wochenende und Ferien.
    Wobei das Wochenende nur Freitag und Samstag ist, am Sonntag muss man ja für Klausuren pauken etc...

    Ich frage mich ernsthaft wo da Leben drin ist?
    Immer das selbe, nichts ändert sich ein ganzes Jahr lang und dannach beginnt der scheiß von vorne.
    Ich fühle mich irgentwie um meine Lebenszeit betrogen und verarscht von meinen Eltern und Lehrern.

    Nicht das der Unterricht so hart ist, aber wenn man jedentag den selben scheiß Tag hat, wo isn da der Reiz ?!
    Ich denke jedentag darüber nach ob sich das lohnt aufzustehen.

    Man hat dann auch noch bei meinem Glück eine Mädchen dominierende Klasse, sprich 3 Jungs der Rest weibsvolk.
    Nicht das ich was gegen Mädchen hätte, aber bei mir in der Klasse nur lästernde Streber, die einen eh nie verstehen, weil diese Mädchen einfach zu dumm sind zu peilen, das ein Leben nicht nur aus Schule besteht.
    In Fächern wie Religion, offenbart sich deren komplette dähmlichkeit.
    Bei der Frage was ist Leben für dich kommen schon die ersten klopper.
    "Karriere, Geld, Gut aussehenden Mann und keine Kinder plz".
    "Was ist das denn für ne Einstellung?"
    "Ach Patrick, du hast eh kein Plan vom Leben also halt dich daraus, du hast ja keine Ziele im Leben" - mit zickigem unterton gespickt.
    "Ja ne ist klar..."
    Dann versuch ich zu erklären, dass ein Leben kein schema ist, sondern Schicksal mit vielen Ereignissen und Erlebnissen.
    Es gibt keine Norm darfür wie man richtig lebt.
    Leben heißt Bewusstsein für Umwelt und allem drumherum.
    Karriere ist doch nicht das einzige auf das man hinarbeiten sollte.
    Mit 60 haste dann viel Geld, und?!
    Was haste erlebt? NICHTS!

    Ich bekomme keine Antwort und die weibsen fangen an zu lästern.

    Was soll das?
    Für mich sind das keine Mädchen/Damen sondern Figuren eines Komplexen Zyklus.
    So art Barbie, die einfach nur Plastik ist.

    Nach knapp 80 Jahren stirbt man, wofür?
    Was hat man erreicht?
    Ich meine was will ich mit Karriere und viel Geld?
    wenn ich sterbe bin ich Tod.
    Lieber Spaß, und Freude in die Welt bringen, davon hat man deifinitiv mehr.
    Dann kann man sagen man hat gelebt, wenn man alles ausnutzt, jede chance wahrnimmt etc.

    Aber so plastik artig wie mein Tag aussieht, wüsste ich nicht wo da leben zu finden ist.

    Warum ich noch in die Schule gehe?
    Man ist doch heute gezwungen viel Schule zu machen um auf dem Arbeitsmarkt chancen zu haben.
    Ich meine Arbeiten, wie jeder normale Bürger.
    Je mehr Schulbildung man hat desto mehr kann man erreichen.

    Ich will den Menschen die Augen öffen.
    Geschichte und alle anderen nutzlosen Zeitfüller Fächer, wie Kunst und den Krams, sind doch total affig.
    Mathe zB. wer braucht Polynom Division?
    Lehrt doch einfach mehr was es heißt zu Leben!

    3 Jungs in der Klasse :what:
    Ok einer meiner besten Freunde auch dabei, doch der hat den Glauben/Mut schon verloren und wird nach der 11ten aufhören.
    Er ist ein Vollbluts Zocker mit enormer Intelligez nur diese Eintönigkeit in der Schule kotzt ihn an.

    Wenn er weg ist habe ich nur sonen kleine Schnecke in der Klasse.
    Einen einschleimer, egal warum es geht er hinterlässt bei allen ein schleimspur.
    Er ist so der typus von Mensch der zu Hitlers Zeiten einfach nicht nachdenkt, sondern einfach mitmacht.
    Er lebt einfach nur vor sich hin.
    Ich würd mal sagen, wenn er sterben würde, wäre die Welt um einen Menschen ärmer.
    Er hat null Plan von Realität und versucht sein bestmögliches um bei den Streberinnen paar "goodies" zu sammeln.
    Es klappt bei ihm ganz gut, da er vom plastik feeling gut zu ihnen passen würde.

    Wenn mein Freund nach der 11ten weg ist was soll ich dann machen?
    Entweder ich versuch mein Bestes als Einzelkämpfer und pack die restlichen 2 Jahre mit einer Klasse die nur existiert damit etwas existiert.
    Ich meine was hat man von einer Plastik Existenz?
    Irgentwie doch nichts oder?
    Oder ich werde der passende Ken und verstelle mich einfach und lass mich auf das Niveau hoch von diesen Strebern.

    Ich bin eher einer der auch mal verrückte Sachen macht und ich glaube schon sagen zu können das ich ein Individuum bin.
    Ich bin mir Bewusst was ich mache und versuche mich durchzuschlagen und mein kleines Leben (bin 17 Jahre) so zu gestallten, um möglichst viel zu erleben.

    Bei einer Urlaubsfrage in der Klasse, wo man am liebsten Urlaub machen möchte, gehts dann einfach weiter mit der Plastik Existenz.

    ... Ich hab nen 4 Sterne Hotel in Creta gebucht und dort bin ich dann für 2 Wochen...

    ...Ich fliege in die USA um dort bissl zu shopen und Hollywood zu besuchen...

    ...Ich fahre mit meinen Eltern nach Paris Louvre und so angucken...

    Ähmm ok ihr seid Tourismus Opfer, denk ich mir.
    Was will man mit nem 4 Sterne Hotel?
    Da erlebt man nicht halbsoviel wie wenn man mal einfach Zelten geht mit paar Freunden.

    Mein Statement:

    ...Ich habe kaum Geld, wenn ich bisschen welches haben würde, würde ich nach Afrika reisen und dort mich anzupassen, sprich so zu leben wie die einwohner das auch tun. Vieleicht wenn es möglich wäre zu einer Gast Familie. Am besten aber eine die eher ärmlich als reich ist. Da mir aber kein Geld zur verfügung steht (habe 8 Geschwister und bin der Älteste, kann mir kaum was leisten und habe keine Zeit zu arbeiten während der Schulzeit, Ferien will ich genießen xD) fahre ich mit meinen Besten Freunden zelten an die Nordsee für eine Woche und 6 meiner internet buddies, die ich noch nie gesehen habe kommen mit.
    Ich lerne sie kennen und wir haben zusammen Spaß gemeinsam...

    Ich bekomme das Gefühl das ich ein Freak bin oder ich der dumme bin der kein Plan vom Leben hat.
    Warum sind soviele Menschen so unbewusst?
    Ich mache mir oft gedanken um mein Momentanes Life, was ich ändern muss um Glücklicher zuwerden.
    Ich liege häufig in meinem Bett und schaue draussen in den Himmel, dabei wird mir immer wieder Bewusst wie vergänglich doch das Leben ist.
    EIN LEBEN !!! Nur eins, Zeitlich begrenzt.
    Mit meiner Einstellung bin ich der totale Aussenseiter.
    Obwohl ich eher zu den klügeren im Untericht gehöre, sprich immer so um 9- 11 Punkten in den Fächern, so komm ich mir vor wie der Dümmste.

    Was heißt Leben für euch?

    Beim Sport untericht gehts dann darum was wir als nächstes machen und bei 15 Mädchen kommt dann Schwimmen, Trampulin oder Steperobic raus.
    Urrgs, was soll der Schrott ich meine dann brauch ich auch kaum noch abstimmen, es wird eh nie das gespeilt was wir 2 Jungs wollen.
    Den anderen, Plastik Ken, der schleimt sich ein und ist auf Mädchenseite was den Unterricht betrifft.
    Den Zähl ich eher als Mädchen dazu, weil er eh immer das selbe will wie das Weibsvolk.

    Intelligente Damen find ich klasse ober mit so einer Einstellung muss ich selbst bei der schönsten schönheit anfangen mir an den Kopf zufassen.
    Ich habe bislang keine gefunden die bewusst lebt.
    Wenn ich durch die Straßen gehe mich umgucke, laufen diese Menschen planlos durch die gegend und es passiert immer das selbe.
    Immer der Selbe Zyklus.
    Keine Spannung kein nichts, kein Ereigniss kein Leben.
    Alles Plastik wo man nur hinschaut.

    nen halbes Pfund ausländer die einem übern WEg laufen und nichts besseres zu tun haben, als ey alder haste ne Zigerette oder Feuer.
    Frauen die in die Stadt laufen um schnell noch das schnäppchen ihres Lebens zu machen.
    Etlich leute am Fernseher und in der Stadt nen paar Mütter mit der nächsten Plastik generation am Spielen.

    ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Man was ist das?
    Soo schwer kann es doch nicht sein.
    Ich frage mich echt oft, ob ich mich nicht einfach in den Kreis einfügen soll oder ob mein Idividuelles Rebellieren gegen diese Plastik Existenz the wrong way of Life ist.

    Ich bin aktiv, sportlich und habe 2 Augen mit den ich durch die WElt gehe.
    Meine Freunde haben alle einen Fixpunkt.
    Der eine will Progamer werden, ein anderer prollt sehr gern und der andere geht voll auf Motoräder ab.
    Aber trotzdem komme ich mit ihnen sehr gut klar, weil ich abends wenn ich mit ihnen rede merke der Funken Lebendigkeit ist vorhanden.
    Sie fragen sich zwar nicht die selben Dinge wie ich, aber ich merke das bei denen häufig das Herz zu mir spricht.
    Ich meine ich merke wenn sie mir Sachen erzählen die einfach Gefühlsmäßig ein sehr hohes lvl haben.
    Ob ich an Ausserirdische glaube ist so ein Thema an das ich mich errinnern kann oder was Frauen wollen.
    Sie finden meine Standpunkte sehr gut und machen sich auch viele gedanken dazu.
    Nicht ganz soviel wie ich, aber auch.

    Party Time = Wochenende?
    Japp, am Wochenende immer gerne wech gehen/fahren Menschen kennenlernen flirten und viel Spaß haben.
    Scheiß auf den Kater nächsten morgen.
    Scheiß drauf auf die Pickelgefahr wenn man Schokolade isst.
    Scheiß drauf ob man die Nacht zum Tag macht.

    Plastik Ken und seine Barbies sind zuhause Lernen und ohhja ob ihr es glaubt oder nicht diese gehen auch abends weg, jedoch habe ich das Gefühl, diese gehen nur weg damit sie in der Schule wieder ein läster Thema mehr haben.

    Nach so einem Wochenende bleiben bei mir die guten Sachen hängen und nicht die schlechten.
    Warum sollt ich mitlästern?
    Ob ein Weib was ich "kenne" zumindest aus unserer Stadt mit nem Typen am F**** ist, interessiert mich nicht ein Stück.
    Ihre Sache, und wenn er aussieht wie Helmut Kohl und whayne, haupstache ich finde/habe Spaß mit meinen Leuten.
    Das ist für mich auch der einzige Grund wechzufahren.

    Doch dann kommt am Sonntag wieder die riesen Plastik Tüte die mich durch die Traglöcher in sich saugt und mich zu einem Teil der einöde macht.

    Was haltet ihr davon?
     
    #1
    timeWITHOUTyou, 29 April 2005
  2. Olli242
    Olli242 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    Single
    Kurz und bündig:

    Nichts.
     
    #2
    Olli242, 29 April 2005
  3. Lisi20
    Lisi20 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Krass... Dein Tagesablauf hört sich an wie meiner damals.
    Ich konnte morgens nur aufstehen weil ich wusste, nachmittags erstmal ein schönes Schläfchen zu machen. Freitagabend wurde dann feierlich das WE eingeläutet und ich habe die Schule Schule sein lassen.
    Mit den Hausaufgaben habe ich es nicht so wichtig genommen.
    Vielleicht willst du es nicht hören aber: Im Nachhinein war es zumindest bei mir ne schöne Zeit! Vor allem, als man sich seine Stunden selbst zusammenbasteln konnte und im 13 Schuljahr kaum noch was zu tun hatte..
    Nach dem Abi ging das Feiern erst richtig los und ein Selbstfindungsjahr danach ist ja auch erlaubt.

    Das Dumme ist nur: Hätte ich mich mal auf den Arsch gesetzt, hätte ich jetzt schon einen Studienplatz. Aber das habe ich verdrängt und nun sitze ich da..

    Hätte es nicht gedacht, dass ich es mal sage, aber so beschissen langweilig und öde es auch sein kann, auch wenn du jetzt noch keine Ziele hast, n anständiges Abi schadet nich..
     
    #3
    Lisi20, 29 April 2005
  4. chA
    chA (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    Single
    Oh Mann, da wird einem ja schlecht.. Alles soo deprimierend..
    Mir kommts manchmal genauso vor, das ganze Leben zieht an einem vorbei, und was ist wenn man morgen tot ist? Was hatte ich dann vom Leben?
    Nicht viel. Aber andererseits bringts mir auch nichts, meine Zeit damit zu verschwenden darüber nachzugrübeln.
    Ich mach mir einfach bei Kleinigkeiten im Leben bewusst, dass ich sie genießen soll, mach manchmal idiotische Sachen..
    Aber es ist wirklich schwer, bei diesem Trott sein Leben bewusst zu leben, ich krieg da auch ab und zu voll den Koller..
    Freu dich an den kleinen Dingen im Leben, vielleicht wirds dann besser? Really hope so.
     
    #4
    chA, 29 April 2005
  5. Hast Recht aber wenn man solch einen Tag hat, woran soll man sich da freuen? Es ist wie gesagt jeden Tag das selbe Schemata.

    Das wird aber vorrüber gehen :smile:.
     
    #5
    timeWITHOUTyou, 29 April 2005
  6. chA
    chA (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    Single
    Immerhin schaffst du es noch, positiv zu denken, dann is ja noch nicht alles vorbei :smile:
    Ciao
     
    #6
    chA, 30 April 2005
  7. fully-fledged
    Verbringt hier viel Zeit
    444
    101
    0
    Single
    Ich finde Geschichte einschl. der Erzählweise recht nett. Auch die Idee zu so etwas überhaupt. Schön.
    Allerdings passt es dann doch wohl wenger in die Abteilung der Liebesgedichte, sondern ist wohl eher Off-Topic.
     
    #7
    fully-fledged, 30 April 2005
  8. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Ein von mir sehr geschätzter Prof hat mal gesagt:

    "Rules are there to be broken, but please, learn the rules before you break them."

    17 Jahre ist ein scheiß Alter, das weiß ich, da hat man die letzte große Null-Bock-Phase. Aber ich geb' dir 'nen Tipp: Augen zu und durch. Dein Leben gehört dir und natürlich kannst du damit machen, was du willst. Aber ich persönlich finde, du solltest damit noch ein paar Jahre warten.
     
    #8
    Bakunin, 1 Mai 2005
  9. tinasun
    tinasun (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    Single
    mir gehts och so, ist echt zum heuln! Fühl mit dir mit
     
    #9
    tinasun, 1 Mai 2005
  10. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab jetzt fast 1 Jahr Oberstufe hinter mir, und bis auf das "Klassenproblem" sind unsere Wochentage identisch...

    Einziger Punkt den ich noch habe is meine Karre.
    Wenn mich alles ankotzt dreh ich halt nen paar Ründchen...


    Allerdings versteh ich eins nit.
    wie kann man denn immer in der selben klasse haben?
    ich mein, dass is doch das kurs system...?
     
    #10
    zartbitter, 1 Mai 2005
  11. Ich muss bis 13.te machen, somit befinde ich mich gerade in der 11. Wo es noch nicht in Kurse geteilt ist.
     
    #11
    timeWITHOUTyou, 3 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Plastik Existenz
Moewmoew
Off-Topic-Location Forum
27 Juli 2012
8 Antworten
Test