Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Plastination

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von ProxySurfer, 22 November 2006.

  1. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.941
    198
    652
    Single
    Ihr habt sicher davon gehört, dass in Guben (Brandenburg) Gunter von Hagens ein Plastinarium eingeweiht hat. Dort werden aus toten Menschen anatomische Produkte hergestellt (Skelette, Plastinate, Scheiben des menschlichen Körpers usw.). Das kann man sich alles live ansehen. Und man kann per Vertrag seinen eigenen Körper dafür spenden.

    Würdet ihr euch das ansehen (geöffnet: Fr, Sa, So 10-18 Uhr)?

    Würdet ihr euren Körper spenden? Wenn nicht, was wünschst du dir nach deinem Lebensende?
     
    #1
    ProxySurfer, 22 November 2006
  2. ich war schon vor jahren mal an so einer anstellung in der schweiz, kann mich auch nur noch wage daran erinnern, war aber schon interessant. :zwinker:

    ne ich würde mein körper ned an sowas stiften, körper verkaufen: ja, verschenken: nein.
    wobei es mir auch egal wär was sie nach meinem tod damit anstellen, bin dann eh tot...:zwinker:

    am besten sie hängen mich irgendwo in der stadt auf oder sie sollen mich in den nächsten graben werfen was auch immer...is eh egal.
     
    #2
    Chosylämmchen, 22 November 2006
  3. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Nein, würd ich nicht wollen. Ich war auf der "Körperwelten"-Ausstellung, aber es hat mich zur Hälfte einfach nur abgestoßen (die andere Hälfte von mir war total fasziniert). Ich würd nicht wollen, dass das mit mir gemacht wird.

    Ich hätt am liebsten ein ganz normales Grab. Aber ob ich das kriege, das sollen meine Nachkommen entscheiden, im Endeffekt ist es mir egal. Wenn ich tot bin, interessiert mich das alles eh nicht mehr.
     
    #3
    SottoVoce, 22 November 2006
  4. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Seit kurzem bin ich als Organspender registriert. Ansonsten ist mir bzgl. meines Koerpers so ziemlich alles egal.

    Was die Seele angeht: Ich hoffe mal, dass es kein ewiges Leben nach dem Tod gibt und auch keine Wiedergeburt.
     
    #4
    whitewolf, 22 November 2006
  5. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Anschauen würd ichs mir schon... fand die Körperweltenausstellung auch interessant... aber mich selber dafür hergeben würd ich ned wollen...
    Lieber ein einfaches normales Grab... aber so wie sotto schon gesagt hat das müssen ja dann eh andere entscheiden.
    Aber gegen Organspende hab ich auch nix...
     
    #5
    User 48246, 22 November 2006
  6. glashaus
    Gast
    0
    Organe spenden wenn's wem anders hilft, den Rest verbrennen und die Urne an einem einigermaßen netten Ort unterbringen.
     
    #6
    glashaus, 22 November 2006
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich wuerde mir das aus reinem Interesse halber ansehen. Ich selber bin Organspenderin, wenn ich sterbe sollen meine noch verwendbaren Organe entnommen werden und dann wuensche ich mir ein ganz normales Grab.
     
    #7
    xoxo, 22 November 2006
  8. Asylum82
    Benutzer gesperrt
    370
    0
    1
    vergeben und glücklich
    Urnengrab bzw. anonym.
    Die Körperweltenaustellung find ich irgendwie komisch. Kann mich damit nicht anfreunden, find es abstoßend. Der von Hagens hat für mich etwas an sich was mich an Frankenstein erinnert. Na ja eigentl. sogar mehr an Josef Mengele. :eek: :kopfschue
     
    #8
    Asylum82, 22 November 2006
  9. User 39864
    Sehr bekannt hier
    1.542
    168
    291
    in einer Beziehung
    Von mir soll nach meinem Tod nix mehr übrig bleiben, also verbrennen.
    Der Vergleich mit Josef Mengele ist aber ziemlich krass.
     
    #9
    User 39864, 22 November 2006
  10. DatJulia
    DatJulia (29)
    Benutzer gesperrt
    109
    0
    0
    Single
    Muss man mit der Einstellung nicht mit furchtbarer Angst vor dem Tod leben? Ich glaub zwar auch nicht so Recht an eine unstrebliche Seele, aber zumindest ein bißchen Hoffnung ist da:smile:


    Ich werds mir nicht ansehen und mich auch nicht plastinieren lassen, finde allerdings die Leute, die sich darüber so aufregen, total lächerlich.
     
    #10
    DatJulia, 22 November 2006
  11. LuzDeLaLuna
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    101
    0
    vergeben und glücklich
    mh ich will in ein stinknormales grab
     
    #11
    LuzDeLaLuna, 22 November 2006
  12. Kleine Wolke
    Verbringt hier viel Zeit
    603
    101
    0
    Single

    Würd ich auch so machen oder bevorzugen.
     
    #12
    Kleine Wolke, 22 November 2006
  13. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    nein cih leben mit einer absolut evolutiv und atheistisch/agnostisch begründeten weltanschauung und glaube weder an wiedergebrut noch an ein leben nach dem tod. und trotzdem habe ich keine angst vor dem tode..seit einem unfall wo cih bewustlos war und ich mich auhc an das was während der bewustlosigkeit gewesen ist, mich nicht eriner kann, hab cih keine angst mehr vorm tod. so stelle ich ihn mir vor..dunkel und man emfpindet nichts der geist ist einfach nicht da bw ausgeschaltet.. es sit nicht schlimm...


    Nach meinem Tod ist smir quasi egal was mit mir ist..ein normales grab ist wohl standard und das werd ich denk ich mal auhc bekommen wollen..aber das sit etwas worüber ich mir derzeit nicht weiter tiefe gedanken mache...ich will leben..es geniessen..und stolz auf mich sein können...dann kann cih auhc ruhig sterben wenn meine zeit gekommen ist...ich seh das recht realitätsbewusst...

    lg

    decadence
     
    #13
    Decadence, 22 November 2006
  14. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ne, sowas würde mich gar nicht interessieren...
     
    #14
    User 37284, 22 November 2006
  15. chiquo
    chiquo (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    103
    1
    nicht angegeben
    Ach, packt mich irgendwo hin.
    Wo mein Körper vergammelt ist mir eigentlich egal :zwinker:
     
    #15
    chiquo, 22 November 2006
  16. Zuckerpuppe89
    Verbringt hier viel Zeit
    596
    101
    0
    nicht angegeben
    Will mir auch nen Organspenderausweis zulegen. Den kram brauch ich ja eh nicht emhr wenn ich tot bin. Der Rest von mir kann verbrannt und in ne Urne gepackt werden. Was meine Nachfahren damit machen is mir egal...ob die mich ins Wozi zur Deko stellen oder das Ding verbuddeln. Ich will denen nur nicht noch mehr arbeit mit mir machen.
     
    #16
    Zuckerpuppe89, 22 November 2006
  17. ankchen
    Gast
    0
    ja

    so wenig aufwand und kosten wie möglich, dann wär ich zufrieden
     
    #17
    ankchen, 22 November 2006
  18. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Ich würde mir so eine Ausstellung nur ansehen wenn ich wüsste, dass ALLE Menschen zugestimmt haben.

    Nach meinem Tod... eigentlich egal, das itneressiert mich dann auch nicht mehr. Ich möchte mir einen Organspendeausweis zulegen, dann ist mein Tod wenigstens nutzbringend:zwinker: . Hab nur Angst, dass die mir die Organe entnehmen, obwohl es noch Hoffnung gibt und/oder ich währenddessen und danach im Unterbewusstsein alles mitbekomme und Schmerzen habe. DAS stelle ich mir grauenvoll vor:geknickt: .
     
    #18
    User 50283, 22 November 2006
  19. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Haben sie das denn nicht?

    @topic:
    Ja, finde ich sehr interessant. Ich war auch in der Körperwelten-Ausstellung.

    Meine Organe sollen mal anderen Leuten noch ein angenehmes Leben bescheren. Dann möchte ich allerdings begraben werden.

    Ich kenne ein Ehepaar, die waren beide schon sehr alt, als einer von ihnen Krebs bekommen hat. Daraufhin haben sie gemeinsam beschlossen, sich umzubringen (weil der eine auch nicht mehr ohne den anderen leben wollte) und haben in ihrem Testament festgehalten, dass man sie verbrennen und ihre Asche vermischen soll, damit sie auch im Tod miteinander verbunden sind.
    Das finde ich schön.
     
    #19
    Olga, 22 November 2006
  20. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Ich habe vor einer Weile einen Bericht gelesen (wo, weiss ich allerdings nicht mehr), in dem stand, dass auch Leichen von chinesischen Häftlingen, die exekutiert wurden, verwendet worden waren, und zwar ohne deren Einwilligung. Nun ich weiss nicht was ich davon halten soll..
     
    #20
    User 32843, 22 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test