Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Platonische Freundschaft - gibt es die?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MarcoAusBerlin, 21 Oktober 2006.

  1. MarcoAusBerlin
    Verbringt hier viel Zeit
    300
    101
    0
    Single
    Hallöchen,

    habe gestern mit einem Kumpel und zwei Mädels zusammen gehockt bis es zu dem betitelten Thema kam. Auch wenn ich die beiden nicht so gut kannte, war es eine ungezwungene offene "platonische":zwinker: Disskussion, der Alkohol tat sein übriges. Ansonsten hätte ich wohl nicht so offen über diese Thematik geredet, um mich nich negativ zu outen.

    Nun zur Situation:
    "Ein Mädel und Kerl, welche sich gegenseitig sympathisch/attraktiv finden, gehen gemeinsam aus, aber nicht einmal, sondern regelmäßig"

    Die Mädels meinen, dass kann rein platonisch sein und sie hätten 4-5 FreundE von ihnen mit denen sie das öfter machen (auch welche die überhaupt nicht potentieller Freund-Kanidat seien)

    Wir, mein Kumpel und ich, waren/sind der Meinung das "Mann" etwas sich etwas davon verspricht. Immer! Gut Ausnahmen gibt es auch immer. Aber dass der Prozentsatz derjenigen Männer die im inneren etwas von ihrer Abendbegleitung wollen größer ist, als die derer die das nicht tun.

    Als Hauptargument meinten wir, dass wenn sie nicht in das "Beuteschema" passt, würde es gar nicht zu diesen Dates kommen.

    Spreche da aus eigener Erfahrung, habe ein Mädchen kennengelernt, welche aber nicht mein Typ ist und möchte mich nicht mehr mit ihr treffen, da keine Gefühle da sind. Zeitverschwendung, könnte ja in der Zwischenzeit eine andere Begehren oder mit Kumpels Spass haben.
    Aber für ein paar Zeilen übers Internet über alltägliche Dinge ist sie "gut genug".

    Im anderen Fall treff ich mich regelmäßig mit einer kleinen Fee, wie ich finde:schuechte , aber ich habe das böse Gefühl, dass ich auf der Freunde-Schiene gelandet bin.

    Ich habe demzufolge keine platonische Freundin und könnte mir auch nicht vorstellen, einen weiblichen Ersatz für meine besten Kumpels zu haben.

    Vllt leben wir beide auch hinter Mond :cool1:, aber ich glaube das wir nicht die Einzigen sind, die so denken.

    Mich würde jetzt gezielt interessieren, wie Männlein und Weiblein darüber denken, vllt kann ich danach ein umfangreicheres Resumee ziehen.

    Danke euch
    Marco
     
    #1
    MarcoAusBerlin, 21 Oktober 2006
  2. MarcoAusBerlin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    300
    101
    0
    Single
    Hat sonst keiner ne Meinung zu meiner These :grin:
     
    #2
    MarcoAusBerlin, 21 Oktober 2006
  3. Somebody's love
    Benutzer gesperrt
    157
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke, dass es häufig so ist, dass sich in einer platonischen Freundschaft zwischen Mann und Frau einer der beiden etwas mehr verspricht. Das muss allerdings nicht zwingend der Mann sein, ich bin gerade in der umgekehrten Situation.
    Trotzdem glaube ich, dass so eine Freundschaft schon funktionieren kann, wenn man ehrlich über alles spricht und sich auch schon lange kennt. Komplizierter ist es aber auf alle Fälle; und wenn sich einer verliebt, dann wirds auch mit der Freundschaft schwierig. :ratlos:
     
    #3
    Somebody's love, 21 Oktober 2006
  4. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hab einen sehr engen platonischen Freund und einer, der dabei ist, genau das zu werden. :-p Mit beiden verstehe ich mich total gut, beide passen nicht ein einziges bisschen in mein Beuteschema und ich treffe beide total gerne... Sie gehören zu meinen engsten, besten und vertrautesten Freunden; ich würd mit ihnen wohl über alles reden. Aber Beziehung?! Neeeeeeee...

    Ich weiß, dass beide auch so über mich denken. Sie mögen mich als Freundin, aber nicht als "mehr".

    Hab aber auch schon erlebt, dass Freundschaften kaputt gingen, weil einer mehr wollte. Merkwürdigerweise war es bei mir bisher immer der MANN, der mehr wollte, nie ich... :ratlos:
     
    #4
    SottoVoce, 21 Oktober 2006
  5. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Hi MarcoAusBerlin:smile:

    Ich bin mirnicht sicher, ob es das gibt. Ich habe einige Kumpels und es klappt recht gut, aber mehr so innerhalb der Clique, weißt du was ich meine?
    Einen freund, mit demich auch alleine was mache und nur platonisches Interesse hab*überleg*...
    hm ja schon! Zum Weggehen oder so. ABer meist wollten dir Jungs dann mehr..

    Jetzt noch eine Frage an dich:
    Du hast geschrieben, dass du keinMädel als kUmpel brauchst, weil du in der Zeit mit deinen Kumpels Spaß haben kannst...
    Meinst du also, man kann mit einem Mädchen-Kumpel weniger Spaß haben als mit Jungs?
     
    #5
    Kimberly, 21 Oktober 2006
  6. lucky-baby
    lucky-baby (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Hey!
    Ich bin auch der Meinung, dass es rein platonische Freundschaften gibt und dass sie funktionieren. Allerdings ist mir bei Freunden aufgefallen, dass das besster klappt, wenn beide vergeben sind.
    Aber ich muss auch gestehen, dass es zwischen meinem besten Freund und mir scheinbar genau deshalb gerade kaputt geht, weil er sich mehr erhofft (hat) :cry:
    Liebe Grüße, lucky-baby
     
    #6
    lucky-baby, 21 Oktober 2006
  7. DeRChallenGeR
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi,
    platonische Freundschaft ist doch vom Prinzip her sowas wie "beste Freunde-/Kumpelbeziehung" :zwinker: Klar gibts die, hab auch ne beste Freundin, die ich seit ewigkeiten kenne, die gut aussieht, aber von der ich nie mehr wollen tät, und umgekehrt isses genauso :zwinker: Wir reden viel und oft, haben keine Geheimnisse und verstehen uns super :smile: Meinst sowas!? :zwinker:
     
    #7
    DeRChallenGeR, 21 Oktober 2006
  8. MarcoAusBerlin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    300
    101
    0
    Single
    @Kimberly:
    Also ist es eine Bestätigung, dafür das Männer keine platonischen Beziehungen ham können/wollen, sie wollen ja mehr :zwinker:
    zu deiner Frage:
    1. also bei uns ist es so, dass sobald ein mädchen anwesend ist, der Umgangston in der Gruppe sich sowieso ändert, man verwendet keine Kraftausdrücke mehr und so weiter.
    2. außerdem bezog sich das auf ein Date zu zweit, ich habe Spass mit meinem Schwarm weil ich mir was erhoffe.
    Kanns mir nicht vorstellen, mit irgendeiner ähnlich Spass zu ham wie mit Kumpels, es sei denn sie ist ein tierisches Mannsweib, wo man(n) sich benehmen kann wie er will.

    @lucky-baby
    das ist richtig, wenn man vergeben ist, ist man treu und hoffentlich in seiner Beziehung zufrieden.

    @DeRChallenGeR
    wenn das so is dann ist es so, aber ich frage mich, ob sie auch deine beste freundin wär, wenn sie weniger gut aussehen täte...
     
    #8
    MarcoAusBerlin, 21 Oktober 2006
  9. nEmO_
    Verbringt hier viel Zeit
    64
    91
    0
    Single
    ich teile deine meinung.
    ich denke es gibt nur sehr sehr wenige männer, die eine gute freundschaft mit einer frau pflegen würden, wenn sie sie nicht auch
    als potentielle beziehungspartner sehen würden.
    Off-Topic:
    *schüttel* ich hass diese rumge"würde"...


    ich selbst könnt mir kaum vorstellen, mich immer und immer wieder mit nem mädel zu treffen, ohne da gewisse hintergedanken zu haben.
    naja man soll ja nicht von sich auf andere schließen aber...
    ich geh davon aus, das ist bei den meisten kerlen so.
     
    #9
    nEmO_, 21 Oktober 2006
  10. Kleine Wolke
    Verbringt hier viel Zeit
    603
    101
    0
    Single
    Bin auch der Meinung das es sowas gibt, bin auf dem besten Wege diese Grad aufzubauen.

    Aber mal im Ernst, mein (platonischer) :zwinker: Freund, ist bei mir genauso wie zu anderen Kumpels, er ändert nicht seine Ausdrucksweise oder sonst was, und das ist auch nicht Sinn und Zweck einer Freundschaft.
     
    #10
    Kleine Wolke, 21 Oktober 2006
  11. MarcoAusBerlin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    300
    101
    0
    Single
    auch wenn ich gefahr laufe, dass es vllt wirklich so sein sollte, er tut dies, da bin ich mir sicher :zwinker:
     
    #11
    MarcoAusBerlin, 21 Oktober 2006
  12. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single
    ich stimm marco zu :zwinker:
    solche freundschaften sind geschwätz,und wenn es sie gibt,dann nicht allzu lange. hab grade auch wieder welche hinter mir nach 9 monaten "freundschaft" . verläuft doch eh wieder auf kumpelschiene oder jemand verknallt sich.
     
    #12
    MrEvil, 21 Oktober 2006
  13. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Muss aber nicht immer so sein. meine beste Freundschaft läuft nun schon seit zweieinhalb jahren - kein Ende abzusehen. :zwinker:
     
    #13
    SottoVoce, 21 Oktober 2006
  14. Angie25
    Angie25 (35)
    Benutzer gesperrt
    88
    91
    0
    nicht angegeben
    Bin da auch skeptisch. Bei mir hat sich schlussendlich immer rausgestellt, dass männliche (gute) Freunde eigentlich mehr von mir wollten (und sei es nur Sex :zwinker: ). Weniger feste Freundschaften funktionieren, aber da sieht man sich ja auch nicht ständig und so.

    Hab irgendwie das Gefühl, dass viele Männer gerade dann zu "Zuhöreren" und "Tröstern" etc. werden, wenn sie was von der Frau wollen. Frau versteht das dann aber oft als "er will eine Freundschaft mit mir, er versteht mich..."

    Männer, korrigiert mich, wenn ich falsch liege :smile:
     
    #14
    Angie25, 21 Oktober 2006
  15. benji
    benji (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    146
    103
    9
    Single
    Na ja, wenn du richtig liegen würdest müsste ich 3/4 meiner Freunde über bord werfen, da ich im generellen einfach mit mädchen besser auskomme als mit männern. Und darunter sind auch frauen, die ich (rein äußerlich) auch als anziehend ansehen könnte. Immerhin war ich auch mal in eine wirklich gute freundin verliebt, was jetzt nicht mehr so ist, und ich immer noch verdammt gut mit ihr auskomm. Oder auch sonst einfach mit freundinnen, ich weiß nicht, ich find einfach das frauen angenehmer sind, gibt weniger idioten darunter (scheint mir zumindest so.)
    Ich kann mit ihnen über alles reden, bin für sie da (wie auch männ freunde), wenn sie in der patsche stecken, kann rumalbern,... nicht viel anders als mit typen. Also vll gehör ich ja wirklich zu ner minderheit, aber es funktioniert.
     
    #15
    benji, 21 Oktober 2006
  16. FatalErroR
    FatalErroR (26)
    Benutzer gesperrt
    101
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich denke schon dass es solche platonischen Freundschaften gibt. Eine (platonische) Freundin kenn ich schon seit 1 Jahr, oder vielleicht sogar noch länger. Aber bei uns kommt / kam bisher (wodurch meine Meinung natürlich wieder in Frage gestellt werden kann) auf die Idee, sich zu verknallen oder so. Das ist halt einfach so wie in einer Freundschaft mit nem Kumpel, da macht es keinen Unterschied ob das jetzt Männlein oder Weiblein ist.

    Allerdings denke ich nicht, dass es Sinn macht, wenn man (wie auf der ersten Seite, ziemlich mittig erwähnt) jedesmal, wenn diese Freundin mit einem ausgeht o. Ä. den Umgangston ändert. Dadurch verstellt man sich doch nur, und zeigt nicht wie man wirklich ist. Es sei denn, durch den normalen Umgangston würden sofort alle vor dir weglaufen, das wär dann aber ein anderes Thema...

    So far,
    FatalError
     
    #16
    FatalErroR, 21 Oktober 2006
  17. Wetterhexe
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    meiner meinung nach gibts sie nicht.

    die these dass sich bei einem gefühle entwickeln ist halt sehr wahrschienilch.

    aber noch nicht mal wenn das geschieht, ist man sich irgendwann so vertraut dass man anfängt zu kuscheln... und dann gehts schnell nen schritt weiter... auch wenns nur auf köprerlicher ebene bleibt....


    platonisch ist es dann nciht mehr
     
    #17
    Wetterhexe, 22 Oktober 2006
  18. MarcoAusBerlin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    300
    101
    0
    Single
    GENAU MEINE MEINUNG!!!!!

    sorry absolut kein widerspruch zu dem was ich behaupte, du warst sogar in sie verliebt :grin:, und nun biste es nicht mehr und würdest SIE IN DEINER FANTASIE IMMER VON DER BETTKANTE STOSSEN..:tongue:




    wers glaubt
     
    #18
    MarcoAusBerlin, 22 Oktober 2006
  19. dana13
    dana13 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Jetzt muss ich auch mal was dazu schreiben :smile:
    Ich habe einen besten Freund, den ich seit Jahren kenne und wir sind in jeglicher Kombination (einer Single, der andere vergeben; beide vergeben; beide Single) immer Freunde geblieben und da lief nie mehr.

    Insgesamt besteht mein Bekanntenkreis sowieso mehr aus Männern als aus Frauen. Das ist auch schon lange so; mit Männern kann man oft mehr Spaß haben, finde ich :smile: Ist irgendwie alles lockerer, spontaner und bei mir im Umfeld sind die Männer auch wesentlich unternehmungslustiger...

    Bei meinen Bekannten benimmt sich auch jeder, wie er will; ich verlang doch nicht, dass mich alle wie ein rohes Ei behandeln. Deswegen bin ich übrigens kein Mannsweib:tongue:
     
    #19
    dana13, 22 Oktober 2006
  20. normallyinsane
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    doch, das gibts wirklich!

    auch wenn du recht hast, dass die meisten männer sich auch von solchen treffen was versprechen und sich für sexuell-paarbez. unattraktive frauen gar nicht interessieren bzw sich gar nicht mit ihnen treffen wollen, wird das umgekehrt z.t. sicher auch so sein, aber bei mir war es eigentlich schon immer anders, eben dass ich mich auch mit für mich völlig unattraktiven frauen gern getroffen habe oder zb mit meiner ex von der ich wirklich überhaupt kein bisschen mehr was in diese richtung will (hab ja schon erfahrung wie ne paarbeziehung mit ihr ist, nein danke!) und auch sonst müssen männer nicht immer nur (sekundär) an das eine denken, wenngleich es bei vielen leider doch so ist und somit oft alle unter einen kamm geschert werden, wobei mich dieses vorurteil schon die eine oder andere freundschaft gekostet hat, weil entweder sie, ihr freund oder die umgebung meinten, wenn wir beide uns verstehen müssen unsere hormone natürlich gleich aufeinander fliegen bzw die überhand gewinnen. das war sehr ärgerlich, ich ärgere mich noch immer sehr darüber und sehe es nicht ein, wieso ein dummes vorurteil mich eine freundschaft kosten soll???

    scheiss gesellschaft.... aber da schweife ich mal wieder völlig ab! *g*
     
    #20
    normallyinsane, 22 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Platonische Freundschaft gibt
Zaerials
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 April 2015
17 Antworten
Mirella
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 März 2014
11 Antworten
JRC
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juni 2003
30 Antworten
Test