Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Polizei von Chicago veröffentlich Bilder von Freiern

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von User 16351, 23 Juni 2005.

  1. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Die Chicagoer Polizei veröffentlicht nun Bilder und Daten von verhafteten (= noch nicht verurteilten) Freiern, Prostituierten und Zuhältern.
    Bürgermeister Richard Daley: "Und wenn sie verhaftet werden, wird es jeder wissen: ihre Frau, ihre Kinder, ihre Familie, Nachbarn und ihr Arbeitgeber."
    In der Stadt hängen Plakate mit dem Hinweis auf die Internetseite.

    Prostitution und deren Inanspruchnahme ist in fast allen Staaten der USA strafbar. Durch diese Maßnahme soll der Prostitution weiter einhalt geboten werden.

    Es ist eine gängige und gesetzlich erlaubte Maßnahme in den USA Informationen über Sexualstraftäter im Internet zu veröffentlichen.

    [Quelle und Originaltext: http://www.heise.de/newsticker/meldung/60934]
    ___________________________________________________________________

    Meine Meinung:

    Land of the free = Meinungsfreiheit vor Menschenwürde?
    Die Folgen dieser menschenrechtsverachtenden Maßnahme sind für mich:

    Weniger Prostitution und weniger Inanspruchnahme der selben.
    Aber wohin wird sich der "Überdruck" entladen? Auf die Ehefrau, die schon lange keine Lust mehr hat? Eine fremde Frau? Ein fremdes Kind? Das eigene?
    Das Verbot der Prostitution ändert nichts am Grundbedürfnis der Männer die diese Dienste in Anspruch nehmen.

    Beim derzeitigen Verfall des Datenschutzes (Zahlst du für 0,1% Bonuspunkte mit Paybackkarte und erzeugst einen jahrelangen Datenberg, der exakt nachverfolgen lässt, wann du wo Unterhosen gekauft hast? Freust du dich schon auf den biometrischen Reisepass? Telefoniert du schon über VoIP, so dass die Verfolgung deiner Gesprächdaten noch einfacher wird?) befürchte ich eine ähnliche Entwicklung in Deutschland, da man mit dem fadenscheinigen Sicherheitsargument, wissen zu können, ob die eigenen Kinder neben Sexualstraftätern aufwachsen, genug ängstliche Kleinbürger dazu bringen kann, immer weiter auf Ihre Menschenrecht zu verzichten.
    Aber wer glaubt, dass sich der Topterrorist, der ja mit dem Sammeln dieser Daten gefunden werden soll (...was, ihr habt keine furchtbare Angst vor Terror?...) nen Biometrischen Reisepass besorgt und durch die EU schippert, hat sie nicht mehr alle.

    Lasst euch von niemandem erzählen, dass vermeintliche Sicherheit wichtiger ist als die Menschenrechte, für die Generationen gekämpft haben und gestorben sind.
    Wir hatten schon einmal eine Zeit, in der Menschen gelbe Sterne tragen mussten...Selbst ein begangenes Verbrechen rechtfertigt keinen solchen Eingriff in die Menschenwürde...

    Sollte sich hier eine amerikanische Handhabung -wie von mir befürchtet- durchsetzen, werde ich in diesem Land zum Steineschmeisser.
     
    #1
    User 16351, 23 Juni 2005
  2. maja_bee
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich verstehe deine kontra-punkte und finde sie nachvollziehbar, dennoch finde ich es gut.

    wenn mein mann zu prostituierten gehen würde, würde ich ihn verlassen wollen könnte das aber nicht weil ich es nicht wüsste und wäre wohl ewig mit ihm zusammen (oder so) denn erzählen würde es mir ja nicht.

    und zu den männlichen bedürfnissen:

    verdammt noch mal, die sollen sich beherrschen!

    Nur weil ein mann meint er könnte jetzt den "ach so großen" druck nicht mehr länger aushalten und dann zu einer armen drogenabhängigen oder aus osteuropa importierten frau, oder schlimmer noch auf den baby-strich geht-

    dann soll er auch dazu stehen, dass er gern für 30$ einen wegsteckt.

    außerdem hat der liebe gott den männern zwei wundervolle hände geschenkt, und das sogar ganz kostenlos.

    ich finde prostitition ganz widerlich und hoffe dass ich nie nie nicht mal unbewusst mit jemandem schlafen werde der mal bei einer prostituierten war... uäh, mich schüttelt schon der bloße gedanke
     
    #2
    maja_bee, 23 Juni 2005
  3. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Dieses Bedürfnis nach Gewissheiut zählt aber nicht mehr als die Menschenwürde.

    Deshalb bin ich für Legalisierung der Prostitution und die vollständige rechtliche Anerkennung dieses Handwerks. Mit Krankenkasse, Rentenversicherung etc...
     
    #3
    User 16351, 23 Juni 2005
  4. mad550
    mad550 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    vergeben und glücklich
    datenschutz steht in meinen augen auch über allem. egal was die umstände sind. wir leben ja nicht 1984. für mich ist das ein thema wo ich nicht darüber diskutieren kann. ich verachte menschen die mich in meiner freiheit einschränken wollen. ich kann immer noch selber entscheiden ob ich eine frau (oder ein mann, gibts ja auch) für sex bezahlen will oder nicht. ich will selbst entscheiden ob ich drogen nehmen will - jugendschutz bei droken ok, aber sonst - NEIN!

    ps. ausser thc konsumier ich nix! es geht mir um den grundsatz entscheid nicht um mich persönlich!
     
    #4
    mad550, 24 Juni 2005
  5. Standbye
    Standbye (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    Verheiratet
    Totaler Schwachsinn.

    Die Leute wurden nur Verhaftet, sie sind noch lange nicht rechtskräftig verurteilt.

    Ich stell mir das ganz toll vor. Ich werd verhaftet weil ich z.B. verwechselt wurde, hab ein super Alibi etc. Trotzdem glaubt am nächsten morgen jeder der mich kennt ich bin ein vergewaltiger

    Ganz tolle idee.
    Leben fürn Arsch
    Beruf fürn Arsch.
    Ich bin begeistert
     
    #5
    Standbye, 24 Juni 2005
  6. maja_bee
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also wieso geht er denn zu einer prostituierten wenn er sich so schämt?
    Also Menschenwürde ist viel zu großer Name als dass es hierher passt, ihm wird ja nichts genommen, wenn er ein erwachsener mensch ist sollte er zu seinen Taten stehen können. Außerdem ist es ja in den USA rechtswidrig käuflichen sex zu haben.

    Was sagst du dazu wenn sie das hier in deutschland mit Kinderschändern machen würden? Fotos von ihnen veröffentlichen, wenn ich kinder hätte wüsste ich gerne dass ein nachbar dreimal vorbestraft wegen Kinder-Missbrauchs ist und ihn nicht mal eben eine tunde auf mein Kind aufpassen lassen, weil ich noch mal kurz einkaufen muss oder so.

    Möchte nicht wissen, wieviele männer ihre frauen schon mit irgendwas angesteckt haben, nur weil sie extra ohne gummi sex haben wollten und dafür noch was vom haushaltsgeld obendrauf gelegt haben...

    Und was sagst du zum Menschenhandel? Dass Frauen hier importiert werden mit falschen Versprechungen, nur damit West_europäer ganz billig mal zum Zug kommen? das nenn ich sogar vergewaltigung, denn das war ja nicht nach ihrem willen


    noch eine frage, weil sonst hier nur männer geantwortet haben, die auch noch dagegen waren- auch schon mal käuflichen Spaß gehabt?

    und wenn ja, warum würdet ihr nicht wollen dass das irgendjemand erfährt, wenn es doch eine ganz normale Dienstleistung ist, wie sich die nägel machen lassen...

    und wenn nicht- dann habt ihr ja nichts zu befürchten

    ich war mal in berlin und da sind wir mit dem auto an insgesamt drei straßenstrichs vorbei gekommen rund um den Bahnhof, und welchem mann dieses elend anmacht, der muss nicht ganz in Ordnung sein (und da haben viele autos angehalten!)
     
    #6
    maja_bee, 24 Juni 2005
  7. Hüpfgemüse
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    nicht angegeben
    also wenn schon, denn schon!!!
    ihre recherche lässt sehr zu wünschen übrig...
    bitte klicken sie hier!

    hochachtungsvoll
    hüpfgemüse
     
    #7
    Hüpfgemüse, 24 Juni 2005
  8. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Da hat aber jemand Angst betrogen zu werden, *heiligsblechle*

    Ich sehs wie Standy: Sowas ist schlichtweg Rufmord in dem Stadium. Aber in dem Punkt haben die Amis ja sowieso einen an der Klatsche, wie kann man um Prostitution nur so einen Wind machen.. Wenns um rechtskräftig verurteilte Kinderschänder ginge, wärs ja noch diskussionswürdig, aber das..

    Mir ists übrigens völligst wurst wer schon mal bei einer Prostituierten war und wer nicht *schulterzuck* Und ich brauch auch keine "Täterlisten" um meine noch-nicht-Ehegatten des Ehebruchs überführen zu können - ich vertraue ihm.
     
    #8
    User 505, 24 Juni 2005
  9. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Weil er Sex möchte?

    Und wer wie öffentlich!!! zu seinen Taten zu stehen hat, und so in seiner Würde verletzt wird, bestimmt der Staat? Guck dir die Würstchen doch mal an, die in dem Link auf die Chicagoer Polizeiseite zu sehen sind. Wenn das nicht gegen die Würde geht, weiß ich nicht, was mit deinem Rechtsempfinden ist. Man kann doch nicht gleiches mit gleichem bestrafen...
    Also folgt auf eine Verurteilung mit ihren Konsequenzen des Strafvollzuges, Bewährungsstrafe, Geldstrafe auch noch der Rufmord und die ÖFFENTLICHE Anprangerung? Wir leben NICHT im Mittelalter und moderne Rechtssysteme sehen eine derartige VERACHTUNG -und das ist es, was diese Maßnahme darstellt- als Bestrafung nicht vor.

    Wenn das hier Tagesordnung wird, wandere ich aus, oder fange an subversiv gegen die Menschen zu arbeiten, die die Kleinbürgerliche Angst zu zwecken der totalen Überwachung missbrauchen und die Würde des Menschen hinter das Allgemeinwohl stellen. (sowie in der vor Kurzem aktuellen Folterdebatte)

    Die Seite www.pimpernde-koks-politiker.de läuft dann auf meinen Namen, und ich bin mir sicher, dass sich ne Menge Prostituierte und Dealer finden, die für genügend Geld mehr als vernichtende Informationen preisgeben.


    Das können Frauen auch.

    Das Thema ist nicht Menschenhandel oder unwürdige Arbeitssituation etc.
    Nur weil Prostition illegal ist, heißt das nicht, dass sie automatisch unter Menschenverachtenden Umständen erfolgen muss. Das eine bedingt das andere nicht.
    Deshalb Legalisierung->rechtliche Anerkennung dieses Berufes mit allen Pflichten und Begünstigungen.
    SO löst man das Problem. Nicht über eine verachtende Darstellung der Freier.
    Eine Menschenrechtsverletzende Situatioen durch eine andere menschenrechtsverachtende Maßnahme lösen zu wollen klingt für mich doch mehr als paradox...

    Nur weil die Situation der Prostituierten schlecht ist, muss den Freiern die Würde genommen werden?
    Auge um Auge ist KEIN vertretbares Prinzip. Um derartigen menschenverachtenden Maßnahmen entgegenzuwirken, haben wir ein Strafrechtssystem entwickelt, was ohne Verletzung der Menschenwürde auskommt.

    Ausserdem:
    Die Würde des Menschen ist unantastbar. Dagegen kannst du dich mit keinem Argument wehren.
    Wenn du jetzt fragst, was mit der Würde der Prostituierten ist, muss ich sagen: Nix. Ihre Würde wird durch eine andere Verletzung nicht wider hergestellt.

    Außerdem ist dieses Grundrecht keines, auf das sich die Prostituierte gegenüber ihrem Menschenhändler berufen kann, da es lediglich ein Abwehrrecht gegen den Staat ist.

    Niemand verwirkt seine Menschenwürde.
     
    #9
    User 16351, 24 Juni 2005
  10. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    @ Good'n evil

    Kann mich deiner Meinung nur in allen Punkten anschließen.

    Wenn einer meint er müsste zu Prostituierten gehen dann soll er das tun. Finde ich allemal besser, als wenn er eine Frau/Kind mißbraucht. Ich hätte weniger ein Problem damit wenn mein Mann zu einer Prostituirten ginge, als wenn er eine feste Affaire beginnen würde.

    @ maja bee

    Männer die Liebe käuflich erwerben mit Kinderschändern zu vergleichen ist schon fast dreist.
    Und warum soll die ganze Öffentlichkeit das wissen? Trittst Du es breit wann Du mit wem, wo und wie Sex hast und warum? Wenn es doch nichts schlimmes ist dann könnte man das doch auch überall veröffentlichen? Prostitution ist das älteste Gewerbe der Welt und damit es den Prostituirten besser geht sollte man das Ganze legalisieren. Und nicht alle Prostituirten sind Osteuropäerinnen die hierhin entführt wurden, es gibt durchaus auch welche die das aus Spaß an der Sache machen.

    Wir leben hier ja schließlich nicht mehr im Mittelalter.
     
    #10
    Toffi, 24 Juni 2005
  11. Hüpfgemüse
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    nicht angegeben
    was haben wir denn da? einen kleinen weltverbesserer etwa???

    bitte machen sie sich doch die arbeit und verfolgen sie den von good'n'evil angegebenen quelllink, dann sollte sich für einige von ihnen der sachverhalt etwas schlüssiger darstellen. vergessen sie bitte nicht auch die im ogrinaltext verlinkten beiträge zu lesen, weil der eigentliche hammer dort erst kommt.

    das was sie hier anprangern ist doch kinderkacke. sie scheinen mir ganz schön oberflächlich werter herr evil. lesen sie sie schon mal steine auf, die sie dann nach mir werfen können.

    hochachtungsvoll
    hüpfgemüse
     
    #11
    Hüpfgemüse, 24 Juni 2005
  12. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @Hüpfgemüse:

    Ich verstehe nicht, welche Punkte ich vergessen habe, die zu einer "schlüssigeren" Darstellung führen sollen. Es wäre daher nett, wenn du sie mir aufzeigen könntest, damit ich die Schwachpunkte meiner Darstellung erkennen kann.
    Auch weiß ich nicht, inwiefern die von dir verlinkte Seite mit den Fotos einen Widerspruch zu meinen Ausführungen aufzeigen kann.
    Auch in den im Originaltext verlinkten Quellen lässt sich nichts derartiges erkennen.

    Und was bitte ist mit Oberflächlichkeit gemeint?

    Und wann soll ich Steine auf dich werfen?

    Fragen über Fragen...

    G'n'E
     
    #12
    User 16351, 24 Juni 2005
  13. maja_bee
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    boah mann!

    NIEMALS NIE habe ich männer die zu prostituirten gehen mit kinderschändern verglichen, das möchte ich mal klarstellen! Ich habe lediglich gefragt was ihr davon haltet wenn es bei einem solchen Fall (Kindesmissbrauch) veröffentlicht würde.

    und die tatsache dass niemand auf diese frage antwortet... ist auch ne antwort. Menschen die anderen gewalt (sexuelle oder körperliche) gewalt antun können von mir aus gut und gerne an ihrem "guten Ruf" gepackt werden, ich fänds sogar gut. und anschauen würde ich mir die bilder auch.

    und wenn man sich die männer vom link ansieht, kann ich mir nicht vorstellen dass eine frau freiwillig sex mit ihnen gehabt habt, aber das ist wohl mein subjektives empfinden.

    und wenn da jemand (weiß gerade nicht wer) sagt es ist besser männer gehen zu prostituierten als dass sie sich das/die nächstbeste kind oder frau von der straße schnappen... na dann gute nacht. Derjenige csheint genauso wenig von freiern zu halten, da er ein gros von ihnen auch für lustgesteuerte triebtäter hält, die dann halt spontan von prosti auf kind/frau von nebenan im wahrsten sinne des wortes umspringen muss.

    ich finds schön für euch, dass ihr hier in einem land lebt in dem die Würde von Tätern, Lügnern und Betrügern über der der Opfer steht (auch wenn s nur die Freundin ist die beschissen wurde...)
    ich hoffe dass euch nie was dergelichen passiert, mir inbegriffen denn da ich jetzt die meinung der großen öffentlichkeit kenne werde ich nun noch mehr aufpassen müssen...

    und natürlich weiß ich auch, dass auch frauen betrügen aber das thema war hier prostitution und da liegen die männer noch deutlich vorn.

    und wenn du meine angst aus kleinbürgerlich bezeichnest, dann finde ich das ignorant und arrogant, denn es ist nur natürlich dass man sein recht auf körperliche unversehrtheit z.B. so gesichert wie möglich sehen will, aber da scheinst du ja erhaben drüber zu stehen. oder du hattest noch nicht das problem dass du hintergangen worden bist und ohne eigene schuld einen aids-test machen musstest. ich kann in zukunft gerne auf derartiges verzichten und finde es nunmal keine lappalie wenn jemand mit meinem leben spielt ohne mich zu fragen
     
    #13
    maja_bee, 25 Juni 2005
  14. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1. Was redest du die ganze Zeit von (Sexual-)Straftätern???
    Es geht hierbei um NICHT verurteilte, lediglich festgenommene Freier und Prostituierte!

    2. Wir Leben eben nicht in einem Land, in dem die Würde von Tätern über der WÜrde des Opfers steht.

    WIR LEBEN IN EINER RECHTSORDUNG, IN DER JEDER DIE GLEICHE WÜRDE HAT UND DIESE NICHT VERWIRKEN KANN.
    UND DEIN KONZEPT NIMMT MENSCHEN EBENSO DIE WÜRDE, WIE ES DIE TÄTER MIT IHREN OPFERN GEMACHT HABEN.

    Damit stellst du dich moralisch mit dem Täter auf eine Stufe. Rache, Auge um Auge...ekelhaft.
     
    #14
    User 16351, 25 Juni 2005
  15. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    @maja bee also scheinbar können wir nicht einer meinung sein...

    also ich finds mal ne riesen sauerei, das verdächtige hier leiden müssen. den es gibt nen spruch unschuldig bis eine schuld erwiesen ist, und das kann nur ein gericht oder in den usa eben eine jury.
    nebenher find ichs pervers das hier ein doppeltes urteil gefällt wird, gefängnis + lebenslanger ausschluss vom gesellschaftsleben, weil sexualstraftäter in den usa eben "gebrandmarkt" werden.

    Das widerspricht meinem rechtsverständniss wonach ein verurteilter wenn er seine strafe verbüst hat wieder mit der gesellschaft im reinen ist.

    aber auf rechtstaatlichkeit kann man wohl nicht hoffen.

    achja ich verteidige damit keinesfalls sexualstraftäter, wobei ich mal prostituierte und freier da ausenvorlass weil das doch auf freiwilliger basis ist. nur find ich man sollte sich an geltende gesetze halten, weil man sonst nicht besser ist als ein verbrecher.
     
    #15
    Reliant, 25 Juni 2005
  16. maja_bee
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    naaa gut, lieber reliant- aber da du mich ja jetzt kennst und weisst dass ichs nicht böse meine aber mir meine meinung trotzdem nicht verkneifen kann:

    vielleicht könnt ihr das als männer nicht nachvollziehen, wie Prostitution in dem Kopf von einem mädchen aussieht. FURCHTBAR. :kotz:

    Und das wird es wohl auch immer bleiben, wollte ich nur mal gesagt haben.
     
    #16
    maja_bee, 27 Juni 2005
  17. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    da hab ich auch gar nix dagegen. aber trotzdem finde ich das man menschen nicht vorverurteilen sollte, weil sonst kann man auch sagen das alle schwarzen drogendealer sind, alles skins nazis und alle metalheads gerne kinder fressen und kirchen anzünden.

    und hast du dich schon mal mit ner prostituierten unterhalten? also ich hab das mal gemacht (nur unterhalten weil für 200€ die nacht bin ich zu pleite) und die hat gemeint das ihr der jetzige job wesentlich besser gefällt als der früher als krankenschwester.

    und mal nebenher kann man auch viele frauen die nen ons machen faktisch als prostituierte bezeichnen, weil sies nur machen um nähe und zärtlichkeit zu spüren. das ist halt ne andere form von bezahlung.
     
    #17
    Reliant, 27 Juni 2005
  18. maja_bee
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    nein, ich hab noch mit keiner gesprochen- ich kenne nur rein äußerlich welche vom straßenstrich, und die sehen gar nicht gut aus.

    :eek: ONS-Frauen = faktisch PROS... ????
    mannomann, lieber el reliante- ich fürchte da reicht ein ganzes oder unser beider Leben nicht aus, damit wir das hier ausdiskutiert bekommen.

    Bei nem ONS schläft man mit jemanden weil er einem gefällt und weil man ihn scharf findet, bei ner Prostituierten darf fast jeder, egal wie er aussieht hauptsache dickes Portemonnaie. das ist der unterschied.
     
    #18
    maja_bee, 27 Juni 2005
  19. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    es gibt nen studien das viele frauen eigendlich keine ons mögen es aber trotzdem tun, nicht wegen dem sex sondern wegen der aufmerksamkeit und dem kurzen moment der zärtlichkeit danach. emotionale prostitution. ich kenne auch frauen die nur mit typen reden die ihnen was ausgeben. ist auch ne art von prostitution, nur halt ne edelprostituierte.

    was anderes ist natürlich sex wos um sex geht. da stimm ich dir schon zu.
     
    #19
    Reliant, 28 Juni 2005
  20. Hüpfgemüse
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    nicht angegeben
    ich finde den originalartikel und die richtung, in die sie die diskussion lenken wollten, sind leider nicht miteinander zu vereinbaren. ihre intension verstehe ich sehr wohl. allerdings finde ich ihre überleitung nicht gelungnen, wenn nicht gar grottenschlecht.

    hochachtungsvoll
    hüpfgemüse
     
    #20
    Hüpfgemüse, 28 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Polizei Chicago veröffentlich
men
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
6 Dezember 2013
8 Antworten
men
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
29 Januar 2013
3 Antworten
carbo84
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
15 Dezember 2007
30 Antworten
Test